• Kochmann Gaskocher - front
  • Kochmann Gaskocher - back
  • Kochmann Gaskocher - right
  • Kochmann Gaskocher - boxed
  • Kochmann Gaskocher - anwendung
  • Kochmann Gaskocher - detail
  • Kochmann Gaskocher - detail2
  • Kochmann Gaskocher - detail3
  • Kochmann Gaskocher - drehschalter
  • Kochmann Gaskocher - fach
  • Kochmann Gaskocher - gaskartusche
  • Kochmann Gaskocher - platte
  • Kochmann Gaskocher - verriegelung
  • Kochmann Gaskocher - waermebild
  • Kochmann Gaskocher - waermebild-wind

Kochmann
Gaskocher Test

Testsiegel: Kochmann Gaskocher, Testnote 1.8

zuletzt aktualisiert: 02.09.2019, 12:51

Alle Bewertungskriterien im Detail:

Handhabung 30%
Leistung 30%
Sicherheit 25%
Kompaktheit 15%
Getestet von: Johanna

Johanna

Produkttesterin

Fazit

Der Kochmann Gaskocher ist ein großer und gut funktionierender Kocher. Gut geeignet für mehrere Personen und leicht in seiner Handhabung.

Vorteile

  • Große Auflagefläche
  • Einfache Handhabung

Nachteile

  • Groß
  • Kein Windschutz

360° Ansicht

Gut geeignet für mehrere Personen und leicht in seiner Handhabung in windstiller Umgebung.

Der Kochmann Gaskocher ist ein großer Kocher und somit gut geeignet für mehrere Personen.

Ausstattung

Der Gaskocher wird in einem Kunststoff Tragekoffer geliefert. Zusätzlich sind 4 Ventilkartuschen enthalten. Die Bedienungsanleitung ist ausschließlich in Deutsch geschrieben und sehr simpel und einfach gehalten, wobei trotzdem alles Notwendige erklärt wird.

Die Auflagefläche für Töpfe beträgt einen Durchmesser von 27,5 cm.

Einsetzen der Gaskartusche

Vor dem Einsetzen der Gaskartusche muss vorerst die Topfhalterung richtig in den Kocher eingesetzt werden. Dafür einfach entnehmen und einmal umgedreht wieder einsetzen. Nun kannst du den Deckel des Kartuschenfaches an der rechten Seite des Kochers einfach aufklappen und die Gaskartusche einlegen. Hierbei muss der Kartuschenkopf nach vorne zeigen und die Aussparung am Kartuschenkopf nach oben gedreht sein. Nachdem du den Deckel wieder geschlossen hast, drückst du einfach den Arretierhebel runter und die Gaskartusche ist fest eingesetzt. Der Kocher ist nun einsatzbereit.

Die Topfhalterung beim Einsetzen
Die Topfhalterung muss gedreht werden

Das Kartuschenfach beim Öffnen
Den Deckel des Kartuschenfaches öffnen

Die Gaskartusche beim Einsetzen
Die Gaskartusche in das Fach einsetzen

Der Arretierhebel beim runterdrücken
Den Arretierhebel runterdrücken

Anwendung

Der Drehschalter
Der Drehschalter entfacht die Flamme und reguliert sie

Zum Starten des Kochers musst du den Drehregler entgegen des Uhrzeigersinns bis zur Zündpunkt-Markierung drehen und der Gaskocher entzündet sich. Anschließend kannst du mit demselben Drehregler die gewünschte Flammenstärke regulieren.

Bei windstillen Verhältnissen und voll aufgedrehter Gaszufuhr benötigt der Kochmann Kocher 3:28 Minuten, um 500 ml Wasser zum Kochen zu bringen, beziehungsweise auf 100°C zu erhitzen. Der Gasverbrauch lag bei 16 g.

Bei windigen Verhältnissen und voll aufgedrehter Gaszufuhr benötigt der Kochmann Kocher 20 Minuten, um 500 ml Wasser zum Kochen zu bringen, beziehungsweise auf 100°C zu erhitzen. Nach 10 Minuten hat der Kocher schon 90°C erreicht. Der Gasverbrauch lag bei 53 g.

Wärmebild des Gaskochers
Wärmebild bei Windstille

Wärmebild des Gaskochers bei Wind
Wärmebild bei Wind

Zum Abschalten des Gaskochers den Drehregler mit dem Uhrzeigersinn zudrehen und auch die Gasflasche wieder entriegeln, indem du den Arretierhebel wieder hochdrückst.

Der Kochmann Kocher im Einsatz
Der Kochmann Kocher im Einsatz

Sicherheit

Nachdem Gebrauch muss der Gaskocher erst abkühlen, bevor du ihn bewegen kannst, das sich fast das komplette Gehäuse erhitzt. Ist der Gaskocher nicht in Gebrauch, muss die Kartusche immer aus der Arretierung gelöst, aus dem Gerät genommen und mit dem Deckel verschlossen werden. Dieser Kocher kann auch z.B. im Falle eines Stromausfalles in gut belüfteten Räumen betrieben werden.

Die Gaskartuschen sollten an einem kühlen, durchlüfteten Ort gelagert werden!

Wir haben 6 Kundenbewertungen im Internet ausgewertet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass 85 Prozent der Käufer zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne) sind. Teilweise (2 Sterne) oder ganz und gar unzufrieden sind 15 Prozent der Nutzer. Die Durchschnittsnote lag zum Zeitpunkt der Auswertung bei 4.3 von 5 Sternen.

Zusammenfassung: 85% positive und 15% negative Bewertungen

Hersteller Kochmann
EAN 4260058254145
Zusammenfassung

Gut geeignet für mehrere Personen und leicht in seiner Handhabung in windstiller Umgebung.

Brennstoff Gas
Kartuschenart Ventilkartusche
Brennstellen 1
Flamme regelbar
Tasche
Windschutz Nein
Verbrauch (mit Wind) 53 g
Verbrauch (ohne Wind) 16 g
Durchmesser Aufsatz 27,5 cm
Material Brennerkopf aus Aluminium
Leistung 2200 W
Gewicht 1,407 kg
Tiefe 28 cm
Höhe 8 cm
Breite 34 cm
Anleitungsqualität Gut
Anleitungssprache DE
Verpackung Gut, in Tragekoffer geliefert
Qualitätseindruck Gut
Lieferumfang Gaskocher, 4 Gaskartuschen, Tragekoffer, Bedienungsanleitung
Amazon Bewertung
☆☆☆☆☆
★★★★★
21 Bewertungen
Leistung
Kompaktheit
Sicherheit
Handhabung

Unser Testsieger

Preis-Leistungssieger

Alle Produkte

Wenn du dir einen Überblick über alle getesteten Produkte dieser Kategorie verschaffen willst, hilft dir unsere Übersichtsseite.

Übersicht: Campingkocher

Wie findest du dieses Produkt?

Fragen

  • am 02.09.2019 um 12:51 Uhr

    Welche Größe hat die Topfauflage?

    AskGeorge.com

    Die Topfauflage hat einen Durchmesser von 27,5 cm.

  • am 02.09.2019 um 12:51 Uhr

    Lässt sich die Auflagefläche für die Reinigung entnehmen?

    AskGeorge.com

    Ja, die Auflagefläche ist abnehmbar.

  • Paul Formatschek am 18.08.2019 um 20:09 Uhr

    Hallo, gibt es Einschränkungen des Kochers bei großer Höhe (über 2000 m), oder bei kälte, kälter als 5 Ceslsius? Da der Kocher nur mit Kartuschen mit reinem Butangas verewendbar ist. Vielen Dank für die Beantwortung der Frage

    AskGeorge.com

    Hallo Paul, große Höhe macht dem Gaskocher nichts aus. Es verlängern sich aber die Garzeiten deiner Lebensmittel, denn das Wasser kocht schon bei deutlich niedrigeren Temperaturen. Aber Kälte ist nicht so gut für reine Butan-Gaskocher. Bei 5°-Grad wirst du schon einen Leistungsverlust bemerken, darunter kann es passieren, dass das Gas im Kocher gar nicht mehr entstehen kann (ist ja flüssig in der Flasche). Da sind Butan-Propan-Gemische besser. Solltest du dennoch einmal bei niedrigeren Temperaturen kochen müssen, solltest du nur Schraubkartuschen verwenden (keine Stech-Kartuschen) und diese dann vorher am besten am Körper erwärmen.

  • am 07.08.2019 um 12:47 Uhr

    Kann man mit normalen Töpfen kochen ???

    AskGeorge.com

    Ja, auf dem Gaskocher können ohne Bedenken auch herkömmliche Töpfe verwendet werden.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken

Passendes Zubehör für diesen Artikel

  • B000OOPUQG
  • B008AJ2N3A