Raclette

Raclette Test: Hier geht’s zum ausführlichen Testbericht mit Bildern, Videos und Testnoten. Live + authentisch! 

Besonders an Weihnachten oder Silvester ist der Raclette-Abend eine beliebte Tradition. Aber auch außerhalb der Feiertage macht Raclette das Abendessen zu einem wahren Erlebnis. Die Pfännchen können mit einer Vielzahl an Lebensmitteln bestückt werden, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Doch wie findet man das richtige Gerät? Wir haben sechs Raclettes von verschiedenen Anbietern ausführlich für dich getestet. Unser Testsieger ist der VonShef 900W Raclette-Grill: Das Gerät überzeugt von Design und Geschwindigkeit bis hin zur Reinigung und sorgt für ein köstliches Raclette-Erlebnis. Unser Favorit mit der Testnote 1,3!

zuletzt aktualisiert: 06.05.2019, 12:47

Getestete Produkte

VonShef 900W Raclette-Grill - thumbnail Testsiegel: VonShef 900W Raclette-Grill, Testnote sehr gut

VonShef

900W Raclette-Grill

Das VonShef - 900W Raclette-Grill für 6 Personen hebt sich mit seinem tollen Design von den anderen Raclettes ab. Zudem ist die Zubereitung schneller. Leider lässt sich das Zubehör hier nicht in der Spülmaschine reinigen.

jetzt Testbericht lesen
Tefal RE4588 Raclette-Grill - thumbnail Testsiegel: Tefal RE4588 Raclette-Grill, Testnote sehr gut

Tefal

RE4588 Raclette-Grill

Das Tefal - RE4588 Raclette-Grill für 10 Personen ist für den Abend mit einer großen Gruppe perfekt geeignet: Es geht schnell und lässt sich leicht reinigen. Leider riecht es anfangs chemisch.

jetzt Testbericht lesen
WMF Lono Raclette Grill - thumbnail Testsiegel: WMF Lono Raclette Grill, Testnote gut

WMF

Lono Raclette Grill

Das WMF - Lono Raclette Grill, für 8 Personen, mit Pfännchen und Schiebern macht durch seine drei verschiedenen Ebenen und die Möglichkeit Crepes zu machen eine sehr gute Figur. Auch die Reinigung geht sehr leicht von der Hand.

jetzt Testbericht lesen
H.Koenig RP418 Raclette 4 in 1 - thumbnail Testsiegel: H.Koenig RP418 Raclette 4 in 1, Testnote gut

H.Koenig

RP418 Raclette 4 in 1

Das H.Koenig - RP418 Raclette-Gerät 4 in 1 ist vielseitig einsetzbar und macht einen guten Eindruck. Der Vorgang geht schnell und die Pfännchen haben genügend Platz. Einzig die starke Rauchentwicklung und das haften des Fleisches an der Fläche sind negativ.

jetzt Testbericht lesen
Klarstein Doppel Raclette-Grill Tenderloin - thumbnail Testsiegel: Klarstein Doppel Raclette-Grill Tenderloin, Testnote gut

Klarstein

Doppel Raclette-Grill Tenderloin

Das Klarstein - Doppel Raclette-Grill macht erst einen positiven Eindruck. Im Nachhinein fällt auf, dass das Raclette nicht hoch genug ist, und auch die Pfännchen keinen guten Halt finden. Positiv ist aber, dass es ein sehr flexibles Gerät dank des Gelenkes ist.

jetzt Testbericht lesen
Severin Raclette RG 2341 mit Naturstein - thumbnail Testsiegel: Severin Raclette RG 2341 mit Naturstein, Testnote gut

Severin

Raclette RG 2341 mit Naturstein

Das Severin - Raclette-Partygrill mit Naturgrillstein und Wendegussplatte ist ein hochwertiges Gerät mit schönem Design. Es bietet zwei Flächen, einen Naturstein und eine Wendegussplatte. Die Antihaftbeschichtung ist top und lässt keine Wünsche offen. Einzig negativer Punkt ist die starke Rauchentwicklung.

jetzt Testbericht lesen
Testsieger
Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: VonShef 900W Raclette-Grill Tefal RE4588 Raclette-Grill WMF Lono Raclette Grill H.Koenig RP418 Raclette 4 in 1 Klarstein Doppel Raclette-Grill Tenderloin Severin Raclette RG 2341 mit Naturstein

VonShef

900W Raclette-Grill

Tefal

RE4588 Raclette-Grill

WMF

Lono Raclette Grill

H.Koenig

RP418 Raclette 4 in 1

Klarstein

Doppel Raclette-Grill Tenderloin

Severin

Raclette RG 2341 mit Naturstein
Vorteile
  • Rutschfeste Füße
  • Tiefe Pfännchen
  • Tolles Design
  • Schöne Höhe
  • Praktischer Öffnungsmechanismus
  • Keine Rauchentwicklung
  • Kurze Aufwärmzeit
  • Fleisch haftet nicht
  • Parkebene für Pfännchen
  • Rückseite der Wendegussplatte für Crepes
  • Kabelaufwicklung am Boden
  • Rutschfeste Füße
  • Vielseitig einsetzbar (Crepes, Grill, Raclette)
  • Rutschfeste Füße
  • Thermostat
  • Kurze Aufwärmzeit
  • Naturstein + Metallplatte
  • Gelenk für mehr Flexibilität
  • An-/Aus-Schalter
  • Extra Holzspatel
  • 6 Temperaturstufen
  • Rutschfeste Füße
  • 2 Kontrollleuchten für mehr Sicherheit
  • Wendegussplatte + Naturstein
  • Rückseite der Wendegussplatte für Crepes
Nachteile
  • Kurzes Netzkabel
  • Nicht Spülmaschinen geeignet
  • Anleitung ist umständlich
  • Riecht chemisch beim Aufheizen
  • Kein Naturstein
  • Sehr kurzes Netzkabel
  • Starke Rauchentwicklung
  • Fleisch haftet an Naturstein
  • Kein Thermostat
  • Starke Rauchentwicklung
  • Keine Signalton bei Ende der Erhitzung
  • Fleisch haftet stark am Naturstein
  • Starke Rauchentwicklung
Zusammenfassung

Bietet das Rundum-Paket: Tolles Design, schnelle Zubereitung und leichte Reinigung.

Macht einen guten Eindruck und bietet Platz für eine große Gruppe.

Macht einen sehr guten Eindruck und lässt keine Zweifel übrig.

Bietet viele verschiedene Möglichkeiten der Nutzung und macht einen stabilen Eindruck.

Im Großen und Ganzen ein gutes Produkt. Es ist flexibel und bietet Platz für 8 Leute.

Macht einen rundum positiven Eindruck und ist leicht zu bedienen.

Personenanzahl Pfännchen für 6 Personen Pfännchen für 10 Personen Pfännchen für 8 Personen Pfännchen für 8 Personen Pfännchen für 8 Personen Pfännchen für 8 Personen
Raclette-Schieber Keine Keine ✔ 8 Stück Keine ✔ 8 Stück Keine
Lieferumfang Raclette-Gerüst, Metallplatte, 6 Pfännchen, Netzkabel, Bedienungsanleitung Raclette-Gerüst. Metallplatte, 10 Pfännchen, Netzkabel, Bedienungsanleitung, Garantieschein Wendegussplatte, Gerüst, 8 Pfännchen, Raclette-Schieber, Rezeptheft, Bedienungsanleitung, Netzkabel Crepeplatte, Grillplatte, Naturstein, 8 Pfännchen, Netzkabel, Bedieungsanleitung Raclette, Drehgelenk, Holzspatel, 8 Pfännchen, Naturstein, Metallplatte, Bedienungsanleitung Temperaturregler, Netzkabel, Wendegussplatte, Naturgrillstein, Gehäuse, Pfännchen, Bedienungsanleitung
Qualitätseindruck Sehr gut Sehr gut Sehr gut Hochwertig Gut Gut
Plastikverpackung in g 12 1 37 21 22 g 18
Leistung 900 Watt 1.350 Watt 1.500 Watt 1.500 Watt 1.200 Watt 1.500 Watt
Spülmaschinengeeignet Nein Grillplatte, Pfännchen Pfännchen, Kunststoff-Schieber Pfännchen Pfännchen, Metallplatte Pfännchen, Wendegussplatte
Länge Netzkabel 98 cm 1,83 cm 1,90 m 1 m 1,20 m 1,27 m
Thermostat Keiner Keiner
Grillfläche 29 x 20 cm 44 x 20 cm 44 x 24 cm 44 x 26 cm 38 x 11,5 30 x 24 cm
Wärmeisolierender Griff
Beschichtung Antihaftbeschichtung Antihaftbeschichtung Antihaftbeschichtung Antihaftbeschichtung Antihaftbeschichtung Antihaftbeschichtung
Pfannentiefe 1,9 cm 1,8 cm 1,5 cm 1,6 cm 1,5 cm 1,1 cm
Anleitungsqualität Sehr gut, übersichtlich, bebildert Unübersichtlich, zu kurz Sehr gut, zwar kurz aber prägnant Kurz und bündig Kurz, lässt Fragen offen Gut, bebildert, gegliedert, übersichtlich
Anleitungssprache GB, FR, DE, ES, IT DE, EN, NL, ES, PT, EL, TR, NO, FI, UK, KK, FA, AR, FR, RU DE, EN, FR, IT, ES, NL, DA, SV, FI, NO ES, FR, DE, EN, IT, NL DE, EN, IT, ES DE, GB, FR, NL, ES, IT, DK, SE, FI, PL, GR, RU
Breite 37 cm 50 cm 55 cm 44 cm 24 cm 54 cm
Höhe 13 cm 15 cm 13 cm 13 cm 12 cm 13 cm
Tiefe 22 cm 26 cm 24 cm 24 cm 49 cm 23,5 cm
Gewicht 1,9 kg 2,2 kg 3,7 kg 6,4 kg 2,1 kg 5,4 kg
Verpackung Schlicht, einfacher Karton mit Markennamen Sehr gut, toller Öffnungsmechanismus Schlicht, ansprechend Schlicht, macht nicht viel her Schlicht, Bild des Produktes Gut
Zusatzgarantie Online Registrierung und Nachfrage nötig Garantie auf Material- oder Herstellungsfehler / / / 2 Jahre ab Kaufdatum
Sicherheit
Geschwindigkeit
Reinigung
Testsiegel: VonShef 900W Raclette-Grill, Testnote 1.3
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Tefal RE4588 Raclette-Grill, Testnote 1.35
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: WMF Lono Raclette Grill, Testnote 1.65
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: H.Koenig RP418 Raclette 4 in 1, Testnote 1.95
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Klarstein Doppel Raclette-Grill Tenderloin, Testnote 2.35
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Severin Raclette RG 2341 mit Naturstein, Testnote 2.35
jetzt Testbericht lesen
alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

Unser Testsieger

Das VonShef - 900W Raclette-Grill für 6 Personen hebt sich mit seinem tollen Design von den anderen Raclettes ab. Zudem ist die Zubereitung schneller. Leider lässt sich das Zubehör hier nicht in der Spülmaschine reinigen.

  • Aus den Resten lässt sich am nächsten Tag ganz unkompliziert ein leckerer Auflauf zubereiten. Dafür einfach die übrig gebliebenen Zutaten nach Belieben in eine Auflaufform geben, mit Käse im Ofen überbacken und mit den Raclette-Soßen genießen.
  • Oft hat man noch tagelang etwas vom Raclette-Abend. Denn nicht nur die übrigen gebliebenen Beilagen müssen verzehrt werden, der gesamte Wohnraum stinkt nach Fett und Käse. Im Vorfeld solltest Du dafür sorgen, dass sämtliche Textilien noch vor dem Anheizen des Grills aus dem Raum entfernt werden. So setzten sich die Gerüche nicht ab. Außerdem sollten die Türen geschlossen sein, um dem Geruch keine Möglichkeit zu bieten, sich zu verbreiten. Zudem solltest Du gut lüften - auch noch nach dem Grillen.
  • Den Gästen nach dem Essen einen Kaffee anbieten. Kaffee entfernt Gerüche und so dient eine durchgelaufene Kanne als idealer Geruchskiller. Oder spaziere mit einer Wanne heißem Wasser und Zimt quer durchs Haus. Der Gestank weicht und ein angenehmer Geruch macht sich breit. Votivkerzen, die Gerüche verdrängen, oder auch Orangen mit Nelken, erzielen ebenfalls die gewünschte Wirkung.
  • Pfännchen und Grillplatte sollten am besten sofort nach dem Essen abgespült oder direkt eingeweicht werden, um angetrocknete Käsereste zu vermeiden. Auf diese Weise wird die Reinigung am Abend oder am nächsten Morgen um einiges leichter.
 

Wie testen wir bei askgeorge.com?

Live und authentisch: Wir holen uns die Geräte in unser Hamburger Testlabor. Hier nehmen wir alles genau unter die Lupe.

Jedem Test geht eine umfangreiche Recherche voraus:

  • Welche Anbieter sind am Markt?
  • Welche aktuellen Produkte gibt es?
  • Was sind die Vergleichskriterien?
  • Welche Tests werden wir durchführen?
  • Wie ist der Testablauf?

Wenn Alles feststeht, holen wir die Geräte zu uns. Für jedes Produkt wird der Testverlauf, die Messwerte und Produkteigenschaften ausführlich dokumentiert. Dabei erstellen wir Fotos und Videos. Wir werten die Ergebnisse für Dich aus, fassen alles in einem Testbericht zusammen und errechnen die Testnote.

Viel Spaß beim Stöbern! 

Wer eine Party geplant hat, hat immer die schwere Aufgabe, sich zu überlegen, was an Speisen angeboten wird. Die perfekte Lösung lautet Raclette. Es eignet sich sowohl für den Alltag mit der Familie als auch für Feiern und Partys wie Geburtstage, Weihnachten oder Silvester. Mehrere können sich ihr Essen damit gleichzeitig zubereiten und sich dabei unterhalten. Mit dem beliebten Gerät können gemütliche Stunden in toller Atmosphäre verbracht werden, denn es verbreitet eine wohlige Wärme und verströmt obendrein einen leckeren Geruch.

Das Gute ist: Der Raclettegrill eignet sich für die verschiedensten Lebensmittel, sodass jeder verwöhnt werden kann. Kleine köstliche Portionen kommen ganz groß raus. Nachfolgend erfährst Du, was ein Raclette ist, wie es funktioniert, was Du damit alles zubereiten kannst und worauf Du beim Kauf des Geräts achten solltest.

Tefal - RE4588 Raclette-Grill für 10 Personen
Tefal Raclette Grill

Der Raclettegrill ist meistens rechteckig, verfügt über eine Grillplatte und die Pfännchen, die natürlich nicht fehlen dürfen. Dank der integrierten Heizspirale, die sich oberhalb der Pfannen befindet, erhitzt sich das Gerät innerhalb kürzester Zeit. In die Pfannen werden die Lebensmittel gegeben. Bei hochwertigen Geräten sind diese antihaftbeschichtet. Dadurch brennen die Lebensmittel weniger an und zudem können die Komponenten einfacher gereinigt werden. Die Geräte beziehen ihre Energie über Strom. Hochwertige Geräte sind mit mindestens einer Ebene ausgestattet, in die die Pfännchen eingeschoben werden. Leistungsstärkere Geräte ermöglichen eine Leistung von 1500 Watt.

Bei den Raclettegrills kann zwischen folgenden Typen unterschieden werden:

  • Raclettegrill mit einer Metallplatte zum Braten
  • Raclette mit heißem Stein
  • Kombination aus Racletteofen und Fondue, um obendrein eine leckere Käsesoße zu zaubern
  • Schweizer Raclette-Ofen

Wie funktioniert ein Raclette?

Je nach ausgewähltem Modell sind die Ausstattung und die Art der Zubereitung etwas anders. Im Zentrum eines jeden Geräts stehen jedoch die Pfännchen, in denen die verschiedensten Speisen zubereitet werden können. Durch eine Heizspirale werden sie mit Oberhitze erwärmt. Meist sind es acht.

Es gibt auch Raclettes mit Wendeplatte, um zum Beispiel Crêpes herstellen zu können.

Die Pfännchen können mit den verschiedensten Lebensmitteln gefüllt werden, beispielsweise mit:

  • Raclette-Käse
  • Kartoffeln, Brot oder Baguette
  • Verschiedene Gemüsesorten wie Champignons und Tomaten
  • Saure Gurken
  • Fleisch in allen möglichen Variationen, wie Geschnetzeltes vom Rind, Schwein oder Huhn
  • Fisch, wie geräucherter Lachs
  • Meeresfrüchte, wie Garnelen
  • Verfeinerungen mit frischen Kräutern und Gewürzen nach Belieben
  • Unterschiedliches Obst, wie Bananen, Ananas, Birnen, Preiselbeeren, Pfirsiche oder im Winter leckerer Bratapfel

Mit einem Raclette kann sowohl im kleinen Kreis als auch in einer großen Gruppe beim Essen für Abwechslung gesorgt werden. Es macht vor allem bei einem geselligen Beisammensitzen viel Spaß, die Pfännchen mit den verschiedensten Zutaten zu füllen, wobei der Käse ein Muss ist. Er ist das Herzstück des Raclettes. Es eignen sich nahezu alle Sorten, der Käse sollte jedoch besonders gut schmelzen. Zu weiche Käsesorten verbrennen leicht und erhalten ein bitteres Aroma. Ideal sind originaler Raclettekäse oder andere Käsesorten, wie:

  • Mozzarella
  • Feta
  • Parmesan
  • Gouda
  • Tilsiter
  • Camembert
  • Gorgonzola

Wirft der Käse Blasen und ist angebräunt, ist er fertig. Bei einigen Geräten wird er aufgehängt. Dadurch kann der Schmelz in die darunter liegende Pfanne tropfen. Traditionalisten greifen auch zu Kartoffeln: Die heißen Kartoffeln werden in dünne Scheiben geschnitten, gesalzen und gepfeffert, dies wird mit Gemüse verfeinert, beispielsweise mit:

  • Lauch
  • Zwiebeln
  • Tomaten
  • Mais
  • Pilze
  • Paprika
  • Zucchini

Darüber wird eine Scheibe Raclettekäse gelegt. So kommen auch Vegetarier und Veganer voll auf ihre Kosten. Käse gibt es sowohl in der vegetarischen als auch veganen Variante. Ebenso geeignet sind marinierter Tofu, Mandel- oder Cashewmus. Für alle anderen runden Salami oder Schinken das Gemüse deftig ab. Die verwendeten Fleischstücke werden auf der oberen Platte kurz angebraten oder in den Pfannen überbacken.

Kinder lieben Toast Hawaii: Hierfür werden einige Ananasstückchen und klein geschnittener gekochter Schinken im Pfännchen mit einer Käsehaube überbacken. Anschließend wird dies auf getoastetem Weißbrot serviert.

Auch Süßes kann wunderbar mit dem Raclette-Gerät zubereitet werden: Klein geschnittenes Obst kann mit Nüssen und Schokocreme kombiniert werden, oder zu Apfel passt Camembert gut. Beides ist überbacken sehr lecker.

Letzten Endes sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Sie können die Pfännchen ganz nach Belieben mit vielen weiteren kulinarischen Highlights befüllen. Alles, was schmeckt, ist erlaubt. Bei einer Feier werden gern verschiedene Zutaten in Schalen serviert und jeder kann seine Pfännchen befüllen, wie er möchte.

Raclette
Raclette mit Naturstein und Metallplatte

Die Abdeckung der Heizspirale ist bei vielen Geräten ein wichtiger Bestandteil. Da sie sich mit erhitzt, kann sie als Grillplatte genutzt werden. Die Auflage besteht aus einem heißen Stein oder sie ist beschichtet. Darauf kannst Du alle möglichen Zutaten grillen, beispielsweise Fleisch, Würste und Gemüse.

Das Raclette-Gerät ist auch als Kombimodell erhältlich, sodass es mehrere Zubereitungsmöglichkeiten bietet. Diese verfügen über eine Grillplatte, Pfännchen und verschiedene Aufsätze. Sogar Spiegeleier und teilweise Pfannkuchen oder Crêpes lassen sich mit diesen Geräten zubereiten. In der Regel verfügt die Grillplatte über eine Auffangrinne, sodass Flüssigkeit nicht über den Rand läuft. Moderne Geräte gibt es mit verschiedenen Oberflächen.

Das Zubereiten der Speisen ist kinderleicht: Während auf dem oberen Grillstein beispielsweise Fleisch gegrillt werden kann, werden in den Pfännchen die verschiedensten Zutaten überbacken. Die Fläche, auf dem das Raclette-Gerät steht, sollte eben und rutschfest sein. Danach wird der Stecker in die Steckdose gesteckt. Je nach Modell muss entweder noch ein vorhandener An-/Aus-Schalter betätigt werden oder das Raclette-Gerät beginnt automatisch, sich zu erhitzen. Je nach Speise kann oftmals noch eine passende Heizstufe ausgewählt werden, wenn sich am Gerät ein Temperaturregler befindet.

Bis die befüllten Pfannen in die Ablagen gestellt oder die Grillfläche genutzt werden kann, solltest du einige Minuten warten. Die Zutaten sollten nicht über den Rand der Pfännchen hinausragen.

Feste Gemüsesorten, wie Brokkoli oder Blumenkohl, sollten bevor sie in die Pfännchen gegeben werden bissfest blanchiert werden. Dips und Soßen, wie Tsatsiki oder Aioli, sollten beim Raclette nicht fehlen. Wie zu allen Käsegerichten passt zum Raclette ein Glas Wein am besten.

Verschiedene Materialien

Einige Modelle werden aus Edelstahl-Komponenten hergestellt, während bei anderen Geräten weniger Stahl verarbeitet wird und sie vor allem aus Kunststoff bestehen. Raclette-Geräte aus Kunststoff sind nicht so gut geeignet, da sie der Hitzeentwicklung nicht lange widerstehen. Die Pfännchen bestehen immer aus Metall.

Antihaftbeschichtung

Die Pfannen sollten über eine Antihaftbeschichtung verfügen, damit sie sich gut reinigen lassen und der Inhalt während der Zubereitung nicht anbrennt. Die Speisen lassen sich somit ohne Rückstände entnehmen.

Wie viele Pfännchen haben Platz?

Die Geräte bieten durchschnittlich für acht Pfännchen Platz, zum Teil aber auch nur zwei bis vier. Bei XXL-Varianten können bis zu 16 benutzt werden.

Es empfiehlt sich, zusätzliche Pfännchen zu erwerben. Dann kann sich jeder sein Essen vorbereiten, während sich der Nachschub schon im Raclette befindet. Bei mehr Teilnehmern kann mit zusätzlichen Pfännchen zudem ein reibungsloser Wechsel erfolgen.

Spachtel

Die Spachtel sind in der Regel im Lieferumfang eines jeden Geräts enthalten. Damit können die Speisen einfach aus den Pfännchen gehoben werden. Es gibt Spachtel aus Plastik oder Holz. Holz hat den Nachteil, dass die Speisereste oft nur schwer zu entfernen sind. Zudem müssen sie aus hygienischen Gründen regelmäßig ausgetauscht werden, was höhere Kosten verursacht.

Grillplatte

Der Racletteofen sollte ebenso über eine Grillfläche verfügen, um die Nutzung und Zubereitungsmöglichkeiten zu erweitern. Zu den Vorteilen einer Natursteinplatte gehört, dass sie leichter zu reinigen ist und die Speisen mit wenig oder sogar gänzlich ohne Öl oder Fett zubereitet werden können. Zudem bleibt der natürliche Geschmack der gegrillten Lebensmittel erhalten. Granit oder andere hochwertige Materialien verteilen außerdem die Hitze besonders schnell und speichern sie gut. Das Grillgut haftet kaum daran.

Die Beschichtung der Grillplatte sollte nicht aus PTFE bestehen, da die auch als Teflon bekannte Antihaftbeschichtung in der Herstellung und Entsorgung sowie bei starker Hitze Umweltgifte verursacht. Besser ist eine Beschichtung auf keramischer Basis, beispielsweise unter den Namen Silit, Green-Life, CeraProtect oder Thermolon.

Achte darauf, dass sich am Rand des Steins eine Fettfang-Rille befindet.

Bedienbarkeit

Die Geräte verfügen zur Einstellung der Hitze meist über einen Temperaturregler. Bei einfachen Modellen ist lediglich ein Ein-Aus-Schalter vorhanden. Mit einem Temperaturregler kannst Du für die unterschiedlichen Speisen die optimale Temperatur einstellen.

Leistung

Die Leistungsabgabe bezieht sich auf die Länge der Heizspirale, sodass die Watt-Zahl mit der Anzahl der Pfännchen verglichen werden. Erbringt ein Raclette mit vier Pfännchen beispielsweise 600 Watt Leistung, entspricht dies einem Raclette mit 1200 Watt und acht Pfännchen. Grundsätzlich gilt: Je höher die Watt-Zahl ist, desto schneller ist auch der Käse geschmolzen. Für größere Geräte mit acht Pfännchen sind rund 1.500 Watt angebracht, 800 bei vier und 400 bei zwei.

Raclette ist heutzutage ein typisches Gesellschaftsessen, während es früher am offenen Feuer gemacht wurde: das typische Walliser Raclette. Hierfür kam Vollfettkäse zum Einsatz, meist der "Gommer Käse", der neben das Feuer gelegt wurde. Dadurch begann er langsam zu schmelzen. Die oberste geschmolzene Schicht wurde immer auf einen Teller geschabt. Seit den 1950-er Jahren kam diese Art Zubereitung nicht mehr zum Einsatz. Es wurde der Raclette-Ofen entwickelt, bei dem es sich um einen besonderen Tischofen handelt. Er besteht aus einer Heizspirale und Käsehalterung. Der Käse wird in die Halterung unter der Heizspirale gelegt. Die obere, geschmolzene Schicht wird mit einem speziellen Raclette-Messer nach wie vor auf einen Teller geschabt.

Heute gibt es den modernen Racletteofen. Das Raclette hat seinen Ursprung in der Schweiz. Hier gehört es nach wie vor zum Nationalgericht. Die Schweizer genossen bereits im Mittelalter sehr gern ihren geschmolzenen "Bratchäs". Hierbei handelt es sich um den Vorläufer des Raclettes, wie wir es kennen. Das Fondue, ein weiteres köstliches Käsegericht, stammt ebenso aus dieser Region. Neben dem Schweizer Raclette gibt es inzwischen viele Abwandlungen wie das Raclette Fondue. Die aus den 1970-er Jahren stammenden Geräte wurden durch viele verschiedene technische Details verbessert.

Fazit

Raclette wird zu den unterschiedlichen Festen oder Anlässen, aber auch im Alltag sehr gern gegessen. Dies ist nicht verwunderlich, denn die Zubereitung macht viel Spaß und ist einfach. Beliebt ist das Raclette auch wegen der Vielfältigkeit: Jeder kann nach Herzenswunsch seine Zutaten wählen und der Kreativität freien Lauf lassen. Das Gute ist, dass für jeden etwas dabei ist. Jeder kann ganz nach Belieben seine Pfännchen füllen, egal, ob mit Kartoffeln, Fleisch, Fisch, Gemüse oder Obst. Nicht nur herzhafte, sondern auch süße Speisen können zubereitet werden. Die Möglichkeiten sind schier unendlich. Vor allem festliche Tage wie Weihnachten oder Silvester sind gute Anlässe für ein gemeinsames Raclette, um zusammen mit Familienmitgliedern oder Freunden ein tolles Erlebnis zu haben. Der Raclette-Grill schafft eine besonders gemütliche Atmosphäre. Das Miteinander steht ganz klar im Vordergrund. Die Zubereitung bietet allen Familienmitgliedern großen Spaß und eine riesige Vielfalt.

Ähnlich zu einem Raclette Grill sind Elektrogrills, auch diese haben wir bereits getestet. In unserem Fondue Test haben wir eine weitere besonders zu Feiern beliebte Geräteklasse.

Für etwas größere Lebensmittel sind besonders die Kontaktgrills geeignet.

Testsieger
Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: VonShef 900W Raclette-Grill Tefal RE4588 Raclette-Grill WMF Lono Raclette Grill H.Koenig RP418 Raclette 4 in 1 Klarstein Doppel Raclette-Grill Tenderloin Severin Raclette RG 2341 mit Naturstein

VonShef

900W Raclette-Grill

Tefal

RE4588 Raclette-Grill

WMF

Lono Raclette Grill

H.Koenig

RP418 Raclette 4 in 1

Klarstein

Doppel Raclette-Grill Tenderloin

Severin

Raclette RG 2341 mit Naturstein
alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

Bewerte diesen Test