Grillthermometer Test - 09/2019

Unser Testsieger ist das TFA Dostmann Küchen-Chef Twin Funk Bratenthermometer: Das Gerät ist leicht zu bedienen, äußerst genau und sorgt für ein sehr gutes Grill-/ Kocherlebnis. Unser Favorit mit der Testnote 1,1!

Wir haben 11 Grillthermometer getestet und dabei besonders auf die Handhabung und die Messgenauigkeit geachtet.

Wer sein Fleisch bis zum optimalen Garpunkt grillen oder braten will, benötigt die innere Temperatur. Vorbei sind die Zeiten von Hühnchen, welches innen roh und außen verbrannt, oder zu trockenem Fleisch ist. Um ein perfektes Grill- oder Kochergebnis zu erlangen, benötigt man ein Grillthermometer.

zuletzt aktualisiert: 14.10.2019, 12:01
Testsieger Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: TFA Dostmann Küchen-Chef Twin Funk Bratenthermometer thermopro TP17 Digitales Grill-Thermometer Soraken Grillthermometer Digital Wireless TFA Dostmann Küchen-Chef Digitales Bratenthermometer TOPELEK Grillthermometer mit 2 Sonden TFA Dostmann Thermo Jack Gourmet Rosenstein & Söhne Digitales Brat- & Grill-Thermometer HABOR Grillthermometer Maverick Wireless BBQ&Meat Thermometer ET-733 TOPELEK Grillthermometer TOPELEK Faltbares Fleischthermometer

TFA Dostmann
Küchen-Chef Twin Funk Bratenthermometer

thermopro
TP17 Digitales Grill-Thermometer

Soraken
Grillthermometer Digital Wireless

TFA Dostmann
Küchen-Chef Digitales Bratenthermometer

TOPELEK
Grillthermometer mit 2 Sonden

TFA Dostmann
Thermo Jack Gourmet

Rosenstein & Söhne
Digitales Brat- & Grill-Thermometer

HABOR
Grillthermometer

Maverick
Wireless BBQ&Meat Thermometer ET-733

TOPELEK
Grillthermometer

TOPELEK
Faltbares Fleischthermometer

Vorteile
  • Genauigkeit der Messung
  • Empfänger zur Temperaturüberprüfung
  • Dauermessung möglich
  • Funktionsumfang
  • Handhabung
  • Genauigkeit der Messung
  • Starker Magnet zur Befestigung am Ofen
  • Einfache Handhabung
  • Dauermessung möglich
  • App zum Überprüfen der Temperatur
  • Kommt mit 4 Messsonden
  • 6 Anschlüsse, also 6 Messmöglichkeiten
  • Dauermessung möglich
  • Magnetische Rückseite
  • Genauigkeit der Messung
  • Starker Magnet zur Befestigung am Ofen
  • Handhabung
  • Dauermessung möglich
  • Einfache Handhabung
  • Dauermessung möglich
  • Genauigkeit der Messung
  • Handhabung
  • Kompakt
  • Flip-Display
  • Empfänger zur Temperaturüberprüfung
  • Handhabung
  • Dauermessung möglich
  • Dauermessung möglich
  • Empfänger zur Temperaturüberprüfung
  • Dauermessung möglich
  • Gute Bedienungsanleitung
  • Es werden 2 Geräte geliefert
  • Temperatur "halten", um sie selbst beim Bewegen des Gerätes ablesen zu können
  • Leicht verstaubar
  • Ergonomisch und klein
Nachteile
  • Metallgriffe der Sonden werden schnell heiß
  • Lediglich ein Anschluss zum Messen
  • Schlechte Anleitung
  • Kann nicht im Ofen bleiben
  • Messfühler direkt am Gerät, ohne Kabel
  • Lediglich ein Anschluss zum Messen
  • Messwert wird leicht verzögert angezeigt
  • Schwacher Magnet
  • Lediglich ein Anschluss zum Messen
  • Schlechte Anleitung
  • Messwert weicht 2-3 Grad ab
  • Beide Geräte komplett aus Plastik
  • Halterung ist instabil
  • Komplizierte Bedienung
  • Kann nicht im Ofen bleiben
  • Messfühler direkt am Gerät, ohne Kabel
  • Keine weiteren Funktionen
  • Kann nicht im Ofen bleiben
  • Messfühler direkt am Gerät, ohne Kabel
  • Keine weiteren Funktionen
Zusammenfassung

Überzeugt besonders mit vielen Funktion und seiner genauen Messung!

Sehr gutes Thermometer, welches gut verarbeitet ist und genaue Ergebnisse liefert.

Solides Gerät, das durch die App heraus sticht und viele Messmöglichkeiten bietet.

Überzeugt mit seiner Messgenauigkeit und seiner guten Handhabung.

Simples und gutes Gerät, welches trotz nur befriedigender Anleitung einfach zu bedienen ist.

Ist nur bei punktuellen Messungen anwendbar. Angezeigte Messwerte sind korrekt.

Gutes Thermometer. Gemessene Temperaturen werden etwas zeitverzögert angezeigt.

Eine Einsteigerthermometer, da es nur eine Messmöglichkeit bietet.

Angenehme Temperaturüberprüfung, allerdings komplizierte Bedienung und Messabweichungen.

Ein sehr einfaches Gerät, was die wichtigste Funktion erfüllt, aber durch nichts Weiteres begeistern kann.

Das faltbare Thermometer ist zwar ergonomisch, hilft aber nur bei punktuellen Messungen.

Genauigkeit der Messung
Handhabung
Komfort
Funktionsumfang
Typ Digitales Grillthermometer Digitales Grillthermometer Digitales Grillthermometer Digitales Grillthermometer Digitales Grillthermometer Digitales Klappthermometer Digitales Grillthermometer Digitales Grillthermometer Digitales Grillthermometer Stabthermometer Stabthermometer
Höhe Emfpänger: 14,2 cm, Sender: 12,1 cm 8 cm 8,5 cm 9,9 cm 8,5 cm 27,5 cm Haupt-Einheit: 12,4 cm, Funk-Empfänger: 7,7 cm 8,5 cm 14 cm das Thermometer; 12,3 cm die Fernbedienung 22,7 cm 14,5 cm
Breite Empfänger: 6,5 cm, Sender: 6,5 cm 8 cm 8 cm 6,2 cm 9,5 cm 4,7 cm Haupt-Einheit: 7,0 cm, Funk-Empfänger: 3,8 cm 9,5 cm 5,7 cm das Thermometer; 5,7 cm die Fernbedienung 2 cm 3 cm
Tiefe Empfänger: 3,2 cm, Sender: 3,5 cm 2 cm 3,7 cm 1,9 cm 2,6 cm 2,0 cm Haupt-Einheit: 12,4 cm, Funk-Empfänger: 2,2 cm 2,6 cm 2 cm das Thermometer; 2 cm die Fernbedienung - 1,5 cm
Gewicht 226 g 176 g 298 g 130 g 160 g 82 g 241 g 118 g 239 g 19 g 44 g
Qualitätseindruck Sehr gut Sehr gut Gut Gut Gut Sehr gut Gut Befriedigend Gut Befriedigend Befriedigend
Lieferumfang Sender, Empfänger, 2x Edelstahlfühler mit Kabel, Halterungen, Bedienungsanleitung Thermometer, 2 Messsonden, Halterung, Anleitung, Batterie Thermometer, 4 Messsonden Digitales Grill- Bratenthermometer, Edelstahlfühler mit Kabel, Bedienungsanleitung Displaythermometer, 2 Messsonden, Batterien, Anleitung, Fleischtemperatur Guide Bedienungsanleitung Haupt-Einheit, Funk-Empfänger, Temperatur-Sensor mit Klinken-Stecker, Außensensor mit Befestigungsclip Displaythermometer, Messsonde, Batterie, Anleitung, Fleischtemperatur Guide Thermometer, Fernbedienung, 2 Messsonden, Batterien, Anleitung, Halterung 2 Stabthermometer, Kunststoffröhren zur Aufbewahrung, Anleitung, Fleischtemperatur Guide Faltthermometer, Anleitung, Fleischtemperatur Guide
Anleitungssprache DE, EN, IT, FR, NL, IT, ES DE, EN, FR, IT, ES EN DE, EN, IT, FR, NL, IT, ES EN, DE, FR, ES, IT, JP DE, EN, IT, FR, NL, IT, ES DE, FR EN, DE, FR, IT, ES, JP DE EN, DE, FR, IT, ES, JP EN, DE, FR, IT, ES, JP
Anleitungsqualität Gut Sehr gut Befriedigend Gut Befriedigend Gut Sehr gut Befriedigend Sehr gut Ausreichend Befriedigend
Displaygröße 5,5 cm x 3,9 cm 4 x 6,5 cm 4,3 x 5,5 cm 4,7 cm x 4,7 cm 4,1 x 6,4 cm 1,8 cm x 4,1 cm 6,7 cm x 4,2 cm 4,1 x 6,4 cm 1,3 x 2,5 cm das Thermometer (Sender), 5,4 x 4 cm die Fernbedienung (Empfänger) 1 x 2,1 cm 1,5 x 2,6 cm
Temperaturstufen 14 6 11 Individuell einstellbar 6 - 23 + individuelle Einstellung 6 15 - -
Sensoren Zwei Sonden zwei Sonden vier Sonden, sechs mögliche Anschlüsse Eine Sonde zwei Sonden Eine Sonde Eine Sonde eine Sonde zwei Sonden eine Sonde pro Thermometer eine Sonde
Besonderheiten - - App - - Flip-Display - - - - -
Leuchtendes Display Ja ja ja Ja ja Ja Ja nein ja nein nein
Einheiten °C °C, °F °C, °F °C °C, °F °C, °F °C, °F °C, °F °C, °F °C, °F °C, °F
Timer-Funktion Nein ja ja Nein ja - Nein ja nein nein nein
Temperaturtoleranz 0 °C bis +300 °C, +32 °F bis +572 °F -10 °C bis +300 °C, +14 °F bis +572 °F 0 ℃ bis +380 ℃, +32 °F bis +716 °F -20 °C bis +300 °C, -4 °F bis +572 °F +10 °C bis +300 °C, +14 °F bis +572 °F -40 °C bis +250 °C, -40 °F bis +482 °F -20 °C bis + 300 °C, -4 °F bis +572 °F 0 °C bis +250 °C, +32 °F bis +482 °F 0 °C bis +300 °C, 32 °F bis +572 °F -50 °C bis +300 °C, -58 °F bis +572 °F -45 °C bis +200 °C, -49 °F bis +392 °F
Funktionen Alarm, individuelle Temperaturvorgaben Countdowntimer, voreingestellte Temperaturen je nach Lebensmittel Countdowntimer, voreingestellte Temperaturen je nach Lebensmittel Alarm, Uhrzeit Countdowntimer, voreingestellte Temperaturen je nach Lebensmittel Reine Thermometerfunktion Voreinstellung von 8 Fleischsorten; individuelle Einstellung der Zieltemperatur möglich; Signalton Countdowntimer, voreingestellte Temperaturen je nach Lebensmittel Temperaturalarm, voreingestellte Temperaturen je nach Lebensmittel reine Thermometerfunktion reine Thermometerfunktion
Im Ofen nutzbar Ja Das Thermometer wird außerhalb gehalten/angebracht, die Sonde mit Stahlkabel kann im Ofen bleiben Das Thermometer wird außerhalb gehalten/angebracht, die Sonde mit Stahlkabel kann im Ofen bleiben Ja Das Thermometer wird außerhalb gehalten/angebracht, die Sonde mit Stahlkabel kann im Ofen bleiben Nein Ja Das Thermometer wird außerhalb gehalten/angebracht, die Sonde mit Stahlkabel kann im Ofen bleiben Das Thermometer wird außerhalb gehalten/angebracht, die Sonde mit Stahlkabel kann im Ofen bleiben nein nein
Ausstattung Halterung Ständer, Magnete Rutschfester Boden Ständer, Magnet Ständer, Magnet Faltbar Sender: Magnet, Empfänger: Halterung Ständer, Magnete Ständer, Halterung Das Stabthermometer muss von Hand benutzt und abgelesen werden Faltbar, Magnet
Lesezeit Reagiert unter 3 Sekunden, der Sender wechselt allerdings stetig zwischen den Sonden wenn beide angeschlossen sind reagiert nach ca. 5 Sekunden reagiert nach ca. 5 Sekunden Reagiert nach ca. 3 Sekunden reagiert unter 3 Sekunden Reagiert nach ca. 3 Sekunden Reagiert nach ca. 5 Sekunden reagiert nach ca. 5 Sekunden reagiert unter 3 Sekunden, der Sender wechselt allerdings stetig zwischen den Sonden wenn beide angeschlossen sind reagiert unter 3 Sekunden, braucht einige Schritte um zur entgültigen Temperatur zu kommen reagiert nach ca. 5 Sekunden
Länge Messsonde Messfühler: 14 cm, Kabel: 100 cm Messfühler 15,0 cm, Kabel: 104 cm Messfühler: 10,0 cm, Kabel: 121 cm Messfühler: 9,0 cm, Kabel: 120 cm Messfühler: 16,5 cm, Kabel: 100 cm 11,0 cm Messfühler 18,0 cm, Kabel: 100 cm Messfühler: 16,5 cm, Kabel: 100 cm Messfühler: 15,3 cm, Kabel: 84,0 cm 14,7 cm 11 cm
Amazon Bewertung
☆☆☆☆☆
★★★★★
28 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
458 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
173 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
29 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
451 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
45 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
45 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
271 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
997 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
106 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
152 Bewertungen
Testsiegel: TFA Dostmann Küchen-Chef Twin Funk Bratenthermometer, Testnote 1.1
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: thermopro TP17 Digitales Grill-Thermometer, Testnote 1.35
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Soraken Grillthermometer Digital Wireless, Testnote 1.45
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: TFA Dostmann Küchen-Chef Digitales Bratenthermometer, Testnote 1.7
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: TOPELEK Grillthermometer mit 2 Sonden, Testnote 1.8
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: TFA Dostmann Thermo Jack Gourmet, Testnote 1.95
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Rosenstein & Söhne Digitales Brat- & Grill-Thermometer, Testnote 2.05
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: HABOR Grillthermometer, Testnote 2.15
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Maverick Wireless BBQ&Meat Thermometer ET-733, Testnote 2.5
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: TOPELEK Grillthermometer, Testnote 2.85
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: TOPELEK Faltbares Fleischthermometer, Testnote 3.1
jetzt Testbericht lesen
alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

TFA Dostmann

Küchen-Chef Twin Funk Bratenthermometer

Testsiegel: TFA Dostmann Küchen-Chef Twin Funk Bratenthermometer, Testnote sehr gut

Das Küchen-Chef Twin Funk-Grill-Bratenthermometer von TFA Dostmann überzeugt in allen Bereichen. Das Gerät verfügt über einen Funk-Empfänger, mit dem du die Temperatur überprüfen kannst, auch ohne in unmittelbarer Nähe zu sein. Die gemessenen und angezeigten Temperaturen stehen durch ihre Genauigkeit hervor. Das Grillthermometer ist für Dauermessungen geeignet, wobei du mit der zweiten Temperatursonde auch die Temperatur des Garraums oder ein zweites Stück Fleisch kontrollieren kannst.

jetzt Testbericht lesen

TFA Dostmann - Küchen-Chef Twin Funk Bratenthermometer

Testsieger: jetzt Testbericht lesen
  • Beim Smoken oder Garen im Ofen solltest Du am Besten ein digitales Thermometer oder eins mit Funk verwenden, da beim Öffnen des Ofens/Deckels schnell Temperaturschwankungen entstehen.
  • Der Messfühler sollte mittig und an der dicksten Stelle des Fleisches sitzen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.
  • Bei einigen Geräten unbedingt Handschuhe benutzen, da die Messfühler schnell heiß werden.
  • Schau Dir die voreingestellten Temperaturen an, um wirklich die beste Einstellung für Deine Lebensmittel auszuwählen.
 

Testablauf
Im Vorfeld des Tests haben wir praxisnahe Anforderungen definiert und folgende Testkriterien festgelegt:

  • Genauigkeit der Messung
  • Handhabung
  • Komfort
  • Funktionsumfang

Um diese Kriterien bewerten zu können, haben wir mehrere Tests für die Grillthermometer definiert. In diesen wird geprüft, wie genau die Geräte sind und ob sie rechtzeitig Alarm schlagen. Zunächst werden sämtliche Funktionen der Thermometer kontrolliert. Auch die Menüführung und Benutzerfreundlichkeit werden beurteilt. Um Messunterschieden festzustellen und die Timer-Funktion zu prüfen, werden die Geräte in einen mit Wasser befüllten Topf gelegt. Dieser wird in einen Ofen, auf die mittlere Schiene, gestellt. Die Empfänger der Thermometer werden außerhalb des Ofens angebracht und so eingestellt, dass ihr Alarm bei 80 °C ertönt. Der Ofen wird auf 80 °C Heißluft eingestellt. Während die Temperatur langsam steigt, wird beobachtet, ob Messunterschiede bei den Thermometern auftreten. Da sich auch Stabthermometer ohne Timer-Funktion im Test befinden, werden diese zwischenzeitlich zur punktuellen Messung ins Wasser gehalten. Ist die Zieltemperatur (die mit einem unabhängigen Thermometer geprüft wird) erreicht, ertönen im Idealfall alle Signaltöne der Geräte. Die einzelnen Grillthermometer werden dann auf Abweichungen geprüft.

Thermometer in Testumgebung
Wir testen für euch in unserem Testlabor!

Um Fehler auszuschließen, und die Belastung durch den Alltagsgebrauch zu gewährleisten, findet jeder Test in mehreren Durchgängen statt.

Die Testkriterien erhalten je nach Wichtigkeit prozentuale Anteile. Die Endnote wird abschließend objektiv mittels eines Algorithmus aus den Testkriterien errechnet.

Produktauswahl
Unsere Produktauswahl erfolgt durch die Beobachtung des aktuellen Marktes. Neben beliebten Markenprodukten nehmen wir auch Geheimtipps in unsere Auswahl auf. Kriterien wie Preis und Funktionsumfang stellen einen wichtigen Faktor für uns da. Auch durch Analyse und Auswertung von Kundenrezensionen und externen Tests (z.B. Stiftung Warentest), wird das Testfeld bestimmt.

Die Geräte werden anonym eingekauft oder uns vom Hersteller geliehen. Händler und Hersteller üben keinen Einfluss auf die Tests und unsere Wertung aus.

Sobald neue relevante Produkte auf den Markt kommen, wird unser Testfeld um diese erweitert. Die neuen Produkte durchlaufen denselben Test wie die bereits geprüften Geräte.

Wer hochwertiges Fleisch grillt, möchte natürlich, dass es perfekt schmeckt und aussieht. Doch beides ist nicht immer so einfach. Das Grillthermometer schafft Abhilfe und sorgt für perfekte Grillergebnisse. Doch was ist ein Grillthermometer genau, wie funktioniert es, wofür kann es verwendet werden, welche verschiedenen Modelle und Ausführungen gibt es und worauf sollte beim Kauf geachtet werden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der folgende Ratgeber.

Ein Grillthermometer mit Funkstation
Ein Grillthermometer mit Funkstation

Wenn der Frühling in den Startlöchern steht, wird meist auch der Grill wieder herausgeholt. Ganz gleich, ob Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill, für optimale Grillergebnisse wird ein gutes Grillthermometer benötigt. Für echte Grillfans gehört es, genau wie die Grillzange und -gabel einfach dazu. Denn dieses kleine Gerät kann sehr wertvolle Dienste leisten: Damit erreichst Du die idealen Kerntemperaturen (Temperaturen im Grillgut), sodass die Steaks oder anderes Grillgut wie gewünscht werden. Das Raten und Abschätzen, ob es bereits fertig ist oder doch lieber noch etwas auf dem Grill liegen bleiben sollte, gehört damit der Vergangenheit an. Wenn Du die Gartemperatur beim Grillen überwachst, wirst Du garantiert auf den Punkt gegartes Fleisch auf Deinem Teller liegen haben.

Das Grillthermometer, bei dem es sich meist um ein recht kleines und handliches Gerät handelt, ist hierfür perfekt. Es zeigt Dir die jeweilige Temperatur innerhalb weniger Sekunden an. Zum Betrieb wird meist eine Knopfzellenbatterie benötigt, die mehrere Jahre durchhalten kann.

Damit die Temperaturmessung mit dem Grillthermometer einwandfrei funktioniert, ist es gewöhnlich mit einer langen Temperaturnadel bzw. einer Sonde ausgestattet.

Der Messfühler sollte mittig und an der dicksten Stelle des Fleisches sitzen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Damit stichst Du mit der Spitze in das Fleisch oder sonstiges Grillgut und kannst somit die Kerntemperatur im Inneren genau messen, ohne dass Du die Lebensmittel vom Grill herunter nehmen musst. Ein eventueller weiterer Sensor misst die Temperatur im Innenraum des Grills bei geschlossenem Deckel. Letzteres haben manche Gasgrills mit Deckel bereits integriert. Doch damit lässt sich nur die Innentemperatur messen, nicht aber die Kerntemperatur des Grillguts.

Wenn Du dich nur auf das Deckelthermometer verlässt, könnte das Fleisch verbrennen oder nicht gänzlich durchgegart sein. Zusätzlich bewahrt Dich das Grillthermometer davor, den Deckel des Grills zu oft zu öffnen, um nachzuschauen. Der Innenraum verliert dabei jedes Mal an Temperatur, wodurch sich die Grillzeit verlängert. Daher ist das Grillthermometer sehr sinnvoll. Je nach Gerät erfolgt die Temperaturanzeige analog oder digital. Letztere Grillthermometersind mit einem LC-Display ausgestattet. Es gibt auch Modelle, die die Temperatur per Infrarot ermitteln.

Ein Grillthermometer ist ein sehr nützliches Utensil. Doch wie bei vielen Produkten gibt es ebenso bei diesem Gerät verschiedene Typen:

Grillthermometer mit Temperaturnadeln

Die klassische Art Thermometer ist mit Temperaturnadeln ausgestattet, die sich im Grill oder Gargut befinden und permanent die aktuelle Temperatur wiedergeben. Sie werden auch als analoge Grillthermometer bezeichnet. Digitale Thermometer messen beim Einstecken in das Fleisch die Kerntemperatur und zeigen diese auf dem Bildschirm an. Die Messungen sind bei den guten Geräten sehr präzise. Ein Nachteil ist die Verbundenheit mit dem Grill. Die Nadel muss für die Messung der Kerntemperatur in das Fleisch gesteckt werden, wodurch Säfte heraustreten können. Daher sollten möglichst wenige Messungen erfolgen. Sehr praktisch sind beim indirekten Grillen, bei dem die Temperatur im Grill gemessen wird, magnetische Ausführungen. Sie lassen sich ohne Schrauben oder Kleben an den Grill heften.

Grillthermometer mit einer Messung per Infrarot

Eine gute Alternative ist die Ermittlung der Temperatur mit Infrarot, sodass das Thermometer nicht am Grill befestigt werden muss, sondern nur kurz angelegt wird. Du kannst also beliebig oft die Messung wiederholen, ohne eine Austrocknung des Fleisches oder das Zusammenfallen des Grillkäses befürchten zu müssen. Ein kleiner Nachteil ist bei dieser Methode die punktuelle Messung. Es finden keine laufenden Messungen statt. Eventuelle Temperaurschwankungen bleiben oft unbemerkt.

Messung der Temperatur mittels Funkthermometer

Funk-Grillthermometer ermöglichen es, dass Du nicht am Grill stehen musst, sondern dich auch etwas entfernen und dennoch die Temperatur messen kannst. Der Sensor des Geräts überträgt die Messergebnisse per Funk auf ein Display. Die meisten Geräte zeigen zudem die unterschiedlichen Garstufen an, in welchen sich das Grillgut derzeit befindet und berechnen zudem den genauen Zeitpunkt, bis es fertig ist. Es gibt außerdem Funk-Grillthermometer mit Alarmfunktion, die einsetzt, sobald eine gewisse Temperatur erreicht ist oder überschritten wurde.

Welches Grillthermometer für Dich richtig ist, hängt von Deinen Bedürfnissen ab. Mit beiden Modellen lassen sich sehr gute Ergebnisse erzielen. Das Grillen funktioniert damit einfacher. Neben diesen Varianten gibt es noch das Luxus-Grillthermometer, das sich mittels App mit dem Smartphone vernetzt. Das Fleisch kann hier grillen und die Temperatur haben Sie durch das Smartphone überall im Blick.

Es ist vor allem bei dicken Steaks, großen Braten oder ganzen Fischen nicht immer so einfach, zu erkennen, ob das Grillgut bereits den richtigen Gargrad hat. Wird es zu lange gegrillt, kann es sehr trocken und zäh werden und nach einer zu kurzen Grillzeit ist es nicht durch bzw. fertig. Mit dem Grillthermometer weißt Du immer genau, wann die angestrebte Kerntemperatur erreicht ist. Insbesondere wer häufig verschiedene Steaks grillt, muss immer andere Garstufen erreichen. Die unterschiedlichen Fleischsorten haben verschiedene Kerntemperaturen zum jeweiligen Garpunkt. Natürlich eignet es sich auch zum Grillen von Gemüse und Co., um es punktgenau zu erhitzen.

Beim Smoken oder Garen im Ofen solltest Du am Besten ein digitales Thermometer oder eins mit Funk verwenden, da beim Öffnen des Ofens/Deckels schnell Temperaturschwankungen entstehen.

Das Grillthermometer ist übrigens nicht nur beim Grillen sinnvoll, sondern ebenso bei der Zubereitung verschiedener Speisen im Backofen oder in der Pfanne am Herd. Die Garzeiten in Rezepten liefern lediglich einen groben Richtwert, wann das Lebensmittel den optimalen Garzustand erreicht haben könnte. Verschiedene Faktoren wie Fleischdicke, Gewicht und Wassergehalt spielen eine entscheidende Rolle. Nur das Messen der jeweiligen Kerntemperatur ermöglicht die genaue Beurteilung des Garzustands. Bei der Zubereitung von Tee und Babynahrung ist das Thermometer ebenso sehr nützlich. Guter Tipp: Du kannst mit dem Grillthermometer auch die Kühlschranktemperatur überwachen. Dies hilft bei einer optimalen und energiesparenden Einstellung des Kühlschranks.

Das Schneiden des Bratens gelingt mit einem elektrischen Küchenmesser sehr gut.
Wer besonders dünne, gleichmäßige Scheiben erhalten möchte, benutzt am besten ein elektrisches Küchenmesser. Welche Modelle die besten sind, erfährst Du in unserem großen Küchenmesser Test.

Die Geräte unterscheiden sich in ihrer Verarbeitungsqualität und im Funktionsumfang, denn viele Thermometer haben nützliche Erweiterungen. Doch worauf kommt es beim Kauf an?

Analog oder digital?

Überlege vor dem Kauf, ob Du analog oder digital bevorzugst. Wenn Du Wert auf einfache Technik und Handhabung legst, bist Du mit einem analogen Grillthermometer besser beraten. Dieses eignet sich sehr gut, um die Kerntemperatur zu messen, jedoch nicht bei einzelnen Stücken Fleisch, sondern wenn sich die Lebensmittel auf einem Drehspieß befinden. Die digitalen Geräte funktionieren entweder mit einem Netzkabel, per Funk oder Infrarot. Sie bieten mehrere Funktionen.

Timer oder Eingabe

Viele Thermometer sind mit einem Timer ausgestattet. Alternativ lässt sich eine gewünschte Kerntemperatur eingeben. Das Grillthermometer gibt dann einen Signalton ab, sobald diese erreicht wird. Damit müssen Sie nicht durchweg am Grill stehen, sondern können einfach das Alarmsignal abwarten.

Garstufenanzeige

Manche Geräte verfügen über eine Garstufenanzeige. Damit wird erleichtert, die optimale Temperatur für die verschiedenen Fleischsorten zu finden. Im Allgemeinen sollte das digitale Thermometer die Kerntemperatur des Grillguts und die Temperatur im Garraum angeben. Es gibt auch Geräte mit mehreren Temperaturnadeln, die die Präzession bei der Überprüfung der Temperatur zusätzlich erhöhen.

Ein Sensor oder mehrere Sensoren?

Die meisten Grillthermometer sind mit einem Sensor ausgestattet. Hochwertige Geräte besitzen zwei Sensoren. Dank der Doppelfühler können zwei Temperaturwerte gleichzeitig gemessen werden. Mehrere Sensoren sind bei unterschiedlichen Fleischsorten sinnvoll. Das Gleiche gilt, wenn beispielsweise Fleisch und Fisch gleichzeitig zubereitet werden.

Messbereich

Ein Grillthermometer nützt nichts bei einem zu kleinen Messbereich, wenn die Temperatur des Grillguts nicht erfasst werden kann. Der Messbereich kann bis zu 300 Grad betragen. Doch auch 380 Grad oder mehr sind möglich.

Was gibt es bei Funkmodellen zu beachten?

Bei Modellen mit Funkübertragung sollte der Sensor eine gute Qualität aufweisen, um eine Genauigkeit der Messungen zu erzielen, das Gehäuse robust und das Display gut lesbar sein und nicht so leicht verkratzen. Im Idealfall reicht die Funkübertragung mindestens 100 Meter. So kannst Du Vorbereitungen in der Küche treffen und gleichzeitig die Grilltemperatur überwachen. Zum Teil sind Übertragungsfrequenzen gestört, sodass das Thermometer ein Wechseln der Funkkanäle ermöglichen sollte.

Fazit

Ganz gleich, ob im Garten beim Grillen oder in der Küche, mit dem Grillthermometer kannst Du die Kerntemperatur des Garguts bestimmen und den richtigen Garpunkt erkennen. Die kleinen Geräte sind für verschiedene Zwecke zu gebrauchen und schon lange nicht mehr nur auf die Grillabende im Sommer beschränkt. Auch beim Kochen, Braten und Backen leisten sie gute Dienste. Sie bereiten das Fleisch und andere Lebensmittel viel schonender zu. Du musst es nicht mehr anschneiden, um zu prüfen, wie es innen aussieht. Es behält durch die optimale Kerntemperatur seine Saftigkeit. Steaks werden perfekt gegart.

Wie testen wir bei askgeorge.com?

Live und authentisch: Wir holen uns die Geräte in unser Hamburger Testlabor. Hier nehmen wir alles genau unter die Lupe.

Jedem Test geht eine umfangreiche Recherche voraus:

  • Welche Anbieter sind am Markt?
  • Welche aktuellen Produkte gibt es?
  • Was sind die Vergleichskriterien?
  • Welche Tests werden wir durchführen?
  • Wie ist der Testablauf?

Wenn Alles feststeht, holen wir die Geräte zu uns. Für jedes Produkt wird der Testverlauf, die Messwerte und Produkteigenschaften ausführlich dokumentiert. Dabei erstellen wir Fotos und Videos. Wir werten die Ergebnisse für Dich aus, fassen alles in einem Testbericht zusammen und errechnen die Testnote.

Viel Spaß beim Stöbern! 

Bewerte diesen Test

Fragen

24.09.2019
Was ist das beste Grillthermometer?
AskGeorge.com

Unser Testsieger ist das TFA Dostmann Küchen-Chef Twin Funk Bratenthermometer: Das Gerät ist leicht zu bedienen, äußerst genau und sorgt für ein sehr gutes Grill-/ Kocherlebnis. Unser Favorit mit der Testnote 1,1!

Wir haben 11 Grillthermometer getestet und dabei besonders auf die Handhabung und die Messgenauigkeit geachtet.

Wer sein Fleisch bis zum optimalen Garpunkt grillen oder braten will, benötigt die innere Temperatur. Vorbei sind die Zeiten von Hühnchen, welches innen roh und außen verbrannt, oder zu trockenem Fleisch ist. Um ein perfektes Grill- oder Kochergebnis zu erlangen, benötigt man ein Grillthermometer.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken