Kaffeemaschine

Kaffeemaschinentest - Filterkaffeemaschinen ausgiebig getestet

Jeder Morgen wird erst perfekt mit einer Tasse frischem Kaffee. Wir haben verschiedene Filterkaffeemaschinen angesehen und ausführlich getestet. Alle Daten wurden übersichtlich aufbereitet und mit 360° Aufnahmen, zahlreichen Fotos und Wärmebildern versehen.

Die passendste Filterkaffeemaschine findest Du hier.

Getestete Produkte

Melitta Look Therm Timer 1011-15 - thumbnail Testsiegel: Melitta Look Therm Timer 1011-15, Testnote 1.4

Melitta

Look Therm Timer 1011-15

Die Melitta - Look Therm Timer 1011-15, Filterkaffeemaschine Kaffeemaschine ist eine tolle Maschine, die das Kaffeekochen einfach macht. Der Timer lässt sich leicht einstellen und man kann sich darauf verlassen, dass der Kaffee zur gewünschten Zeit fertig gekocht ist. Die Kanne hält den Kaffee zuverlässig warm und der Deckel lässt sich leicht an- und abnehmen.

zum Test
Philips HD7697/90 Intense  - thumbnail Testsiegel: Philips HD7697/90 Intense , Testnote 1.8

Philips

HD7697/90 Intense

Eine einfach aufgebaute Filterkaffeemaschine Philips - HD7697/90 Intense Filter-Kaffeemaschine von Melitta, die ohne große Komplikationen zu bedienen ist. Das Material ist gut verarbeitet und gibt einen guten Eindruck. Der Behälter ist abnehmbar und eine Skala zeit den Füllstand an. Die Kanne ist etwas unpraktisch zu handhaben, hält den Kaffee aber gut und zuverlässig warm. Die Reinigung ist sehr leicht.

zum Test
Philips Senseo HD7892/60 Switch 2-in-1 Pad- und Filter-Kaffeemaschine - thumbnail Testsiegel: Philips Senseo HD7892/60 Switch 2-in-1 Pad- und Filter-Kaffeemaschine, Testnote 2

Philips

Senseo HD7892/60 Switch 2-in-1 Pad- und Filter-Kaffeemaschine

Die Kaffeemaschine Philips - Senseo HD7892/60 Switch 2-in-1 Pad- und Filter-Kaffeemaschine  bietet ein großes Spektrum an Kochmöglickeiten und ist einfach zu Handhaben. Allerdings ist das Geräusch auffällig laut und durch das intervallartige Ertönen etwas anstrengend. Auch die Kaffeemenge ist mit einem Liter sehr gering und ein kleiner Wasserrest bleibt immer zurück, welcher nicht durch den Filter gepumpt wird.

zum Test
Severin KA 4496 Kaffeemaschine - thumbnail Testsiegel: Severin KA 4496 Kaffeemaschine, Testnote 2.1

Severin

KA 4496 Kaffeemaschine

Die Kaffeemaschine Severin - KA 4496 Kaffeemaschine von Severin erfüllt die Anforderungen an einen normalen Filterkaffee ist gut für den alltäglichen Gebrauch geeignet. Sie liefert mit der Aroma Funktion eine kleine Abwechslung. Diese Funktion beeinflusst aber die Länge des Kochprozesses. Die Kanne, sowie das Basisgerät haben ein dünnes Material und machen einen nicht sehr robusten Eindruck. Die Reinigung kann leicht mit der Hand erfolgen.

zum Test
AEG Kaffeemaschine PerfectMorning KF3300  - thumbnail Testsiegel: AEG Kaffeemaschine PerfectMorning KF3300 , Testnote 2.3

AEG

Kaffeemaschine PerfectMorning KF3300

Die Kaffeemaschine Perfect Morning von AEG erfüllt die Zubereitung eines ganz normalen Filterkaffees zufriedenstellend und auch in großer Menge, bietet allerdings keine Funktionen, die die Stärke des Kaffees beeinflussen. Die Glaskanne ist nicht sehr wertig und nur aus dünnem Material, der Kaffee wird auf der Platte gut warm gehalten. Die Menge des Wasserbehälter und der Kannengröße widerspricht sich etwas, da die Kanne weniger fasst, als der Wasserbehälter.

zum Test
Melitta Easy Top 1010-04 - thumbnail Testsiegel: Melitta Easy Top 1010-04, Testnote 2.4

Melitta

Easy Top 1010-04

Die  Melitta - Easy Top Filterkaffeemaschine ist eine kleine Kaffeemaschine ohne viele Extras, die wenig Platz in der Küche braucht und leicht zu bedienen ist. Das Material der Maschine ist etwas unpraktisch, da schnell Finger- und Fettabdrücke zu sehen sind. Die Kanne ist aus dünnen Material, der Kaffee wird aber durch die Wärmeplatte gut warmgehalten. Die Reinigung ist leicht.

zum Test
WMF Stelio Aroma Filterkaffeemaschine  - thumbnail Testsiegel: WMF Stelio Aroma Filterkaffeemaschine , Testnote 2.4

WMF

Stelio Aroma Filterkaffeemaschine

Die Kaffeemaschine von WMF - Stelio lässt sich leicht bedienen und ist gut verarbeitet. Die Thermoskanne ist leider kleiner als der Wassertank der Maschine. Die Thermoskanne hält den Kaffee warm und ist praktisch in der Handhabung. Auch die Reinigung ist schnell und einfach gemacht.

zum Test
Aicok Kaffeemaschine - thumbnail Testsiegel: Aicok Kaffeemaschine, Testnote 2.9

Aicok

Kaffeemaschine

Die Kaffeemaschine Aicok - Aicok Kaffeemaschine  von Aicok ist in ihren Funktionen eine schlichte Kaffeemaschine, die an einigen Stellen unpraktische Verarbeitungen aufweist. Die Kanne gießt nicht tropfenfrei und auch das Basisgerät weißt an einigen Stellen Verarbeitungsfehler auf. Ein Tropfstopp ist vorhanden, dichtet aber nicht vollkommen ab. Die Kaffeemaschine hat einen Standbymodus, der aber den Stromverbrauch nicht verändert.

zum Test
Testsieger Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: Melitta Look Therm Timer 1011-15 Philips HD7697/90 Intense Philips Senseo HD7892/60 Switch 2-in-1 Pad- und Filter-Kaffeemaschine Severin KA 4496 Kaffeemaschine AEG Kaffeemaschine PerfectMorning KF3300 Melitta Easy Top 1010-04 WMF Stelio Aroma Filterkaffeemaschine Aicok Kaffeemaschine

Melitta

Look Therm Timer 1011-15

Philips

HD7697/90 Intense

Philips

Senseo HD7892/60 Switch 2-in-1 Pad- und Filter-Kaffeemaschine

Severin

KA 4496 Kaffeemaschine

AEG

Kaffeemaschine PerfectMorning KF3300

Melitta

Easy Top 1010-04

WMF

Stelio Aroma Filterkaffeemaschine

Aicok

Kaffeemaschine
Vorteile
  • Einschaltautomaik
  • Kaffeeintensität variabel
  • Zeiteinschaltung: Tastendauerdruck erleichtert das Einstellen
  • Thermoskanne hält den Kaffee warm ohne auf eine Wärmeplatte angewiesen zu sein
  • Kaffeeintensität variabel
  • Abnehmbarer Wassertank
  • Filter- und Padkaffezubereitung möglich
  • Abnehmbarer Wassertank
  • Tassenanzahl variierbar
  • Abtropfbecken für Filter
  • Thermoskanne
  • Abschaltautomatik nach ca. 30 Min.
  • Tropfstopp
  • Aromafunktion
  • Abschaltautomatik nach ca. 40 Min.
  • Tropfstopp
  • Portionierlöffel sinnvoll
  • Abschaltautomatik nach ca. 30 Min.
  • Platzsparend
  • Thermoskanne
  • Platzsparendes Format
  • Einschaltautomatik
  • Wiederverwendbarer Filter
  • Portionierlöffel sinnvoll
  • Kabelverstaumöglichkeit
Nachteile
  • Kein abnehmbarer Wassertank
  • Deckel mit Vorsicht abnehmen
  • Tropfstopp vorhanden, aber nicht zuverlässig
  • Laut
  • Viele Kleinteile
  • Kein abnehmbarer Wassertank
  • Skalen stimmen nicht überein
  • Vedunstung hoch
  • Tassen- und Bechergrößen klein bemessen
  • Kein abnehmbarer Wassertank
  • Vorgesehene Kaffeefilter zu klein
  • Kaffeekanne tropft
  • Hinter Kannengriff Reinigung nicht möglich
  • Kleine Kanne
  • Wärmeplatte ist schwer zu reinigen
  • Skala unausführlich
  • Kanne kleiner als Wassertank
  • Kein abnehmbarer Wassertank
  • Kondenwasser läuft am Maschinenrücken herunter, wenn man den Wassertankdeckel öffnet
  • Neueinstellung aller Zeiten nach Steckerentfernung
  • Kein Tastendauerdruck möglich
Zusammenfassung

Die Kaffeemaschine von Melitta führt eine gute Umsetzung der Funktionen, hat eine leichte Bedienung und praktische Handhabung.

Die Kaffeemaschine von Philips ist eine gute, leicht bedienbare Kaffeemaschine.

Eine gute Kaffeemaschine mit vielen Möglichkeiten, allerdings sehr laut.

Die Funktionen der der Kaffeemaschine sind schlicht und unkompliziert.

Die AEG Kaffeemaschine bereitet Kaffee schlicht aber zufriedenstellend zu.

Die Grundfunktionen der Kaffeemaschine von Melitta funktionieren gut, die Kanne ist voll allerdings etwas mit Vorsicht zu handhaben.

Die WMF Stelio Kaffeemaschine ist eine zufriedenstellende Maschine für kleine Mengen ohne besondere Highlights.

Die Kaffeemaschine von Aikok hat grundsätzlich gute Funktionen, die aber nicht ganz abgerundet funktionieren.

Höhe 35,5cm 35,5cm 27cm 33,5cm 32,5cm 30cm 43,2cm 37,5cm
Breite 23cm 16,5cm 14cm 20,5cm 19cm 18cm 14,5cm 19,5cm
Tiefe 21,5cm 34cm 40,5cm 20,5cm 24,5cm 22cm 26cm 24cm
Gewicht 2430 g 2303 g 2781 g 1600 g 1644 g 1378 g 2457 g 2323 g
max. Lautstärke 62 dB 65dB 75dB 70 dB 60dB 60dB 62dB 60dB
Stromaufnahme 950 W 980 W 1320 W ca. 876 W ca. 910 W-930 W 1000 W 975 W 970 W
Stand-By Stromaufnahme 0,5 W-0,7 W 0,8 W 0,8 W 0,7 W- 1,4 W 0,8 W-1,2 W 0 W 0,8 W 1,1 W
Lieferumfang Kaffeemaschine, Filterträger, Thermoskanne, Bedienungsanleitung, 5 Einmalkaffeefilter Kaffemaschine, Thermoskanne, Filterträger, Bedienungsanleitung Kaffemaschine, Wasserbehälter, Auffangbecken, Thermoskanne und -deckel, Filterträger und -deckel, Portionierlöffel, zwei Padhalter, Bedienungsanleitung Kaffeemaschine, Glaskanne, Filterträger, Bedienungsanleitung Kaffeemaschine, Glaskanne, Portionierlöffel, Filterträger, Bedienungsanleitung Kaffeemaschine, Glaskanne, Bedienungsanleitunng Kaffeemaschine, Thermoskanne, Filterträger, Bedienungsanleitung Kaffeemaschine, Filterträger, wiederverwendbarer Filter, Glaskanne, Portionierlöffel, Bedienungsanleitung
Anleitungssprache EN, GB, FR, NL, IT, ES, DK, SE, NO, FI, RU EN, DK, DE, FR, DL, FI, NO, SV EN, DE, FR, NL DE, GB, FR, NL, ES, IT, DK, SE, FI, PL, GR, RU GB, DE, AR, ES, FA, FR, GR, IT, NL, PT DE, GB, FR, NL, IT, DK, SE, NO, DI, RU DE,EN, FR, IT, ES, NL, DA, SV, FI, NO DE, EN
Anleitungsqualität gut, ausreichend beschrieben sehr gut, bebildert gut,ausreichend beschrieben, bebildert gut, ausreichend beschrieben, ohne Bilder ausreichend, wenig Bilder, kaum Beschreibung gut, ausreichend beschrieben gut, ausreichend beschrieben gut, ausreichend beschrieben
Zusatzgarantie 2 Jahre ab Kaufdatum 2 Jahre ab Kaufdatum 2 Jahre ab Kaufdatum 1 Jahr ab Kaufdatum laut Rechnungsbeleg 2 Jahre ab Kaufdatum 2 Jahre ab Kaufdatum 2 Jahre ab Kaufdatum -
Besonderheiten Einschaltautomatik, Intensitätseinstellung möglich Kaffeeintensität variabel Filterkaffee- und Padkaffeezubereitung möglich Abschaltautomatik nach 30 Min. Abschaltautomatik nach 40 Min. Kleine, schmale Gerätgröße kleine, schmale Gerätgröße Einschaltautomatik; Zeit individuell einstellbar; Abschaltautomatik nach 30 Min; Digitaluhr
Material Maschine aus Kunststoff, dünnes Material, leicht zu verbiegen, Thermoskanne mit Deckel aus Kunststoff mit Gummidichtung Kunststoff, Metall Kunststoff, Metall Maschine aus Kunststoff, dünnes Material, leicht zu verbiegen, Kanne aus Glas mit Deckel aus Kunststoff Maschine aus Kunststoff, dünnes Material, leicht zu verbiegen, Kanne aus Glas mit Deckel aus Kunststoff Kunststoff, Metall Kunststoff, Metall Maschine aus Kunststoff, dünnes Material, leicht zu verbiegen
Verarbeitung optisch gut verarbeitet, Material stabil optisch gut verarbeitet, Material stabil optisch gut verarbeitet, Material stabil optisch gut verarbeitet, dünnes Material optisch gut verarbeitet, dünnes Material optisch gut verarbeitet, dünnes Material optisch gut verarbeitet, Material stabil optisch ausreichend verarbeitet, dünnes Material, kleine Kunststofffetzen zwischen zwei Außenteilen, die nicht leicht zu entfernen sind
Display vorhanden nicht vorhanden nicht vorhanden nicht vorhanden nicht vorhanden nicht vorhanden nicht vorhanden vorhanden
Kabellänge 95cm 75cm 78cm 83cm 90cm 70cm 90cm 90cm
Filterträger für die Filtergröße 1x4, herausnehmbar für die Filtergröße 1x4, herausnehmbar abnehmbare Aufsätze: Filterträger für die Filtergröße 102, Padhalter für eine Tasse, Padhalter für zwei Tassen für die Filtergröße 1x4, herausnehmbar für die Filtergröße 1x4, herausnehmbar für die Filtergröße 1x4, nicht herausnehmbar für die Filtergröße 1x4, herausnehmbar herausnehmbar, wiederverwendbarer Filter vorhanden,kein Papierfilter notwendig
Wasserstandanzeige vorhanden: Skala in 15 Tassen und in 10 Becher eingeteilt; Gliederung: 1 Tasse entsprechen 97 ml; 1 Becher entsprechen 145 ml vorhanden: Skala ist in 15 Tassen und in 10 Becher eingeteilt; Gliederung: 1 Tasse entsprechen ca. 95 ml; 1 Becher entsprechen ca. 140 ml vorhanden: Skala ist in 10 Tassen und in 7 Becher eingeteilt; Gliederung: 1 Tasse entsprechen 100 ml, 1 Becher entsprechen ca. 140 ml vorhanden: Skala ist in 15 Tassen und 10 Becher eingeteilt; Gliederung: 1 Tasse entsprechen ca. 95 ml; 1 Becher entsprechen ca. 140 ml vorhanden: Skala ist in 18 Tassen und 12 Becher eingeteilt; Gliederung: 1 Becher entsprechen ca. 125 ml; 1 Tasse entsprechen ca. 95 ml vorhanden: Skala ist in 15 Tassen und in 10 Becher eingeteilt; Gliederung: eine Tasse entsprechen 100 ml; 1 Becher entsprechen 150 ml vorhanden: Skala ist bis 8 eingeteilt, keine Angabe dieser Einteilung mit Tassen- oder Bechersymbolen; geht man hierbei von Bechergrößen aus, fasst ein Becher ca. 138 ml vorhanden: Skala beginnt bei 4, ist bis 12 eingeteilt, keine Angabe dieser Einteilung mit Tassen- oder Bechersymbolen; geht man hierbei von Bechergrößen aus, fasst ein Becher ca. 158 ml
Kaffeekanne Thermoskanne mit Kunststoffdeckel und Gummiabdichtung, besitzt keine Skala Thermoskanne mit Kunststoffdeckel und Gummiabdichtung Thermoskanne mit Kunststoffdeckel und Gummiabdichtung Glaskanne mit Kunststoffeckel Glaskanne mit Kunststoffeckel Glaskanne mit Kunststoffeckel Thermoskanne mit Kunststoffdeckel und Gummiabdichtung Glaskanne mit Kunststoffeckel
Wärmeplatte nicht vorhanden nicht vorhanden nicht vorhanden vorhanden vorhanden vorhanden vorhanden vorhanden
Fassungsvermögen Wassertank nicht abnehmbar, 1450 ml abnehmbar, 1400 ml abnehmbar, 1000 ml 1400 ml nicht abnehmbar; 1700 ml nicht abnehmbar, 1500 ml mehr als 1100 ml aber max. Kannenfassung nicht abnehmbar; 1900 ml
Zubereitungsdauer mittlere Einstellung voll: 8 Min.; lowintense 500ml: 3 Min.; highintense 500 ml: 3 Min. voll: ca. 8 Min.; lowintensity bei 500 ml: 3,5 Min.; middleintensity bei 500 ml: 3.5 Min.; highintensity bei 500 ml: 3,5 Min. voll: ca. 9 Min.; 500 ml ca.: 3 bis 4 Min.; eine Tasse Pad-Kaffee ca. 0,5 Min.; zwei Tassen Pad-Kaffee ca. 1,5 Min. voll: 10,5 Min.; bei 500 ml: 4 Min.; bei 500 ml in der der Aroma Funktion: 6 Min. voll: 11,5 Min. bei 500 ml: 3,75 Min. voll: 9 Min. bei 500 ml: 3 bis 4 Min. voll: 5,5 Min. bei 500 ml: 3 Min. voll: 10,5 Min. bei 500 ml: 3- 4 Min.
Erhitzung Gehäuse kaum leicht um Filter und Wasserbehälter kaum kaum kaum leicht um Warmhalteplatte und Wasserbehälter grundsätzlich kaum, in Filterumgebung stärker leicht in den Zonen von Warmhalteplatte und Wasserbehälter
Kaffeemenge Kanne besitzt keine Skala, mit einer Verdunstungsmenge von ca. 50 ml ist zu rechnen Kanne besitzt keine Skala, mit einer Verdunstungsmenge von ca. 50 ml ist zu rechnen Kanne besitzt keine Skala, mit einer Verdunstungsmenge von ca. 50 ml ist zu rechnen Skalen stimmen nach dem Kochprozess nicht überein: Wassertank 15 Tassen, Kaffeekanne 13 Tassen Skalen von Wasserbehälter und Kanne stimmen bei Kaltwasser nicht überein, Verdunstung ist mit eingerechnet Kanne besitzt keine Skala, mit einer Verdunstungsmenge von ca. 50 ml ist zu rechnen Kanne besitzt keine Skala, mit einer Verdunstungsmenge von ca. 50 ml ist zu rechnen Skalen von Wasserbehälter und Kanne stimmen bei Kaltwasser nicht überein, Verdunstung ist mit eingerechnet
Kaffeetemperatur 84°C; nach 5 Minuten in der vorgesehenen Kanne 84°C; nach 10 Min. in der vorgesehenen Kanne 82°C; nach 45 Min. in der vorgesehenen Kanne 78°C 75 Grad Celsius; nach 5 Minuten in der vorgesehenen Kanne 75 Grad Celsius; nach 10 Minuten in der vorgesehenen Kanne 87 Grad Celsius 75°C; nach 5 Minuten in der vorgesehenen Kanne 74°C; nach 45 Minuten in der vorgesehenen Kanne 71°C 78°C; nach 5 Minuten in der vorgesehenen Kanne 75°C; nach 20 Minuten in der vorgesehenen Kanne 66°C 77°C; nach 5 Minuten in der vorgesehenen Kanne 71°C 84°C; nach 5 Minuten in der vorgesehenen Kanne 81°C; nach 10 Minuten in der vorgesehenen Kanne 87°C 76°C; nach 5 Minuten in der vorgesehenen Kanne 75°C; nach 10 Minuten in der vorgesehenen Kanne 74°C 81°C; nach 5 Minuten in der vorgesehenen Kanne 79°C; nach 10 Minuten in der vorgesehenen Kanne 87°C
Spülmaschinengeeignet Alle abnehmbaren Teile können im Geschirrspüler gereinigt werden. Nein Alle abnehmbaren Teile können im Geschirrspüler gereinigt werden. Nein Alle abnehmbaren Teile können im Geschirrspüler gereinigt werden. Alle abnehmbaren Teile können im Geschirrspüler gereinigt werden. Nein Nein
Reinigung mit der Hand Kanne ausschließlich mit der Hand reinigen, Basisgerät nur mit einem feuchten Lappen abwischen abnehmbare Teile können unter Wasser abgespült werden, leichtes Reinigungsmittel zusätzlich möglich; Basisgerät nur mit einem feuchten Lappen abwischen ausschließlich mit der Hand zu reinigen, Basisgerät nur mit einem feuchten Lappen abwischen Alle abnehmbaren Teile können mit der Hand und leichtem Spülmittel gereinigt werden, das Basisgerät darf nur mit einem feuchten Lappen abgewischt werden. Basisgerät kann mit einem feuchten Lappen abgewischt werden Basisgerät nur mit einem feuchten Lappen abwischen Alle abnehmbaren Teile: unter Wasser abspülbar, zusätzlich mit einem leichten Reinigungsmittel; Basisgerät nur mit einem feuchten Lappen abnehmbare Teile können mit der Hand und leichtem Spülmittel gereinigt werden, Basisgerät nur mit einem feuchten Lappen abwischen
Handhabung
Sicherheit
Lautstärke
Verarbeitung
Testsiegel: Melitta Look Therm Timer 1011-15, Testnote 1.4
zum Test
Testsiegel: Philips HD7697/90 Intense , Testnote 1.85
zum Test
Testsiegel: Philips Senseo HD7892/60 Switch 2-in-1 Pad- und Filter-Kaffeemaschine, Testnote 2
zum Test
Testsiegel: Severin KA 4496 Kaffeemaschine, Testnote 2.15
zum Test
Testsiegel: AEG Kaffeemaschine PerfectMorning KF3300 , Testnote 2.3
zum Test
Testsiegel: Melitta Easy Top 1010-04, Testnote 2.4
zum Test
Testsiegel: WMF Stelio Aroma Filterkaffeemaschine , Testnote 2.4
zum Test
Testsiegel: Aicok Kaffeemaschine, Testnote 2.95
zum Test
alle Angebote anzeigen
alle Angebote anzeigen
alle Angebote anzeigen
alle Angebote anzeigen
alle Angebote anzeigen
alle Angebote anzeigen
alle Angebote anzeigen
alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

