• Kiipix Fotodrucker Jet Black - front
  • Kiipix Fotodrucker Jet Black - back
  • Kiipix Fotodrucker Jet Black - right
  • Kiipix Fotodrucker Jet Black - boxed
  • Kiipix Fotodrucker Jet Black - aufbau
  • Kiipix Fotodrucker Jet Black - aufbau2
  • Kiipix Fotodrucker Jet Black - aufbau3
  • Kiipix Fotodrucker Jet Black - bilder
  • Kiipix Fotodrucker Jet Black - detail
  • Kiipix Fotodrucker Jet Black - detail2
  • Kiipix Fotodrucker Jet Black - drucken
  • Kiipix Fotodrucker Jet Black - drucken2
  • Kiipix Fotodrucker Jet Black - drucker
  • Kiipix Fotodrucker Jet Black - fotopapier
  • Kiipix Fotodrucker Jet Black - portrait

Kiipix
Fotodrucker Jet Black Test

Testsiegel: Kiipix Fotodrucker Jet Black, Testnote 3.6

zuletzt aktualisiert: 13.09.2019, 9:00

Alle Bewertungskriterien im Detail:

Druckqualität 40%
Bedienbarkeit der App 25%
Geschwindigkeit 15%
Handhabung 10%
Zusätzliche Funktionen 10%
Getestet von: Tim

Tim

Produkttester

Fazit

Der Kiipix Fotodrucker Jet Black ist ein etwas anderer Fotodrucker. Das Drucken mit diesem Gerät ist umständlicher, auch wenn der Hersteller etwas anderes suggerieren will. Das Gerät ist eher als Sofortbildkamera zu bezeichnen, da der Drucker ein Foto des Smartphonebildschirms macht und dieses Bild dann ausdruckt. Die Bildqualität ist dabei nicht zuverlässig gut. Dieses Produkt können wir nicht empfehlen.

Vorteile

  • Benötigt keinen Akku oder Strom
  • Echte Polaroid-Bilder

Nachteile

  • Bildqualität abhängig von Größe und Qualität des Handybildschirms
  • Größer als andere Fotodrucker
  • In unserem Test mit Bildfehlern
  • Hoher Preis pro Bild

360° Ansicht

Eher eine Polaroid-Kamera, die manuell original Polaroid-Bilder druckt.

Der Kiipix Fotodrucker Jet Black Drucker
Der Kiipix Fotodrucker Jet Black Drucker

Der Kiipix Fotodrucker Jet Black ähnelt eher einer Sofortbildkamera und weniger einem Fotodrucker. Im Gegensatz zu den anderen getesteten Fotodruckern ist dieses Modell sehr speziell. Man verzichtet bei diesem Gerät vollständig auf Strom, Akku oder eine Batterie und eine App. Bedient wird der Drucker komplett manuell. Da liegt der größte Vorteil auf der Hand. So kann scheinbar jederzeit gedruckt werden. Jedoch muss man im Hinterkopf behalten, dass immer noch ein Smartphone und auch Fotopapier zum Drucken notwendig sind.

In den Schacht unter dem Drucker muss das Fotopapier eingelegt werden.
In den Schacht unter dem Drucker muss das Fotopapier eingelegt werden.

Der Drucker ist mit den Maßen mit 14,5 x 13 x 5,5 cm vergleichsweise groß, mit einem Gewicht von 175 g jedoch sehr leicht. Im Lieferumfang sind neben dem Drucker noch 10 Polaroid-Bilder zum Bedrucken enthalten. 20 Bilder können für circa 15€ nachgekauft werden. Dies ergibt einen Preis von 0,75€ pro Bild. Dies ist ein vergleichsweise hoher Preis. Patronen oder Tinte müssen bei dem Polaroid-Drucker nicht nachgekauft werden.

Schritt 1: Beide Klappen müssen aufgestellt werden.
Schritt 1: Beide Klappen müssen aufgestellt werden.

Zu Beginn ist es wie bei den anderen Druckern notwendig, das Fotopapier in den dafür vorgesehenen Schacht einzulegen. Der Schacht befindet sich im Boden des Gerätes und kann leicht geöffnet werden. Dann muss das Gerät wieder herumgedreht werden und eine Art Plattform für das Smartphone geschaffen werden. Dieser Drucker macht nämlich ein Foto von dem Bild auf dem Smartphone und druckt dies dann aus. Das Handy muss dann umgedreht auf dieses Podest gelegt werden, damit der Fotodrucker ein Foto von dem Smartphonebildschirm machen kann.

Schritt 2: Eine kleine Platte mit rechteckiger Öffnung muss herausgeholt werden.
Schritt 2: Eine kleine Platte mit rechteckiger Öffnung muss herausgeholt werden.

Die Skalierung des Bildes hängt sehr stark von der Größe des Smartphonebildschirms ab. Bei größeren Smartphones, wie den neuen iPhones, ist immer ein großer Teil des Bildschirms abgeschnitten. Der Fotodrucker kann dann nicht das komplette Bild drucken, sondern nur den Ausschnitt, der sich auch im Rahmen befindet. Das Bild muss dann auf dem Smartphone in die richtige Größe skaliert werden, was jedoch nicht immer möglich ist.

Schritt 3: Die Platte muss auf den beiden Klappen befestigt werden
Schritt 3: Die Platte muss auf den beiden Klappen befestigt werden

Um zu schauen, welcher Ausschnitt des Bildes nun wirklich dann auch auf das Foto kommt, muss man umständlich unter das Smartphone schauen. Dabei kann es auch häufig vorkommen, dass das Bild schief wird, da das Smartphone auch schief liegt. Bei den anderen Drucker kann dies nicht vorkommen. Sofern das Smartphone perfekt ausgerichtet ist, muss ein Schalter an der Seite heruntergedrückt werden. Dies ist der Auslöser für die verbaute Kamera. Sie macht in diesem Moment eine Aufnahme des Smartphonebildschirms in der ausgewählten Fläche. Als zweiter Schritt muss ein Drehknopf solange mit dem Uhrzeigersinn gedreht werden, bis das Bild aus dem Drucker hervorkommt. Diese beiden Schritte dauern in etwa 30 Sekunden. Das Bild ist zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht fertig. Es muss sich noch circa 1 Minute lang entwickeln, bis es komplett fertig ist.

Der Kiipix Fotodrucker Jet Black Drucker
Als zweiter Schritt muss ein Drehknopf solange gedreht werden, bis das Bild vollständig aus dem Drucker hervorgekommen ist.

Zunächst muss der Schalter an der Seite heruntergedrückt werden.
Zunächst muss der Schalter an der Seite heruntergedrückt werden.

Fotoqualität

Die Qualität der Fotos ist mangelhaft.
Die Qualität der Fotos ist mangelhaft.

Die Qualität der Fotos konnte in unserem Test gar nicht überzeugen. Man erkennt, dass dieser Fotodrucker nur ein Bild des Smartphonebildschirms macht. Dadurch sind die Bilder besonders dunkel. Jedoch gibt es bestimmt einige Personen, die diesen Look mögen.

Störender ist jedoch ein Fehler, der nicht gewollt und nicht speziell an den Polaroid-Bildern an sich liegt. Häufig kam es vor, dass die Bilder nicht wunschgemäß erstellt werden konnten (siehe Bild). Das Polaroid-Bild ist dann komplett weiß geblieben. Bei den Bildern, bei denen der Druck funktioniert hat, ist ein weißer Fleck in der linken Ecke geblieben (siehe Bild).

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mit diesem Drucker keine zuverlässig gute Bildqualität gewährleistet werden kann. Grund dafür ist wahrscheinlich auch das Druckverfahren.

Portraitbilder im Vergleich: Reihenfolge von l. n. r.: HP, Canon, Polaroid ZIP, KODAK Mini 2 HD, Kiipix Fotodrucker
Portraitbilder im Vergleich: Reihenfolge von l. n. r.: HP, Canon, Polaroid ZIP, KODAK Mini 2 HD, Kiipix Fotodrucker

Wir haben knapp 50 Rezensionen im Internet ausgewertet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass etwa 65 Prozent der Käufer zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne) sind. Teilweise (2 Sterne) oder ganz und gar unzufrieden sind knapp 25 Prozent der Nutzer. Die Durchschnittsnote lag zum Zeitpunkt der Auswertung bei 3.7 von 5 Sternen.

Zusammenfassung: 65% positive und 25% negative Bewertungen

Positiv angemerkt wurden folgende Punkte:

  • Polaroid-Bilder können direkt vom Smartphone gedruckt werden
  • Es wird kein Strom, keine Batterie und keine Bluetooth- oder Internetverbindung

Negativ angemerkt wurden folgende Punkte:

  • Eher eine Sofortbildkamera und kein Fotodrucker
  • Die ersten Ausdrucke gelingen meist nicht
Hersteller Kiipix
EAN 5011666728721
Gewicht 361 g
Tiefe 14,5 cm
Breite 13 cm
Höhe 5,5 cm
Bluetooth -
Reise-Etui Nein
Druckgeschwindigkeit 90 Sekunden
Papierkapazität 10 Blatt
Preis für 20 Fotos zum Nachkaufen 14,95€
USB-Anschluss Nein
Auflösung -
Lieferumfang Fotodrucker, 10 Bilder, Bedienungsanleitung
Akkukapazität -
Akkuladezeit -
Fotopapier inklusive 10 Blatt
Fotoformat 8,5 x 5,4 cm
App im Apple App Store -
App im Google Play Store -
Anleitungssprache EN, FR, DE, NL, ES, IT, PT, GR, SE, NO, FI, DA, PL, RU
Anleitungsqualität Mangelhaft
Druckqualität
Geschwindigkeit
Handhabung
Bedienbarkeit der App

Unser Testsieger

Alle Produkte

Wenn du dir einen Überblick über alle getesteten Produkte dieser Kategorie verschaffen willst, hilft dir unsere Übersichtsseite.

Übersicht: Mini Drucker

Wie findest du dieses Produkt?

Fragen

13.09.2019
Braucht der Fotodrucker zusätzlich noch Tinte?
AskGeorge.com
Nein, man muss nur die Filmkassette einlegen.
13.09.2019
Woran kann es liegen, wenn das Bild sehr dunkel ist?
AskGeorge.com
Dann müsste die Helligkeit des Handybildschirms höher gestellt werden.
13.09.2019
Funktioniert der Drucker mit iPhones?
AskGeorge.com
Der Drucker funktioniert mit jedem Handy, welches ein großes Display besitzt.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken

Passendes Zubehör für diesen Artikel

  • B0000C73CQ