GRÄWE Sonderedition

Test 12/2018

  • GRÄWE Sonderedition - front
  • GRÄWE Sonderedition - front2
  • GRÄWE Sonderedition - boxed
  • GRÄWE Sonderedition - boxed2
  • GRÄWE Sonderedition - detail
  • GRÄWE Sonderedition - detail2
  • GRÄWE Sonderedition - meat
  • GRÄWE Sonderedition - sweetpotato
  • GRÄWE Sonderedition - tomato
Testsiegel: GRÄWE Sonderedition, Testnote 1.9

zuletzt aktualisiert: 22.07.2019, 10:47

Wir testen unabhängig. Askgeorge.com verwendet Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen Link, erhalten wir ggf. eine kleine Provision.

Alle Bewertungskriterien im Detail:

Schnittqualität 20%
Verarbeitung 20%
Ergonomie 20%
Haltbarkeit 20%
Design 10%
Lieferumfang 10%
Getestet von: Jil

Jil

Produkttesterin

Fazit

Das GRÄWE - Sonderedition macht leider keinen so gut Eindruck. Zwar schneidet es im Groben gut und vorteilhaft ist auch das beiliegende Etui. Dennoch ist die Geradlinigkeit der Klinge nicht einwandfrei: Sie ist leicht verbogen und schneidet deshalb nicht hauchdünn.

Vorteile

  • Schneidet im Groben gut
  • Extra Messer-Etui

Nachteile

  • Schneidet nicht hauchdünn
  • Geradlinigkeit der Klinge ist nicht einwandfrei
  • Klinge ist ein wenig gebogen

360° Ansicht

Ein gutes Messer mit super Zubehör. Schade ist die leicht verbogene, etwas klein geratene Klinge.

Verpackung

Die Verpackung des GRÄWE - Sonderedition zeigt sich in einem schwarzen/türkisem Design mit einer Magnetöffnung. Die Vorderseite zeigt die Abbildung des Produktes und den Produkt-Titel. Zudem ist die Verpackung kompakt und sicher vor Beschädigungen gestaltet. Das Innere der Box, ist mit einer Schaumstoff Vorfertigung geschmückt, in die das Messer gelegt wird. Zudem befindet sich dort auch das Messer Etui in schwarzem Leder.

Das Produkt

Das Messer wirkt auf den ersten Blick qualitativ hochwertig. Unser Messer ist ein sogenanntes Santokumesser aus Damaststahl. Charakteristisch für das Santokumesser sind neben dem typischen Damastmuster die gedrungene, beidseitig geschliffene Klinge aus mehreren Lagen Stahl, der hohe Klingenrücken und die breite Klingenfläche. Das Damastmesser liegt durch die ausgetüftelte Formgebung hervorragend in der Hand, egal ob ein Rechts- oder Linkshänder das Kochmesser führt. Außerdem lässt sich bereits Geschnittenes unkompliziert von der Klingenfläche in Topf oder Pfanne befördern. Das Santokumesser als bekanntester Vertreter der Damastmesser ist ein echter Alleskönner und schneidet mit seiner sehr scharfen Klinge mühelos durch Fleisch, Fisch und Gemüse. Seiner Fähigkeit, speziell diese drei Lebensmittel mit beeindruckender Leichtigkeit zu durchgleiten, verdankt das japanische Kochmesser seinen Namen: "Santoku" lässt sich aus dem Japanischen in etwa mit "drei Tugenden" übersetzen. Der Griff des Messers besteht aus Hartholz und ist bei diesem Produkt in einem dunkelbraun, mit Maserungen gehalten.

Anwendung

Für den Testverlauf haben wir Tomaten, Süßkartoffeln und Rinder Oberschale klein geschnitten. Zur Bewertung wurden mehrere Kategorien unter Betracht genommen. Darunter die Schnittqualität, die Verarbeitung, das Design, die Ergonomie sowie der Lieferumfang. Des Weiteren überprüfen wir, ob das Messer nach dem Schneiden eines harten Lebensmittels oder auf geleimten Holzuntergrund, nach einiger Zeit stumpf wird. Dafür wurde im Testverlauf wie folgt vorgegangen.

Auffällig bei diesem Messer ist, dass die Klinge leicht verbogen ist und nicht geradlinig auftritt.

GRÄWE - Sonderedition: Schnittergebnis bei Tomaten
Das Gräwe Japan Messer zeigte ein eher mittelmäßiges Ergebnis bei Tomaten.

GRÄWE - Sonderedition: Schnittergebnis bei Fleisch
Fleisch hingegen konnte optimal geschnitten werden.

Zu Beginn wurde die Tomate geschnitten. Hierbei muss man leichte Schnittbewegungen machen, damit das Messer die Tomate richtig fasst. Daraus lässt sich schließen, dass es nicht scharf genug ist. Danach gleitet das Messer angenehm, schneidet aber nicht hauchdünn. Die Scheibe der Tomate reißt, bevor das Messer vollständig hindurch geglitten ist.

GRÄWE - Sonderedition: Schnittergebnis bei Süßkartoffel
Süßkartoffel schneiden fiel etwas schwieriger aus. Dennoch wurde ein relativ gutes Schnittergebnis erzielt.

Als Nächstes wird das Messer an Fleisch getestet und es soll eine möglichst dünne Scheibe geschnitten werden. Das Schneiden fällt leicht und die Scheiben werden relativ dünn. Der einzige negative Punkt wäre der Griff des Messers. Dieser könnte länger sein, damit das Messer besser in der Hand liegt.

Zum Schluss wird das Messer auf die Süßkartoffel angewendet. Durch die Festigkeit der Süßkartoffel ist es auch für dieses Messer nicht einfach hindurchzugleiten. Dennoch werden die Scheiben relativ dünn, zerreißen aber öfter, als dass ganze Scheiben dabei entstehen. Auch hier klebt das Messer bei Schneidebewegungen in der Süßkartoffel fest und lässt sich nur schwer bewegen.

Um einen Schritt weiter zu gehen, haben wir es darauf angelegt, die Messer abzustumpfen. Dazu nahmen wir ein geleimtes Holzbrett und setzten uns 5 Minuten, in denen das Messer radikal über das Holzbrett gezogen wird. Bei dem GRÄWE Messer ließ sich kein Unterschied feststellen. Gemüse ließ sich ohne Probleme schneiden und auch durch Papier schnitt es gut hindurch.

Pflege

Hier ist wichtig zu beachten, dass dieses Messer nur per Hand gereinigt werden sollte. Dazu wird es mit lauwarmem Wasser abgespült, danach mit einem feuchten Tuch abgewischt und zum Schluss sanft abgetrocknet. Das Messer sollte auf keinen Fall in der Spülmaschine landen oder mit aggressiven Reinigungsmitteln gesäubert werden. Zum Schutz vor Rostbildung kann die Messerklinge mit säurefreiem Öl behandelt werden.

Wir haben etwa 10 Kundenbewertungen im Internet ausgewertet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass etwa 75 Prozent der Käufer zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne) sind. Die Durchschnittsnote lag zum Zeitpunkt der Auswertung bei 4.5 von 5 Sternen.

Zusammenfassung: 75% positive und 0% negative Bewertungen

Positiv angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Gute Verarbeitung
  • Scharfe Klinge
  • Griff liegt gut in der Hand

Negativ angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Schlechter Übergang von Klinge zu Griff
Hersteller GRÄWE
EAN 4010094013851
Lieferumfang Messer, Bedienungsanleitung, Etui
Material VG-10 Stahl, Hartholz
Zusatzgarantie /
Breite 4,5 cm
Höhe 30,5 cm
Gewicht 205 g
Verarbeitung Sehr gut
Andere Produkte von diesem Hersteller B00JKMEKB4
Anleitungssprache DE
Anleitungsqualität Sehr gut
Verpackung Sehr gut
Qualitätseindruck Sehr gut
Schnittqualität
Lieferumfang
Design
Ergonomie
Verarbeitung
Haltbarkeit

Unser Testsieger

Preis-Leistungssieger

Alle Produkte

Wenn du dir einen Überblick über alle getesteten Produkte dieser Kategorie verschaffen willst, hilft dir unsere Übersichtsseite.

Übersicht: Japan Messer

Wie findest du dieses Produkt?

Fragen

Bisher keine Fragen

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken

Andere Produkte von diesem Hersteller

  • B00JKMEKB4