Smoothie-Mixer

Smoothie-Mixer Test 2018

Erdbeeren, Bananen, Äpfel, Kiwis, Spinat, Birnen ... Die Liste könnte man endlos weiterführen, denn all dies sind leckere Zutaten für einen perfekten Smoothie. Damit sie Ihren Smoothie  auch einfach zu Hause selbst machen können, stellen wir Ihnen die besten Smoothie-Mixer vor, die unsere Experten ausführlich für Sie getestet haben.

Testsieger
Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: Sweet Alice Standmixer - Smoothie Maker AEG PerfectMix SB 2400 WMF KULT X Mix & Go AICOCK Smoothie Maker Mix & Go AmazonBasics Mixer Mix & Go Russell Hobbs Smoothie Maker Mix & Go Steel Arendo Mix & Go Smoothiemaker

Sweet Alice

Standmixer - Smoothie Maker

AEG

PerfectMix SB 2400

WMF

KULT X Mix & Go

AICOCK

Smoothie Maker Mix & Go

AmazonBasics

Mixer Mix & Go

Russell Hobbs

Smoothie Maker Mix & Go Steel

Arendo

Mix & Go Smoothiemaker
Vorteile
  • Schnelle Zerkleinerung
  • Eiswürfel & Nüsse sind kein Problem
  • 2 Geschwindigkeitsstufen
  • Einfaches Trinken ohne zu Kleckern
  • Wenig Plastikverpackung
  • Schnelle Zerkleinerung
  • Eiswürfel & Nüsse sind kein Problem
  • Saugnäpfe erhöhen die Standfestigkeit
  • Schnelle Zerkleinerung
  • Eiswürfel & Nüsse sind kein Problem
  • Umweltfreundliche Verpackung
  • Anleitung in großer Schrift
  • Stilvolles modernes Design
  • Zusatzgarantie gegen Aufpreis
  • 2 Behälter
  • Pulsbetrieb
  • Einzigartiges Design
  • Einfache Reinigung
  • Freihändiges Mixen
  • 2 Behälter
  • Saugnäpfe erhöhen die Standfestigkeit
  • Zusatzgarantie
  • Freihändiges Mixen
  • 2 Behälter
  • Karton in stilvollem Design
  • Einfache Reinigung
Nachteile
  • Für Betrieb muss die Taste gehalten werden
  • Deckel des Bechers muss aufgeschraubt werden
  • Reinigung des Deckels schwierig
  • Für Betrieb muss die Taste gehalten werden
  • Schwierige Reinigung des Deckels
  • Kleckern vom Deckel beim Trinken
  • Für Betrieb muss die Taste gehalten werden
  • Auslaufen beim Abnehmen des Bechers
  • Kleckern vom Deckel beim Trinken
  • Für Betrieb muss die Taste gehalten werden
  • Unübersichtliche, fehlerhafte und ungenügende Anleitung
  • Deckel lässt sich schwer öffnen
  • Schwierige Reinigung des Deckels
  • Unhandliches Trinken
  • Trockene, harte Zutaten werden schlecht zerkleinert
  • Benötigt längere Zeit bei Eiswürfeln
  • Unsicherer Stand außerhalb des Betriebs
  • Schlechte Mixleistung
  • Schwierige Reinigung des Deckels
  • Für Betrieb muss die Taste gehalten werden
  • Längere Zeit bei Eiswürfeln
  • Ganze Nüsse überstehen das Mixen
  • Deckel gibt schnell nach
  • Kleckern  vom Deckel beim Trinken
  • Reinigung des Deckels schwierig
Zusammenfassung

Schnelle Zerkleinerung in 2 Geschwindigkeitsstufen und bequemes Trinken.

Leistungsstarker Mixer mit sehr guter Standfestigkeit.

Guter Mixer aber Vorsicht beim Loslösen des Behälters vom Mixer.

Stilvoller Mixer mit schwieriger Handhabung, mangelhaftem Mixergebnis und schlechter Anleitung.

 

Mixer in farbenfroher Optik mit befriedigendem Mixergebnis und Handhabung.

Mixer mit sehr guter Handhabung, aber schlechter Mixleistung und Reinigung.

Einfache Reinigung bei schlechter Mixleistung und unsicherem Verschluss.

Höhe 29 cm
37 cm
38 cm
164 cm
38 cm
37 cm
36 cm
Breite 11 cm
13 cm
11 cm
11 cm
13,5 cm
12,5 cm
11 cm
Zusatzgarantie nein
nein
nein
nein
1 Jahr extra Garantie für 3,99€
2 Jahre Garantie + 1 Jahr Extra-Garantie bei Onlineregistrierung innerhalb von 28 Tagen
nein
Lieferumfang Mixbehälter, Mixer, Deckel, Messereinheit, Bedienungsanleitung
Mixbehälter, Mixer, Deckel, Messereinheit, Bedienungsanleitung
Mixbehälter, Mixer, Deckel, Messereinheit, Bedienungsanleitung
Mixbehälter, Mixer, Deckel, Messereinheit, Bedienungsanleitung
2 Mixbehälter, Mixer, 2 Deckel, Messereinheit, Bedienungsanleitung
2 Mixbehälter, Mixer, 2 Deckel, Messereinheit, Bedienungsanleitung
2 Mixbehälter, Mixer, 2 Deckel, Messereinheit, Bedienungsanleitung
Gewicht Verpackt: 1375g; Betriebsbereit: 1060g; Mixbehälter inkl. Deckel 153g
Verpackt: 1631g; betriebsbereit: 1256g; Mixbehälter inkl. Deckel 136g
Verpackt: 1600g; Betriebsbereit: 1257g; Mixbehälter inkl. Deckel 138g
Verpackt: 1220g; Betriebsbereit: 887g; Mixbehälter inkl. Deckel 147g
Verpackt: 1762g; Betriebsbereit: 1068g; Mixbehälter inkl. Deckel 170g
Verpackt: 1706g; betriebsbereit: 1162g; Mixbehälter inkl. Deckel 142g
Verpackt: 1514g; betriebsbereit: 1114g; Mixbehälter inkl. Deckel 129g
Tiefe 12 cm
13 cm
11 cm
11 cm
13,5 cm
12,5 cm
11 cm
Qualitätseindruck Gut
Gut
Gut
Gut
Gut
Gut
Gut
Anleitungssprache FR, DE, GB
DE, GB, FR, IT, ES, NL, AR, GR, PT
DE, EN, FR, IT, ES, NL, DA, SV, FI, NO
DE, EN, FR, IT, ES
DE, GB, IT, FR, ES
DE, GB, FR, ES, PL, PT, RU, NL, IT
DE, EN, FR, IT, ES
Anleitungsqualität Gut
Sehr gut
Gut
Mangelhaft
Gut
Gut
Gut
Verpackung ansprechend gestaltete Verpackung
ansprechend gestaltet
ansprechend gestaltet, kompakt
minimalistische, farblose Verpackung
minimalistische Verpackung ohne Bilder
anpsrechend gestaltete Verpackung
kompakte, kreativ und hochwertig gestaltete Verpackung
Fassungsvermögen Liter 600 ml
600ml
600 ml
600 ml
600 ml
600 ml
600 ml
Stromaufnahme 240 W
192 W
204 W
280 W
266,6 W
215 W
219 W
Stand-By Stromaufnahme 0,9 W
0,0 W
0,0 W
0,9 W
0,0 W
0,9 W
0,9 W
Spülmaschinengeeignet Alle abnehmbaren Teile
Mixbehälter und Deckel
Mixbehälter und Deckel
Mixbehälter und Deckel
Mixbehälter und Deckel
Mixbehälter und Deckel
Mixbehälter und Deckel
Umdrehungen/Minute 24.000
23.000
23.000
21.000-24.000
keine Angabe
23.500
keine Angabe
Klingenaufsatz sternförmig
sternförmig
sternförmig
sternförmig
sternförmig
2 Klingen
sternförmig
Material Mixbecher Plastik BPA frei
Plastik BPA frei
Plastik BPA frei
Plastik BPA frei
Plastik BPA frei
Plastik BPA frei
Plastik BPA frei
Geschwindigkeitsstufen zwei
eine
eine
eine
eine
eine
eine
Standfestigkeit Gut
Sehr gut
Gut
Gut
Befriedigend
Sehr gut
Gut
Dauer bis zur stückfreien Zerkleinerung 15 Sekunden
10 Sekunden
10 Sekunden
13 Sekunden (Eiswürfel,Nüsse etc. länger)
13 Sekunden (Eiswürfel, Nüsse etc. länger)
15 Sekunden (nicht komplett stückfrei)
10 Sekunden (Eiswürfel, Nüsse etc. länger)
Länge Netzkabel 73 cm
107 cm
108 cm
95 cm
106 cm
73
102 cm
Lautstärke 1m Entfernung 83-87 dB
88 dB
87 dB
88 dB
87 dB
84-87 dB
86 dB
max. zugelassene Temperatur der verarbeiteten Lebensmittel keine Angabe
80°C
60°C
keine Angabe
keine heißen Zutaten
40°C
keine Angabe
Handhabung
Sicherheit
Lautstärke
Verarbeitung
Testnote

1,5

gut

Testbericht
Testnote

1,9

gut

Testbericht
Testnote

2,4

gut

Testbericht
Testnote

2,6

befriedigend

Testbericht
Testnote

2,6

befriedigend

Testbericht
Testnote

2,8

befriedigend

Testbericht
Testnote

3,1

befriedigend

Testbericht

Unser Testsieger

Der Sweet Alice Smoothie Maker ist mit einer Zusatzfunktion ausgestattet, die einzigartig unter den von uns getesteten Geräten ist: die Auswahl zwischen zwei unterschiedlichen Geschwindigkeitsstufen. Dadurch werden Lebensmittel verschiedenster Konsistenz ausrechend fein zerkleinert. Durch den speziellen Verschluss wird das Auslaufen des Inhalts vermieden, was allerdings auch mit einem langsameren Öffnen einhergeht. Somit ist zwar das schnelle Trinken zum Beispiel auf dem Rad nur schwierig möglich, dafür bietet der Behälter aber ausreichend Schutz.

Tipps & Tricks

  • Bei der Wahl der Obstsorten sollten 1-2 Obstsorten und 1-2 Sorten Pflanzengrün verwendet werden. Weniger ist mehr!
  • Wenn man etwas Platz im Becher lässt, arbeiten die Messer besser.
  • Man sollte die Reihenfolge des Befüllens beachten, da der Behälter zum Mixen umgedreht wird.
  • Die harten Zutaten sollten zuerst in den Mixer gefüllt werden, damit sie mit Schwung ins Messer gezogen werden.
  • Mit Avocado, Bananen, griechischem Joghurt und Kokosmilch lassen sich cremige Smoothies zaubern.
  • Experimentieren Sie auch mit Tofu, weißen Bohnen und weiteren exotischen Zutaten.

Video: Top 3 Smoothiemaker vorgestellt + Rezeptideen

Wir stellen die drei derzeitigen Topgeräte in einem Video vor und geben gleich ein paar Ideen für mögliche Smoothierezepte.

Was sind eigentlich Smoothies und wie unterscheiden sie sich von herkömmlichen Säften? 

Smoothies sind seit einigen Jahren der absolute Trend unter den Getränken. Zu Recht, denn aufgrund der konzentrierten Form gelten sie als wahre Vitaminbomben mit vielen verschiedenen gesundheitlichen Vorteilen. "Smooth" stammt aus dem Englischen und bedeutet cremig, weich, sämig und geschmeidig. Bei Smoothies wird, anders als bei herkömmlichen Säften, das gesamte Obst und/oder Gemüse im Smoothie-Mixer verarbeitet. Daraus entsteht ein dickflüssiges Getränk, dem teilweise etwas Wasser oder Milch hinzugefügt werden muss. Beim Saft hingegen wird der Saft mit der Hilfe eines Entsafters gewonnen. Die festen werden dabei von den flüssigen Pflanzenteilen getrennt. Der Unterschied zwischen Smoothies und Säften liegt somit in der Konsistenz: Der Saft ist dünnflüssig und der Smoothie eher sämig und dickflüssiger, sodass er auch länger sättigt. Zudem sind bei Smoothies die meisten Inhaltsstoffe wie Vitamine, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe noch enthalten. Beim Saft geht ein Großteil beim Entsaften verloren. Ein weiterer Vorteil der selbst hergestellten Smoothies im Smoothie-Mixer ist, dass Sie wissen, was sich darin befindet. Sie entscheiden über die Zusammenstellung, das heißt, die Zutaten, den Zuckergehalt usw. Die zahlreichen verfügbaren Obst- und Gemüsesorten, die Sie in den Smoothie-Mixer geben können, können ganz nach Lust und Laune variieren. 

Was ist ein Smoothie-Mixer?

Bei einem Smoothie-Mixer oder auch Smoothie-Maker genannt handelt es sich vom Prinzip her um einen Standmixer. Er ist nur kleiner und kompakter, sodass er weniger Platz zum Verstauen benötigt. Während der Behälter zum Mixen des Smoothies eines Standardmixers durchschnittlich zwischen 1 bis 1,7 Liter fasst, sind es beim Smoothie-Mixer meist 300 bis 600 Milliliter. Dies ist durchaus sinnvoll, denn der Behälter wird als Trinkbecher verwendet und soll immerhin noch angenehm zu transportieren und mitzuführen sein. Da für die Zubereitung der meisten Smoothies im Smoothie-Mixer lediglich weicheres Obst und Gemüse verwendet wird, genügt es, wenn der Motor eine Leistung von 300 bis 600 Watt hat. Wenn Sie auch härtere und trockene Zutaten verwenden möchten, sollten Sie einen leistungsstarken Standmixer wählen. 

Welche Smoothie Hersteller gibt es und was stellen sie her? 

Der Smoothie-Markt boomt seit vielen Jahren. In Deutschland hat insbesondere die Firma "True Fruits", die in Bonn sitzt, dazu beigetragen. Das Unternehmen hat verschiedene Smoothie-Sorten sowie zwei Säfte mit Chiasamen im Angebot. Neben den Frucht-Smoothies yellow, purple, orange, pink und white gibt es auch grüne Smoothies, die Fruchtpürees, Fruchtsaft und püriertes Gemüse enthalten. Alle Produkte sind seit dem Jahr 2009 vegan. Stabilisatoren, Konzentrate, Farbstoffe und Zucker kommen nicht zum Einsatz. Die verwendeten Zutaten sind natürlich. Die Smoothies von True Fruits werden in Glasflaschen abgefüllt. Das Material nimmt den Geschmack weder an noch gibt es welchen ab. Bei den grünen Getränken sind sie zur Schaffung eines optischen Unterschieds zu den Frucht-Smoothies ebenso grün. Auf jeder Flasche stehen nicht nur die gesetzlich vorgeschriebenen Nährwertangaben, sondern Sie erkennen auch, wie viele Früchte von den verschiedenen Sorten für den Smoothie verwendet wurden und woher sie stammen.

Innocent

Das Unternehmen Innocent produziert Kinder-Smoothies, die es den Eltern leichter machen sollen, ihre Kleinen mit der täglich benötigten Portion Obst und Gemüse zu versorgen. Es ist kein Geheimnis, dass viele Kinder Obst- und Gemüsemuffel sind. Doch mit den Smoothies fällt es um ein Vielfaches einfacher, sie dafür zu begeistern. Zum Angebot von Innocent gehören zum Beispiel Smoothies wie Beerenfrucht-Smoothie, Grüner Smoothie oder kaltgepresster grüner Smoothie mit Gurke, Säfte wie Orangensaft und Kokosnusswasser. 

Standmixer oder Smoothie-Maker - welches Produkt ist für mich geeignet? 

Grüne Smoothies bestehen zu 50 Prozent aus Pflanzenfasern. Dieses Blattgrün ist für einen einfachen Standmixer eine Herausforderung. Es kann darin nicht ausreichend verarbeitet werden und zudem entsteht keine cremige Konsistenz. Hochwertige Smoothie-Maker, die auch Hochleistungsmixer genannt werden, eignen sich am besten für die Zubereitung von leckeren, cremigen und gesunden grünen Smoothies. Im Blattgrün sind viele wertvolle Stoffe enthalten. Doch diese sind "eingeschlossen". Die Zellen müssen aufgebrochen werden. Dies ist mit einem Hochleistungsmixer möglich, der mit einer starken Messergeschwindigkeit und hochwertigen Edelstahlklingen überzeugt. Auch für eine optimale Verdauung bzw. die Vermeidung von Magenproblemen der Pflanzenfasern ist die Aufspaltung der Zellwände wichtig.

Wo sind die Unterschiede von Standmixer, Smoothie-Maker und Entsafter?

Wenn Sie zu Hause Säfte oder Smoothies selbst herstellen möchten, können Sie zwischen einem Standmixer, Smoothie-Maker und Entsafter wählen, die sich folgendermaßen unterscheiden:

Entsafter

Entsafter dienen der Herstellung von Saft. Hierbei werden, wie bereits erläutert, die festen Pflanzenteile von den flüssigen getrennt. Dem Obst oder Gemüse wird der Saft entzogen, sodass die festen Bestandteile nicht in den flüssigen Anteil gelangen. Hochwertige Entsafter kommen selbst mit größeren Obst- und Gemüsestücken gut zurecht. Teilweise muss es gar nicht in Stücke geschnitten werden, sondern passt als ganzes hinein. Die Saftausbeute ist hoch, doch es sind für entsprechende Saftmengen eine größere Menge an Obst oder Gemüse notwendig.

Smoothie-Maker 

Beim kompakten Smoothie-Maker sind der Mix- und Trinkbehälter identisch. Er sitzt auf der Basis. Das Messer im Mixbehälter püriert die Zutaten, bis die von Ihnen gewünschte Konsistenz erreicht ist. Danach wird die Flasche entfernt und das Messer können Sie durch einen normalen Deckel austauschen. Somit können Sie den gesunden Drink, den Sie im Smoothie-Mixerzubereitet haben, nicht nur zu Hause genießen, sondern auch unterwegs mitnehmen. Sie haben den Smoothie also direkt in einer Trinkflasche zubereitet. Smoothies zu mixen, geht schnell: Sie schneiden die Zutaten klein, füllen sie in den Behälter und lassen sie vom Smoothie-Mixer ein bis maximal 1,5 Minuten mixen. Das typische Merkmal am kompakten Smoothie-Maker ist, dass Sie damit nur kleinere Portionen zubereiten können. Die Reinigung gestaltet sich einfach, da es, anders als beim Entsafter, keine nicht verwertbaren Reste gibt. Den Behälter können Sie kurz ausspülen oder in die Spülmaschine geben. Hochwertige Smoothie-Mixer können Sie vielfältig einsetzen, beispielsweise als Ice-Crusher, zur Herstellung von Eis, Suppen usw.

Standmixer

Qualitative Standmixer gelten auch als Hochleistungsmixer. Sie sind beispielsweise gut geeignet, wenn Sie gern grüne Smoothies zubereiten möchten. Die Zellwände der grünen Zutaten werden mit einem leistungsstarken Standmixer und seinen messerscharfen Klingen so aufgebrochen, dass Sie das Blattgrün vollständig aufnehmen können. Standmixer sind auch die perfekte Wahl, wenn Sie größere Mengen an Smoothies zubereiten möchten. Sie können die gesamte Frucht inklusive Kerne und Schale verarbeiten. Durch den dazugehörigen Deckel bleibt die Küche sauber und frei von Spritzern. Es gibt jedoch zum Teil große Unterschiede zwischen günstigen Standmixern aus dem Supermarkt und Qualitätsgeräten von namhaften Herstellern. Hochwertige Standmixer punkten mit der erforderlichen Leistung, um darin auch tatsächlich alles mixen zu können.

Standmixer als Smoothie-Mixer

Mit diesen Küchengeräten können größere Portionen zubereitet werden. Der Mixbehälter, der direkt auf der Basis sitzt, verfügt über ein größeres Fassungsvolumen. Das Getränk müssen Sie anschließend, falls Sie es für unterwegs mitnehmen möchten, jedoch umfüllen. Dadurch ist der Reinigungsaufwand höher.

Welche Früchte eignen sich besonders für den Smoothie-Mixer? Welche Kombinationen gibt es?

Das Gute an Smoothies ist: Sie können bei der Zubereitung frei entscheiden, welche Zutaten Sie gern darin hätten. Möchten Sie Obst verwenden, eignen sich zum Beispiel:

- Äpfel
- Mangos
- Orangen
- Bananen
- Erdbeeren
- Himbeeren
- Brombeeren
- Kiwis
- Pfirsiche

Letzten Endes ist erlaubt, was Ihnen schmeckt. Reife Pfirsiche haben ein sehr intensives Aroma. In der Kombination mit süßen Erdbeeren beispielsweise entsteht mit dem Smoothie-Mixer ein absolut köstlicher Smoothie. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Rote Frucht- und Gemüsemoothies bestehen zum Beispiel aus Beeren und Rote Beete. Gelbe, tropische Smoothies werden mit gelben Früchten wie Ananas, Mango oder Maracuja hergestellt. Verlängern oder verfeinern können Sie die Smoothies mit Wasser, Milch, Buttermilch, Kokosmilch, Fruchtsäften oder kaltem Tee. Eiswürfel sorgen vor allem im Sommer für angenehme Frische.

Welches Gemüse eignet sich für den Smoothie-Mixer?

- Tomaten
- Gurken
- Paprika
- Avocado
- Staudensellerie

Stärkereiches Gemüse wie Karotten, Kohlrabi oder Radieschen erschwert die Verdauung der Smoothies, da es zur vermehrten Gasbildung kommen kann. Probieren Sie einfach aus, was Sie im Smoothie am besten vertragen.

Gesundheitswert von Smoothies 

Da bei der Herstellung der Smoothies das Obst und Gemüse komplett verarbeitet wird, ist der Anteil an Ballaststoffen noch voll enthalten, was sich auf die Verdauung sehr positiv auswirkt. Zudem haben sie einen sättigenden Effekt. Auch der Blutzuckerspiegel profitiert davon: Der Smoothie gilt, anders als der Saft, als vollwertige Mahlzeit. Sie wird vom Körper langsam und gleichmäßig aufgenommen und hält den Blutzuckerspiegel stabil. Letzten Endes hängen die gesundheitlichen Vorteile von den verwendeten Zutaten ab:

- Pfirsiche enthalten reichlich B-Vitamine, Provitamin A, Eisen, Kalium, Kalzium, Ballaststoffe und Antioxidantien. Letztere schützen die Zellen vor Schädigungen. Pfirsiche eignen sich daher wunderbar für den Smoothie-Mixer. 

- Brombeeren enthalten wertvolle sekundäre Pflanzenfarbstoffe wie Anthocyane, die freie Radikale neutralisieren sollen. Zudem heißt es, dass sie in der Lage sind, das Wachstum von Viren, Bakterien und Pilzen einzudämmen und Entzündungen zu lindern. 

- Gurken bestehen zwar zu mehr als 90 Prozent aus Wasser, aber auch reichlich Vitamin K und B, Eisen, Kalium, Zink und Fluor. 

- Wildkräuter gehören zu den heimischen Superfoods, die besonders viele wertvolle Nährstoffe enthalten.

Der gesundheitliche Nutzen des regelmäßigen Verzehrs von reifem Obst und frischem grünen Gemüse in der Form von Smoothies ist sehr vielfältig. Die Lebensmittel enthalten zahlreiche wichtige Vitamine und Nährstoffe. Sämtliche Organe des Körpers werden optimal versorgt. Dies soll die Ausscheidung von Schadstoffen aus dem Organismus begünstigen. Dadurch wird das Immunsystem gestärkt und das Wohlbefinden gefördert. Wenn Gemüse beispielsweise erhitzt wird, gehen die meisten Vitalstoffe verloren. Bei der Zubereitung im Smoothie-Mixer hingegen bleiben sie erhalten. 

Grüne Smoothies

Grüne Smoothies können Sie ebenso aus vielen verschiedenen Zutaten mit dem Smoothie-Mixer zubereiten, beispielsweise:

- Salat
- Zucchini
- Grünkohl
- Gurke
- Spinat
- Mangold
- Sellerie
- Kräuter

Der erfrischende Geschmack der Gurken wird noch intensiver, wenn Sie Zitronensaft hinzufügen. Bei grünen Smoothies empfiehlt sich eine Mischung aus 50 Prozent Obst und 50 Prozent grünen Zutaten. Blattgrün wie Spinat geben Sie zuerst in den Smoothie-Mixer. Danach folgt das festere Gemüse und oben kommt das Obst drauf. Auch bei den grünen Smoothies können Sie wieder etwas Wasser oder anderes hinzufügen, damit der Smoothie eine angenehme Konsistenz erhält. Noch gesünder werden die Smoothies, wenn Sie Superfoods wie Goji-Beeren oder Chia Samen mit in den Smoothie-Mixer geben.

Was ist ein grüner Smoothie?

Im Gegensatz zum Obstsmoothie, dessen Hauptzutat das Obst ist, bestehen die grünen Smoothies ungefähr zu 50 Prozent aus Blattgrün. Wenn Sie sich an den ein wenig herberen Geschmack der grünen Smoothies noch gewöhnen müssen, können Sie Kiwi oder Banane verwenden, um das Getränk süßer zu machen. Bananen verleihen den Smoothies übrigens, genau wie Avocado, eine cremige Konsistenz.

Ratgebertext Smoothie-Mixer

Smoothies sind in aller Munde. Zu Recht, denn deren Verzehr geht mit vielen gesundheitlichen Vorteilen einher. Für die Zubereitung benötigen Sie jedoch einen Smoothie-Mixer. Das Angebot ist in diesem Bereich riesig. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, was ein Smoothie-Maker ist, wo die Unterschiede zwischen Standmixer, Smoothie-Maker und Entsafter liegen, welche Früchte sich besonders für Smoothies eignen und wo die gesundheitlichen Vorteile liegen.

Fazit

Gehören Sie auch zu den Menschen, denen es nicht gelingt, ihren Bedarf an Obst und Gemüse zu decken oder die morgens keine Zeit haben, ausgiebig zu frühstücken? Dann könnte der Smoothie Mixer perfekt für Sie sein. Damit können Sie sich im Handumdrehen, wann immer Sie wollen, mit Ihrem Lieblingsobst oder -gemüse Ihre eigenen Smoothies zubereiten und dabei eine Menge für Ihre Gesundheit tun. Smoothies sind sehr gesunde Powerdrinks, die Ihren Körper mit wertvollen Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen versorgen. Die Möglichkeit, viele unterschiedliche Zutaten miteinander mischen und sie immer wieder variieren zu können, gibt Ihnen ausreichend Flexibilität, stets den Geschmack zu verändern.