Google Nest Hub

Test 11/2019

  • Google Nest Hub  - front
  • Google Nest Hub  - detail
  • Google Nest Hub  - fruity
  • Google Nest Hub  - menu
  • Google Nest Hub  - mic
Testsiegel: Google Nest Hub , Testnote 1.7

zuletzt aktualisiert: 29.11.2019, 15:07

Wir testen unabhängig. Askgeorge.com verwendet Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen Link, erhalten wir ggf. eine kleine Provision.

Alle Bewertungskriterien im Detail:

Funktionsumfang 30%
Spracherkennung 30%
Handhabung 20%
Lautsprecher 20%
Getestet von: Jonas

Jonas

Produkttester

Fazit

Das Nest Hub von Google lässt sich einfach und unkompliziert über die "Google Home" App einrichten. Das Gerät ist sehr kompakt und eignet sich hervorragend für den Transport, beispielsweise auf Geschäftsreisen.

Die Sprachsteuerung funktioniert gut, die Mikrofonsensibilität ist sehr hoch und die meisten der Befehle, basierend auf dem Funktionsumfang, werden korrekt erkannt und ausgeführt. Fehldeutungen können auch vorkommen. Deswegen ist es wichtig, dass du dich klar und deutlich ausdrückst.

Alternativ zur Sprachsteuerung kannst du das Gerät auch intuitiv per Touch-Funktion bedienen. Um das Smart Display nutzen zu können, muss eine Stromzufuhr bestehen, worunter die Flexibilität der Nutzung leidet.

Vorteile

  • Sprachsteuerung
  • Kompaktheit

Nachteile

  • Keine integrierte Kamera
  • Sprachsteuerung wird häufig aus Versehen aktiviert

360° Ansicht

Überzeugt mit seiner Kompaktheit und einer gute Sprachsteuerung.

Allgemeines

Das Nest Hub von Google befindet sich in einer weißen, mit Informationen bedruckten Verpackung, die sich leicht öffnen lässt. Die Bedienungsanleitung ist auf Deutsch und Französisch verfügbar, illustriert und klar verständlich. Für die Sprachsteuerung wird Google Assistant verwendet.

Nest Hub
Im Menü kannst du dir einen Überblick über die Funktionen verschaffen.

Optik

Das Gerät ist hauptsächlich in Weiß und Hellgrau gehalten.

Inbetriebnahme

Das Smart Display richtest du zuerst mit deinem Smartphone über die "Google Home" App ein. Um die App und im Anschluss das Smart Display zu verwenden, benötigst du einen Google-Account. Über die Applikation können zusätzlich Streamingdienste für Musik oder Film hinzugefügt werden. Auch dein Smart Home kannst du mithilfe der "Google Home" App einrichten. Nachdem du das Nest Hub fertig installiert hast, erscheint ein Begrüßungsvideo, das dich mit den Funktionen des Geräts vertraut macht.

Handhabung

 Nest Hub
Du kannst das Mikrofon an der Rückseite deaktivieren.

Auf der rechten Seite der Rückseite findest du einen Lautstärkeregler. Mit dem Schalter auf der Rückseite kannst du das Mikrofon stummschalten oder den Ton wieder aktivieren. Ob das Mikrofon deaktiviert ist, kannst du an der rot leuchtenden LED erkennen. Die Inhalte lassen sich gut von dem belichteten Display ablesen. Der Ambient EQ-Lichtsensor sorgt dafür, dass sich die Helligkeit automatisch an die Umgebung anpasst. Die Helligkeit lässt sich auf 10 Stufen regulieren. Ergänzend zur Sprachsteuerung, kannst du das Gerät auch über das Touch-Display steuern.

Sprachsteuerung

Die Mikrofonsensibilität ist sehr hoch und reagiert auch aus größerer Distanz oder im Flüsterton, auf die Befehle. Die Sprachsteuerung aktivierst du indem du "Ok, Google." sagst. Bei ähnlich klingenden Wörtern oder bei der Nutzung der Wörter in einem anderen Kontext, kann es passieren, dass sich die Sprachsteuerung aus Versehen aktiviert. Um Fehlinterpretation zu vermeiden, ist es von hoher Relevanz, dass du dich klar und deutlich ausdrückst. Du musst damit rechnen, dass der Google Assistant, nicht jeden deiner Befehle umsetzen kann und dich ab und zu falsch versteht. Bei Begriffen, die aus dem Englischen stammen, tut sich der Sprachassistent besonders schwer.

Funktionen

 Nest Hub
Das Smart Display eignet sich prima als Assistent in der Küche.

Das Nest Hub von Google verfügt über viele Funktionen, die dir deinen Alltag erleichtern können. Du kannst das Gerät mit Film- und Musikstreaming-Diensten verknüpfen, Videos auf YouTube angucken oder Fragen mithilfe des Internets beantworten lassen. Du kannst dein Smart Home mit dem Gerät verknüpfen und bequem per Sprachsteuerung steuern. Außerdem kannst du Termine erstellen, dir das Wetter oder den Weg zum nächstgelegenen Supermarkt anzeigen lassen. Für seichte Unterhaltung kann das Gerät auch noch sorgen, indem du dir die Zeit mit ein paar Spielen vertreibst oder dir einfach nur ein Witz erzählen lässt. Mithilfe von Google Duo kannst du auch Anrufe tätigen. Bei Video-Anrufen wird nur der Telefonpartner angezeigt, da das Gerät keine integrierte Kamera hat.

Lautsprecher

Die Lautstärke kannst du entweder am Regler an der Rückseite oder per Sprachsteuerung einstellen. Der Geräuschpegel wird auf 10 Stufen unterteilt. Beim Hören von Musik auf voller Lautstärke stößt der Lautsprecher hörbar an seine Grenzen. Auf niedrigerer Stufe oder bei der Kommunikation mit dem Sprachassistenten macht der Lautsprecher wiederum einen fabelhaften Job.

Zum Zeitpunkt des Tests konnten wir keine Käuferbewertungen ermitteln und evaluieren.

Hersteller Google
Sprachsteuerung Google Assistant
Lieferumfang Netzteil, Bedienungsanleitung
Verpackung Weiß, bedruckt mit Informationen
Zusatzgarantie 2 Jahre ab Kaufdatum
Qualitätseindruck Gut
Anleitungsqualität Gut
Anleitungssprache DE, FR
Displaygröße 7 Zoll
Länge Netzkabel 160 cm
Touchscreen Ja
Breite 17,7 cm
Höhe 11,5 cm
Tiefe 6,5 cm
Gewicht 588 g
Lademethode Netzteil
Bluetooth-Version Bluetooth 5
Auflösung 1024 × 600
Auflösung bei Video-Anruf Keine Angaben
Kamera Ja
Mikrofon 2
Anzahl Lautsprecher 1
Spracherkennung
Handhabung
Lautsprecher
Funktionsumfang

Unser Testsieger

Alle Produkte

Wenn du dir einen Überblick über alle getesteten Produkte dieser Kategorie verschaffen willst, hilft dir unsere Übersichtsseite.

Übersicht: Smart Display

Wie findest du dieses Produkt?

Fragen

Avatar
14.11.2019
Hat das Gerät eine Kamera?
Avatar
AskGeorge.com
Nein.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken