TREKOLOGY Wanderstöcke

Test 02/2020

  • TREKOLOGY Wanderstöcke - front
  • TREKOLOGY Wanderstöcke - detail
  • TREKOLOGY Wanderstöcke - gewinde
  • TREKOLOGY Wanderstöcke - griff
  • TREKOLOGY Wanderstöcke - griff2
  • TREKOLOGY Wanderstöcke - klein
  • TREKOLOGY Wanderstöcke - klemme
  • TREKOLOGY Wanderstöcke - laenge
  • TREKOLOGY Wanderstöcke - reisverschluss
  • TREKOLOGY Wanderstöcke - schnalle
  • TREKOLOGY Wanderstöcke - spitze
  • TREKOLOGY Wanderstöcke - splint
  • TREKOLOGY Wanderstöcke - tasche
Testsiegel: TREKOLOGY Wanderstöcke, Testnote 2.3

zuletzt aktualisiert: 11.02.2020, 15:27

Wir testen unabhängig. Askgeorge.com verwendet Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen Link, erhalten wir ggf. eine kleine Provision.

Alle Bewertungskriterien im Detail:

Ergonomie 25%
Benutzerfreundlichkeit 25%
Lautstärke beim Aufsetzen 20%
Stabilität 15%
Gewicht 15%
Getestet von: Elisabeth

Elisabeth

Produkttesterin

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die TREKOLOGY - Wanderstöcke einen sehr stabilen Eindruck machen, allerdings durch die Steifheit dazu neigen während des Aufsetzens zu vibrieren. Auch die Gummipuffer haben kaum zu Unterschieden geführt, da diese recht hart sind und es auf härteren Untergründen klackert. Die Stöcke sind ansonsten leicht einzustellen und bieten Längen zwischen 100 und 135 cm. Die Griffe sind angenehm in der Hand und die Handschlaufen scheuern nicht und schmiegen sich gut an. Beim Verstellen der Handschlaufen muss man allerdings darauf achten, den Splint nicht herauszuziehen.

Vorteile

  • Leichtes Verstellen der Länge
  • Angenehme Handschlaufen und Griff
  • Tasche kann seitlich mit einem Reißverschluss geöffnet werden

Nachteile

  • Handschlaufensplint zieht sich beim Verstellen heraus
  • Vibrationen beim Aufsetzen
  • Lautes Klackern auf harten Böden

360° Ansicht

Mechanismus und Ergonomie sind gut. Allerdings unzureichende Gummipuffer-Federung und lockerer Handschlaufen-Splint.

Überblick

Die TREKOLOGY - Wanderstöcke werden in einem Beutel Schnalle geliefert, welcher auch als Transportbeutel verwendet werden kann. Seitlich kann man den Beutel öffnen, um besser an den Inhalt zu gelangen. Im Zubehör befinden sich:

  • Wanderstöcke
  • 2 verschiedene Gummipuffer (Schuhe und Runde Aufsätze)
  • 2 verschiedene Teller (Schlammteller und Schneeteller)

Mit anklippbaren Zwischenteilen können die Stöcke aneinander fixiert werden. Eine Anleitung, wie man die Stöcke bedient, ist beigefügt. In dieser wird der Mechanismus erklärt, eine Tabelle für die richtige Länge passend zur Körpergröße fehlt jedoch.

Die Tasche wird mit einer Schnalle verschlossen
Die Tasche wird mit einer Schnalle verschlossen

Mit einem seitlichen Reißverschluss kommt man noch leichter an die Stöcke
Mit einem seitlichen Reißverschluss kommt man noch leichter an die Stöcke

Materialien

Die Materialien sind hochwertig und wirken robust. Der Griff ist mit einem Korkbesatz versehen und ist ansonsten aus Kunststoff. Am Griff befindet sich eine Handschlaufe, die nicht gepolstert ist, aber aus einem weichen Material besteht. Nach unten hin ist der Griff mit einem Schaumstoff verlängert, sodass man in steileren Gegenden umgreifen kann und den Stock kürzer hält. Die Stangen der Stöcke sind aus Aluminium. Unten befindet sich eine Metallspitze, die von den verschiedenen Gummipuffern abgedeckt werden kann. Mit einem Gewinde können zuvor die Teller befestigt werden.

Unter dem Korkgriff befindet sich eine Griffverlängerung
Unter dem Korkgriff befindet sich eine Griffverlängerung

Mit dem Gewinde kann ein Teller auf den Stock geschraubt werden
Mit dem Gewinde kann ein Teller auf den Stock geschraubt werden

Verstellmechanismus

Verstellt werden die Stöcke teleskopartig. Man löst die Klemmen und kann den Stock verlängern. Kleine Kennzeichnungen sorgen dafür, dass der Stock nicht zu weit herausgezogen wird. Die Stöcke können stufenlos zwischen 64cm und 135cm verstellt werden und sind somit individuell einsetzbar. Möchte man zum Beispiel die Länge 110 cm einstellen, so muss man die untere Stange komplett herausziehen und dann die obere Stange auf 110 anpassen, um die Länge zu erreichen. Man verstellt bei diesem Modell also nur eine Stange, an der man die Länge ablesen kann. Die untere Stange hat keine Beschriftungen.

Die Klemmen sind stabil
Die Klemmen sind stabil

Zusammengeschoben haben die Stöcke eine Länge von ca. 64cm
Zusammengeschoben haben die Stöcke eine Länge von ca. 64cm

Ist der Stock ausgefahren, wackelt nichts und der Stock ist fest.

Zusammengeklappt sind diese Stöcke im Vergleich recht groß und haben ein Packmaß von ca. 65 x 12 x 5 cm.

Das Packmaß ist mit ca. 65 cm recht groß
Das Packmaß ist mit ca. 65 cm recht groß

Praxistest

Um die Wanderstöcke in der Anwendung zu testen, sind wir über verschiedene Untergründe gegangen, wie gepflasterter Steinboden, Asphalt, Sandwege, weicherer Wiesenboden und Hügel rauf und runter.

Das Material der Gummipuffer rutscht kaum auf Steinen ab, erst wenn der Stock zu schräg angesetzt wird.

Die Stöcke klackern auf festerem Boden und man merkt, dass sie nicht komplett steif sind. Es lässt sich dennoch gut mit den Stöcken gehen und auch bergauf ist es kein Problem. Es ist auffällig, dass je härter der Boden war, desto mehr haben die Stöcke beim Aufsetzen vibriert. Auf weichem Boden waren die Vibrationen sanfter, aber nicht komplett weg.

Die Handschlaufen sind angenehm und kratzen nicht. Es ist nicht schlimm, dass sie nicht gepolstert sind. Ein Nachteil ist allerdings, dass sich der Splint herauszieht, wenn man die Handschlaufen verstellt.

Der Splint der Handschlaufe rutscht beim Verstellen der Länge heraus
Der Splint der Handschlaufe rutscht beim Verstellen der Länge heraus

Ergonomie

Die Griffe lassen sich gut umfassen und der Kork ist angenehm an der Hand. Das Material des Griffes lässt sich etwas eindrücken. Die Längeneinstellungen sind sehr variabel und leicht anzupassen.

Der Griff lässt sich gut halten
Der Griff lässt sich gut halten

Die Länge ist leicht einzustellen
Die Länge ist leicht einzustellen

Wir haben ca. 67 Kundenbewertungen im Internet ausgewertet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass etwa 89 Prozent der Käufer zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne) sind. Teilweise (2 Sterne) oder ganz und gar unzufrieden sind ungefähr 8 Prozent der Nutzer. Die Durchschnittsnote lag zum Zeitpunkt der Auswertung bei 4,5 von 5 Sternen.

Zusammenfassung: 89% positive und 8% negative Bewertungen

Positiv angemerkt wurden folgende Punkte:

  • Angenehmes Handschlaufenmaterial
  • Klemmen halten den Stock auch bei stärkerem Abstützen in der Länge

Negativ angemerkt wurden folgende Punkte:

  • Handschlaufensplint rutscht raus
  • Deutliches Klackern auch auf weichem Boden
Hersteller TREKOLOGY
EAN 0855462008763
Höhe 133 cm
Breite 2 cm
Tiefe 2 cm
Gewicht 810 g gesamt, 275 g pro Stock
Packmaß 65 x 12 x 5 cm
Lieferumfang Wanderstöcke mit Spitzen, 2 Gummipuffer (Schuhe, Rund), 2 Teller (Schlammteller, Schneeteller)
Verpackung Beutel mit Kordelzug
Qualitätseindruck Gut
Anleitungsqualität Gut
Anleitungssprache EN
Zusatzgarantie Unbekannt
Material Stock Aluminium
Material Griff Kork
Handschlaufen Ja, verstellbar
Größenverstellbar Ja, 64 - 135 cm
Verstellmechanismus Teleskop
Ergonomie Gut, aber vibriert
Spitze Ja
Gummipuffer Schuhe, runde Aufsätze
Teller Schneeteller, Schlammteller
Gedämpftes Modell Ja, 2 verschiedene Gummipuffer
Stabilität
Benutzerfreundlichkeit
Ergonomie
Gewicht

Unser Testsieger

Alle Produkte

Wenn du dir einen Überblick über alle getesteten Produkte dieser Kategorie verschaffen willst, hilft dir unsere Übersichtsseite.

Übersicht: Wanderstöcke

Wie findest du dieses Produkt?

Fragen

Avatar
22.01.2020
Welche Größen lassen sich einstellen?
Avatar
AskGeorge.com
Man kann stufenlos Längen zwischen 64 und 133 cm einstellen.
Avatar
22.01.2020
Mit welchem System wird der Stock zusammengebaut?
Avatar
AskGeorge.com
Die Wanderstöcke werden teleskopartig auseinander gezogen und damit auch in die richtige Länge gebracht.
Avatar
22.01.2020
Vibriert der Stock beim aufsetzen?
Avatar
AskGeorge.com
Ja, vor allem auf härteren Böden spürt man Vibrationen.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken