Film Streaming

Film Streaming Test: Hier geht’s zum ausführlichen Testbericht mit Bildern, Videos und Testnoten. Live + authentisch! 

Film Streaming ist nicht nur Gegenwart, sondern auch die Zukunft. Das sogenannte 'On demand watching' bietet dir die Möglichkeit, Filme und Serien zu gucken und sich deinen Bedürfnissen anzupassen - was du wo und wann sehen möchtest, ist dir überlassen. Wir haben 5 Film Streaming Anbieter getestet und ihr Angebot jeweils mit einander verglichen. Unser Testsieger ist Netflix: Der Streaminganbieter ermöglicht dir den Zugriff auf eine große Filmauswahl, hochwertige Eigenproduktionen, ein auf dich zugeschnittenes Programm, flexible Tarife und das alles zu einem angemessenen Preis. Unser Favorit mit der Testnote 1,5!

zuletzt aktualisiert: 15.08.2019, 9:35

contact askgeorge

Hast du eine Frage oder einen Kommentar?

Schreib uns eine Nachricht

Getestete Produkte

Netflix Premium Abo - thumbnail Testsiegel: Netflix Premium Abo, Testnote gut

Netflix

Premium Abo

Die Liste an den prämierten Eigenproduktionen und das hohe Angebot an guten Serien macht Netflix zu einem ausgezeichneten Streaming-Portal. Die Benutzeroberfläche ist personalisiert und kinderleicht zu bedienen. Leider fällt auf, dass einige aktuelle Inhalte, wie beliebte Kinofilme vom letzten Jahr, nicht vorhanden sind.

jetzt Testbericht lesen
Maxdome Paket - thumbnail Testsiegel: Maxdome Paket, Testnote gut

Maxdome

Paket

Das große Angebot im Maxdome Store ist wirklich herausragend. Schade ist, dass man neben dem monatlichen Beitrag für diese Titel extra zahlen muss, um sie auszuleihen oder zu kaufen. Die Titel, die umsonst auf Maxdome verfügbar sind, sind leider relativ eingeschränkt. Praktisch ist wiederum, dass man die Anwendung auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen kann.

jetzt Testbericht lesen
Amazon Prime Video - thumbnail Testsiegel: Amazon Prime Video, Testnote gut

Amazon

Prime Video

Das PrimeVideo Abonnement bietet durch die damit aufgehende Amazon-Welt viele Vorteile neben dem Filme schauen. Man merkt deshalb auch schnell, dass der Schwerpunkt des Abos nicht auf einer benutzerfreundlichen Film- und Serienauswahl liegt. Viele Titel müssen zusätzlich bezahlt werden, was sich im Laufe des Testes als sehr störend erwies.

jetzt Testbericht lesen
Sky Filme und Serien Ticket - thumbnail Testsiegel: Sky Filme und Serien Ticket, Testnote befriedigend

Sky

Filme und Serien Ticket

In Sachen Aktualität ist Sky ganz weit vorne. Es ist super, dass man Filme, die vor einigen Monaten noch im Kino waren, ganz bequem von zu Hause aus nachschauen kann. Negativ fällt jedoch auf, dass man für mehr Komfort auch entsprechend mehr zahlen muss. Das Baukastensystem von Sky ist zwar individualisierbar, wird mit der Zeit und bei wachsenden Interessen aber auch immer teurer. Weil wir das als nicht benutzerfreundlich einstufen, überzeugt Sky im Test nur mittelmäßig.

jetzt Testbericht lesen
YouTube Premium - thumbnail Testsiegel: YouTube Premium, Testnote ausreichend

YouTube

Premium

Ein YouTube Premium Abonnement eignet sich nicht zum Film-Streaming. Positiv ist aufgefallen, dass man Zugang zu Musik und anderen Videos hat, die schlechte kostenlose Filmauswahl macht das Premium-Abo allerdings zu einem mangelhaften Deal. Das Portal punktet weder mit Eigenproduktionen, noch mit anderen Vorteilen, außer werbefreie Wiedergaben. Zu dem monatlichen Beitrag noch für jeden beliebten Inhalt einzeln zahlen zu müssen ist nicht wirklich benutzerorientiert.

jetzt Testbericht lesen
Testsieger
Unser Testsieger: Netflix Premium Abo Maxdome Paket Amazon Prime Video Sky Filme und Serien Ticket YouTube Premium

Netflix

Premium Abo

Maxdome

Paket

Amazon

Prime Video

Sky

Filme und Serien Ticket

YouTube

Premium
Vorteile
  • Keine Extrakosten
  • Große Auswahl an Serien
  • Hochwertige Eigenproduktionen
  • Verschiedene Tarife
  • Familien-Abo
  • Bis zu 5 Geräte
  • Viele aktuelle Inhalte
  • Bis zu 5 Geräte
  • Keine Werbung
  • Aktuelle Inhalte
  • Hochwertige Eigenproduktionen
  • Von anderen Amazon-Benefits profitieren
  • Aktuelle Inhalte
  • Personalisierbare Entertainmentpakete
  • Keine Werbung
  • Keine Werbung
  • Familienabo verfügbar
Nachteile
  • Wenig aktuelle Blockbuster
  • Die meisten Inhalte nur im Store
  • Kein Familienabo
  • Eingeschränkt HD
  • 14 Tage Kündigungsfrist
  • Extrakosten
  • Werbung
  • Kein Familienabo
  • 14 Tage Kündigungsfrist
  • Extrakosten
  • Komplizierte Anmeldung
  • Mangelnde Gerätekompatibilität
  • 14 Tage Kündigungsfrist
  • Eingeschränktes Familienabo
  • Eingeschränkt HD
  • Enorme Extrakosten
  • Eingeschränkt HD
  • Schlechte kostenlose Filmauswahl
  • Unübersichtliche Menüführung
  • Kein Offline-Modus
  • Preis-Leistung ist nicht stimmig
Zusammenfassung

Das Portal bietet eine große Auswahl an guten Serien und ist absolut benutzerfreundlich gestaltet.

Punktet mit dem umfangreichen Angebot im Store. Leider kosten dort alle Titel extra.

Zugriff auf die Vielfalt der Amazon-Welt bei Abschließen des Abos. Leider kosten viele Inhalte extra.

Die Aktualität wird durch Mängel wie Extrakosten und komplizierte Installations-Prozesse eingeschränkt.

Eignet sich nicht als Film-Streaming Abonnement. Fast alle Inhalte müssen zusätzlich bezahlt werden.

Auswahl an Filmen und Serien Ca. 1425 Filme, 357 Serien (laut Online-Recherchen) Ca. 2945 kostenlose Filme, 803 kostenlose Serien (laut Online-Recherchen) Ca. 3.282 Filme, 510 Serien (laut Online-Recherchen) Ca. 1226 Filme, 350 Serien (laut Online-Recherchen) Keine Angabe
Beliebte Inhalte Pulp Fiction, Forrest Gump, Inception, Matrix, Sieben, Breaking Bad, Rick and Morty, Sherlock, Avatar, Fargo, Death Note, Stranger Things, Black Mirror, Friends, Narcos, Attack on Titan, Peaky Blinders, House of Cards Die Verurteilten, Inception, Game of Thrones (Extrakosten), Breaking Bad (Extrakosten), The Wire (Extrakosten), Sherlock (Extrakosten), Fargo (Extrakosten), True Detective (Extrakosten), Friends (Extrakosten), Peaky Blinders (Extrakosten), House of Cards (Extrakosten) Die Verurteilten, der Pate (I+II), Schindlers Liste, Pulp Fiction, Fight Club, einer flog über das Kukuksnest, Breaking Bad (Extrakosten), Rick and Morty (Extrakosten), the Wire (Extrakosten), Sherlock (Extrakosten), Avatar, Fargo (Extrakosten), True Detective (Extrakosten), Peaky Blinders (Extrakosten), House of Cards (Extrakosten) Herr der Ringe (I+II+III), Star Wars, Game of Thrones - das Lied von Eis und Feuer (Extrakosten), The Wire (Extrakosten), House of Cards (Extrakosten) Fast alle beliebten Filme vorhanden, aber kostenpflichtig
Ultra-HD ✔️ ✔️ Ja, muss extra bezahlt werden Ja, bei einigen Videos
Parallele Nutzung ✔️ Bis zu 5 Geräte (ein Gerät kann aber nur einmal im Monat ausgetauscht werden) 2 Geräte Nur mit SkyQ ✔️
Unbegrenzter Zugang ✔️ Nein, nur mit dem teuersten Tarif
Einzelne Inhalte buchen Nein, alle Inhalte sind im Abo enthalten Ja, leihen und kaufen ist im Maxdome Store möglich Teilweise sind Inhalte enthalten, teilweise müssen sie aber auch bezahlt werden (Kaufen, Ausleihen) Nein, aber manche Inhalte sind nur in teureren Sky-Tarifen verfügbar Ja, fast alle Inhalte müssen einzeln bezahlt werden
Eigenproduktionen ✔️ ✔️ ✔️ ✔️ ✔️
Menüführung Sehr gut Gut Mittelmäßig Gut, etwas unübersichtlich In Ordnung, etwas unübersichtlich
Offline-Modus ✔️ Titel können heruntergeladen werden und sind dann 30 Tage verfügbar (Extrakosten) ✔️ Nur mit Zusatzpaket "Sky Go Extra"
Besondere Funktionen Film-Roulette, Familienabo, personalisiert Große Auswahl im Maxdome Store, Aktuelle Tagesangebote Prime Account bietet neben Film-Streaming viele weitere Benefits Kann nach eigenen Vorlieben modelliert werden Abspielen von YouTube Videos ohne Werbung, Musikauswahl
Originalton ✔️ ✔️ ✔️ ✔️ ✔️
Werbung Keine, nur Trailer zu ähnlichen Inhalten Nein Ja, Eigenwerbung Nein Nein
Kostenloser Probemonat ✔️ ✔️ ✔️ ✔️
Preis
Personalisiert
Film- und Serienauswahl
Benutzerfreundlich
Testsiegel: Netflix Premium Abo, Testnote 1.5
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Maxdome Paket, Testnote 2.15
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Amazon Prime Video, Testnote 2.3
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Sky Filme und Serien Ticket, Testnote 2.8
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: YouTube Premium, Testnote 3.5
jetzt Testbericht lesen
Anzeige: Maxdome 1 Monat kostenlos testen.
Anzeige: Maxdome 1 Monat kostenlos testen.
Anzeige: Amazon Prime Video mit kostenlosen Probemonat.
Anzeige: Amazon Prime Video mit kostenlosen Probemonat.
Anzeige: Alle Angebote im Überblick.
Anzeige: Alle Angebote im Überblick.

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

Premium Abo

Unser Testsieger

Die Liste an den prämierten Eigenproduktionen und das hohe Angebot an guten Serien macht Netflix zu einem ausgezeichneten Streaming-Portal. Die Benutzeroberfläche ist personalisiert und kinderleicht zu bedienen. Leider fällt auf, dass einige aktuelle Inhalte, wie beliebte Kinofilme vom letzten Jahr, nicht vorhanden sind.

  • Manche Abonnements lassen sich nur vorübergehend kündigen: Wenn du beispielsweise im Urlaub bist, kannst du dein Abo pausieren und sparst damit Geld.
  • Stelle deine Videoqualität über die Einstellungen dauerhaft auf HD und genieße so die Filme in bester Auflösung. Achte nur darauf, dass du die bei geringem Datenvolumen möglichst nicht über dein Smartphone streamst.
  • Du verbringst immer viel zu viel Zeit damit, dich für einen Film zu entscheiden? Bei verschiedenen Anbietern, z.B. Netflix, gibt es ein Film-Roulette. Dort wird zufällig ein Film für dich generiert und nimmt dir die lästige Suche ab.
  • Falls der Film, den du sehen möchtest, noch nicht in der jeweiligen Mediathek ist, kannst du ihn vorschlagen. Wer weiß, vielleicht hat der Online-Anbieter bald alle deine Lieblingsfilme für dich parat!
 

Wie testen wir bei askgeorge.com?

Live und authentisch: Wir holen uns die Geräte in unser Hamburger Testlabor. Hier nehmen wir alles genau unter die Lupe.

Jedem Test geht eine umfangreiche Recherche voraus:

  • Welche Anbieter sind am Markt?
  • Welche aktuellen Produkte gibt es?
  • Was sind die Vergleichskriterien?
  • Welche Tests werden wir durchführen?
  • Wie ist der Testablauf?

Wenn Alles feststeht, holen wir die Geräte zu uns. Für jedes Produkt wird der Testverlauf, die Messwerte und Produkteigenschaften ausführlich dokumentiert. Dabei erstellen wir Fotos und Videos. Wir werten die Ergebnisse für Dich aus, fassen alles in einem Testbericht zusammen und errechnen die Testnote.

Viel Spaß beim Stöbern! 

Testablauf

Im Vorfeld des Tests haben wir praxisnahe Anforderungen definiert und folgende Testkriterien festgelegt:

  • Film- und Serienauswahl
  • Benutzerfreundlich
  • Preis
  • Personalisiert

Um diese Kriterien bewerten zu können, haben wir mehrere Tests für die Filmstreaming Dienste definiert. Für diese werden zunächst (wenn möglich) Probemonate mit dem teuersten Tarif abgeschlossen.

Es wird die Benutzerfreundlichkeit bei der Anmeldung beurteilt. Anschließend wird bewertet wie intuitiv und benutzerfreundlich die Menüführung auf allen kompatiblen Geräten ist. Zudem wird geprüft wie viele Endgeräte gleichzeitig verwendet werden können, ob Offline-Modi zur Verfügung stehen und ob Extrakosten anfallen können. Auch signifikante Unterschiede zwischen den Diensten und deren Auswahl wird bewertet.

Um Fehler auszuschließen, und die Belastung durch den Alltagsgebrauch zu gewährleisten, findet jeder Test in mehreren Durchgängen statt.

Die Testkriterien erhalten je nach Wichtigkeit prozentuale Anteile. Die Endnote wird abschließend objektiv mittels eines Algorithmus aus den Testkriterien errechnet.

Produktauswahl

Unsere Produktauswahl erfolgt durch die Beobachtung des aktuellen Marktes. Neben beliebten Markenprodukten nehmen wir auch Geheimtipps in unsere Auswahl auf. Kriterien wie Preis und Funktionsumfang stellen einen wichtigen Faktor für uns da. Auch durch Analyse und Auswertung von Kundenrezensionen und externen Tests (z.B. Stiftung Warentest), wird das Testfeld bestimmt.

Die Geräte werden anonym eingekauft oder uns vom Hersteller geliehen. Händler und Hersteller üben keinen Einfluss auf die Tests und unsere Wertung aus.

Sobald neue relevante Produkte auf den Markt kommen, wird unser Testfeld um diese erweitert. Die neuen Produkte durchlaufen denselben Test wie die bereits geprüften Geräte.

Video-Streaming-Dienste erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Tausende Nutzer nutzen regelmäßig einen oder mehrere dieser Plattformen, um sich Filme, Serien, Dokumentationen oder Konzerte anzuschauen. Aber was macht Video-Streaming-Dienste eigentlich so attraktiv? Welche Vorteile gibt es und wie findet du genau das, was du sehen willst? Wir klären dich rund um das Thema der Video-Streaming-Dienste auf.

Menschen, die noch nie einen Video-Streaming-Dienst genutzt haben, fragen sich häufig, was Plattformen wie Netflix, Maxdome oder Sky so beliebt machen. Die Antwort ist sehr einfach: Du kannst dir ansehen, was du willst und wann du willst.

Bei einem klassischen Fernsehprogramm bist du an die Sendungen gebunden, die die verschiedenen Sender gerade geplant haben. Große Blockbuster laufen zur Prime Time um 20:15 oder auch erst nach 22:00, wenn sie eine höhere FSK-Freigabe haben. Die durchschnittlich 90 Minuten werden mit bis zu 30 Minuten an Werbeeinblendungen gestreckt, ob du willst oder nicht. Wenn du es nicht rechtzeitig vor den Fernseher geschafft hast, hast du Pech gehabt – das Programm wartet nicht auf dich! Vielleicht bieten die Sender noch einen zweiten Sendetermin an, aber das ist nicht immer der Fall.

Wenn du dagegen einen Video-Streaming-Dienst nutzt, dann kannst du dir dein Programm komplett nach deinen Wünschen erstellen. Es ist egal, ob du morgens um 6:00 oder abends um 23:55 auf der Plattform bist. Du kannst zu jeder Zeit genau die Filme und Serien ansehen, auf die du gerade Lust hast. Die Medien passen sich an deine Umstände an. Wenn du eine Pause machen möchtest, kannst du dein aktuelles Programm einfach kurz anhalten oder auch komplett ausmachen. Startest du den Film oder die Sendung später wieder, kannst du genau an der Stelle wieder einsteigen, an der du zuletzt ausgestiegen bist. Außerdem spielt es keine Rolle, ob du eine Sendung schon einmal angeschaut hast oder nicht. Du kannst jede Show und jeden Film so oft ansehen, wie du möchtest.

Seriöse Video-Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime, Maxdome und Sky bieten für ihre Plattformen verschiedene Abo-Modelle an. Netflix bietet zum Beispiel unterschiedliche Abo-Stufen an. Das kleinste mögliche Abo kostet knapp 8 Euro im Monat und bietet dir alle Filme und Serien in SD-Qualität auf einem Gerät zur gleichen Zeit.

Manche Abonnements lassen sich nur vorübergehend kündigen: Wenn du beispielsweise im Urlaub bist, kannst du dein Abo pausieren und sparst damit Geld.



Wenn du dagegen Sky nutzen möchtest, musst du dich zwischen unterschiedlichen Paketen entscheiden. Mit einem Paket kannst du beispielsweise die neusten Kinofilme und Blockbuster anschauen und ein anderes Paket bietet dir den Zugang zu Serien aller Art. Jedes Paket für sich kostet 9,99 Euro.

Wählst du dagegen Amazon Prime, zahlst du 8 Euro im Monat und kannst einen bunten Strauß aus Filmen und Serien anschauen. Zusätzlich lockt Amazon mit Vorzügen bei Online-Einkäufen wie zum Beispiel einer schnelleren Lieferzeit.

Film Streaming Probeabo
Plattformen wie Amazon bieten dir die Möglichkeit, kostenlos für einen Monat das Film-Streaming auszuprobieren.

Damit du nicht die Katze im Sack kaufst, bieten Netflix, Amazon Prime und Maxdome für dich als Neukunden auch ein Schnupperangebot an. Du kannst dich auf den jeweiligen Plattformen kostenlos anmelden und das gesamte Angebot für einen Monat nutzen, ohne dafür auch nur einen Cent zu bezahlen. Wenn dir gefällt, was du siehst, kannst du auf ein kostenpflichtiges Abo umsteigen. Wenn du in dem Gratis-Monat nicht das Richtige für dich gefunden hast, kannst du deinen Probemonat ohne Umstände kündigen. Das Reinschnuppern in die Angebote der jeweiligen Plattformen kann sich für dich also nur lohnen.

Video-Streaming-Dienste erlauben es dir, deinen gemütlichen Film- und Serien-Abend genau da abzuhalten, wo du es gerade möchtest. Du bist nicht mehr klassisch an einen Ort und ein Gerät gebunden, sondern kannst deine Sendungen quasi mit allem schauen, was ein Display und einen Internet-Anschluss hat. Den einfachsten Zugang zu den Portalen deiner Wahl hast du über einen Computer oder über ein Tablet. Zum Einrichten des Kontos und für die ersten vorsichtigen Versuche reicht das schon aus.

Du musst allerdings nicht starr vor dem Bildschirm sitzen, wenn dir das mit der Zeit zu unbequem wird. Wenn du ein Smartphone oder einen Smart-TV besitzt, kannst du auch über diese Geräte Video-Streaming genießen. In den jeweiligen App-Stores kannst du für die großen Anbieter entsprechende Anwendungen herunterladen und dich mit deinen Zugangsdaten einloggen. Ist die Einrichtung abgeschlossen, kannst du auch am Fernseher oder mit passenden Mobilgeräten ganz bequem das Medienangebot der jeweiligen Dienste nutzen.

Eine sehr angenehme Zusatzfunktion der Video-Streaming-Dienste ist die Mobile-Funktion. Diese Funktion erlaubt es dir, Filme und Serien auch bequem unterwegs in der Bahn oder während einer Autofahrt anzuschauen. Dafür brauchst du nicht einmal das Datenvolumen deiner Mobiltarife zu nutzen. Anbieter wie Netflix bieten dir nämlich das Offline-Streaming an. Das funktioniert so, dass du dir die Filme und Serien, die du unterwegs genießen möchtest, im heimischen Netzwerk bequem auf dein Smartphone oder Tablet herunterlädst. Wenn du dann unterwegs dein Netflix-Konto öffnest, werden dir nur die heruntergeladenen Inhalte angezeigt. Das Anschauen dieser Videos verbraucht kein Datenvolumen und die Filme löschen sich automatisch nach dem Anschauen wieder.

Bei Maxdome, Sky und Amazon Prime kannst du dagegen Filme und Serien für eine kleine Gebühr ausleihen oder kaufen. Geliehene oder gekaufte Medien kannst du beliebig oft anschauen und auf viele Mobilgeräte übertragen. Nach dem Herunterladen brauchst du auch keine Internetverbindung, um die Videos anzuschauen. Wenn bei ausgeliehenen Filmen und Serien die Leihdauer abläuft, löschen sie sich auch automatisch und machen wieder Speicherplatz auf deinen Geräten frei.

Video-Streaming-Dienste zielen darauf ab, so viele Nutzer wie möglich erreichen zu können. Aus diesem Grund gibt es auch eine breite Variante an Geräten, mit denen du die verschiedenen Abonnements nutzen kannst. Ein Basis-Paket bei Maxdome oder Netflix ist beispielsweise sehr anspruchslos. Im Prinzip benötigst du nur einen internetfähigen Computer oder Fernseher und eine ausreichend schnelle Internet-Verbindung, um den Dienst nutzen zu können. Die Filme und Serien werden in SD-Qualität dargestellt.

Wenn du dagegen HD-Filme oder sogar 4K-Blockbuster genießen willst, dann brauchst du auch ein entsprechendes Endgerät und eine schnelle Internetleitung. Wenn dein SmartTV älter ist oder du keinen Computer mit einem HD-Monitor besitzt, dann kannst du das Video-Streaming in hochauflösender Qualität leider nicht nutzen.

Eine Sonderform stellen Mobilgeräte wie Smartphones oder Tablets dar. Da diese Geräte normalerweise technisch deutlich hinter einem Computer oder einem SmartTV liegen, haben Video-Streaming-Dienste sich angepasst. Wer den Service über eine App nutzt, der bekommt die Filme und Serien in einer komprimierten Form präsentiert. Das erlaubt es, auch auf kleineren Displays die Videos in einer flüssigen SD-Qualität darzustellen, ohne dass es zu Stocken oder Verzerrungen kommt. Wenn du auch auf Mobilgeräten HD-Auflösung nutzen möchtest, brauchst du ein Smartphone oder ein Tablet der neueren Generation und eine schnelle Internetleitung.

Die meisten Anbieter von Video-Streaming-Diensten setzen auf die Flexibilität ihrer Abo-Pakete. Für dich bedeutet es, dass du ein abgeschlossenes Abo jederzeit beenden kannst, wenn du den Dienst nicht mehr länger nutzen möchtest. Bei Netflix und Amazon Prime geht das quasi immer zum Monatsende. Es ist nicht wichtig, ob du das Abo drei, vier und 14 Tage vorher kündigen möchtest. Sobald du es beendest, läuft dein Abo-Monat automatisch aus und wird nicht verlängert. Bei Sky musst du dagegen mindestens sieben Tage vorher dein Abo beenden, um es nicht zu verlängern. Maxdome hat eine Kündigungsfrist von 14 Tagen. Aber auch bei diesen Portalen kannst du dein gekündigtes Abo noch bis zum allerletzten Tag bequem nutzen.

Film Streaming Kuendigung
Wenn du das Probe-Abo kündigst, kannst du die Portale noch bis zum Ende des Monats nutzen.

Die Kündigung eines bestehenden Abonnements muss aber nicht zwangsweise bedeuten, dass alles vorbei ist und dein Konto sofort und unwiderruflich gelöscht wird. Dein Account bleibt noch existent und erlaubt es dir, dich zu einem späteren Zeitpunkt wieder einzuloggen. Du kannst somit flexibel festlegen, wann du für Video-Streaming bezahlen möchtest und wann nicht. Wenn du zum Beispiel weißt, dass du im Sommer für ein paar Wochen dein Konto von Amazon Prime nicht nutzen kannst, weil du im Urlaub bist, dann kündigst du dein Abo für diesen Zeitraum. Bist du im Herbst wieder zuhause und möchtest wieder die Filme und Serien nutzen, die Amazon Prime dir bietet, aktivierst du dein Konto einfach wieder und kannst wieder den gleichen Umfang zum gleichen Preis nutzen. Auch wenn du mal feststellst, dass bei dem Anbieter deiner Wahl keine Medien angeboten werden, die für dich gerade interessant sind, kannst du dein Abo zwischendurch beenden. Stellst du zu einem späteren Zeitpunkt fest, dass wieder spannende Serien oder Filme angeboten werden, aktivierst du dein Abonnement einfach wieder. Dadurch kannst du deine Streaming-Gewohnheiten noch besser an deine Interessen und deine Freizeit anpassen.

Viele Anbieter von Video-Streaming-Diensten haben ein ähnliches Sortiment an Filmen oder Serien. Klassiker wie „Friends“ sind zum Beispiel mit allen 10 Staffeln bei nahezu jedem Portal anschaubar. Auch die Erfolgsserie „How I Met Your Mother“ gehört zum Sortiment der großen Dienste dazu. Bei aktuellen Kino-Filmen sieht es da schon etwas anders aus. Bei Sky und Amazon Prime sind die großen Kino-Blockbuster schon wenige Wochen nach ihrer Veröffentlichung verfügbar. Bei Netflix dauert es da schon mal ein paar Wochen länger, bis die Blockbuster auch dort genossen werden können. Letztendlich tauchen sie aber auch dort auf.

Bei verschiedenen Anbietern, z.B. Netflix, gibt es ein Film-Roulette. Dort wird zufällig ein Film für dich generiert und nimmt dir die lästige Suche ab.



Um sich von der Konkurrenz abzuheben, erweitern die Video-Streaming-Dienste ihr Sortiment regelmäßig um Eigenproduktionen, die es bei keinem anderen Anbieter zu sehen gibt. Netflix lockt zum Beispiel mit Serien wie „Stranger Things“ und „House of Cards“ immer wieder neue Kunden an. Bei Sky sind es dagegen eher „Westworld“ und die neusten Folgen von „Game of Thrones“, mit denen der Anbieter in den Kampf der Video-Streaming-Dienste steigt. Als Nutzer hast du also häufig die Qual der Wahl, zu welchem Anbieter es dich im Moment eher hinzieht beziehungsweise welche Serien oder Filme du lieber schauen möchtest.

Die große Auswahl an Serien, Filmen, Dokumentationen und Konzerten kann es mitunter schwierig machen, genau die Dinge zu finden, die du suchst. Mittlerweile gibt es verschiedene Ansätze, die du verfolgen kannst.

Die Suchfunktion:

Damit du nicht unendlich viel Zeit beim Suchen verlierst, bieten dir nahezu alle Video-Streaming-Dienste eine Suchfunktion an, mit der du dich direkt durch das Sortiment der Shows arbeiten kannst. Wenn du in ein entsprechendes Suchfeld den Namen des Films oder der Sendung eintippst, bekommst du direkt angezeigt, ob dein Anbieter das Produkt aktuell im Sortiment hat und ob du es ansehen beziehungsweise ausleihen oder kaufen kannst.

Vergleichsseiten:

Mittlerweile finden sich auch im Internet viele Seiten, die sich mit dem Angebot von Video-Streaming-Diensten beschäftigen. Sie vergleichen nicht nur die Handhabung oder die Kostenpunkte, sondern ermöglichen auch das Suchen nach Filmen und Serien. Wenn du zum Beispiel den Film „Avengers“ auf diesen Seiten suchst, erhältst du Übersichten, wo der Film gerade zu sehen ist und welche Bedingungen zum Anschauen erfüllt werden müssten.

Da sich das Angebot der Medien auf den einzelnen Portalen ständig ändert, sind solche Vergleichsseiten für dich eine echte Hilfestellung. Denn Streaming-Anbieter wie Netflix veröffentlichen regelmäßig im Vorfeld, welche Filme und Serien demnächst ins Sortiment aufgenommen werden und welche Videos demnächst verschwinden werden. Die Vergleichsseiten zeigen dir deshalb auch immer direkt an, ob ein Film kurz davor steht bei einem Anbieter aus dem Sortiment genommen zu werden. Somit hast du immer im Blick, wie lange die einzelnen Shows und Filme noch verfügbar sind und musst nicht jedes Mal die Video-Streaming-Dienste selbst öffnen.

Deine beste Adresse zum Vergleich der Streaming-Sortimente ist die Seite Werstreamt.es. Das Portal beschäftigt sich ausschließlich damit, welche Filme und Serien, bei welchem Streaming-Dienst zu finden sind. Wenn du nach einem bestimmten Film suchst, zeigt dir die Seite alle Anbieter an, bei denen du eventuell fündig werden könntest.

Falls der Film, den du sehen möchtest, noch nicht in der jeweiligen Mediathek ist, kannst du ihn vorschlagen. Wer weiß, vielleicht hat der Online-Anbieter bald alle deine Lieblingsfilme für dich parat!



Es werden allerdings nicht nur die größten Video-Streaming-Dienste berücksichtigt. Werstreamt.es vergleicht auch kleinere Anbieter wie Filmmit, CHILI oder PantaFlix. Wenn du einen Film oder eine Serie suchst und sie in den Suchergebnissen von Werstreamt.es nicht angezeigt wird, dann kannst du sicher sein, dass sie bisher noch nicht von einem Anbieter gestreamt werden.

Streaming-Highlights sind die Eye-Catcher, mit denen die Streaming-Dienste die meisten Zuschauer anlocken möchten. Bei Sky wäre so ein Highlight zum Beispiel „Game of Thrones“, während bei Netflix die Zuschauerrekorde mit „Stranger Things“ eingeholt werden. Die Frage ist, wo du als Nutzer diese Streaming-Highlights überhaupt finden kannst.

Auch hier ist die Antwort sehr einfach: bei den Anbietern selbst. Die meisten Video-Streaming-Dienste präsentieren ihre aktuellen Top-Filme und empfohlene Serien auf ihrer Startseite. Wenn du dich bei einem Anbieter mit deinen Kontodaten anmeldest, erhältst du aktuelle Empfehlungen und Neuerscheinungen direkt präsentiert. Oft filtern die Anbieter die präsentierten Angebote auch bereits vor.

Ein automatischer Filter ist die aktuelle Beliebtheit eines Films oder einer Serie. Je gefragter die Sendung ist, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass Amazon Prime oder Maxdome sie auf ihrer Startseite als Empfehlung zeigen.

Der andere Filter wird von dir erzeugt, indem du bei einem Video-Streaming-Dienst einfach Sendungen anschaust. Die Anbieter merken sich, was du häufiger schaust und was du dir zuletzt angesehen hast und suchen entsprechend dazu Empfehlungen heraus. Diese Tipps sind also direkt auf dich zugeschnitten und sollen dir helfen, wenn du auf der Suche nach neuen Serien zum Anschauen bist oder dich mal nicht entscheiden kannst, was für einen Film du dir genehmigen solltest.

Wenn du dich nicht nur auf die Empfehlungen deiner Video-Streaming-Dienste verlassen möchtest, kannst du einmal den Schuss ins Blaue wagen. Mittlerweile sind die Suchfunktionen der Anbieter so intuitiv geworden, dass du nicht immer nur nach einem konkreten Filmtitel suchen musst, um ein passendes Ergebnis zu finden. Du kannst genauso nach einem Genre oder auch nach Darstellern suchen und dir passende Ergebnisse anzeigen lassen.

Film Streaming Suchfunktion
Wenn du mit der Suchfunktion nach Filmen suchst werden dir meist zusätzlich andere passende Inhalte gezeigt.

Wenn du nach „Hugh Jackman“ suchst, dann erhältst du unter anderem „The Greatest Showman“ als Ergebnis präsentiert. Aber auch Filme wie „X-Men“, „Wolverine“ oder „Password Swordfish“ werden dir empfohlen, weil der Schauspieler in diesen Filmen mitgespielt hat.

Suchst du dagegen nach „Mystery“, kannst du jede Menge Filme und Serien entdecken, die von dem Video-Streaming-Anbieter diesem Genre zugeordnet werden. Bei manchen Anbietern wie iTunes erhältst du auch Empfehlungen, wenn du einen konkreten Filmtitel wie „Pirates of the Caribbean“ suchst. In diesem Beispiel wären es dann vielleicht Komödien, Piratenfilme oder Filme und Serien, in denen Johnny Depp mitspielt.

Mit ein bisschen Glück und Geduld kannst du durch diese Suche nach neuen Empfehlungen zu interessanten Videos kommen, die du vorher womöglich übersehen hättest.

Bei vielen Video-Streaming-Anbietern triffst du auf die Begriffe „Benachrichtigungsfunktion“ und „Watchlist“. Diese beiden Optionen sind für dich sehr hilfreich, weil sie dir dabei helfen, immer auf dem Laufenden zu bleiben bei Shows, die dich interessieren.

Die Benachrichtigungsfunktion:

Bei der Benachrichtigungsfunktion handelt es sich um eine Art Erinnerung, mit der die Video-Streaming-Dienste dich über Neuerscheinungen auf dem Laufenden halten können. Wenn du eine laufende Serie anschaust, informiert dich die Benachrichtigungsfunktion zum Beispiel über neue Folgen und ähnliche Sendungen, die dir auch gefallen könnten. Bei vielen Anbietern kannst du die Benachrichtigungsfunktion anpassen, um nur über die Filme oder Serien informiert zu werden, für die du dich aktuell auch interessierst.

Die Watchlist:

Die Watchlist ist mit einer Playliste zu vergleichen. Du hast die Möglichkeit beliebige Filme oder Serien zu deiner Watchlist hinzuzufügen und sie anzuschauen, wenn du gerade Lust darauf hast. Die Liste erleichtert es dir, die Serien und Filme im Blick zu behalten, die du dir angesehen hast oder noch ansehen möchtest. Einige Anbieter erlauben es dir zusätzlich Filme oder Serien auf die Liste zu setzen, die erst zu einem späteren Zeitpunkt freigeschaltet werden. Dadurch kannst du die Shows direkt nach ihrer Veröffentlichung anschauen. Damit du nicht den Release eines Films oder neuer Folgen einer Serie deiner Watchlist verpasst, erhältst du direkt bei der Veröffentlichung eine Benachrichtigung über Neuigkeiten auf deiner Watchlist. Das macht dein Video-Streaming-Erlebnis noch einfacher und angenehmer für dich!

In Verbindung mit Video-Streaming-Diensten stellt sich häufig die Frage, wie sicher es überhaupt ist, so einen Service zu nutzen. Immerhin musst du ja deine Konto-Daten angeben und machst dich im Internet eventuell angreifbar.

Hier heißt es aber Aufatmen. Video-Streaming-Dienste sind sehr gut gesichert, sodass deine Kontakt- und Konto-Daten nicht ohne Weiteres von Dritten ausgespäht oder entwendet werden können. Dafür nutzen die Anbieter nicht nur den sicheren Standard „https“ für gesicherte Internet-Verbindungen. Viele Portale haben zudem noch sehr aufwendige Verschlüsselungen und Sicherungsmechanismen, damit deine Daten nur für dich und die Betreiber der Portale nutzbar sind. Eine Weitergabe der Daten an Drittanbieter zu Werbezwecken passiert nur, wenn du dem auch zustimmst.

Die Sicherheit betrifft aber nicht nur deine Verbindung, sondern auch die Inhalte der jeweiligen Video-Streaming-Dienste. Gerade Eltern fragen sich ja häufig, ob sie ihren Kindern ein Video bei einem Streaming-Portal zeigen können, ohne dass Inhalte auftauchen, die nicht altersgerecht sind. Hierfür haben viele Anbieter eine Lösung in Form des Familienfilters im Sortiment.

Wer den Familienfilter nutzt, der kann bequem einrichten, was für Filme oder Serien Netflix, Maxdome und Co. anzeigen. Für kleine Kindern gibt es dann zum Beispiel Sendungen wie „Paw Patrole“ oder „Bibi und Tina“.

Streaming Dienste Kinderbereich
In fast jedem Streaming Portal gibt es einen Bereicht extra für Kinder.

Für die etwas ältere Generation können dagegen Disney-Filme und Jugendserien präsentiert werden. Horrorfilme, Krimis oder anzügliche Filme und Serien bekommen die Kinder dagegen nicht zu sehen. Schön ist auch, dass sich der Filter schnell wieder wechseln lässt, wenn die Eltern ohne Kinder einen Film oder eine Serie genießen möchten. Somit gibt es keine Gefahr, dass jemand bei Video-Streaming-Diensten etwas zu sehen bekommt, was für ihn oder sie nicht geeignet ist.

Der große Erfolg von Video-Streaming-Plattformen hat leider auch Nachahmer auf den Platz gerufen, die ein Stück vom Kuchen abhaben möchten. Solche Plattformen werben damit, dass sie ein großes Sortiment an den unterschiedlichsten Shows und Filmen haben – viele sogar noch so frisch, dass sie gerade noch im Kino laufen. Alles wird in HD-Qualität angeboten und soll ohne großen Aufwand genutzt werden können.

Allerdings wird den Nutzern nur vorgegaukelt, dass sie einen echten Streaming-Dienst nutzen. Einige Seite wie zum Beispiel Kinox oder Movie4k agieren am Rande der Illegalität, weil die hochgeladenen Filme und Serien nicht aus offiziellen Quellen stammen, sondern von anderen Nutzern geteilt werden. Andere Seiten sind dagegen so ausgelegt, dass die Nutzer schlicht abgezockt werden sollen. Wenn du ein Abo auf diesen Seiten abschließt, erhältst du zunächst nur eine Benachrichtigung, dass dein Account noch freigeschaltet werden muss. Die versprochenen Filme und Serien bekommst du allerdings nicht zu sehen. Stattdessen erhältst du nach ein paar Wochen eine Rechnung von dem vermeintlichen Streaming-Dienst und sollst mehrere hundert Euro quasi für nichts bezahlen. Wenn du die Rechnung begleichst, obwohl du den Service ja eigentlich gar nicht nutzen konntest, dann ist dein Geld unwiderruflich weg und wenn du nicht aufpasst, kommen weitere Rechnungen auf dich zu. Du kannst also schnell viel Geld verlieren, wenn du auf einen falschen Video-Streaming-Dienst hereinfällst.

Damit du nicht in die Abo-Falle eines unseriösen Anbieters gerätst, gibt es ein paar klare Indizien, auf die du achten solltest, bevor du dich bei einem Video-Streaming-Dienst anmeldest.

Preise und Konditionen

Ein wichtiges Indiz für seriöse Video-Streaming-Plattformen ist eine nachvollziehbare Preis-Politik. Als Nutzer kannst du dich auf der Seite unkompliziert darüber informieren, wie teuer ein Abo des jeweiligen Anbieters ist, wie lange ein Abonnement läuft und was du mit deinem Paket nutzen kannst.

So viel Mühe machen sich die falschen Anbieter meistens nicht. Dort findest du zwar viele Versprechungen, was du nutzen und ansehen kannst, aber es fehlen konkrete Angaben zu Preisen, Laufzeiten oder technischen Voraussetzungen. Die Informationen sind gut versteckt im Kleingedruckten, dass du erst umständlich durchsuchen musst, bevor du erfährst, was ein Abo-Abschluss bei diesen Anbietern wirklich kosten würde. Wenn du vorab also nicht erkennen kannst, wie teuer ein Abo bei einem Anbieter wäre, dann solltest du auf jeden Fall die Finger davon lassen.

Das Impressum

Ein Impressum enthält alle Informationen rund um den Hauptsitz des Video-Streaming-Dienstes. Du siehst, wo der Anbieter eigentlich sitzt und wie du bei Fragen oder Problemen Hilfe bekommen kannst. Häufig stellen die Video-Streaming-Dienste kostenlose Hotlines zur Verfügung, die du anrufen kannst, um Informationen rund um den Anbieter und sein Angebot zu erhalten.

Das Impressum hat auch den Vorteil, dass du es selber nachvollziehen kannst. Du hast unter anderem die Möglichkeit, die angegebene Adresse über eine Suchmaschine zu suchen und zu überprüfen, wer unter der Adresse eigentlich gemeldet ist.

Falsche Anbieter täuschen gerne mit einem Impressum vor, dass sie seriös sind. Bei der Rückverfolgung wird aber schnell klar, dass unter der angegebenen Adresse keine echte Firma gemeldet ist. Häufig gibt es nur einen Briefkasten und vielleicht noch ein paar kleine Büros, aber keine echten Ansprechpartner. Auch das ist ein eindeutiges Anzeichen dafür, dass hinter der Video-Streaming-Seite kein seriöser Anbieter sitzt und dass es sich um eine Abzocke handelt.

FAQ und Kontakte

Bei einem seriösen Video-Streaming-Dienst hast du immer die Möglichkeit eine Kontaktperson anzuschreiben oder anzurufen. Es ist egal, ob du Frage zu den Preisen, zu den Konditionen oder zu den Systemvoraussetzungen hast. Dabei ist es nicht zwingend notwendig, dass du bereits ein Konto bei den jeweiligen Anbietern hast. Auch als Neukunde kannst du die Kontaktoptionen nutzen, um dich über einen Streaming-Dienst zu informieren.
Unseriöse Anbieter machen sich dagegen kaum die Mühe, eine echte Kontaktmöglichkeit anzubieten. Vielleicht werden Telefonnummern oder E-Mail-Adressen angezeigt. Wenn du diese Kontaktmöglichkeiten aber nutzt, erhältst du entweder gar keine Antwort oder wirst nur an einen Anrufbeantworter weitergeleitet.

Fehlende Kontakt- und Beratungsfunktionen sind somit das letzte eindeutige Indiz dafür, dass du dich nicht bei einem echten Video-Streaming-Dienst befindest und besser kein Abonnement abschließen solltest.

Video-Streaming-Dienste sind nicht nur bequem zu nutzen, sondern bieten auch eine breite Auswahl an unterschiedlichen Filmen, Serien und Unterhaltungssendungen. Die Kosten sind überschaubar und du kannst selber entscheiden, wann du wie viel für dein Streaming-Erlebnis zahlen möchtest. Außerdem bietet dir das Video-Streaming eine große Flexibilität beim Anschauen. Du bist nicht mehr an bestimmte Sendezeiten oder ein einzelnes Nutzungsgerät gebunden. Wenn du unterwegs bist, kannst du einen Video-Streaming-Dienst genauso nutzen wie auch am heimischen Computer. Zusammengenommen sind die Video-Streaming-Portale somit eine echte Alternative zum herkömmlichen Fernsehen und werden in Zukunft sicherlich noch weiter wachsen.

Testsieger
Unser Testsieger: Netflix Premium Abo Maxdome Paket Amazon Prime Video Sky Filme und Serien Ticket YouTube Premium

Netflix

Premium Abo

Maxdome

Paket

Amazon

Prime Video

Sky

Filme und Serien Ticket

YouTube

Premium
alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

Bewerte diesen Test

Fragen

Bisher keine Fragen

Kommentare

  • StevenG am 14.08.2019 um 21:26 Uhr

    Netflix und Amazon überschneiden sich beim Filmangebot häufiger nach meiner Erfahrung. Leider nicht zum positiven. Shrek2&3 und alle Ableger sind auf beiden Portalen vorhanden, Shrek 1 nur im Originalton bei Amazon. Da wäre es schöner wenn sich beide Dienste mehr ergänzen würden.

  • Marten32 am 26.07.2019 um 23:54 Uhr

    Originalton gibt es bei den meisten Streamingportalen leider nur für aktuelle Filme. Klassiker sind meist nur in der deutschen Fassung vorhanden. Muss man leider gerade bei Sky viel herumklicken...

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken