Gaming Headset Test

02/2020

Product Icon
9
Produkte getestet
Hours Icon
103.5
Arbeitsstunden
Reviews Icon
617
Amazon-Rezensionen analysiert
Gaming Headsets

Unser Testsieger ist das Logitech PRO X Gaming Headset: Das Gerät überzeugt besonders durch eine gute Soundqualität, extrem angenehmen Tragekomfort und ein ausgezeichnetes Mikrofon. Unser Favorit mit der Testnote: 1,4!

Wir haben 9 Gaming Headsets getestet und dabei besonders auf die Soundqualität, die Handhabung und den Tragekomfort geachtet.

Gaming Headsets helfen dir dabei das Spielerlebnis so realistisch wie möglich zu machen und dir optimale Voraussetzungen zu bieten um beispielsweise deine Gegner in einem Action Shooter frühestmöglich zu hören.

Auch in Zeiten von Corona testen wir unabhängig und helfen bei deiner Kaufentscheidung. Askgeorge.com verwendet Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen Link, erhalten wir ggf. eine kleine Provision.

zuletzt aktualisiert: 25.08.2020, 9:45
Testsieger Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: Logitech G PRO X Gaming-Headset ASUS Computer ROG Delta Gaming Headset Testbericht ASUS Computer ROG Theta 7.1  Testbericht SPEEDLINK Orios RGB 7.1 Gaming Headset Testbericht uRage SoundZ 400 Gaming Headset Testbericht auvisio Kabelloses GamSing Funk-Headset Testbericht Mod-It Beleuchtetes Gaming-USB-Headset Testbericht CSL-Computer USB Gaming Headset Testbericht SPEEDLINK Hadow Gaming Headset Testbericht

Logitech G PRO X Gaming-Headset

ASUS Computer ROG Delta Gaming Headset

ASUS Computer ROG Theta 7.1

SPEEDLINK Orios RGB 7.1 Gaming Headset

uRage SoundZ 400 Gaming Headset

auvisio Kabelloses GamSing Funk-Headset

Mod-It Beleuchtetes Gaming-USB-Headset

CSL-Computer USB Gaming Headset

SPEEDLINK Hadow Gaming Headset

Testsiegel: Logitech G PRO X Gaming-Headset, Testnote 1.4
Testsiegel: ASUS Computer ROG Delta Gaming Headset, Testnote 1.6
Testsiegel: ASUS Computer ROG Theta 7.1 , Testnote 1.65
Testsiegel: SPEEDLINK Orios RGB 7.1 Gaming Headset, Testnote 2
Testsiegel: uRage SoundZ 400 Gaming Headset, Testnote 2.15
Testsiegel: auvisio Kabelloses GamSing Funk-Headset, Testnote 2.2
Testsiegel: Mod-It Beleuchtetes Gaming-USB-Headset, Testnote 2.6
Testsiegel: CSL-Computer USB Gaming Headset, Testnote 2.8
Testsiegel: SPEEDLINK Hadow Gaming Headset, Testnote 3
Vorteile
  • Tragekomfort
  • Soundqualität
  • Mikrofonqualität
  • Software
  • Soundqualität
  • Design
  • Tragekomfort
  • Rote Leuchte am Mikrofon
  • Mikrofon abnehmbar
  • Geräuschloses Stummschalten
  • Soundqualität
  • Tragekomfort
  • Bedienung
  • Kompatibilität (USB-A und USB-C)
  • Mikrofon abnehmbar
  • Ersatz Ohrpolster vorhanden
  • Tragekomfort
  • Intuitive Bedienung
  • Tragekomfort
  • Soundqualität
  • Kabellos
  • Akkulaufzeit
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Intuitive Bedienung
  • Mikrofon flexibel
Nachteile
  • Mikrofonhalterung
  • Mikrofon empfindlich für Atmung
  • Sitzt teilweise zu locker
  • Bei PS4 Verbindung nur Stereo Sound
  • Verrutschen bei hektischen Bewegungen
  • Mikrofon fest
  • Reibungsgeräusche durch Kabel
  • Stummschaltungsknopf
  • Tragekomfort
  • Tragekomfort
  • Sitzt locker
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Sound
Zusammenfassung

Gute Soundqualität, angenehmer Tragekomfort auch über mehrere Stunden und ein hervorragendes Mikrofon stechen besonders hervor.

Qualitativ sehr hochwertig. Bis auf ein paar kleinere Nachteile ist es ein sehr gutes Gaming Headset.

Gutes Gaming Headset mit 7.1 Surround und Stereo Sound sowie USB-A- und USB-C Verbindungsmöglichkeit.

Ein solides Gerät für Einsteiger oder Teilzeitspieler. Für höhere Ambitionen reicht es nicht.

Ein solides Gerät mit einer kleinen Schwäche im vertikalen Hören von Umgebungsgeräuschen.

Ein solides Gerät. Hat eine lange Akkulaufzeit und nur beim Tragekomfort gibt es leichte Abzüge.

Ein durchschnittliches Headset mit Mängeln im Tragekomfort, daher nur für Spieler geeignet, die nicht zu lange am Stück spielen.

Solides Gaming Headset, welches den ganz hohen Ansprüchen allerdings nicht genügt.

Ein unterdurchschnittliches Headset, für Anfänger aber ausreichend.

Gesamteindruck
Design
Sound/ Klang
Tragekomfort
Mikrofon
Verbindung USB, 3,5mm USB-C, USB-Anschluss USB-C und USB-A USB-Anschluss USB USB, Toslink USB-Anschluss USB 3,5 mm Klinke
Lieferumfang Headset, Mikrofon, USB-Kabel, 3,5mm Audio Kabel, Tasche Headset, USB-Kabel, Mikrofon, Ohrpolster Headset, Mikrofon, USB-C zu USB-A Adapter-Kabel, Ersatz Ohrmuschelpolster, Bedienungsanleitung, Garantiekarte Headset Headset Headset, diverse Verbindungskabel, Mikrofon, Transmitter Headset, CD Headset Headset
Qualitätseindruck Sehr gut Sehr gut Sehr gut Gut Gut Befriedigend Befriedigend Befriedigend Befriedigend
Verpackung Karton Karton Stabiler bebilderter Karton Karton Karton Karton Karton Karton Karton
Zusatzgarantie 2 Jahre 2 Jahre 1 Jahr 2 Jahre Gewährleistung 2 Jahre
Anleitungsqualität Sehr gut Sehr gut Gut Gut Gut Sehr gut Befriedigend Gut Befriedigend
Anleitungssprache DE, EN, diverse DE, EN, Diverse DE, EN, FR, IT, ES und weitere DE, EN, Diverse DE, EN, Diverse DE, FR DE, FR DE, EN, Diverse DE, EN, Diverse
Breite 15 cm 15,5 cm 21,5 cm 20 cm 16 cm 18 cm 20 cm 23 cm 19 cm
Höhe 20 cm 20 cm 20 cm 21 cm 22 cm 21 cm 20 cm 22 cm 18 cm
Tiefe 9 cm 10 cm 11,5 cm 10 cm 9 cm 9 cm 11 cm 9 cm 9 cm
Gewicht 329 g 423 g 605 g 382 g 289 g 274 g 378 g 357 g 275 g
Art des Kopfhörers Over Ear Over Ear Over Ear Over Ear Over Ear On Ear Over Ear Over Ear Over Ear
Kompatibilität PC, Playstation, XBox PC, Playsation 4, Mobile, Nintendo Switch PC, Mac, PS4, Nintendo Switch und Smart-Geräte PC, Playstation 4 PC, Playstation, XBox PC, Playstation, XBox PC, Playstation 4 PC, Playstation 4 PC, Playstation 4
Lautstärkeregler Am Kabel Linke Ohrmuschel An der linken Ohrmuschel Linke Ohrmuschel Am Kabel Rechte Ohrmuschel Am Kabel Am Kabel Am Kabel
Stummschaltung Am Kabel Linke Ohrmuschel An der linken Ohrmuschel Linke Ohrmuschel Am Kabel Rechte Ohrmuschel Am Kabel Am Kabel Am Kabel
Surround Sound 7.1 Surround Sound 7.1 Surround Sound 7.1 Surround Sound 7.1 Surround Sound Virtual Surround Virtual Surround Virtual Surround Virtual Surround Virtual Surround
alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

Getestete Produkte

Platz 1: Logitech G PRO X Gaming-Headset

Testsiegel: Logitech G PRO X Gaming-Headset, Testnote sehr gut

Das Logitech PRO X Gaming Headset kann in so gut wie allen Kategorien vollkommen überzeugen. Eine gute Soundqualität, ein hervorragendes Mikrofon, angenehmer Tragekomfort und Kompatibilität mit fast jeder Konsole lassen quasi keine Wünsche mehr übrig. Auch als Stereo Headset kannst du es durchaus benutzen. Insgesamt ein sehr gutes Headset.

jetzt Testbericht lesen
ASUS Computer ROG Delta Gaming Headset - thumbnail Testsiegel: ASUS Computer ROG Delta Gaming Headset, Testnote gut

Platz 2: ASUS Computer ROG Delta Gaming Headset

Das ASUS ROG Delta Gaming Headset kann vollkommen überzeugen. Die gute Soundqualität, das angenehme Tragen über viele Stunden und die praktische Stummschaltung machen das Gerät zu einem sehr guten. Kleine Details, wie die Anfälligkeit des Mikrofons gegenüber Atemgeräuschen, sind zwar Kritikpunkte, jedoch sind diese nicht allzu gravierend. Alles in allem ein sehr gutes Gaming Headset.

jetzt Testbericht lesen
ASUS Computer ROG Theta 7.1  - thumbnail Testsiegel: ASUS Computer ROG Theta 7.1 , Testnote gut

Platz 3: ASUS Computer ROG Theta 7.1

Insgesamt macht das Gaming Headset ROG Theta 7.1 von ASUS Computer einen guten Eindruck. Es überzeugt in allen Bewertungspunkten, allerdings mit Einschränkungen. Der Tragekomfort ist sehr gut. Es sitzt bequem und leicht auf den Ohren, jedoch verrutscht es bei schnellen Bewegungen. Die Soundqualität ist hervorragend, auch zum Musikhören, aber bei einigen Verbindungen ist der 7.1 Surround Sound nicht nutzbar. Ansonsten macht es designtechnisch auf jeden Fall was her, das abnehmbare Mikrofon funktioniert gut und es werden ein Paar Ersatz Ohrpolster mitgeliefert.

jetzt Testbericht lesen
SPEEDLINK Orios RGB 7.1 Gaming Headset - thumbnail Testsiegel: SPEEDLINK Orios RGB 7.1 Gaming Headset, Testnote gut

Platz 4: SPEEDLINK Orios RGB 7.1 Gaming Headset

Das Speedlink Orios RGB 7.1 Gaming Headset ist alles in allem ein gutes Gaming Headset. Guter Sound und angenehmes Tragen lassen keine Wünsche offen. Zu den besten Produkten auf dem Markt fehlt aber in den Bereichen Sound und Mikrofon noch ein Stück, um mithalten zu können.

jetzt Testbericht lesen
uRage SoundZ 400 Gaming Headset - thumbnail Testsiegel: uRage SoundZ 400 Gaming Headset, Testnote gut

Platz 5: uRage SoundZ 400 Gaming Headset

Das uRage SoundZ 400 Gaming Headset gibt einen soliden Eindruck ab, hat allerdings beim vertikalen Hören Nachteile und der Kippschalter zum Stummstellen ist etwas unpraktisch. Insgesamt aber durch das angenehme Tragen und einer guten Soundqualität ein solides Gerät.

jetzt Testbericht lesen
auvisio Kabelloses GamSing Funk-Headset - thumbnail Testsiegel: auvisio Kabelloses GamSing Funk-Headset, Testnote gut

Platz 6: auvisio Kabelloses GamSing Funk-Headset

Das Auvisio Gaming Headset kann mit seiner Akkulaufzeit punkten und hat den großen Vorteil, dass der Spieler nicht mit einem Kabel am Gerät verbunden ist und ab und zu auch mal aufstehen kann, ohne das Headset absetzen zu müssen. Abzüge gibt es im Tragekomfort. Hier kam zumindest bei mir nach einiger Zeit ein unangenehmes Gefühl auf, weil das Headset auf den Ohren sitzt und sie nicht umschließt. Alles in allem aber ein sehr solides kabelloses Headset, was vor allem für kurze Spielzeiten sehr gut geeignet ist.

jetzt Testbericht lesen
Mod-It Beleuchtetes Gaming-USB-Headset - thumbnail Testsiegel: Mod-It Beleuchtetes Gaming-USB-Headset, Testnote befriedigend

Platz 7: Mod-It Beleuchtetes Gaming-USB-Headset

Das Mod-It Gaming Headset ist ein durchschnittliches Gaming Headset, mit dem Nachteil, dass der Tragekomfort ausbaufähig ist. Sound und Mikrofon sind in Ordnung, aber dadurch, dass es in unserem Test an den Ohren etwas gedrückt hat, ist es für Langzeitspieler nicht geeignet

jetzt Testbericht lesen
CSL-Computer USB Gaming Headset - thumbnail Testsiegel: CSL-Computer USB Gaming Headset, Testnote befriedigend

Platz 8: CSL-Computer USB Gaming Headset

Insgesamt ist das CSL USB Gaming Headset ein durchschnittliches Produkt, das hohen Anforderungen nicht gerecht werden kann. Solltest du jedoch nicht auf Spitzensound angewiesen sein, ist es durchaus eine Alternative, da der Tragekomfort auch über viele Stunden hinweg gut ist.

jetzt Testbericht lesen
SPEEDLINK Hadow Gaming Headset - thumbnail Testsiegel: SPEEDLINK Hadow Gaming Headset, Testnote befriedigend

Platz 9: SPEEDLINK Hadow Gaming Headset

Insgesamt ist das Speedlink Hadow Gaming Headset ein unterdurchschnittliches Headset. Es sitzt nicht gut und veranlasste mich immer dazu wieder kurze Pausen einzulegen, damit es nicht zu unangenehm wurde. Das Mikrofon ist in Ordnung und der Sound ist für Anfänger oder Teilzeitspieler auch ausreichend.

jetzt Testbericht lesen

Logitech - G PRO X Gaming-Headset

Testsieger: jetzt Testbericht lesen
  • Eine der wichtigsten Funktionen eines Gaming Headsets ist der Tragekomfort
  • Ein abnehmbares Mikrofon bietet sich an, wenn du auch mal nur Musik hören willst
  • 7.1. Surround Sound ist qualitativ deutlich besser als Virtual Surround
  • Wenn du viel und ehrgeizig spielst, solltest du auf die Soundqualität achten
  • Besonders bei Shooter Spielen ist ein guter Sound wichtig
 

Testablauf

Im Vorfeld des Tests haben wir praxisnahe Anforderungen definiert und folgende Testkriterien festgelegt:

  • Funktionsumfang
  • Tragekomfort
  • Mikrofonqualität
  • Soundqualität
  • Design

Um diese Kriterien bewerten zu können, haben wir mehrere Tests für die Gaming Headsets definiert. Zunächst werden die Geräte wie vom Hersteller empfohlen in Betrieb genommen und angeschlossen. Im Praxistest werden die Geräte ausgiebig beurteilt. Beim Spielen von verschiedenen Videospielen, werden Soundqualität und die Sprachausgabe bewertet. Es wird außerdem geprüft, ob die Headsets Druckstellen hinterlassen und ob nach gewisser Zeit der Tragekomfort nachlässt. Auch alle zusätzlichen Funktionen werden ausführlich getestet.

Um Fehler auszuschließen, und die Belastung durch den Alltagsgebrauch zu gewährleisten, findet jeder Test in mehreren Durchgängen statt.

Die Testkriterien erhalten je nach Wichtigkeit prozentuale Anteile. Die Endnote wird abschließend objektiv mittels eines Algorithmus aus den Testkriterien errechnet.

Produktauswahl

Unsere Produktauswahl erfolgt durch die Beobachtung des aktuellen Marktes. Neben beliebten Markenprodukten nehmen wir auch Geheimtipps in unsere Auswahl auf. Kriterien wie Preis und Funktionsumfang stellen einen wichtigen Faktor für uns da. Auch durch Analyse und Auswertung von Kundenrezensionen und externen Tests (z.B. Stiftung Warentest), wird das Testfeld bestimmt.

Die Geräte werden anonym eingekauft oder uns vom Hersteller geliehen. Händler und Hersteller üben keinen Einfluss auf die Tests und unsere Wertung aus.

Sobald neue relevante Produkte auf den Markt kommen, wird unser Testfeld um diese erweitert. Die neuen Produkte durchlaufen denselben Test wie die bereits geprüften Geräte.

Wenn Gaming zu Deinen liebsten Hobbys zählt, dann sorgt hochwertiges Equipment dafür, dass Du so richtig viel Freude an aktuellen Games haben kannst. Es reicht allerdings nicht, einen leistungsstarken PC, eine hochwertige Maus sowie eine leichtgängige Tastatur und eine gemütliche PC-Ecke zu besitzen. Vor allem das Gaming Headset macht den bedeutenden Unterschied und sorgt nicht nur im Bereich Online-Gaming für Vorteile.

Besonders häufig sieht man in der Szene die sogenannten On-Ear-Modelle und die Over-Ear-Kopfhörer. Wie der Name bereits verrät, unterscheiden sich die beiden Varianten vor allem im Hinblick auf die Trageweise und die Bauart. Wenn Du gerne möchtest, dass die neuen Kopfhörer vor allem unauffällig aussehen, kannst Du zu In-Ear-Kopfhörern greifen. Diese sind zwar in der Regel weniger klangstark, sitzen dafür aber kaum sichtbar im Inneren Deines Ohres.

On-Ear-Kopfhörer

On-Ear-Kopfhörer verfügen über eine dicke Polsterung, die Deine Ohren schützt und für den nötigen Komfort sorgt. Gerade die Varianten mit einem eingebauten Akku können auf die Dauer recht schwer werden. Ein gutes Tragegefühl ist dennoch gegeben, wenn die Polster dick genug sind und die Kopfhörer optimal sitzen. Die Polsterung hat allerdings noch einen anderen wichtigen Zweck: Sie dämpft die Umweltgeräusche und lässt Dich ganz in die Welt Deines aktuellen Games abtauchen. Je weniger Geräusche von außen an Deine Ohren dringen, desto besser kannst Du den Sound im Spiel und die Gespräche Deiner Mitspieler bzw. Gegner hören.

Over-Ear-Kopfhörer

Over-Ear-Kopfhörer sind besonders beliebt und das hat sehr gute Gründe. Das Ohr wird komplett umschlossen, was dafür sorgt, dass Du das volle Klangerlebnis genießen kannst und störende Geräusche ausblenden darfst. Davon profitierst nicht nur Du selbst, sondern auch eine zweite Person, welche eventuell mit Dir in einem Raum sitzt. Der Klang, der aus den Kopfhörern kommt, dringt nicht nach außen - selbst dann nicht, wenn Du die Lautstärke hochregelst. Modelle mit integriertem Noice Cancelling schirmen sogar noch effektiver ab.

In-Ear-Kopfhörer

Wie schon angedeutet, eignen sich die In-Ear-Kopfhörer am wenigsten für den Bereich Gaming. Sie sind zwar klein, leicht und sehr anpassungsfähig, verfügen in der Praxis jedoch über eine schlechte oder gar keine Abschirmung nach außen. Je besser die Kopfhörer zu Deiner Ohrmuschel passen, desto bequemer lassen sich die Modelle tragen. Besonders praktisch: Diese Variante des Kopfhörers gibt es häufig mit einem integrierten Akku und einer Bluetooth-Funktion. Für unterwegs sind In-Ear-Kopfhörer also durchaus eine mögliche Option.

Wer im Bereich Gaming schon seit einiger Zeit dabei ist, der weiß: Eine hohe Kompatibilität mit allen gängigen Systemen ist wichtig! Funktioniert das Headset zum Beispiel nur mit Windows, haben Mac-User das Nachsehen. Wenn das Headset hingegen nicht nur mit verschiedenen Betriebssystemen am PC funktioniert, sondern auch an die gängigen Konsolen angeschlossen werden kann, bringt das Headset einen echten Mehrwert. Müssen die Kopfhörer eines Tages verkauft werden, ist zudem die potenzielle Gruppe der Verkäufer deutlich größer, wenn das Headset auch an der Xbox One, der aktuellen Playstation und weiteren Systemen anschließbar ist.

Wird das Headset nicht direkt über das Stromnetz betrieben, sondern bringt ein Akku mit, muss eine lange Laufzeit gegeben sein. Nichts ist nervenaufreibender, als ständig beim Spielen unterbrochen zu werden, nur weil der Akku des Headsets leer geht. Hochwertige Modell können inzwischen ganze 12 Stunden am Stück genutzt werden, ohne dass sie schlappmachen. Doch selbst bei diesen Akkus ist es unverzichtbar, regelmäßig ans Laden zu denken.

Auch die Bedienung sollte beim neuen Headset möglichst intuitiv funktionieren. Wer an dieser Stelle lange herumfummeln muss, bis das Gaming endlich beginnen kann, der wird ganz schnell vom neuen Headset genervt sein. Befinden sich die Elemente zum Bedienen im Bereich des Kabels, kommen Benutzer meist ganz einfach heran. Handelt es sich jedoch um ein kabelloses Modell, so wird es schon schwieriger. Achte deshalb darauf, dass die Knöpfe und Schalter direkt am Gestell hochwertig verarbeitet und einfach zu ertasten sind. Das erleichtert die Bedienung ungemein.

Zusätzliche Funktionen machen ein Headset zum unverzichtbaren Begleiter am Gaming-Abend. Unter anderem gibt es Modelle mit einer separaten Beleuchtung und natürlich solche Kopfhörer, die per Fernbedienung verwendet werden können. Welche Features wirklich Sinn ergeben und welche Du eher vernachlässigen kannst, musst Du je nach individueller Vorliebe selbst entscheiden. Wenn Dein neues Gaming Headset über einen separaten USB-Anschluss verfügt, ist das auf jeden Fall ein Vorteil. Hier können Geräte mit nur einem Handgriff angeschlossen und kabellose Modelle geladen werden.

Der größte Vorteil eins kabellosen Headsets liegt wohl klar auf der Hand: Du hast die maximale Bewegungsfreiheit. Erstens hängt das Kabel während dem Spielen nicht im Weg herum, zweitens sieht ein Headset ohne Kabel schlichtweg besser aus und drittens kannst Du kurz einen Snack holen gehen, ohne das Headset umständlich ab- und anschließend wieder aufzusetzen.

Falls Du Dich an dieser Stelle fragst, warum es dann überhaupt noch Modellen mit Kabel gibt: Nicht alle kabellosen Kopfhörer halten, was sie versprechen. Wenn sich die Headsets nur unzuverlässig mit dem PC oder Deiner Konsole verbinden, dann kann das auf Dauer ganz schön nerven. Bei einem Kopfhörer mit Kabel kannst Du hingegen immer sicher sein, dass dieser sofort nach dem Einschalten bzw. Anschließen einsatzfähig ist.

Entscheidest Du Dich für ein Headset mit Infrarot, wird der Kontakt eigentlich recht stabil aufrechterhalten. Allerdings gibt es einen großen Haken: Wird der Sichtkontakt zwischen Sender und Empfänger unterbrochen, so leidet der Sound. Die Alternative: Headsets, die sich per Funk mit dem Gerät verbinden. Leider lässt auch diese Technologie zu wünschen übrig, weil die Reichweite nach wie vor nur sehr kurz ist. Verlässt Du das Zimmer oder entfernst Dich kurz vom PC, so wird die Verbindung unterbrochen. Bis die Verbindung neu aufgebaut wird, kann es einige Sekunden bis zu einer Minute dauern.

Ein besonderes Augenmerk solltest Du beim Kauf von einem kabellosen Headset auf jeden Fall auf die Akkulaufzeit legen. Nur wenn diese hoch genug ist, profitierst Du tatsächlich von der neu gewonnen Freiheit ganz ohne Kabel.

Ob Du Dich letztlich für einen Wireless Kopfhörer oder doch lieber für ein kabelgebundenes Modell entscheidest, hängt von Deinen Prioritäten ab. Während das Kabel zur Stolperfalle werden kann und weniger gut aussieht, funktioniert bei der Wireless-Variante die Verbindung nicht immer einwandfrei. Ebenfalls nicht ganz unwichtig: Modelle mit Kabel sind meistens etwas günstiger. Zudem entfällt das Risiko, dass der Akku mit der Zeit schwächer wird und zusätzliche Kosten durch einen Austausch entstehen.

Gerade bei technischen Geräten und Zubehör aus der Kategorie Gaming zahlt es sich häufig aus, wenn Du ein wenig tiefer in die Tasche greifst. Aber ist das auch bei Gaming Headsets der Fall?

Wer regelmäßig Lets-Plays online anschaut, der wird die bekanntesten Marken und Modell sicherlich kennen. Gerade hier ist Vorsicht geboten, denn einige teure Modelle kosten vor allem deshalb viel, weil sie einen guten Namen und einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht haben. Bei den technischen Details und besonderen Features solltest Du die Modelle im oberen Preissegment ganz genau vergleichen, um herauszufinden, wann sich die Investition tatsächlich lohnt.

Handelt es sich um ein Headset für professionelle Gamer und ambitioniert Hobby-Gamer, muss in erster Linie der Sound stimmen. Manchmal entscheidet nur die bessere Wahrnehmung eines sich anschleichenden Gegners über den Gewinner oder den Verlierer. Um hier von einem teuren Kopfhörer zu profitieren, solltest Du einen hohen Wert auf eine anständige Qualität des Mikrofons und auf eine klare, klangvolle Übertragung legen.

Bringt das Headset speziell für Gamer Surround Sound mit, sollte diese Option abschaltbar sein. Das bedeutet deutlich mehr Komfort beim Gaming. Nicht zuletzt muss sich der hohe Preis auch in der Verarbeitung des Headsets widerspiegeln. Nimm das neue Headset ruhig einmal in die Hand und übe sanften Druck aus. Macht das Produkt beim Aufsetzen und im Handling quietschende oder gar knackende Geräusche? Dann ist es eventuell nicht gut verarbeitet oder der Hersteller hat minderwertige Materialien gewählt.

Entscheidest Du Dich für ein hochpreisiges Headset, solltest Du außerdem eines nicht vergessen: Du trägst den Kopfhörer hin und wieder mehrere Stunden am Stück. Deshalb darf das Produkt nirgends drücken und muss gleichmäßig anliegen. Ist dieser Faktor nicht gegeben, dann sieh Dich nach einer Alternative aus dem High End Bereich um. Manchmal passt die Passform einfach nicht zur Kopfform oder den Ohren - das hat nicht zwingend etwas mit dem Preis zu tun.

Gerade im Bereich eSports spielen hochwertige Headsets eine große Rolle. Immer mehr Gamer gelten als derart geübt und ambitioniert, dass sie andere Spieler an ihrem Erfolg teilhaben lassen. In Form von Livestreams verfolgen dann Fans aus der ganzen Welt mit, wie die Profis gegen virtuelle Gegner kämpfen und die Online-Ranglisten erklimmen. Nur die Besten der Besten können sogar zum Esportler aufsteigen. In diesem Fall verdienen Gamer ihren Lebensunterhalt nicht selten alleine mit dem Spielen. Das klingt traumhaft und wird für immer mehr Spieler zur Realität.

Sowohl durch das Streaming als auch durch den Bereich eSports hat sich die Welt rund um das Thema Gaming verändert. Interaktive Inhalte, die mit anderen geteilt werden können, werden immer wichtiger. Falls Du Lust hast, Dein Glück als Streamer zu versuchen, ist neben jeder Menge Erfahrung und Motivation auch ein hochwertiges Headset ausschlaggebend für den Erfolg.

Bisher wurden eher Überlegungen hinsichtlich des Komforts, der Bedienbarkeit und der Bauweise herangezogen. Wenn Du Dich intensiver mit dem Thema Headsets für Gamer beschäftigst, wirst Du allerdings schnell feststellen: Gerade die neuesten Modelle werden mit den Begriffen Surround Sound und 3D-Sound beworben. Doch was steckt dahinter?

Leider handelt es sich bei den meisten Modellen eher um eine wirksame Werbemaßnahme, als um eine echte technische Neuerung. Gerade die großen Hersteller bringen Headsets auf den Markt, die eigentlich in die Kategorie Stereo gehören, jedoch auf technischer Ebene etwas verändert wurden. Aufgrund einer speziellen Software, die bereits mitgeliefert wird, verändert sich das Sounderlebnis so, dass eher ein räumlicher Klang entsteht. Hier handelt es sich allerdings viel mehr um eine subjektive Wahrnehmung, als um eine besondere Technik.

Wenn Du mit dem Gedanken spielst, ein wenig mehr Geld in ein Headset mit Surround Sound zu investieren, dann reicht es meistens nicht aus, das Modell mit dem besten Preis oder besonderen Features zu kaufen. Stattdessen solltest Du diverse Headsets aufsetzen und anschalten. Erst mit der Zeit entwickelst Du ein Gespür dafür, welche Modelle wirklich einen besseren Sound ermöglichen und daher zurecht die Bezeichnung "Surround Sound" erhalten.

Häufig bringen Modelle abseits der klassischen Stereo-Versionen einige Nachteile mit sich. Nimmst Du beim Probehören störende knackende oder raschelnde Geräusche wahr, so solltest Du vom betroffenen Modell Abstand nehmen. Kann die Software deaktiviert werden, die für den Surround Sound verantwortlich ist, erhältst Du zwei Headsets in einem und wirst mit der Zeit herausfinden, welche Variante Dir eher liegt.

Headsets mit einer integrierten Karte für den Sound bringen zusätzliche Klangfunktionen mit, die jedoch nur im Einzelfall Vorteile bringen. Legst Du einen großen Wert darauf, dass es sich um ein Modell mit allen technischen Möglichkeiten und einem Maximum an individuell einstellbaren Features handelt, sollte die Soundkarte jedoch vorhanden sein. Ob das der Fall ist, erkennst Du in der Regel innerhalb der Produktbeschreibung oder Du fragst direkt beim Verkäufer oder Hersteller nach.

Wer sich für ein solides Modell ganz ohne Surround Sound oder eine Klangkarte entscheidet, der hat im Alltag oftmals weniger Aufwand beim Einstellen, Warten und Feinjustieren des Headsets. Wurde das Headset nicht einwandfrei verarbeitet, kann es zu Störgeräuschen oder zu unerwünschten Verfälschungen des Klanges kommen.

Wie testen wir bei askgeorge.com?

Live und authentisch: Wir holen uns die Geräte in unser Hamburger Testlabor. Hier nehmen wir alles genau unter die Lupe.

Jedem Test geht eine umfangreiche Recherche voraus:

  • Welche Anbieter sind am Markt?
  • Welche aktuellen Produkte gibt es?
  • Was sind die Vergleichskriterien?
  • Welche Tests werden wir durchführen?
  • Wie ist der Testablauf?

Wenn Alles feststeht, holen wir die Geräte zu uns. Für jedes Produkt wird der Testverlauf, die Messwerte und Produkteigenschaften ausführlich dokumentiert. Dabei erstellen wir Fotos und Videos. Wir werten die Ergebnisse für Dich aus, fassen alles in einem Testbericht zusammen und errechnen die Testnote.

Viel Spaß beim Stöbern! 

Bewerte diesen Test

Fragen

Avatar
14.02.2020
Was ist das beste Gaming Headset?
Avatar
AskGeorge.com

Unser Testsieger ist das Logitech PRO X Gaming Headset: Das Gerät überzeugt besonders durch eine gute Soundqualität, extrem angenehmen Tragekomfort und ein ausgezeichnetes Mikrofon. Unser Favorit mit der Testnote: 1,4!

Wir haben 9 Gaming Headsets getestet und dabei besonders auf die Soundqualität, die Handhabung und den Tragekomfort geachtet.

Gaming Headsets helfen dir dabei das Spielerlebnis so realistisch wie möglich zu machen und dir optimale Voraussetzungen zu bieten um beispielsweise deine Gegner in einem Action Shooter frühestmöglich zu hören.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken