Im Kurztest: Crosstapes von Effekt Manufaktur

06.08.2020

Crosstapes sollen kleine Schmerzen lindern, Narben stützen und auf Akupunkturpunkten wirken. Wir haben uns die Crosstapes von Effekt Manufaktur mal genauer angeguckt und auch die Klebeleistung im Alltag getestet.

Größen

Die Crossapes sind schon auf drei verschiedene Größen zugeschnitten. Die kleinste Größe hat die Maße 28mm x 22mm, die mittlere 36mm x 28mm und die größte 52mm x 45mm. Sie sind in einem Beigeton erhältlich und können auf dem ganzen Körper angewendet werden. Das Material ist reißfest aber dennoch flexibel dehnbar.

Die drei Größen nebeneinander
Die drei Größen nebeneinander

Auftragen

Die Tapes können einfach abgezogen werden
Die Tapes können einfach abgezogen werden

Das Auftragen der Streifen war sehr unkompliziert. Die Tapes können einfach von der Folie abgezogen werden. Beim Aufkleben sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Stelle der Haut trocken und fettfrei ist. Das kann die Klebedauer verringern. Die Crosstapes sollten schräg - also eine Ecke sollte zum Kopf zeigen - aufgeklebt werden, um ein angenehmeres Tragegefühl zu erhalten.

Klebedauer

Die Klebedauer der Streifen stellte sich in unserem Test als sehr gut heraus. Das mittelgroße Tape am Arm in Ellenbogennähe lag allerdings dort, wo ich oft den Ärmel des Pullovers hoch schiebe. Dadurch wurde schon nach etwa 3 Tagen eine Ecke gelöst. Der Rest hielt jedoch auch nach 7 Tagen mit regelmäßigem Duschen und viel Bewegung sehr gut. Am Knie hab ich ein großes Tape aufgeklebt. Dort löst sich nichts ab, es wird nur an den Rändern etwas fusselig. Das Tape am Knie könnte man auch noch länger kleben lassen, das Tape am Arm würde ich schon eher austauschen, sobald es sich deutlich von der Haut abgelöst hat.

Direkt nach dem Auftragen
Direkt nach dem Auftragen

Nach 7 Tagen
Nach 7 Tagen

Komfort

Die Tapes spürt man kaum, nur kurz nach dem Auftragen fühlt es sich an wie ein Pflaster. Das Material passt sich der Haut und der Bewegung schnell an und fällt nicht groß auf.