Wir testen unabhängig. Askgeorge.com verwendet Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen mit markierten Link oder unseren Preisvergleich, erhalten wir ggf. eine kleine Provision.

Sofortbildkamera Test - 05/2019

Unsere Testsieger sind die Fujifilm Instax SQ 6 EX D und die Fujifilm Instax Mini LiPlay Blush Gold: Beide Geräte haben ein stylisches Design, lassen sich überall mit hinnehmen und halten mit qualitativ hochwertigen Fotos schöne Momente fest. Unsere Favoriten mit der Testnote 1,6!

Wir haben für Euch 6 Sofortbildkameras getestet und dabei besonders auf die Handhabung und das Fotoergebnis geachtet.

Seit einigen Jahren erleben die Sofortbildkameras ein riesen Comeback - sie sind auf keinem Festival, auf keiner Party und auch nicht mehr beim Reisen wegzudenken. Die wohl beliebtesten Kameras aus den 60/70-er Jahren sind zurück.

Sofortbildkamera
Winner IconUnser Testsieger:
Fujifilm Instax SQ 6 EX D

Product Icon
6
Produkte getestet
Hours Icon
69
Arbeitsstunden
Reviews Icon
1032
Amazon-Rezensionen analysiert
zuletzt aktualisiert: 11.11.2019, 8:41
Testsieger Testsieger Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: Fujifilm Instax SQ 6 EX D Unser Testsieger: Fujifilm Instax Mini LiPlay Blush Gold Fujifilm Instax Mini 9 Testbericht Polaroid POP 2.0 Digital Sofortbildkamera Testbericht KODAK PRINTOMATIC Testbericht Polaroid Snap Kamera Testbericht

Fujifilm
Instax SQ 6 EX D

Fujifilm
Instax Mini LiPlay Blush Gold

Fujifilm
Instax Mini 9

Polaroid
POP 2.0 Digital Sofortbildkamera

KODAK
PRINTOMATIC

Polaroid
Snap Kamera

Vorteile
  • Sehr einfach zu bedienen
  • Sehr leicht in der Hand
  • Retro-Design
  • Gute Fotoqualität
  • Ausführliche, leicht verständliche Bedienungsanleitung
  • Viele Funktionen
  • Aufladbar mit USB
  • Schönes Design
  • Sound Funktion
  • Bilder werden nicht sofort gedruckt - auswählbar
  • Besondere Optik
  • Sehr handlich
  • Einfach zu bedienen
  • Modernes Design
  • Einfache Bedienung
  • Viele kreative Fotoeinstellungen
  • Video und GIFs
  • Mobiler Fotodrucker
  • 10 Megapixel
  • Autofokus
  • Zwei Bildmodi (Farb- und Schwarz/Weiß-Modus)
  • Während des Druckens weitere Fotos schießen
  • Einfache Bedienung
  • Modernes Design
  • Fotopapier gleichzeitig als Sticker benutzbar
  • Sehr leicht in der Hand
  • Preis pro Bild (0,50 Euro)
Nachteile
  • Teurer Film
  • Nur mit Batterie aufladbar
  • Teurer Film
  • Kamera ließ sich nicht einschalten (konnte durch einen Reset sofort behoben werden)
  • Bildqualität mäßig
  • Teurer Film (pro Bild 75 Cent)
  • Zerkratz schnell
  • App funktionert nicht immer einwandfrei
  • Befriedigende Bildqualität
  • Keine Bedienungsanleitung beigefügt
  • Zwischen Fotografieren und Ausdrucken dauert es ca. 5 Sekunden
  • Schlechte Fotoqualität
  • Kein großer Unterschied zwischen den zwei Bildmodi zu erkennen
  • Wirkt billig in der Verarbeitung
  • Sehr einfache Bildqualität
  • Keine Bedienungsanleitung vorhanden
  • Nicht selbsterklärend
  • Kein Bildzähler vorhanden
  • In den ganzen Prozessen sehr langsam
  • Extremer Blaustich
Zusammenfassung

Punktet in sämtlicher Hinsicht, vor allem mit ihrer Handhabung, verschiedenen Funktionen und Bildqualität.

Überzeugt mit vielen Funktionen, guter Bildqualität, einfacher Handhabung und schickem Design!

Ein wahrer Klassiker aus guten Gründen: Schnell und einfach macht diese Kamera nette Bilder.

Eine moderne Sofortbildkamera mit vielen Funktionen, jedoch mit einer "nur" befriedigenden Fotoqualität.

Einfach zu bedienende Sofortbildkamera, deren Fotoqualität allerdings sehr schlecht ist und keine große Auswahl an Funktionen hat.

Schönes Retrodesign, einfach in der Bedienung. Die Bildqualität ist befriedigend.

Maße Bild 62 mm x 62 mm (H x B) 47 mm x 63 mm (H x B) 47 mm x 63 mm (H x B) 70 mm x 80 mm 50 x 75 mm (H x B) 50 x 75 mm (H x B)
Bildqualität
Design
Geschwindigkeit
Handhabung
Ausstattung
Lieferumfang Bedienungsanleitung, Kamera, Trageschlaufe, Batterie, Farblinsen Kamera, USB-Ladekabel, Handschlaufe, QR-Code zum Download der App, Bedienungsanleitung Kamera, Trageschlaufe, Bedienungsanleitung Kamera, Bedienungsanleitung, Handschlaufe, Garantieheft, Micro-USB-Kabel, 3x4 Photo Border Stickers, Frame Kit Sofortbildkamera, USB-Kabel, Schnellstartanleitung Kamera, USB-Ladekabl
Zubehör Trageschlaufe, 2 CR2 Batterien Handschlaufe, USB-Ladekabel Trageschlaufe, 2 CR2 Batterien Kamera, Ladekabel, Kreative Fotorahmenpapier, Zink-Fotopapier, Bedienungsanleitung Kamera Aufladekabel Fotozinkpapier USB-Kabel, Akku (Li-ion),
Farben Verfügbar in drei Farben: Blush Gold, Pearl White, Graphite Gray Blush Gold, Elegant Black, Stone White Verfügbar in fünf Farben: Kobaltblau, Limettengrün, Flamingopink, Eisblau und Rauchweiß Blau, Gelb, Grün, Rosa, Schwarz, Weiß Gelb, Blau, Grün, Grau, Rosa, Schwarz Farbvielfalt beim Gehäuse: Blau, Lila, Rot, Schwarz, Weiß, Rosa
Material Kunststoff Kunststoff Kunststoff Kunststoff Kunstsoff Kunststoff
Breite 12,5 cm 12 cm 10,5 cm 10,2 cm 12,3 cm 250 mm
Höhe 12 cm 8 cm 12 cm 15,2 cm 7,9 cm 120 mm
Tiefe 3,5 cm 3,5 cm 6,5 cm 2,5 cm 2,5 cm 75 mm
Gewicht 393 g 254 g 380 g 426 g 199 g 213 g
Preis pro Bild 0,90 Euro 0,99 € 0,99 Euro 0,99 Euro 0,50 Euro 0,50 Euro
Druck/Entwicklungszeit 1 - 3 Minuten 12 Sekunden/ 2 Minuten 1 - 3 Minuten 60 Sekunden 40 Sekunden 60 Sekunden
Brennweite 65 - 75 mm 28 - 35 mm 60 mm 8 mm 3,4 mm
Qualitätseindruck Gut Gut Gut Gut Ok Befriedigend
Verpackung Gut Sehr gut Gut Gut Ok Befriedigend
Zusatzgarantie 2 Jahre 2 Jahre 24 Monate 24 Monate 24 Monate 24 Monate
Verarbeitung Gut Gut Gut Gut Ok Befriedigend
Amazon Bewertung
☆☆☆☆☆
★★★★★
111 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
22 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
462 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
27 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
62 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
1299 Bewertungen
Blitz Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Selbstauslöser Ja Ja Nein Ja Nein 10 Sekunden
Selfie-Spiegel Ja Ja Ja Ja Nein Nein
Anleitungssprache DE, EN, FR, IT, PL, ES EN, DE, FR, ES, TW, KO, PT, RU, IT, NL, PL, CS, SK, HU DE, EN, FR, ES, JA, KO, CS EN, FR, IT, DE, ES, PT, CZ, SL EN, DE, FR, ES Keine Anleitung vorhanden
Anleitungsqualität Sehr gut Gut Gut Sehr gut Keine Anleitung beigefügt Keine Anleitung vorhanden
Testsiegel: Fujifilm Instax SQ 6 EX D, Testnote 1.6
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Fujifilm Instax Mini LiPlay Blush Gold, Testnote 1.6
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Fujifilm Instax Mini 9, Testnote 2.2
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Polaroid POP 2.0 Digital Sofortbildkamera, Testnote 2.2
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: KODAK PRINTOMATIC, Testnote 2.6
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Polaroid Snap Kamera, Testnote 2.8
jetzt Testbericht lesen
alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

Getestete Produkte

Platz 1: Fujifilm Instax SQ 6 EX D

Testsiegel: Fujifilm Instax SQ 6 EX D, Testnote gut

Die Sofortbildkamera Instax SQ 6 EX D von Fujifilm überzeugt nicht nur mit dem einzigartigen Retrodesign, sondern vor allem durch die vielfältigen Funktionen und die gute Bildqualität. Sie ist sehr einfach in der Anwendung und lässt sich sehr gut auf Veranstaltungen oder auch Reisen mitnehmen. Ein echter Hingucker!

jetzt Testbericht lesen
Fujifilm Instax Mini LiPlay Blush Gold - thumbnail Testsiegel: Fujifilm Instax Mini LiPlay Blush Gold, Testnote gut

Platz 2: Fujifilm Instax Mini LiPlay Blush Gold

Die Sofortbildkamera Instax Mini LiPlay Blush Gold von Fujifilm überzeugt durch ihre vielfältigen Funktionen und die gute Bildqualität. Sie hat zudem ein sehr schickes Design, ist klein und kompakt und leicht in ihrer Anwendung.

jetzt Testbericht lesen
Fujifilm Instax Mini 9 - thumbnail Testsiegel: Fujifilm Instax Mini 9, Testnote gut

Platz 3: Fujifilm Instax Mini 9

Die Fujifilm Instax Mini 9 ist ein wahrer Klassiker: Diese Polaroid-Kamera gehört nicht umsonst zu den beliebtesten Sofortbildkameras. Schnell und einfach macht diese Kamera nette Bilder. Im Vergleich zu den anderen getesteten Sofortbildkameras ist die Bildqualität ganz ok.

jetzt Testbericht lesen
Polaroid POP 2.0 Digital Sofortbildkamera - thumbnail Testsiegel: Polaroid POP 2.0 Digital Sofortbildkamera, Testnote gut

Platz 4: Polaroid POP 2.0 Digital Sofortbildkamera

Die Polaroid POP 2.0 Digitalkamera ist eine digitale Sofortbildkamera, die viele verschiedene Funktionen besitzt und mit einer App verbunden werden kann. Von dem typischen Retrodesign einer Sofortbildkamera ist bei diesem Exemplar nichts mehr zu sehen. Sie ähnelt eher einem iPhone, welches auf Knopfdruck Bilder ausdrucken kann, die allerdings von der Qualität gut bis befriedigend sind.

jetzt Testbericht lesen
KODAK PRINTOMATIC - thumbnail Testsiegel: KODAK PRINTOMATIC, Testnote befriedigend

Platz 5: KODAK PRINTOMATIC

Diese Kodak Printomatic Sofortbildkamera besitzt das typische Design einer Retrokamera, kann aber mit der Fotoqualität nicht ganz so gut glänzen. Die Bilder haben meist einen Lilastich und sind häufig verschwommen.

jetzt Testbericht lesen
Polaroid Snap Kamera - thumbnail Testsiegel: Polaroid Snap Kamera, Testnote befriedigend

Platz 6: Polaroid Snap Kamera

Die Polaroid Snap Kamera überzeugt mit ihrem schönen Retrodesign und der einfachen Bedienung. Die Bildqualität ist befriedigend, aber für spontane Aufnahmen geeignet. Wer jedoch eine bessere Fotoqualität wünscht, sollte sich eine andere Sofortbildkamera anschaffen. Preis für Fotos in Ordnung.

jetzt Testbericht lesen

Fujifilm - Instax SQ 6 EX D

Testsieger: jetzt Testbericht lesen
  • Damit gute Bilder gelingen, müssen Licht und Winkel stimmen
  • Je mehr Licht, desto besser
  • Es kommt aufs Motiv drauf an
  • Personen statt Panoramen ablichten
  • Es gilt auf Details und Farbkontraste zu achten
  • Kleine Gegenstände oder Essen können durch eine Fokussierung auf die wichtigsten Ausschnitte und eine gute Farbwahl perfekt in Szene gesetzt werden
  • Die Kamera darf erst geöffnet werden, wenn die Bildkassette keine leeren Negative mehr enthält (andernfalls kann es beim Öffnen zu einer vorzeitigen Belichtung des übrigen Films kommen, der dann nur noch Weißstich statt die Motive vom Wochenend-Trip zeigt)
  • Moderne Kameras sind in der Regel sehr einsteigerfreundlich, während die originalen Polaroid-Kameras aus den 70er Jahren oft ein paar technische Kniffe haben, die es kennenzulernen gilt.
  • Auf eine saubere Linse achten
  • Moderne Polaroid-Kameras bieten die Funktion, Bilder zu verwerfen. Die altmodischen Polaroids haben dieses Feature nicht und müssen deshalb mit Bedacht bedient werden. Normalerweise können pro Film etwa 10 bis 20 Bilder gedruckt werden. Polaroid-Bilder sind mit rund 80 Cent pro Stück relativ kostspielig. Am besten wird direkt ein Multi-Pack gekauft, der mehr Blanko-Bilder enthält und damit deutlich günstiger ist
  • Farbenfrohe Bilder kommen besonders gut zur Geltung
 

Testablauf

Im Vorfeld des Tests haben wir praxisnahe Anforderungen definiert und folgende Testkriterien festgelegt:

  • Handhabung
  • Geschwindigkeit
  • Design
  • Ausstattung
  • Bildqualität

Um diese Kriterien bewerten zu können, haben wir mehrere Tests für die Sofortbildkameras definiert. Zunächst wird der Lieferumfang kontrolliert. Die Geräte werden nach Herstellerangaben vorbereitet und in Betrieb genommen.

In den Testdurchläufen werden alle vorhandenen Funktionen der Kameras überprüft. Im weiteren Verlauf werden Fotos von Personen und Gegenständen gemacht. Dabei werden die Handhabung und Benutzerfreundlichkeit der Geräte beurteilt.

Anschließend wird die benötigte Zeit zum Drucken der Fotos gestoppt. Die fertigen Bilder werden auf ihre Qualität geprüft, mit besonderem Fokus auf Schärfe und Farbe, und direkt miteinander verglichen.

Fotos und Sofortbildkamera
Wir testen verschiedene Motive, um die Bildqualität zu prüfen

Um Fehler auszuschließen, und die Belastung durch den Alltagsgebrauch zu gewährleisten, findet jeder Test in mehreren Durchgängen statt.

Die Testkriterien erhalten je nach Wichtigkeit prozentuale Anteile. Die Endnote wird abschließend objektiv mittels eines Algorithmus aus den Testkriterien errechnet.

Produktauswahl

Unsere Produktauswahl erfolgt durch die Beobachtung des aktuellen Marktes. Neben beliebten Markenprodukten nehmen wir auch Geheimtipps in unsere Auswahl auf. Kriterien wie Preis und Funktionsumfang stellen einen wichtigen Faktor für uns da. Auch durch Analyse und Auswertung von Kundenrezensionen und externen Tests (z.B. Stiftung Warentest), wird das Testfeld bestimmt.

Die Geräte werden anonym eingekauft oder uns vom Hersteller geliehen. Händler und Hersteller üben keinen Einfluss auf die Tests und unsere Wertung aus.

Sobald neue relevante Produkte auf den Markt kommen, wird unser Testfeld um diese erweitert. Die neuen Produkte durchlaufen denselben Test wie die bereits geprüften Geräte.

Stiftung Warentest prüfte im Juli 2019 ebenfalls einige Sofortbildkameras. Das Ergebnis fiel ernüchternd aus, keine der Kameras konnte ein gutes Qualitätsurteil erreichen. Von den 11 getesteten Geräten wurden acht mit “Befriedigend”, eins mit “Ausreichend” und zwei mit “Mangelhaft” bewertet.

Testsieger mit einer Bewertung von 2,7 ist die Instax Square SQ20 von Fujifilm. Den letzten Platz belegt die Polaroid Originals OneStep+ mit einer Wertung von 4,7. Die Ergebnisse setzen sich aus vier Kriterien zusammen: Bildqualität (50%), Handhabung (25%), Vielseitigkeit (25%), Datensendeverhalten (0%).

Um die Bildqualität zu prüfen, wurden Landschafts- und Porträtaufnahmen gemacht. Die Fotos der Sofortbildkameras wurden, mit denen eines iPhone XS verglichen, um die Farbtreue beurteilen zu können. Im Zuge dessen wurden auch Einstellungen zur Bildoptimierung geprüft. Beim Drucken der Bilder wurde die benötigte Zeit gemessen. Die Beurteilung verlief rein subjektiv durch die Tester. Weiterhin wurde die Wasserbeständigkeit der Fotos getestet, indem sie mit einem Tropfen Wasser benetzt wurden. Um die Lichtbeständigkeit zu testen, wurden die Fotos zehn Tage lang mit Xenonlicht bestrahlt. Fast identisch zum Gesamtergebnis, schnitten die Kameras in diesem Teilbereich mit befriedigenden bis mangelhaften Resultaten ab. Keine Kamera ist wirklich hervorzuheben.

Im weiteren Verlauf wurde die Gebrauchsanweisung der Geräte bewertet und wie leicht sie sich in Betrieb nehmen lassen. Auch die allgemeine Handhabung wurde geprüft. Darunter Sucher, Auslöser, Gebrauch im Alltag und Selfie-Tauglichkeit. In diesem Aspekt schnitten die Kameras schon besser ab. Am meisten überzeugen konnte hier die Instax Square SQ20 von Fujifilm.

Abschließend wurde kontrolliert, ob die Geräte über zusätzliche Funktionen, wie Selbstauslöser, Bildbearbeitung oder ob die Kamera als Drucker einsetzbar ist. Nur zwei Kameras weisen dabei gute Ergebnisse vor. Die Polaroid Pop bietet die besten Funktionen: Bilder lassen sich auf dem Display begutachten und bearbeiten und die Kamera kann per App mit dem Handy verbunden werden und von dort Bilder ausdrucken.

Obwohl das Datensendeverhalten nicht mit in die Wertung fällt, wurden die Kameras trotzdem überprüft. Geprüft konnten allerdings nur vier Kameras, die dazu fähig sind, sich mit einer App zu verbinden. Bei drei Geräten fiel das Ergebnis unkritisch aus. Nur die Polaroid Pop weißt ein kritisches Sendeverhalten auf. Die zugehörige App überträgt E-Mail Adressen und Passwörter unverschlüsselt.

Keines der von Stiftung Warentest geprüften Produkte kam in unserem Praxistest vor. Lediglich die Hersteller überschneiden sich. So testeten wir beispielsweise den Nachfolger der Polaroid Pop.

Ein Polaroid-Bild kostet etwa 80 Cent. Dafür gibt es den Retro-Charme und die Möglichkeit, sofort loszuknipsen. Damit die Bilder gelingen, müssen unter anderem Licht und Winkel stimmen. Mit kreativen Tricks werden die Sofortbilder zum Highlight im Fotoalbum.

Das richtige Motiv finden

Partybilder mit Sofortbildkamera aufnehmen
Personen statt Panoramen ablichten

Eine Sofortbildkamera oder Polaroid-Kamera ist ein Fotoapparat, der Bilder nach dem Ablichten sofort entwickelt und ausdruckt. Sie hat den Vorteil, dass das Foto schnell gemacht ist. Auslöser gedrückt, Bild entwickelt und schon in das fertige Foto bereit zum Staunen und Betrachten. Heute werden die Instant-Kameras vor allem auf Feiern und im Urlaub verwendet. Mit unseren Tipps gelingen die Aufnahmen garantiert.
Eine Sofortbildkamera verfügt über Objektive im Bereich 50 bis 60 Millimeter. Zoomen oder zwischen verschiedenen Blitzeinstellungen wählen ist meist nicht möglich. Deshalb ist es wichtig, das Motiv gut auszuwählen und vor dem Schnappschuss auf eine gute Beleuchtung und den richtigen Winkel zu achten.
Sofortbildkameras bieten sich vor allem für das Fotografieren von Menschen an. Solange der richtige Abstand eingehalten wird, gelingen die Bilder in der Regel.

Personen statt Panoramen ablichten

Sofortbildkamera mit entwickelten Bildern
Sofortbildkamera mit entwickelten Bildern

Beim Fotografieren mit der Sofortbildkamera gilt es auf Details und Farbkontraste achten. Kleine Gegenstände oder Essen können durch eine Fokussierung auf die wichtigsten Details und eine gute Farbwahl perfekt in Szene gesetzt werden. Prächtige Szenerien wie Sandstrände oder Stadtpanoramen lassen sich mit einer Sofortbildkamera nur bedingt einfangen. Der Bildausschnitt ist relativ klein und lässt das Motiv mitunter deutlich ernüchternder erscheinen als in der Realität.
Tipp: darauf achten, dass das Motiv das Sichtfeld der Kamera optimal ausfüllt. Dann gelingt das Bild und alle Einzelheiten werden eingefangen.

Tipps für den Filmwechsel

Sofortbildkameras werden mit einer Bildkassette ausgestattet, die beim Betätigen des Auslösers nach und nach aufgebraucht wird. Die Kamera darf erst geöffnet werden, wenn die Bildkassette keine leeren Negative mehr enthält. Andernfalls kann es beim Öffnen zu einer vorzeitigen Belichtung des übrigen Films kommen, der dann nur noch Weißstich statt die Motive vom Wochenend-Trip zeigt.

Die Kamera darf erst geöffnet werden, wenn die Bildkassette keine leeren Negative mehr enthält.


Am besten werden die Herstellerangaben auf der Verpackung berücksichtigt. Fotografie-Foren im Internet geben Tipps zu den einzelnen Polaroid-Kamera-Modellen und ihren Eigenheiten. Moderne Kameras sind in der Regel sehr einsteigerfreundlich, während die originalen Polaroid-Kameras aus den 70er Jahren oft ein paar technische Kniffe haben, die es kennenzulernen gilt.

Kreative Tipps für die Sofortbildkamera

Beispielsweise kann ein Bild im Bild angefertigt werden. Hierbei wird ein Polaroid-Bild gemacht und anschließend erneut mit der Polaroid-Kamera fotografiert. Der Effekt ist einzigartig und bietet viel Raum für das Spiel mit Kontrasten und Farben. Polaroid-Kameras eignen sich aber auch wunderbar, um eine kleine Geschichte zu erzählen. So lässt sich der wachsende Babybauch oder die Rundreise in Italien aufnehmen und später im Fotoalbum chronologisch rekonstruieren.
Moderne Polaroid-Kameras bieten die Funktion, Bilder zu verwerfen. Die altmodischen Polaroids haben dieses Feature nicht und müssen deshalb mit Bedacht bedient werden. Normalerweise können pro Film etwa 10 bis 20 Bilder gedruckt werden. Polaroid-Bilder sind mit rund 80 Cent pro Stück relativ kostspielig. Am besten wird direkt ein Multi-Pack gekauft, der mehr Blanko-Bilder enthält und damit deutlich günstiger ist.
Die Filme sollten bei dem Hersteller erworben werden, von dem auch die Sofortbildkamera stammt. Andernfalls wird der Film womöglich nicht erkannt oder die Fotos gelingen nicht wie erwünscht.

Sofortbildkameras lassen sich in der Regel nicht mit anderen Objektiven verwenden. Jedoch können verschiedene Oberflächen genutzt werden, um dem Bild einen besonderen Effekt zu verleihen, etwa ein Glas oder eine Scheibe. Als Filter lassen sich verschiedenste „Medien“ verwenden, die durchsichtig sind und dem Bild einen besonderen Touch verleihen.

Das Fotografieren mit Sofortbildkameras hat sich zum Trend entwickelt – kein Wunder, kann man mit den praktischen Geräten doch wunderschöne Bilder mit hohem Nostalgiefaktor machen. Daneben ist natürlich die sofortige Entwicklung der Fotos ein Highlight, da man das Ergebnis seines Schnappschusses direkt bewundern kann. Im Gegensatz zu Digitalkameras weisen Sofortbild- und Polaroidkameras zwar ein höheres Gewicht und eine weniger handliche Größe auf, dies machen sie jedoch durch ihre robuste Konstruktion und hochwertige Verarbeitung wett.

So können ihnen selbst Stürze oft nicht viel anhaben, was eine lange Lebensdauer mit sich bringt. Und sollte doch einmal etwas kaputtgehen, sind keine wertvollen Bilder und Erinnerungen durch eine beschädigte Speicherkarte in Gefahr, da diese stets in direkter Folge auf die Aufnahme ausgeworfen werden. Seit der Erfindung der ersten Kamera dieser Art im 18. Jahrhundert hat sich natürlich einiges bezüglich der verarbeiteten Technik und Qualität getan, sodass man mittlerweile eine große Auswahl unterschiedlicher Modelle finden kann. Den ursprünglichen Charme hat diese Art des Fotografierens jedoch behalten.

Welche Sofortbildkamera ist die richtige für mich?

Am Anfang dieser Überlegung sollte die Frage stehen, welchen Zweck die Kamera erfüllen soll. Steht der nostalgische Touch der Bilder im Vordergrund oder geht es eher darum, Schnappschüsse direkt in der Hand halten zu können? Auch der Anspruch an die Bildqualität stellt ein Kriterium dar. Im Wesentlichen gibt es zwei Arten von Sofortbildkameras: digitale und analoge Modelle. Bei der digitalen Variante sind die Kosten pro Bild zwar etwas höher, diese können dafür nach der Aufnahme noch bearbeitet werden. Außerdem sind die Fotografien qualitativ hochwertiger. Sie können sowohl sofort gedruckt, als auch gespeichert und später reproduziert werde.

Wer es lieber klassisch mag, sollte sich ein analoges Modell zulegen, bei welchem die Fotos lediglich direkt ausgeworfen werden können. Um diese zu digitalisieren müssen sie später eingescannt werden. Der große Vorteil analoger Kameras liegt dafür in der Originalität der Bilder, welche mit ihrem klassischen Charme begeistern. Ein weiteres Entscheidungskriterium ist das gewünschte Format der Bilder. Während einige Modelle auch kleinere Fotos, etwa in Visitenkartengröße, produzieren, erhält man bei vielen Apparaten das klassisch quadratische Format mit Rahmen.

Um die richtige Wahl zu treffen, ist eine Beratung bei einem Fotografen oder direkt bei einem Fotofachhändler sinnvoll. Daneben bieten auch ausführliche Checkberichte über Sofortbildkameras interessante Informationen und Anregungen zu dem Thema. Zudem spielt die Wahl der Filme eine entscheidende Rolle, da sie die späteren Kosten Pro Bild bestimmt. Es gibt hier Filme von Fuji oder Impossible, welche sich in dieser Hinsicht unterscheiden.

Des weiteren sind nach der Auswahl des Modells diese Punkte zu beachten:

  • Gebraucht oder neu kaufen?
  • Wie sind Gerät und Gehäuse verarbeitet?
  • Vergleich von Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Gibt es eine Garantie?
  • Testfoto

Generell ist eine gute Wahl immer vom Vergleich vieler Angebote geprägt. Gerade bei gebrauchten Angeboten ist der Zustand des Gehäuses zu prüfen, die Verarbeitung ist hingegen immer ein wichtiges Kriterium. Eine Garantie ist meist ein gutes Zeichen bezüglich des Services des Anbieters, außerdem ist sie die wichtigste Versicherung bei Schäden am Gerät. Zu guter Letzt sollte stets ein Testfoto geschossen werden, um dessen Qualität zu prüfen – denn schließlich kommt es auf das Ergebnis an.

Vor der Einführung der Sofortbildkamera war das Entwickeln von Fotos ein zeitaufwendiger und langwieriger Prozess. Die Firma Polaroid wollte eine kostengünstige Kamera entwickeln, die leicht zugänglich und einfach zu bedienen ist. Sie brachten die sogenannte "Land Camera" auf den Markt, die erste Sofortbildkamera.

Was ist Sofortbildfotografie?

Eine Sofortbildkamera verwendet einen sich selbst entwickelnden Film, der Minuten nach der Aufnahme ein Bild erzeugen kann. Der Film besteht aus einer Spezialfolie und Chemikalien, die zur Entwicklung der Folie benötigt werden. Eine Hülse, die diese Chemikalien enthält, wird aufgebrochen, wenn ein Bild aufgenommen oder mit speziellen Rollen aus der Kamera gezogen wird. Mit einer Sofortbildkamera gemachte Fotos haben ein unverwechselbares Aussehen.

Benutzerfreundlichkeit

Sofortbildkameras sind sehr einfach zu bedienen. Bei den meisten Sofortbildkameras muss nur eine Taste neben dem Objektiv eingeschaltet und das Objektiv eingestellt werden, um eine Aufnahme zu erhalten. Einige Sofortbildkameras verfügen noch über ein Einstellrad für die Helligkeit. Sie werden mit einer Belichtungszeit von ca. 1/60 Sekunden geliefert. Die meisten Kameras sind in der Lage, jedes Objekt im Bereich von 0,6 m aufzunehmen.

Entwicklungszeit

Die Entwicklung des Fotos beginnt sofort, nachdem es aus der Kamera kommt. Allerdings benötigt das Bild eine gewisse Zeit zur störungsfreien Verarbeitung und es muss trocknen. Die Art und Weise, wie das Bild getrocknet wird, hat einen direkten Einfluss auf die Qualität. Die Fotos können zwischen zehn und vierzig Minuten für die Entwicklung benötigen. Häufig entstehen Flecken auf den Bildern, die aber meist innerhalb von 24 Stunden trocknen.

Zusätzliche Funktionen

Sofortbildkameras sind häufig mit einem Blitz ausgestattet. Diese Blitzgeräte können je nach Typ sowohl wiederaufladbar als auch zum einmaligen Gebrauch sein. Eine weitere zusätzliche Funktion ist der Selbstauslöser.

Der größte Vorteil einer Sofortbildkamera besteht darin, dass der Fotograf das Ergebnis sofort sehen kann. Sofortbilder werden in der Modefotografie verwendet, um zu überprüfen, wie das Foto aussieht, bevor es zur Aufnahme mit einer professionellen Kamera geht. Sofortbildkameras wurden auch in der Archäologie eingesetzt, dokumentierten Tatorte, ungewöhnliche Funde in der Natur und vieles mehr. Sie waren besonders in den 1950er Jahren sehr beliebt. Die meisten Sofortbildkameras haben eine bessere Temperaturbeständigkeit als normale Kameras.

Fujifilm

Fujifilm mit Hauptsitz in Tokio ist eines der ältesten Unternehmen, das führend in der Entwicklung, dem Produktionsservice und dem Vertrieb von Kameras, Farbfilmen, Fotofinishing-Geräten, optischen Geräten, Druckern und mehr ist. Fujifilm ist eines der wenigen Unternehmen, das noch Sofortbildkameras verkauft. Fujifilm Instax und Fujifilm Instax mini mit den jeweiligen Filmen sind zwei der beliebtesten Kameras von Fujifilm.

Polaroid - Impossible - Polaroid Originals

Der Name Polaroid wird manchmal synonym mit Sofortbildkamera verwendet. Das liegt wahrscheinlich daran, dass Polaroid die älteste Firma ist, die Sofortbildkameras und Filme herstellt. Das Unternehmen arbeitet an neue Technologien, Trends und die Weiterentwicklung von digitalen Kameras, Unterhaltungselektronik und Sofortbildkameras. Sie stellen jetzt Polaroid-Digitalkameras her, die einen eingebauten Drucker enthalten. Als 2008 angekündigt wurde, dass Polaroid angesichts der Popularität von Digitalkameras keine Sofortbildkameras mehr produzieren würde, gab es eine Empörung unter den Fotografen, die sich für das einzigartige und unersetzliche Medium aussprachen. Da die Firma Pleite war, kaufte das Impossible Project die letzte Fabrik in den Niederlanden und rettete Polaroid vor der Stilllegung und nahm die Produktion wieder auf. Neben dem Erwerb vieler Patente von Polaroid hat sich das Impossible Project in Polaroid Originals umbenannt.

Wie testen wir bei askgeorge.com?

Live und authentisch: Wir holen uns die Geräte in unser Hamburger Testlabor. Hier nehmen wir alles genau unter die Lupe.

Jedem Test geht eine umfangreiche Recherche voraus:

  • Welche Anbieter sind am Markt?
  • Welche aktuellen Produkte gibt es?
  • Was sind die Vergleichskriterien?
  • Welche Tests werden wir durchführen?
  • Wie ist der Testablauf?

Wenn Alles feststeht, holen wir die Geräte zu uns. Für jedes Produkt wird der Testverlauf, die Messwerte und Produkteigenschaften ausführlich dokumentiert. Dabei erstellen wir Fotos und Videos. Wir werten die Ergebnisse für Dich aus, fassen alles in einem Testbericht zusammen und errechnen die Testnote.

Viel Spaß beim Stöbern! 

Bewerte diesen Test

Fragen

08.07.2019
Welche ist am Besten für Festivals geeignet? eine schnelle Antwort wär super (dringend)
AskGeorge.com
Die FUJIFILM Instax Mini LiPlay. Aufladbar mit USB, QR-Funktion um Soundaufnahmen mit einem Bild zu verbinden, Fotos zum Druck sind wählbar, Handy-Fotos können ebenfalls gedruckt werden. Sie ist leicht und klein dazu.
10.05.2019
Was ist die beste Sofortbildkamera?
AskGeorge.com

Unsere Testsieger sind die Fujifilm Instax SQ 6 EX D und die Fujifilm Instax Mini LiPlay Blush Gold: Beide Geräte haben ein stylisches Design, lassen sich überall mit hinnehmen und halten mit qualitativ hochwertigen Fotos schöne Momente fest. Unsere Favoriten mit der Testnote 1,6!

Wir haben für Euch 6 Sofortbildkameras getestet und dabei besonders auf die Handhabung und das Fotoergebnis geachtet.

Seit einigen Jahren erleben die Sofortbildkameras ein riesen Comeback - sie sind auf keinem Festival, auf keiner Party und auch nicht mehr beim Reisen wegzudenken. Die wohl beliebtesten Kameras aus den 60/70-er Jahren sind zurück.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken