Popcornmaschinen Test

11/2018

Product Icon
6
Produkte getestet
Hours Icon
69
Arbeitsstunden
Reviews Icon
1040
Amazon-Rezensionen analysiert
Popcornmaschine

Wir haben gleich 2 Testsieger in dieser Kategorie: Sowohl der ELEKTRIK Heißluft Popcorn Maker von Nostalgia als auch die Gadgy Retro Popcorn Maschine überzeugen in sämtlicher Hinsicht und sorgen für ein köstliches Popcornerlebnis. Unsere Favoriten mit der Testnote 1,9!

Wir haben 6 Popcornmaschinen getestet und dabei besonders auf die Handhabung, die Reinigung und das Popcornergebnis geachtet.

Ob süß oder salzig, bei einem perfekten Filmabend oder Serienmarathon darf Popcorn auf keinen Fall fehlen. Doch aus der Mikrowelle oder dem Topf schmeckt es nicht annähernd so gut wie im Kino. Die passenden Popcornmaschinen dagegen bereiten den perfekten Filmsnack für zu Hause zu.

Wir testen unabhängig. Askgeorge.com verwendet Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen Link, erhalten wir ggf. eine kleine Provision.

zuletzt aktualisiert: 10.12.2019, 12:44
Testsieger Testsieger Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: Nostalgia ELEKTRIK Heißluft Popcorn Maker Unser Testsieger: Gadgy Popcorn Maschine | Retro Popcorn Maker Aicok Popcornmaschine, 1200W  Testbericht Russell Hobbs 24630-56 Popcornmaschine Fiesta Testbericht Popcornloop Original 04021 Popcornmaschine Testbericht Severin PC 3751 Popcornautomat Testbericht

Nostalgia
ELEKTRIK Heißluft Popcorn Maker

Gadgy
Popcorn Maschine | Retro Popcorn Maker

Aicok
Popcornmaschine, 1200W

Russell Hobbs
24630-56 Popcornmaschine Fiesta

Popcornloop
Original 04021 Popcornmaschine

Severin
PC 3751 Popcornautomat

Vorteile
  • Retrodesign
  • Einfache Handhabung
  • Schnell
  • Retrodesign
  • Hoher Popcornertrag
  • Schnell
  • Schnell
  • Leichtes Gerät
  • Große Einfüllöffnung
  • Einfache Reinigung
  • Schnell
  • Passend für die Russell Hobbs Fiesta Serie
  • Einfache Handhabung
  • Kontinuierliche Popcornherstellung möglich
  • Besonders leise
  • Hohe Maiseinfüllmege
  • Leichtes Gerät
  • Großer Einfüllschacht
Nachteile
  • Farbe färbt leicht ab
  • Instabil
  • Großes Gerät
  • Kleiner Einfüllschacht
  • Geringer Popcornertrag
  • Popcorn springt sehr weit
  • Instabiles Gehäuse
  • Durchschnittlicher Popcornertrag
  • Mais kann leicht anbrennen
  • Popcornherstellung dauert vergleichsweise lange
  • Benötigt Topf und Öl
  • Langsam
  • Niedriger Popcornertrag
Zusammenfassung

Kleine Popcornmaschine im Retrodesign mit Abstrichen bei der Verarbeitung, die sich allerdings nicht auf die Popcornqualität auswirken.

Liefert viel Popcorn und ist auch hinsichtlich des Designs ein echter Hingucker, allerdings etwas groß.

Das Gerät ist schnell aber mit Abstrichen hinsichtlich der Popcornmenge. Popcorn springt bei Ausgabe sehr weit.

Diese Popcornmaschine sorgt für eine schnelle Herstellung der gewünschten Menge an Popcorn.

Der Popconrloop ist keine Heißluftpopcornmaschine und benötigt einen Topf mit Herdplatte und Öl.

Der Popcornautomat von Severin hat eine große Maiseinfüllmenge ist aber langsam und viele Maiskörner entwickeln sich nicht zu Popcorn.

Max. Einfüllmenge Popcorn-Mais 70 g 60 g 70 g 60 g Abhängig vom Topf 85 g
Zubereitungsdauer 1 bis 2 Minuten 1,5 bis 3 Minuten 50 bis 80 Sekunden 40 bis 90 Sekunden Bis zu 6 Minuten 1,5 bis 3,5 Minuten
Popcornmenge
Handhabung
Lautstärke
Geschwindigkeit
Popcornmenge Gut Sehr Gut Gut Befriedigend Gut Befriedigend
Einfüllschacht 7 cm 2,5 cm 7 cm 7 cm - 8 cm
Sichtfenster Ja Ja Ja Ja Nein Ja
Höhe 30 cm 39 cm 27,8 cm 28,7 cm 36 cm 28,2 cm
Breite 15,5 cm 24 cm 18 cm 17,5 cm 11 cm 21,8 cm
Tiefe 15,5 cm 17 cm 10,5 cm 16,4 cm 10 cm 14,6 cm
Gewicht 988 g 1250 g 716 g 914 g 126 g 862 g
max. Lautstärke 73 dB 76 dB 74 dB 75 dB - 73 dB
Leistung in Watt 1100 W 1200 W 1200 W 1200 W - 1200 W
Automatische Abschaltung Nein Nein Nein Nein - Nein
Testsiegel: Nostalgia ELEKTRIK Heißluft Popcorn Maker, Testnote 1.95
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Gadgy Popcorn Maschine | Retro Popcorn Maker, Testnote 1.95
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Aicok Popcornmaschine, 1200W , Testnote 2.05
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Russell Hobbs 24630-56 Popcornmaschine Fiesta, Testnote 2.2
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Popcornloop Original 04021 Popcornmaschine, Testnote 2.35
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Severin PC 3751 Popcornautomat, Testnote 3.15
jetzt Testbericht lesen
alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

Getestete Produkte

Platz 1: Nostalgia ELEKTRIK Heißluft Popcorn Maker

Testsiegel: Nostalgia ELEKTRIK Heißluft Popcorn Maker, Testnote gut

Die Nostalgia ELEKTRIK Popcornmaschine ist eine kleine Retro Popcornmaschine, die optisch sofort das Kino-Feeling von früher nach Hause bringt. Das Popcorn ist schon nach kurzer Zeit bereit zum genießen. Zuvor müssen die Popcornmaiskörner vorsichtig in die Maschine gefüllt werden, damit sie nicht aus dem Popcornrohr fallen. Insgesamt fasst die Maschine pro Durchgang 50 bis 70 g Mais.

jetzt Testbericht lesen
Gadgy Popcorn Maschine | Retro Popcorn Maker - thumbnail Testsiegel: Gadgy Popcorn Maschine | Retro Popcorn Maker, Testnote gut

Platz 2: Gadgy Popcorn Maschine | Retro Popcorn Maker

Die Gadgy Retro Popcorn Maschine passt perfekt in jede zeitlos eingerichtete Küche. Bei diesem Gerät kann man sich über einen besonders hohen Popcornertrag freuen, da nur wenige Maiskörner unaufgepoppt übrig bleiben. Das Popcorn ist schon nach zwei Minuten fertig. Beachtet werden muss jedoch, dass die Menge an Popcorn generell nicht viel höher ist, als bei vergleichbaren kleineren Geräten. Auch hier dürfen maximal zirka 70 Gramm Popcornmais in das Gerät gefüllt werden.

jetzt Testbericht lesen
Aicok Popcornmaschine, 1200W  - thumbnail Testsiegel: Aicok Popcornmaschine, 1200W , Testnote gut

Platz 3: Aicok Popcornmaschine, 1200W

Die Aicok Popcornmaschine eignet sich gut, um zu Hause schnell und einfach Popcorn herzustellen. Das Gerät ist leicht und handlich und kann dementsprechend auch einfach mitgenommen werden. Mit einer maximalen Maismenge von 50 bis 70 g liegt das Gerät im Mittelfeld der verglichenen Geräte. Der Benutzer muss nur bedenken, dass das Popcorn bei diesem Gerät sehr schnell aus dem Gerät springen kann und im ganzen Raum verteilt wird.

jetzt Testbericht lesen
Russell Hobbs 24630-56 Popcornmaschine Fiesta - thumbnail Testsiegel: Russell Hobbs 24630-56 Popcornmaschine Fiesta, Testnote gut

Platz 4: Russell Hobbs 24630-56 Popcornmaschine Fiesta

Die Russell Hobbs Fiesta Popcornmaschine lässt sich problemlos mit Popcornmais befüllen und es entsteht in kurzer Zeit leckeres Popcorn. Der Popcornertrag ist vergleichsweise niedrig, da von maximal 50 bis 60 Gramm Popcornmais, nicht alle Körner aufpoppen.

jetzt Testbericht lesen
Popcornloop Original 04021 Popcornmaschine - thumbnail Testsiegel: Popcornloop Original 04021 Popcornmaschine, Testnote gut

Platz 5: Popcornloop Original 04021 Popcornmaschine

Mit dem popcornloop kann man mit Topf und Öl, Popcorn einfach herstellen. Jedoch benötigt dieses Gerät deutlich mehr Zeit um das Popcorn herzustellen, als die Heißluftpopcornmaschinen. Zudem ist das Risiko, dass der Mais anbrennt und das Popcorn nicht gelingt deutlich höher als bei den anderen Geräten. Zwar ist auf der Verpackung exakt beschrieben, wie der Popcornloop zu verwenden ist, aber die Anwendung unterscheidet sich in der Topfgröße und Ölmenge. Mit Gefühl kann auch mit dem Popcornloop gut Popcorn gemacht werden.

jetzt Testbericht lesen
Severin PC 3751 Popcornautomat - thumbnail Testsiegel: Severin PC 3751 Popcornautomat, Testnote befriedigend

Platz 6: Severin PC 3751 Popcornautomat

Der Severin PC 3751 Popcornautomat eignet sich zur gelegentlichen Herstellung von Popcorn zuhause. Das Gerät fasst laut Herstellerangaben bis zu 90 g Popcornmais. Das Gerät benötigt durchschnittlich mehr Zeit als andere Heißluftpopcornmaschinen im Test. Zudem bleiben viele ganze Maiskörner übrig.

jetzt Testbericht lesen

Nostalgia - ELEKTRIK Heißluft Popcorn Maker

Testsieger: jetzt Testbericht lesen
  • Das Popcorn kannst Du erst süßen, wenn es aus der Popcornmaschine herausgesprungen ist.
  • Lagere den Popcornmais an einem trockenen Ort. Je trockener der Mais ist, desto besser pufft das Popcorn.
  • Beachte, dass das Popcorn bei einigen Maschinen sehr schnell aus dem Gerät fliegt und sich im Raum verteilen kann.
  • Die Popcornmaschinen sind zwar in der Regel nur kurze Zeit in Betrieb, das Gehäuse kann jedoch sehr heiß werden.
 

Testablauf
Im Vorfeld des Tests haben wir praxisnahe Anforderungen definiert und folgende Testkriterien festgelegt:

  • Popcornmenge
  • Handhabung
  • Lautstärke
  • Geschwindigkeit

Um diese Kriterien bewerten zu können, haben wir mehrere Tests für die Popcornmaschinen definiert. Zunächst wird der Lieferumfang kontrolliert und die Geräte nach Herstellerangaben vorbereitet. Um die Maschinen besser mit einander vergleichen zu können, werden circa 30 g Mais in jedes Gerät eingefüllt. Sind die Geräte in Betrieb, wird die benötigte Zeit gestoppt und der Stromverbrauch gemessen. Zudem wird die Temperatur der Maschinen mit einer Wärmebildkamera überprüft, unter anderem um potenzielle Verbrennungsgefahren auszumachen.

In weiteren Durchläufen wird das Popcorn nach Herstellerempfehlungen mit Salz, Zucker und Butter garniert. Während dieser Prozesse werden die Maschinen auf Handhabung und Benutzerfreundlichkeit geprüft. Abschließend wird der Reinigungsaufwand beurteilt.

Wärmebild einer Popcornmaschine
Wärmebild aus dem Test einer Popcornmaschine


Um Fehler auszuschließen, und die Belastung durch den Alltagsgebrauch zu gewährleisten, findet jeder Test in mehreren Durchgängen statt.

Die Testkriterien erhalten je nach Wichtigkeit prozentuale Anteile. Die Endnote wird abschließend objektiv mittels eines Algorithmus aus den Testkriterien errechnet.

Produktauswahl
Unsere Produktauswahl erfolgt durch die Beobachtung des aktuellen Marktes. Neben beliebten Markenprodukten nehmen wir auch Geheimtipps in unsere Auswahl auf. Kriterien wie Preis und Funktionsumfang stellen einen wichtigen Faktor für uns da. Auch durch Analyse und Auswertung von Kundenrezensionen und externen Tests (z.B. Stiftung Warentest), wird das Testfeld bestimmt.

Die Geräte werden anonym eingekauft oder uns vom Hersteller geliehen. Händler und Hersteller üben keinen Einfluss auf die Tests und unsere Wertung aus.

Sobald neue relevante Produkte auf den Markt kommen, wird unser Testfeld um diese erweitert. Die neuen Produkte durchlaufen denselben Test wie die bereits geprüften Geräte.

Popcornmaschine - Funktionsweise, verschiedene Typen und nützliche Tipps

Egal, ob süß oder salzig, es gibt kaum jemanden, der dieser Leckerei widerstehen kann: Die Rede ist von Popcorn, das vor allem im Kino nicht fehlen darf. Wenn Du nicht jedes Mal ins Kino fahren möchtest, damit Du oder Deine Kinder wieder in den Genuss von frischem Popcorn kommen, ist die Popcornmaschine die perfekte Wahl. Damit kannst Du, wann immer Du willst, in Deinen eigenen vier Wänden frisches Popcorn zubereiten. Wie die Maschine funktioniert, welche verschiedenen Typen es gibt, wie Du Dein Popcorn genießen kannst, dies alles und noch viel mehr erfährst Du im folgenden Ratgeber.

Abends zusammen mit der Familie einen Film anzuschauen und dabei köstliche Popcorns zu naschen, was gibt es Schöneres? Früher war es üblich, den frisch gepufften Mais ausschließlich im Kino zu genießen. Doch mittlerweile ist es dank Popcornmaschine möglich, Popcorn auch zuhause zu essen. Bei der Popcornmaschine handelt es sich um ein elektrisches Küchengerät, mit dem es sehr einfach ist, frisches Popcorn zuzubereiten. Das Besondere ist: Damit schmeckt es genauso gut wie im Kino. Eine Handvoll Maiskörner genügt bereits, um eine Schüssel Popcorn herzustellen. Du benötigst jedoch Mais, der sich speziell für Popcorn eignet. Popcorn ist Puffmais. Dessen Körner werden so lange erhitzt, bis sie aufplatzen. Der "gepoppte" Mais wird ganz nach Wunsch gezuckert oder gesalzen und als leckerer Snack serviert, oftmals noch warm.

Der Popcornmais ist außen hart und innen hat er ein wasserhaltiges Gewebe. Bei einer starken Erhitzung des Mais in der Popcornmaschine breitet sich das Innere aus, bis die äußere Schale platzt. Somit entsteht das Popcorn.

Lagere den Popcornmais an einem trockenen Ort. Je trockener der Mais ist, desto besser pufft das Popcorn.

Die Popcornmaschinesorgt also für genügend Hitze, die den Mais zum Platzen bringt. Bei den meisten Geräten genügt es, den Mais hinein zu geben und den Schalter zum Starten zu betätigen. Da die Deckel bei vielen Popcornmaschinen transparent sind, siehst Du, wie die Maiskörner aufplatzen. Bei manchen Popcornmaschinen gehören Popcorntüten zum Lieferumfang. Darin kann der leckere Snack anschließend stilvoll serviert werden.

Bei der Popcornmaschine wird zwischen folgenden Varianten unterschieden: Dies ist zum einen der Popcornautomat, der mit Heißluft arbeitet und zum anderen die Popcornmaschine mit Heizsystem.

Popcornmaschine mit Heißluft

Die Heißluftgeräte stellen mit der heißen Luft, die im Inneren des Geräts zirkuliert, das Popcorn her. Hier trifft die heiße Luft von unten auf den Popcornbehälter. Die heiße Luft wird durch ein Gebläse zwischen die kleinen Maiskörner geleitet. Der Mais erhitzt sich dadurch und poppt auf: Das Popcorn ist entstanden. Der Erhitzungsvorgang geht nur durch Luft vonstatten.

Die Popcornmaschinen sind zwar in der Regel nur kurze Zeit in Betrieb, das Gehäuse kann jedoch sehr heiß werden.

Es sind keine Fette erforderlich, die als Wärmeüberträger dienen. Daher ist das Heißluftprinzip so gesund und empfehlenswert. Diese Geräte eignen sich vor allem für figurbewusste Popcornfans, denn Öl, Fett oder Butter werden nicht hinzugefügt. Die Verfeinerung mit Zucker, Salz usw. erfolgt auf Wunsch erst hinterher. Die Geräte sind meistens leicht, kompakt und sehr flexibel. Da kein Öl zum Einsatz kommt, ist auch kaum eine Reinigung erforderlich.

Popcornmaschine mit Heizsystem

Auch die Modelle mit Heizsystem arbeiten mit Hitze. Dadurch poppen die Maiskörner auf. Bei diesen Geräten wird der Behälter beheizt. Meist werden Öl oder Fett benötigt, das auf die Heizplatte gegeben wird, auf welcher sich die Maiskörner befinden. Achten Sie darauf, dass Sie hitzebeständiges Öl verwenden. Das Popcorn und die gewünschte Würzung werden zusammen gemischt, sodass die Aromen besser aufgenommen werden. Hierfür sollte die Popcornmaschine über ein Rührwerk verfügen. Die Geräte sind in der Regel etwas größer, sodass mehr Popcorn zubereitet werden kann. Das fertige Popcorn wird bei diesen Geräten nicht ausgeworfen, wie es bei Heißluftmaschinen der Fall ist. Es wird über eine Klappe entnommen. Die Reinigung der Popcornmaschine mit Heizplatte ist natürlich komplizierter als bei Geräten, die mit Heißluft und somit ohne Fett arbeiten.

Popcorn ist, ganz gleich, ob im Kino oder Zuhause bei einem gemütlichen oder geselligen Abend, sowohl süß als auch gesalzen ein Genuss. Salziges Popcorn ist für alle geeignet, die es deftig und würzig mögen. Viele verfeinern ihr Popcorn daneben mit Karamell. Die sämige Karamellmasse wird in einem Topf hergestellt und über das frische Popcorn gegeben. Danach wird das Ganze vermengt. Anschließend geben Sie das Popcorn einige Minuten lang in den heißen Backofen. Dadurch entsteht der goldbraune Karamellmantel. Du kannst natürlich auch alles direkt in der Popcornmaschine mit Heizsystem fertigen. Das legendäre Popcorn ist bei Kindern und Erwachsenen angesagt. Popcorn sind vor allem in Kinos beliebt, natürlich ebenso in Heimkinos. Damit wird das Kinoerlebnis doch gleich viel authentischer. Auch im hauseigenen Partykeller platzieren viele eine Popcornmaschine, um die Gäste mit dem leckeren Snack zu verwöhnen. Nicht nur bei Kindergeburtstagen ist er der absolute Renner.

Der Mais gehört ohnehin zu den weltweit wichtigsten Kulturpflanzen. Er ist reich an Stärke und Ballaststoffen. Auch dank des hohen Anteils an Nährstoffen und Mineralien wird er bereits seit dem Altertum für eine gesunde Ernährung genutzt. Es gibt die Heißluft-Popcornmaschinen, die das Popcorn ohne Fett oder Zucker herstellen. Damit wird es zum kalorienarmen Snack. In einer Heißluft-Popcornmaschine wird der Mais nur kurz erhitzt, sodass die Mineralstoffe, Vitamine sowie die unverdaulichen, lang sättigenden Ballaststoffe, die die Verdauung ankurbeln, erhalten bleiben. Die enthaltenen Antioxidantien gelten als Radikalfänger. Sie können den Körper vor schädlichen Umweltgiften und krebserregenden Stoffen schützen. Auch der Proteingehalt von rund 13 Gramm pro 100 Gramm ist nicht zu vernachlässigen.

Das selbst hergestellte Popcorn ist daher vor allem ohne die Verwendung von Fett und zu viel Zucker gesund und kann auch als Zutat im Müsli verwendet werden. Wähle daher beim Fernsehabend oder in anderen Situationen, in denen Du Appetit auf Süßes hast, lieber Popcorn mit weniger Zucker statt Chips oder Schokolade.

Ein großer Vorteil des selbst gemachten Popcorns ist, dass Du es ganz nach Lust und Laune verfeinern kannst. Magst Du es lieber mit Zucker oder doch eher pikant mit Butter und Salz oder anderen Gewürzen wie Paprika? Beides ist möglich. Natürlich können die Zutaten auch variieren.

Das Popcorn kannst Du erst süßen, wenn es aus der Popcornmaschine herausgesprungen ist.

Da bei der Heißluft-Popcornmaschine bei der Zubereitung kein Fett und Zucker verwendet werden, kannst Du dich zudem für eine kalorienarme Variante entscheiden, die Du selbstverständlich ebenso aufpeppen kannst. Das Popcorn brennt mit einer Popcornmaschine viel weniger an. Die Zubereitung ist einfach und geht schnell vonstatten.

Antihaftbeschichtung

Achte auf eine Antihaftbeschichtung, denn diese verhindert, dass der Popcornmais oder der karamellisierte Zucker festbrennt. Bei einer Popcornmaschine ohne Antihaftbeschichtung kann die Reinigung des Geräts sehr mühsam werden.

Leistung der Popcornmaschine

Die Leistung wird in Watt angegeben. Davon hängt die Dauer der Zubereitung des Popcorns ab. Je größer die Wattzahl ist, desto kürzer ist sie. Die übliche Wattzahl beträgt 900 bis 1.200 W. Hier dauert es nach dem Anschalten des Geräts nur einige Minuten, bis sich der Mais in Popcorn verwandelt.

Warmhaltefunktion

Viele größere Geräte können das Popcorn mit einer speziellen Warmhaltelampe mehrere Stunden lang warm und frisch halten.

Popcorn-Zubereitung mittels Popcorn-Loop

Für die Zubereitung benötigst Du einen gewöhnlichen Edelstahltopf, in den Du etwas Fett und den Popcornmais gibst, sowie den Loop, der aus einem manuell betriebenen, hitzebeständigen Rührstab besteht. Dieser wird während des Erhitzens gedreht, sodass das Popcorn in Bewegung bleibt und nicht verbrennen kann. Es wird gleichmäßig erhitzt und die Körner poppen auf. Ein Baumwolltuch sorgt für die Knusprigkeit des Popcorns. Durch den über dem Topf gespannten Stoff kann der beim Erhitzen entstehende Dampf entweichen und zudem kein Popcorn herausspringen. Der Popcorn-Loop ist eine Alternative für alle, die keine Popcornmaschine kaufen, aber dennoch frisches Popcorn genießen möchten.

Popcorn aus der Pfanne

Hier gibst Du das Fett und den Mais in eine heiße Pfanne. Durch die Hitze poppt der Mais auf und wird zu Popcorn. Um ein Anbrennen zu verhindern, muss der Mais ständig umgerührt und gewendet werden. Die heißen Maiskörner oder das fertige Popcorn können jedoch schnell aus der Pfanne herausspringen. Dies erschwert das Umrühren.

Popcorn aus der Mikrowelle

Hier erhitzt Du spezielles Mikrowellen-Popcorn, das bereits gewürzt ist, in der geschlossenen Papiertüte. Bis der Mais aufgepoppt ist, dauert es in der Mikrowelle nur wenige Minuten. Beachte jedoch, dass der Fettgehalt des Mikrowollenpopcorns bei rund 42 Prozent liegt.

Popcorn lässt sich somit auch ohne Popcornmaschine herstellen. Echte Popcornliebhaber werden jedoch die Unterschiede schmecken. Der Geschmack ist bei der Zubereitung mit einer Popcornmaschine wie im Kino. Auch die Zubereitung ist viel einfacher. Bei der Zubereitung im Topf oder in einer Pfanne kann das Popcorn bei einer zu hohen Temperatur leicht anbrennen, während es bei zu viel Kondenswasser weich und matschig werden kann. Mit einer Popcornmaschine wird es stets in einer optimalen Qualität hergestellt.

Schon sehr früh haben die Menschen erkannt, dass die Maiskörner bei Hitze aufplatzen und auf diese Weise Popcorn entsteht. Die Indianer in Süd- und Nordamerika ließen das Popcorn allerdings nicht nur aufpoppen, um es zu essen, sondern haben es auch als Körperschmuck benutzt. Ein indianischer Häuptling hatte das Popcorn am Erntedankfest an Siedler verschenkt. Dadurch wurde es weiterverbreitet. Auch Christoph Columbus hat das Popcorn beim Kontakt mit den Ureinwohnern bei seiner Entdeckung von Amerika im Jahr 1492 gegessen. Die Popcornmaschinen wurden von Charles Cretors im 19. Jahrhundert erfunden. In Ohio gibt es ein Museum, in dem der erste funktionstüchtige Popcornwagen ausgestellt ist. 1930 wurden die Kinos immer populärer und damit etablierte sich auch das Popcorn als Standard-Snack in den Kinos weltweit. Für viele Kinogänger ist der Verzehr von Popcorn ein fester Bestandteil. Während die früheren Popcornmaschinen ziemlich groß waren und sich lediglich für Kinos und andere Gewerbetreibende eigneten, gibt es die Geräte inzwischen für jeden Haushalt.

Fazit

Popcorn kann eine süße und fettige Sünde, aber auch genau das Gegenteil sein: Wenn Du es mit einer Heißluft-Popcornmaschine zubereiten, wird es zum gesunden, ballaststoffreichen Snack, das positive Effekte auf den Körper hat. Mais ist ein sehr wertvolles Getreide mit wichtigen Inhaltsstoffen, die beim Zubereiten in der Popcornmaschine erhalten bleiben. Die Füllmenge der Popcornmaschine liegt bei 60 bis 100 Gramm Mais. Für einen Ein- bis Zweipersonenhaushalt genügt eine kleinere Füllmenge.

Die Reinigung des Geräts ist aufwendiger, wenn für die Zubereitung mehr Fett verwendet wird. Heißluft-Popcornmaschinen, die ohne Öl arbeiten, lassen sich am einfachsten reinigen. Wer auf eine gesunde Ernährung achtet, ist damit ebenso perfekt beraten. Für größere Mengen Popcorn eignen sich Popcornmaschinen, die mit einer Heizplatte arbeiten. Hier wird der Mais mit Fett, Zucker oder Salz zubereitet. Popcorn lässt sich vom Prinzip her auch mit anderen Küchenutensilien wie einem Topf oder der Mikrowelle zubereiten. Doch mit einer Popcornmaschine geht es einfacher und schneller und das köstliche Popcorn steht vom Geschmack her dem Popcorn, das im Kino serviert wird, in nichts nach.

Wie testen wir bei askgeorge.com?

Live und authentisch: Wir holen uns die Geräte in unser Hamburger Testlabor. Hier nehmen wir alles genau unter die Lupe.

Jedem Test geht eine umfangreiche Recherche voraus:

  • Welche Anbieter sind am Markt?
  • Welche aktuellen Produkte gibt es?
  • Was sind die Vergleichskriterien?
  • Welche Tests werden wir durchführen?
  • Wie ist der Testablauf?

Wenn Alles feststeht, holen wir die Geräte zu uns. Für jedes Produkt wird der Testverlauf, die Messwerte und Produkteigenschaften ausführlich dokumentiert. Dabei erstellen wir Fotos und Videos. Wir werten die Ergebnisse für Dich aus, fassen alles in einem Testbericht zusammen und errechnen die Testnote.

Viel Spaß beim Stöbern! 

Bewerte diesen Test

Fragen

Avatar
28.11.2018
Was ist die beste Popcornmaschine?
Avatar
AskGeorge.com

Wir haben gleich 2 Testsieger in dieser Kategorie: Sowohl der ELEKTRIK Heißluft Popcorn Maker von Nostalgia als auch die Gadgy Retro Popcorn Maschine überzeugen in sämtlicher Hinsicht und sorgen für ein köstliches Popcornerlebnis. Unsere Favoriten mit der Testnote 1,9!

Wir haben 6 Popcornmaschinen getestet und dabei besonders auf die Handhabung, die Reinigung und das Popcornergebnis geachtet.

Ob süß oder salzig, bei einem perfekten Filmabend oder Serienmarathon darf Popcorn auf keinen Fall fehlen. Doch aus der Mikrowelle oder dem Topf schmeckt es nicht annähernd so gut wie im Kino. Die passenden Popcornmaschinen dagegen bereiten den perfekten Filmsnack für zu Hause zu.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken