Wok (elektrisch)

Elektrische Woks im Test

Elektrische Woks sind die heißere Alternative zum Kochen auf dem Ceranfeld und bieten die Möglichkeit, vitaminschonend auf mehrere Weisen zu zubereiten. Unsere Experten haben elektrische Woks unter 100 Euro angesehen und ausführlich für Dich getestet.

Getestete Produkte

Tefal WO 3000.10 Wok elektrisch - thumbnail Testsiegel: Tefal WO 3000.10 Wok elektrisch, Testnote 1.6

Tefal

WO 3000.10 Wok elektrisch

Der Tefal WO 3000.10 Wok ist ein guter Wok, der seine Temperatur leicht einstellen lässt und durch seine antirutschgummierten Füße sicher in der Küche steht. Ein großer Vorteil beim Reinigen ist die lose Verbindung zwischen Wok und Heizeinheit.

zum Test
Domo DO8708W Elektrischer Wok - thumbnail Testsiegel: Domo DO8708W Elektrischer Wok, Testnote 2.3

Domo

DO8708W Elektrischer Wok

Der Domo DO8708W Elektrischer Wok ist ein Gerät, welches gut zum Köcheln geeignet ist. Zum Anbraten sind die Heizabstände zu groß. Auch die Reinigung ist etwas schwieriger durch den am Fuß angeschraubten Wok.

zum Test
Cloer 6690 Elektrischer Wok - thumbnail Testsiegel: Cloer 6690 Elektrischer Wok, Testnote 2.4

Cloer

6690 Elektrischer Wok

Der Cloer 6690 Elektrischer Wok ist ein guter Wok, der mit seiner Dampfgarfunktion punktet. Abzüge gibt es wegen der schwierigeren Temperaturregelung und Reinigung.

zum Test
Rosenstein & Söhne Elektropfanne: Elektrischer Wok  - thumbnail Testsiegel: Rosenstein & Söhne Elektropfanne: Elektrischer Wok , Testnote 2.9

Rosenstein & Söhne

Elektropfanne: Elektrischer Wok

Der Rosenstein & Söhne Elektropfanne: Elektrischer Wok  ist ein schwer bedienbares Gerät, welches aber mit großer Hitze Essen zubereitet. Die Reinigung des Woks ist durch die feste Verbindung zur Heizeinheit erschwert.

zum Test
Testsieger
Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: Tefal WO 3000.10 Wok elektrisch Domo DO8708W Elektrischer Wok Cloer 6690 Elektrischer Wok Rosenstein & Söhne Elektropfanne: Elektrischer Wok

Tefal

WO 3000.10 Wok elektrisch

Domo

DO8708W Elektrischer Wok

Cloer

6690 Elektrischer Wok

Rosenstein & Söhne

Elektropfanne: Elektrischer Wok
Vorteile
  • Thermo Spot zeigt an, wann der Wok heiß genug ist
  • Abnehmbar vom Heizkörper
  • Rezepte in der Bedienungsanleitung enthalten
  • Füße mit Antirutschgummierung
  • Hebel zum leichteren Lösen des Netzteils

 

  • Herausnehmbares Rost bietet Dampfgarmöglichkeit
  • Brät zuverlässig an
  • Antirutschfüße
  • Schnelles Erhitzen
  • Deckel mit Dampfabzugsloch
Nachteile
  • Deckelgriff schwer anschraubbar
  • Rost nur ohne Deckel benutzbar, da es eingehakt wird
  • Thermo Spot nur ohne Inhalt erkennbar
  • Umständliches Abschrauben der Wokpfanne vom Heizkörper
  • Lange Heizintervalle
  • Deckel wackelt 
  • Abnahme des Woks vom Heizkörper nicht möglich
  • Temperaturregelung ohne Zahlenorientierung schwierig
  • Intervallartiges Erhitzen
  • Nicht bzw. schwere Abnahme des Woks vom Heizkörper
  • Temperaturregelung schwer, da keine Einrastung der Zahlen
  • Stufe 1 und 5 sind nahezu identisch
  • Leuchte unzuverlässig
  • Intervallartiges Erhitzen
Zusammenfassung

Der Wok hat gute Funktionen, die an einigen Stellen nicht ausgereift sind.

Der elektrische Wok von Domo ist grundsätzlich gut, heizt allerdings sehr schlecht nach.

Der elektrische Wok von Cloer ist ein guter Wok, mit dem man schnell auf verschiedene Art und Weise kochen kann.

Der elektrische Wok von Rosenstein und Söhne, ist ein schwer kontrollierbares Gerät.

Höhe 24 cm 22 cm 22 cm 21 cm
Breite 45 cm 48 cm 44 cm 45 cm
Tiefe 37 cm 36 cm 35 cm 34 cm
Gewicht 2,7 kg 3,5 kg 3,8 kg 2,9 kg
Material Kunststoff, Metall, Glas Kunststoff, Metall, Glas Kunststoff, Metall, Glas Kunststoff, Metall, Glas
Lieferumfang Wokschüssel, Deckel mit Griff zum selbst anschrauben, Rost, Heizfeld, Bedienungsanleitung Wokschüssel mit integriertem Heizfeld, Deckel mit Griff, Netzteil, Bedienungsanleitung Wokschüssel mit integriertem Heizfeld, Deckel mit Griff, Rost, Netzteil, Bedienungsanleitung Wokschüssel mit integriertem Heizfeld, Deckel mit Griff zum selbst anschrauben, Netzteil mit Thermostat Kontrollleuchte und Regler, Bedienungsanleitung
Anleitungssprache FR, NL, DE DE, EN, FR, NL DE, EN, FR, NL, FI, N, S, DK, I, E, P, TR, PL, CZ, GR, RU, HU DE, FR
Anleitungsqualität Gut, ausführlich, 35 Rezepte enthalten Grob beschrieben, nicht bebildert, 4 Rezepte enthalten Sehr gut Bebildert, grob
Zusatzgarantie 2 Jahre ab Kaufdatum 2 Jahre ab Kaufdatum 2 Jahre ab Kaufdatum -
Stromaufnahme 1240 W 1900 W 1740 W 1400 W
Stand-By Stromaufnahme 0 W 0 W 0 W 0 W
Länge Netzkabel 180 cm 100 cm 100 cm 90 cm
Verarbeitung Gut Gut Gut Gut
Fassungsvermögen 4 l 4 l (laut Hersteller 5 l, aber wir empfehlen den Wok nicht randvoll zu füllen) 4 l 4 l
Thermostat Ja Ja Ja Ja
Temperaturstufen 5 7 Ohne Ziffern, anhand eines dicker werdenden Balkens zu Stufenhöhe erkennen 5
Erhitzung Gehäuse Ca. 100°C Ca. 150°C Ca. 110°C Ca. 90°C- 110°C
Beschichtung Ja Ja Ja Ja
Wärmeisolierte Griffe Ja Ja Ja Ja
Handgrifftemperatur Ca. 38°C Ca. 53°C Ca. 32°C Ca. 31°C
Erhitzung Dauer Pro Stufe ca. 1 Min.; insgesamt ca. 7 Min. Pro Stufe ca. 1 Min.; insgesamt ca. 8 Min. Ca. 3 Min Ca. 5 Min
Sicherheit
Erhitzung
Handhabung
Temperaturkontrolle
Reinigung
Testsiegel: Tefal WO 3000.10 Wok elektrisch, Testnote 1.65
zum Test
Testsiegel: Domo DO8708W Elektrischer Wok, Testnote 2.3
zum Test
Testsiegel: Cloer 6690 Elektrischer Wok, Testnote 2.45
zum Test
Testsiegel: Rosenstein & Söhne Elektropfanne: Elektrischer Wok , Testnote 2.95
zum Test
alle Angebote anzeigen
alle Angebote anzeigen
alle Angebote anzeigen
alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

Unser Testsieger

Der Tefal WO 3000.10 Wok ist ein guter Wok, der seine Temperatur leicht einstellen lässt und durch seine antirutschgummierten Füße sicher in der Küche steht. Ein großer Vorteil beim Reinigen ist die lose Verbindung zwischen Wok und Heizeinheit.

  • Durch das kurze Anbraten oder Dünsten im Wok bleiben die Vitamine im Gemüse erhalten
  • Elektrische Woks bieten eine große Hitzemöglichkeit, die auf dem Ceranfeld oft nicht erreicht werden kann
  • Es sollte hocherhitzbares Öl verwendet werden, wie Raps- oder Sonnenblumenöl
  • Schneidet man alle Zutaten in die gleiche Größe, so erhält man ein gleichmäßiges Garergebnis
  • Die Zutaten, die am längsten brauchen (z.B. Karotten), werden als erstes in den Topf gegeben, danach die Weicheren (z.B. Lauch)
 

Ein Elektrischer Wok für die schnelle und gesunde Zubereitung in der Küche

Wenn Du viel und gerne kochst, dann wagst Du dich wahrscheinlich auch an Küchen anderer Länder gerne heran. Für die asiatischen und chinesischen Gerichte bietet sich hier vor allem der Wok an. Denn in dieser großen, gusseisernen Pfanne werden alle Zutaten gemeinsam zubereitet. Ob Fleisch oder Gemüse, alles findet in dem großen Wok Platz. Ein elektrischer Wok hat zudem den Vorteil, dass dieser nicht auf den Herd gestellt wird, sondern eigenständig an das Stromnetz angeschlossen wird. Denn nicht für jede Herdplatte ist ein einfacher Wok geeignet. Im folgenden Artikel werden die Vorzüge der chinesischen Pfanne einmal genau erklärt.

Der Wok wurde ursprünglich aus Kohlenstoffstahl hergestellt. Heute sind aber auch die gusseisernen Modelle sehr beliebt und so teilen sich die beiden Materialien den Markt, vor allem in China und im asiatischen Raum. Welches Material besser ist, kann nicht gesagt werden, da dies vor allem von der Verwendung in der eigenen Küche abhängig ist. In unserer westlichen Welt haben sich hingegen die Woks aus Aluminium oder Edelstahl durchgesetzt, die mit Teflon überzogen werden. So wird das Anbrennen der Speisen verhindert. Ein elektrischer Wok erreicht eine Hitze von bis zu 260° Celsius, was vor allem für das traditionelle Pfannenrühren benötigt wird. Wenn Sie professionell und traditionell mit dem Wok arbeiten möchten, dann empfiehlt sich aber immer ein Material aus Gusseisen.

Bei einem Wok handelt es sich um eine große Pfanne, bei der Boden und Wand aus dem selben Material gefertigt sind. Ein Elektrischer Wok, der unabhängig vom Herd genutzt werden kann, besitzt aber leider auch nicht mehr den traditionellen abgerundeten Boden. Der Durchmesser des Woks beträgt idealerweise 32 Zentimeter. Ein elektrischer Wok ist zudem mit einem Deckel ausgestattet. Wichtig ist, dass die Beschichtung im Wok beim Rühren keinen Schaden nimmt, daher sollten hier nur Rührgeräte aus Holz genutzt werden. Meist sind beim Kauf dem Wok ein Pfannenwender aus Holz sowie spezielle Stäbchen aus Holz beigefügt.

Wann der Wok das erste Mal in China benutzt wurde, ist in keinem Buch verzeichnet. Fakt ist jedoch, dass es sich hierbei um einen der ältesten Kochtöpfe der Erde handelt. Ursprünglich wurde der Wok in der bevölkerungsreichsten Provinz Chinas im Kanton Guangzhou und hier in Guangdong erfunden und fand dann mit den Jahren seinen Siegeszug durch ganz China und Asien. Denn auch die Bevölkerung anderer asiatischer Länder kocht mit dem Wok, wobei die Pfanne hier andere Namen, je nach Land unterschiedlich, besitzt. In China und Asien besitzt der Wok am Boden eine runde Form, da er hier über dem offenen Feuer genutzt wird. In den hiesigen Breitengraden wurden die Pfannen jedoch verändert, so dass sie einen geraden Boden besitzen, damit sie auf einer herkömmlichen Herdplatte einen festen Halt finden. Auch der elektrische Wok, den es in vielen Ausführungen verschiedener Hersteller gibt, besitzt aufgrund der benötigten Standfestigkeit auf dem elektrischen Unterteil einen geraden Boden.

 

Schnell sind die Zutaten schonend gegart
Schnell sind die Zutaten schonend gegart

Nicht nur ein elektrischer Wok bietet viele Vorteile. Denn im Wok kann vor allem sehr gesund und fettarm gekocht werden. Es wird nur wenig Öl beim Pfannenwenden benötigt. Wird im Wok hingegen gedünstet, dann werden die Speisen noch schonender gegart. Aufgrund der konzentrierten Hitze in der Mitte der Pfanne und der kühleren Wände, wird das Gargut im Wok schnell fertig und kann je nach Bedarf aus der heißen Zone an die kühleren Seitenwände geschoben werden.

Zutaten, die mehr Hitze benötigen, können einfach in der Mitte belassen werden. Wenn ein elektrischer Wok Deine Küche vervollständigt, dann bist Du mit diesem unabhängig von deinem Herd. Da in einem Wok fast nahezu jedes Gericht gelingt und dieser nicht nur für die asiatische oder chinesische Küche ausgelegt ist, kannst Du diesen fast täglich zum Kochen, Garen oder Braten Deiner gesamten Speisen nutzen.

Ein Elektrischer Wok ist vor allem für zwei verschiedene Zubereitungsmethoden geeignet. Da gibt es zum Einen das Pfannenrühren und zum Anderen das Dämpfen. Da in einem Wok in der Regel nur mit wenig Öl gekocht wird, ist jede Zubereitung gesund. Beim Pfannenrühren gibst Du ein wenig gesundes Öl in die Pfanne, die Zutaten werden dann mit dem heißen Öl die gesamte Kochzeit über mit einem Löffel oder speziellen Wokstäbchen in der Pfanne bewegt. Hierbei können bereits fertige Lebensmittel an den Rand geschoben werden, der sich nach oben wölbt und es hier somit nicht mehr so heiß ist, wie in der Mitte des Woks. Die Zutaten sollten beim Pfannenrühren allgemein immer nur kurz an den heißen Boden gelangen, damit sie nicht verbrennen. Fleisch und Gemüse wird hierbei gleichzeitig in den Wok gegeben, wobei Du darauf achten solltest, dass schnell garende Zutaten erst zugegeben werden, wenn zum Beispiel das Fleisch bereits fast gar geworden ist.

Ein Elektrischer Wok eignet sich zudem auch wunderbar zum Dämpfen. Hierzu wird die Pfanne bis zu einem drittel Liter mit Wasser gefüllt. In Asialäden sind spezielle Bambuskörbchen erhältlich, die Sie zum Garen im Wok nutzen können. Hierin werden alle Zutaten, die sanft gegart werden sollen, gefüllt. Da ein elektrischer Wok über einen Deckel verfügt muss dieser nun fest verschlossen werden. Auf diese Weise verhilft ein elektrischer Wok zu einem schmackhaften und gesunden Essen.

Beim Kochen im Wok musst Du auf kurze Garzeiten vorbereitet sein. Daher ist es wichtig, bevor ein elektrischer Wokeingeschaltet wird, dass Du alle Zutaten vorbereitet hast. Zwischendurch hast Du in der Regel keine Zeit mehr zum Schnippeln oder Putzen. Liegen dann alle Zutaten fertig bereit, kann ein elektrischer Wok eingeschaltet werden. Als erstes brätst Du die Zutaten, die in der Regel die längere Garzeit haben. Hierzu gehört vor allem Fleisch, aber auch festere Gemüsesorten. Sind die ersten Zutaten durchgegart, werden diese an den kühleren Rand geschoben und die nächsten Zutaten landen in der Pfanne. Sind auch diese fertig, wird alles nochmals miteinander in der Mitte gemischt. Du solltest nicht zu viele Zutaten auf einmal in den Wok geben, denn dann fällt die Temperatur sofort ab und Du kannst nicht mehr braten. Die schmackhafte, aus der chinesischen Küche bekannte Sojasauce sollte hierbei erst ganz zum Schluss zugegeben und eingerührt werden, da diese ansonsten verbrennen würde.

Auch wenn ein elektrischer Wok genutzt wird, solltest Du nur hitzebeständiges Fett nutzen. Hierzu gehören Sojaöl, Olivenöl oder Sonnenblumenöl. Hiervon solltest Du nur wenig nutzen, ein Esslöffel reicht in der Regel bereits aus, um die Speisen lecker zu braten. Fängt das Öl im Wok an zu rauchen, dann solltest Du den elektrischen Wok sofort ausschalten und das Gargut an den Rand schieben. Ist ein elektrischer Wok dann wieder ein wenig abgekühlt, kann er wieder eingeschaltet werden.

Ein elektrischer Wok ist gut für die asiatischen und chinesischen Gerichte geeignet, bei denen meist in Streifen geschnittenes Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchte mit Gemüse aller Art gleichzeitig auf den Teller kommt.

Ein im Wok zubereitetes Reisgericht
Ein im Wok zubereitetes Reisgericht

Hierzu wird in der Regel Reis gereicht, der extern zubereitet wird. So können Bohnen, Kohlrabi, Möhren, Spargel, Blumenkohl und viele andere Gemüsesorten gemeinsam mit Fleisch oder Fisch im Wok zubereitet werden. Aber ein elektrischer Wok kann noch viel mehr. Denn hierin kannst Du Gemüse aller Art blanchieren oder Fisch und Fleisch braten. Mit einem verwendeten Sieb kann das Essen im heißen Wasserdampf zubereitet werden. Fisch oder Gemüse können durch Dünsten schonend gegart werden. Auch das Frittieren aller möglichen Speisen gelingt hier perfekt. Hierzu gehören Kartoffeln, kleine Schnitzel, und in China vor allem die beliebten Frühlingsrollen. Natürlich ist ein elektrischer Wok auch für das Frittieren der chinesischen Nachspeisen, wie zum Beispiel frittierte Früchte wie Bananen oder Ananas, besonders gut geeignet. Als Ersatz für einen herkömmlichen Topf auf dem Herd kann ein elektrischer Wok auch zum Kochen zum Beispiel von Suppen genutzt werden. Nüsse hingegen können ohne Fettzugabe im Wok geröstet werden. Pilze, Gemüse und Fleisch werden im Wok schonend in einer Soße geschmort. Ein Elektrischer Wok ist daher nahezu für jede Art von Speisen und Nahrungsmittel geeignet, die hier in der ein oder anderen Form zubereitet werden können.

Bewerte diesen Test