• Severin Glas Tee-/ Wasserkocher - testing
  • Severin Glas Tee-/ Wasserkocher - front
  • Severin Glas Tee-/ Wasserkocher - back
  • Severin Glas Tee-/ Wasserkocher - right
  • Severin Glas Tee-/ Wasserkocher - boxed
  • Severin Glas Tee-/ Wasserkocher - aussentemperatur
  • Severin Glas Tee-/ Wasserkocher - detail
  • Severin Glas Tee-/ Wasserkocher - detail2
  • Severin Glas Tee-/ Wasserkocher - filter
  • Severin Glas Tee-/ Wasserkocher - kalk

Severin
Glas Tee-/ Wasserkocher Test

Testsiegel: Severin Glas Tee-/ Wasserkocher, Testnote 2.4

zuletzt aktualisiert: 17.09.2019, 11:02

Alle Bewertungskriterien im Detail:

Handhabung 25%
Geschwindigkeit 25%
Verarbeitung 20%
Sicherheit 15%
Reinigung 15%
Getestet von: Xenia

Xenia

Produkttesterin

Fazit

Der Teebereiter von Severin ist zwar das schnellste Gerät im Test, leider ist die Handhabung gewöhnungsbedürftig. Die automatische Warmhaltefunktion und der Verbrauch im Standby verursachen zudem einen hohen Stromverbrauch. Die Reinigung wird durch den abnehmbaren Rand erleichtert. Jedoch ist das Sieb schwer zu reinigen.

Vorteile

  • Schnelles Gerät

Nachteile

  • Handhabung nicht intuitiv
  • Hohe Außentemperatur
  • Sichtbare Kalkablagerungen
  • Kein herausnehmbarer Filter
  • Hoher Stromverbrauch
Schnelles Gerät mit vielen Tücken.

Der Teebereiter von Severin fällt negativ in der Handhabung und dem Stand-by Stromverbrauch auf.

Handhabung und Inbetriebnahme

Dank der großen Öffnung und des vollständig abnehmbaren Deckels, lässt er sich ganz leicht befüllen und reinigen. Die Bedienung ohne Blick auf die Anleitung ist schwierig. Für das Erhitzen kannst du zwischen 5 Teeprogrammen mit voreingestellter Temperatur (diese findest du in der Anleitung) und der manuellen Temperatureinstellung mit 13 Stufen wählen. Nachdem sich das Wasser erhitzt hat, schaltet der Kocher automatisch in die Warmhaltefunktion.

Außentemperatur bei 100 °C
Der Teekocher von Severin erhitzt nicht nur das Wasser auf 100 °C sondern erreicht auch Außen eine ähnliche Temperatur

Das ist besonders unpraktisch, wenn der Wasserkocher auf 100 °C eingestellt und vergessen wurde, da das Wasser immer wieder aufgekocht wird, um die Temperatur zu halten. Folglich entsteht ein hoher Stromverbrauch. Für das Erhitzen von einem Liter Wasser bis zum Siedepunkt benötigt der Kocher 2:50 Minuten und ist damit eines der schnellsten Geräte im Test. Im Standby zieht der Wasserkocher 1,4 W. Daraus ergeben sich über 12 kWh pro Jahr.

Außen wird das Glas des Geräts sehr heiß. Beinahe 100 °C haben wir am äußeren Glas messen können. Daher ist Vorsicht geboten! Der Griff ist allerdings gut isoliert, weshalb bei der Benutzung keine Probleme auftreten. Auch der Deckel wird nicht heiß, sondern erwärmt sich nur leicht.

Beim Ausgießen bleibt ein Teil der Flüssigkeit in der Kanne, da der Rand, der für den Filter vorgesehen ist, die Flüssigkeit zurückhält.

Das mitgelieferte Teesieb wird, nachdem das Wasser die gewünschte Temperatur erreicht hat, in das Wasser gegeben. Im Test leistet es ein gutes Ergebnis.

Teesieb des Severin Teekochers
Das Teesieb wird im Anschluss an den Kochvorgang in den Teebereiter gegeben
Ergebnis des Severin Teekochers
Das Sieb von Severin leistet im Test eine gute Arbeit

Reinigung

Die Öffnung des Gerätes ist groß und der Rand lässt sich einsetzen und herausnehmen. Dadurch wird die Reinigung um einiges erleichtert. Daher lässt sich der Innenraum sehr gut mit der Hand reinigen. Im Innenraum befinden sich kaum störende Elemente. Einen herausnehmbaren Filter besitzt der Teekocher nicht. Vor Kalk schützt lediglich ein grobes Netz aus Metall. Das Teesieb lässt sich herausnehmen und unter dem Wasserhahn reinigen. Durch die Länge ist es schwierig, den Teesatz aus dem Sieb zu bekommen.

Design

Kalkablagerung
Durch das Glasdesign werden leider auch die Kalkablagerungen im Teekocher sichtbar

Besonders gut gefällt mir der Glaskörper. Leider werden dadurch auch die Kalkablagerungen schnell sichtbar. Die auf der Station angebrachten Tasten runden das moderne Design ab.

Wir haben etwa 100 Kundenbewertungen im Internet ausgewertet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass etwa 85 Prozent der Käufer zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne) sind. Teilweise (2 Sterne) oder ganz und gar unzufrieden sind ungefähr 10 Prozent der Nutzer. Die Durchschnittsnote lag zum Zeitpunkt der Auswertung bei 4.3 von 5 Sternen.

Zusammenfassung: 85% positive und 10% negative Bewertungen

Positiv angemerkt wurden folgende Punkte:

  • Sehr feines Teesieb
  • Deckel lässt sich mit und ohne Teesieb gut schließen
  • Der Ton lässt sich abstellen

Negativ angemerkt wurden folgende Punkte:

  • Teereste verbleiben in der Kanne, da der Rand nach Innen übersteht
  • Teesieb reicht nicht besonders tief ins Wasser
  • Kanne ist undicht
Hersteller Severin
EAN 4008146024122
Lieferumfang Basisstation, Wasserkocher, Sieb, Anleitung
Qualitätseindruck Gut
Zusatzgarantie 2 Jahre
Höhe 29 cm
Breite 17 cm
Tiefe 20,5 cm
Gewicht Mit und ohne Basisstation: 1650 g/ 1142 g
Stand-By Stromaufnahme 1,4 W
Stromaufnahme 1 Liter auf 100 °C 0,10 KWh
Fassungsvermögen Liter 1,7
Kabellänge 81 cm
Lautstärke 1m Entfernung 70 dB
Temperaturstufen 13 (40°C-100°C) + Warmhaltefunktion
Zeit bis Abschaltung 2:50 Minuten
Außentemperatur bei Siedepunkt 97°C
Abschaltautomatik
Verpackung Gut
Anleitungsqualität Gut
Anleitungssprache DE, EN, FR, NL, ES, IT, DK, SE, FI, PL, GR, RU
Amazon Bewertung
☆☆☆☆☆
★★★★★
131 Bewertungen
Sicherheit
Geschwindigkeit
Verarbeitung
Handhabung
Reinigung

Unser Testsieger

Alle Produkte

Wenn du dir einen Überblick über alle getesteten Produkte dieser Kategorie verschaffen willst, hilft dir unsere Übersichtsseite.

Übersicht: Teekocher

Wie findest du dieses Produkt?

Fragen

  • am 17.09.2019 um 11:01 Uhr

    Wird die Temperatur auf dem Display durchgehen angezeigt?

    AskGeorge.com

    Ja, die Temperatur wird sowohl beim Erwärmen als auch in der Warmhaltefunktion angezeigt.

  • am 17.09.2019 um 11:01 Uhr

    Wie hoch ist die minimale Füllmenge?

    AskGeorge.com

    Es sollten mindestens 500ml in die Kanne gefüllt werden.

  • am 17.09.2019 um 11:01 Uhr

    Kommt das heiße Wasser direkt mit Plastik in Kontakt?

    AskGeorge.com

    Der Wasserbehälter ist aus Glas, der Boden aus Edelstahl. Der Deckel ist aus Plastik, daher kommt es höchstens mit dem tropfendem Kondenswasser, was beim Kochen entsteht und sich am Deckel absetzt in Berührung.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken

Artikel aus der selben Serie

  • B0000D83BP
  • B01N9ZYEO9
  • B075YGXV4Y