Unser Testsieger

Die Melitta - Look Therm Timer 1011-15, Filterkaffeemaschine Kaffeemaschine ist eine tolle Maschine, die das Kaffeekochen einfach macht. Der Timer lässt sich leicht einstellen und man kann sich darauf verlassen, dass der Kaffee zur gewünschten Zeit fertig gekocht ist. Die Kanne hält den Kaffee zuverlässig warm und der Deckel lässt sich leicht an- und abnehmen.

  • Lassen Sie die Kaffeemaschine nach dem Kochen gut durchtrocknen, indem der Wasserbehälter aufgeklappt und der Filter offen gelassen wird. So werden Gerüche vermieden.
  • Es ist mit einer Wasserverdunstung von 50 ml zu rechnen.
  • Thermoskannen bieten einige Vorteile gegenüber den Glaskannen: Sie benötigen keine stromverbrauchende Wärmeplatte, sind flexibel zum Kaffeetisch tragbar und halten den Kaffee deutlich länger warm.
  • Einen noch besseren Wärmeerhalt erhält man, wenn man die Thermoskanne zuvor mit heißem Wasser ausspült und dadurch vorwärmt.
  • Die Tassen- und Becherbefüllung ist mit durchschnittlich 140 ml sehr gering bemessen. Ein normaler Kaffeebecher fasst ca. 250- 300 ml.
 

Der Kaffee ist es Deutschen liebstes Heißgetränk. Bereits seit Jahrhunderten wird Kaffee in den verschiedensten Formen getrunken. Doch erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde der Kaffeegenuss für Jedermann erschwinglich, neue Geräte kamen auf den Markt. Die Filterkaffeemaschine hat sich hierbei über viele Jahrzehnte durchgesetzt und steht auch heute noch in den meisten Haushalten. Aber auch in vielen anderen Ländern rund um den Globus wird der Kaffee mit einer Kaffeemaschine oder auch ohne hergestellt und getrunken.

Filterkaffeemaschinen kennt eigentlich jeder, denn seit den 1970ziger Jahren stehen diese in fast jedem Haushalt. Bei der Filtermaschine wird gemahlener Kaffee in den dafür vorgesehen Filter gegeben. In den vorhandenen Behälter wird kaltes Wasser gegeben. Durch Extraktion und Filtration bereitet die Kaffeemaschine einen trinkfertigen schwarzen Kaffee zu. Hierbei gehören zur Grundausstattung ein Dauerfilter aus Metallsieben oder aber ein Einwegfilter aus Papier. Bei dem Extraktionsmittel handelt es sich um das eingefüllte Wasser.

Wenn Du dir einen schmackhaften Kaffee zubereiten möchtest, dann geht dies mit wenigen Handgriffen. In den Filter, der entweder aus einem Dauerfilter besteht oder aber jedes mal mit einem neuen Papierfilter bestückt werden sollte, wird das Kaffeepulver gegeben. Die Menge entscheidet hier vor allem auch über die Stärke des fertigen Kaffees. Das Wasser, das in den sogenannten Tank gefüllt wird, läuft nach dem Einschalten der Maschine durch ein erhitztes Rohr. Durch diese Erhitzung steigt das Wasser Richtung Filter und wird hier aufgefangen. Tröpfchenweise läuft das Wasser nun durch den Filter in dem sich das Pulver befindet in die darunter stehende Thermos- oder Glaskanne als fertiger schwarzer Kaffee. Dieser wird in einzelne Tassen gefüllt und jeder kann sich den Kaffee nach seinem eigenen Geschmack zubereiten. Zu den Zutaten gehören Milch oder Kondensmilch sowie Zucker oder Süßstoff. Auch mit Zimt erhält der Filterkaffee noch einen besonderen Geschmack.

Da vor allem in Deutschland der Kaffee beliebter ist als Bier oder Wein, werden auch immer neue Arten von Kaffeemaschinen und Brühverfahren entwickelt. So findest Du, wenn Du den Begriff "Kaffeemaschine" in der Suchmaschine Google eingibst, bis zu 2,5 Millionen Ergebnisse zu diesem Thema. Über 9.000 Produkte werden hierbei bei den großen Online-Verkaufs-Plattformen angeboten. Die beliebtesten Kaffeemaschinen neben der Filtermaschine werden hier einmal kurz vorgestellt:

Kaffeepadmaschinen

Bei der Kaffeepadmaschine handelt es sich um eine Kaffeemaschine, bei der kein loses Pulver eingefüllt wird. Hier werden Pads eingelegt, die mit einem Anteil von Kaffeepulver sowie weiteren Geschmacksnoten für genau eine Tasse gefüllt sind. Diese werden in die Maschine eingelegt und das heiße Wasser wird mit Druck durch den Pad geführt. So kann jeder den Geschmack für sich selbst entscheiden. Es gibt Pads mit Vanille-, Karamell- oder anderen Aromen.

Kaffeekapselmaschinen

Die Kaffeekapselmaschinen arbeiten ähnlich den Padmaschinen, auch hier kann je nach Geschmack eine einzelne Tasse Kaffee aufgebrüht werden. Allerdings sind die Kapseln teurer in der Anschaffung, zudem sind diese aus Alu gefertigt, was mehr Müll mit sich bringt.

Siebträgermaschinen

Siebträgermaschinen sind geeignet, um Espresso mit Pulver herzustellen. Auch hier wird jede einzelne Tasse einzeln aufgebrüht, das Espressopulver wird hierfür allerdings lose in das Sieb gegeben und das Wasser wird mit einem hohen Druck hindurch gepresst. So kommt es zu dem cremigen Abschluss auf der Tasse. Meist werden die Siebträgermaschinen in Restaurants oder Cafés verwendet, hieraus kann auch ein cremiger Cappuccino oder ein Latte Macchiato hergestellt werden.

Kaffeevollautomaten

Die Kaffeevollautomaten kommen meist in Büros oder großen Unternehmen zum Einsatz denn sie sind Kaffee-Alleskönner. Hier wird der Geschmack von jedem Mitarbeiter und Kunden getroffen, denn die Kaffeevollautomaten werden mit Kaffeebohnen gefüllt, die hier gemahlen und aufbereitet werden. So können die Nutzer zwischen Latte Macchiato, Espresso oder Cappuccino wählen. Da es sich hierbei jedoch um eine sehr große Kaffeemaschine handelt, ist diese für einen privaten Haushalt in der Regel nicht geeignet.

Espressokocher

Bei dem Espressokocher handelt es sich nicht um eine elektrische Kaffeemaschine, hier wird der Kaffee noch von Hand aufgebrüht. Diese Aluminiumkannen, die direkt auf dem Herd verwendet werden, sind vor allem in den südeuropäischen Ländern noch sehr weit verbreitet. Kaffeepulver und Wasser werden gemeinsam in die Kanne gegeben, die auf dem Herd erwärmt werden.

So gibt es für jeden Geschmack die passende Kaffeemaschine, die den Kaffee schnell und einfach zubereitet. Wer nur schwarzen Kaffee möchte, der vertraut hier dann in der Regel auf die altbewährten Kaffeefiltermaschinen.

Schon früh wurde der Kaffee als aromatisches und belebendes Getränk entdeckt. So gibt es die ersten Berichte über Kaffeeplantagen aus dem 15. Jahrhundert im Jemen. Die Anfänge des Anbaus liegen schätzungsweise jedoch noch viel früher im 12. oder 13. Jahrhundert und wurden mit den Kreuzzügen aus Abessinien, dem heutigen Äthiopien in den Jemen gebracht. Von hier begann mit den Jahrhunderten die Verbreitung über das ganze Gebiet des heutigen Europas. Doch die Herstellung des Heißgetränks war zu Anfang oft mühsam. So wurden bereits im 19. Jahrhundert die ersten Kaffeefiltermaschinen entwickelt, die mit unserer heutigen Kaffeemaschine jedoch kaum noch etwas gemein haben. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde zum Beispiel die Kippdampfdruckkabine durch Hermann Eicke populär. Diese meist aus Porzellan hergestellte Kaffeemaschine gilt als Vorläufer der Vakuumbereiter. Im Volksmund häufig als Dröppelminna bezeichnet wurde hingegen die Kranenkanne, die ohne Filter arbeitete und dadurch häufig der Ausguss durch Kaffeesatz verstopft wurde. Der Kaffee kam nur tröpfchenweise aus der Kanne, es "dröppelte" sozusagen. Da die Geräte sehr teuer waren, waren sie auch nur den höheren Gesellschaftsschichten vorbehalten.

Erst Anfang des 20. Jahrhunderts, als sich auch die Elektrizität durchsetzen konnte, konnte auch die Kaffeemaschine elektrisch betrieben werden. Vorher wurde Spiritus zum Aufbrühen des Kaffees genutzt. Mit den Jahren wurde die Kaffeemaschineimmer fortschrittlicher und begann sodann ihren Siegeszug nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Die früheren Konstruktionen wurden hierbei immer mehr von der heute ähnlich bekannten Filterkaffeemaschine verdrängt. Denn diese zeichnete sich vor allem durch eine gute Benutzerfreundlichkeit aus. So ist hier als Vorreiter der Wigomat zu nennen, den sich Gottlob Widmann im Jahr 1954 patentieren ließ. Hierbei handelt es sich um die erste, moderne Kaffeemaschine auf Filterbasis. Der Wigomat verbreitete sich in Nordamerika, Westeuropa und Deutschland schnell und verdrängte die vorherigen Modelle. Der Vorteil lag bei dieser Kaffeemaschine vor allem bei der geringen Brühtemperatur, die den Kaffee geschmackvoller werden ließ. Der endgültige Durchbruch der Kaffeemaschine auf Filterbasis erfolgte dann in den 70ziger Jahren des letzten Jahrhunderts und ist seitdem in fast jedem Haushalt vorhanden und auch nicht mehr wegzudenken.

Nicht nur in Deutschland, auch in anderen Ländern wird viel Kaffee getrunken. So auch gerne kalt, wie in Griechenland der Frappé. Dieser wird traditionell mit löslichem Kaffeepulver zubereitet, das in wenig kaltem Wasser so lange geschüttelt wird, bis es schaumig ist. Dann wird kalte, aufgeschäumte Milch und weiteres kaltes Wasser zugegeben. Die Griechen mögen es gerne süß, so dass auch viel Zucker ein Bestandteil ist, der mit dem löslichen Pulver zusammen ins kalte Wasser kommt. Sojamilch hingegen kommt in den Kaffee der Japaner, der ansonsten sehr viel ähnliches mit unserer Kaffeeherstellung besitzt. Auch in Afrika, zum Beispiel Äthiopien, dem wahrscheinlich einem der Ursprungsländer der Kaffeekultur wird Kaffee getrunken. Hier handelt es sich um eine Zeremonie, bei der die Gäste bereits dem Bohnenrösten beiwohnen dürfen, bis sie sich nach Stunden dem heißen Getränk widmen können.

In Mexiko wird der dort sehr beliebte Café de olla getrunken, der mit Rohrzucker und einer Zimtstange verfeinert wird. Traditionell wird dieser Kaffee aus Tontassen getrunken, die dem Heißgetränk noch einen leicht erdigen Geschmack verleihen sollen. Der Irish Coffee aus Irland hingegen soll durch den Zusatz von einem Schuss Whisky von Innen erwärmen und wird daher vor allem in den kalten und nassen Monaten getrunken. Hierbei handelt es sich um einen Filterkaffee aus der Kaffeemaschine, der mit dem Alkohol und einem Schuss Milch verfeinert wird und so auch zu Hause leicht von Ihnen aufgebrüht werden kann. Auch die Kaffeezeremonie in der Türkei ist traditionell. Hierbei wird Mokka-Pulver mit Zucker und heißem Wasser vermischt. Der Kaffeesatz gelangt hierbei mit in die kleinen Tassen, die mit einem Schluck ausgetrunken werden können.

Thailändischer Eiskaffee hingegen ist sehr speziell, denn der Kaffee wird hier mit Sesam, Sojabohnen und Weizen gemeinsam aufgekocht und in ein Glas mit Eiswürfeln geschüttet. Gerne wird der Kaffee mit Zucker und Kondensmilch verfeinert. Auch die Finnen trinken ihren Kaffee ganz anders, als Du es vielleicht kennst. Denn hier kommen in die Tasse ein oder mehrere Würfel Käse aus Rentier- oder Kuhmilch. Der Kaffee aus der Kaffeemaschine wird über den Käse gegossen. Nach einiger Zeit wird der Käse der Tasse entnommen und der Kaffee kann mit einem kräftigen Geschmack genossen werden.

 

Ein Milchaufschäumer für den griechischen Kaffee als sinnvolle Ergänzung
Wer seinen Frappé so richtig zubereiten will, ergänzt ihn mit leckerem Milchschaum. Zum Aufschäumen von Milch eignen sich unserer Meinung nach am besten Milchaufschäumer mit Induktion. Welche Modelle die besten sind, erfährst Du in unserem großen Milchaufschäumer Test.

Mittlerweile gibt es so viele verschiedene Zubereitungsarten von Kaffee, dass Du hier durchaus den Überblick verlieren könntest. Denn schon lange trinken auch die Deutschen nicht nur den schwarzen Kaffee aus der Kaffeemaschine. Aus anderen Ländern sind längst die Kaffeespezialitäten auch aus den deutschen Haushalten und vor allem auch aus den Cafés der großen Städte nicht mehr wegzudenken. So gibt es die folgenden Kaffeearten, die auch hier angeboten und zubereitet werden:

Cappuccino

Bei dem Cappuccino handelt es sich um einen Espresso, der mit aufgeschäumter warmer Milch veredelt wird. Wenn Du eine Espressomaschine besitzt, die zudem noch einen Milchaufschäumer beinhaltet, kannst Du auch zu Hause einen leckeren Cappuccino gesüßt oder ungesüßt zubereiten. Wird Vollmilch verwendet, ist der Schaum als Topping besonders cremig.

Espresso

Damit Du den perfekten Espresso zubereiten kannst, benötigst Du eine Espressomaschine, denn das heiße Wasser muss mit großem Druck durch das Espresso-Pulver gedrückt werden, um den vollen Geschmack sowie das cremige Topping zu erreichen. Ein Espresso wird in der Regel schwarz getrunken, kann aber auch mit Zucker versüßt werden.

Kaffee Americano

Der Kaffee Americano kommt nicht, wie Du vielleicht vermuten könntest, aus den Vereinigten Staaten. Er wurde vielmehr in Italien von dort stationierten amerikanischen GIs erfunden. Bei diesem Kaffee handelt es sich um einen Espresso, der mit Wasser verlängert und somit bekömmlicher gemacht wird.

Latte Macchiato

Das Besondere am Latte Macchiato ist vor allem, dass dieser aus einem hohen Glas getrunken wird, auch wenn er warm serviert wird. Doch so kommt die Schichtung aus Kaffee und Milch erst so richtig zur Geltung. Der Latte Macchiato wird ebenfalls aus einem Espresso sowie warmer Milch hergestellt. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass zuerst die Milch ins Glas gegeben wird. Hierauf kommt der cremige Espresso, der vorsichtig eingeschüttet wird, zuletzt wird das Ganze mit Milchschaum getoppt.

Cafe au Lait und Cafe con leche

Diese Kaffeesorten heißen übersetzt nichts anderes als Kaffee mit Milch. Hierzu wird Filterkaffee aus der Kaffeemaschinegenutzt und in eine große Tasse gegeben. Viel heiße Milch macht den Cafe au Lait perfekt, die Oberfläche auf der Tasse muss hierbei vollkommen glatt sein. Der Cafe au Lait kommt ursprünglich aus Frankreich, in den die Franzosen beim Frühstück ihr Croissant tunken.

Eiskaffee

Beim Eiskaffee handelt es sich um einen Kaffee, der aus Filterkaffee besteht. Dieser wird aufgebrüht und wieder abgekühlt. Hier hinein werden ein bis zwei Kugeln Vanilleeis gegeben und das ganze mit Sahne getoppt. Beim Eiskaffee handelt es sich um ein deutsches Rezept, das gerne in italienischen Eiscafés bestellt wird.

Cafe con panna

Der italienische Cafe con panna ist ein Espresso mit Sahne. Diese wird wie beim Cappuccino aufgeschäumt und ergibt so einen schönen cremigen Abschluss auf der Tasse. Die Sahne ist gehaltvoller als Milch und macht so einen starken Espresso noch bekömmlicher.

Cafe Mocha

Für die Zubereitung eines echten Mokkas wird die Mokka-Kanne für den Herd benötigt. Hier hinein wird das spezielle Pulver in den hierfür vorgesehenen Filter gegeben. Die Kanne wird bei geringer Hitze auf den Herd gestellt, denn das beigefügte Wasser sollte nicht kochen. Dann wird der Kaffee mit einem Löffel gerührt und in die kleinen Tassen gegeben. Ist Dir diese Zubereitung zu umständlich, gelingt ein Cafe Mocha auch mit entsprechenden Pads oder Kapseln in der Kaffeemaschine.

Bewerte diesen Test