Küchenmesser (elektrisch)

Elektrische Küchenmesser im Test

Messer sind in jeder Küchenschublade aufzufinden. Meist in unterschiedlichen Größen: klein, mittellang und groß. Jedoch kommen alle diese Messer nicht an die Schnittkraft von elektrischen Küchenmessern heran, mit denen Du hervorragend auch härtere Lebensmittel schneiden kannst. Wir haben uns deshalb preiswerte elektrische Küchenmesser angesehen und ausführlich für Dich getestet.

Getestete Produkte

AEG EM 5669 Elektromesser - thumbnail

AEG

EM 5669 Elektromesser

Das elektrische Küchenmesser von AEG liefert überzeugende Schnittergebnisse. Tiefkühlprodukte, Wurst sowie Fleisch können mit dem Küchenmesser problemlos geschnitten werden. Zu Beginn der Nutzung trat ein unangenehmer Geruch auf. Der störende Geruch und das Spiralkabel sind als einzige Negativpunkte zu nennen.

zum Test
Rosenstein & Söhne Elektrisches Messer - thumbnail

Rosenstein & Söhne

Elektrisches Messer

Das Elektrische Messer von Rosenstein & Söhne  ist abgesehen von kleinen Schwächen überzeugend produziert. Das Gerät ist sehr gut zu handhaben und liefert gute Schnittergebnisse. Lediglich bei tiefgekühlten Nahrungsmitteln werden nur befriedigende Ergebnisse erzielt. Positiv ist wiederum, dass zwei austauschbare Messeraufsätze im Lieferumfang enthalten sind.

zum Test
Severin EM 3965 Elektromesser - thumbnail

Severin

EM 3965 Elektromesser

Das  elektrische Küchenmesser der Marke Severin zeichnet sich durch überzeugende Schnittergebnisse aus. Dass die Messeraufsätze leicht zu wechseln sind, ist ein weiteres Plus dieses Gerätes. Ein Manko des Küchenmessers ist die Handhabung. Diese liegt, im Vergleich mit anderen getesteten Küchenmessern nur im Mittelfeld.

zum Test
Tefal 8523.31 Elektrisches Messer - thumbnail

Tefal

8523.31 Elektrisches Messer

Das elektrische Messer von Tefal zeichnet sich durch eine sehr leichte Handhabung aus. Die Qualität der Schnitte ist bei harten Lebensmitteln (Käse) nicht so gut wie bei weicheren Nahrungsmitteln (Fleisch, Wurst).

zum Test
Tristar Elektromesser mit 2 Edelstahl-Schneidemesser - thumbnail

Tristar

Elektromesser mit 2 Edelstahl-Schneidemesser

Das Tristar Elektromesser ist ein sehr leichtes Gerät. Im Vergleich zu den übrigen getesteten Küchenmessern ist es sehr laut in Betrieb. Des Weiteren zeigt das Gerät Schwächen in Schnittqualität und Handhabung.

zum Test
Rommelsbacher EM 120 - Elektromesser - thumbnail

Rommelsbacher

EM 120 - Elektromesser

Das Elektromesser von Rommelsbacher EM 120 konnte im Test nicht überzeugen. Das Gerät besitzt keinen Griff und ist ungenügend zu handhaben. Die Bedienung ist, situationsabhängig, sehr schwer, weshalb die Qualität der Schnitte, im Vergleich zu anderen getesteten Produkten, im unteren Bereich angesiedelt ist.

zum Test
Testsieger
Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: AEG EM 5669 Elektromesser Rosenstein & Söhne Elektrisches Messer Severin EM 3965 Elektromesser Tefal 8523.31 Elektrisches Messer Tristar Elektromesser mit 2 Edelstahl-Schneidemesser Rommelsbacher EM 120 - Elektromesser

AEG

EM 5669 Elektromesser

Rosenstein & Söhne

Elektrisches Messer

Severin

EM 3965 Elektromesser

Tefal

8523.31 Elektrisches Messer

Tristar

Elektromesser mit 2 Edelstahl-Schneidemesser

Rommelsbacher

EM 120 - Elektromesser
Vorteile
  • Sehr gute Schnittergebnisse
  • Gute Handhabung
  • Kindersicherung
  • Gute Handhabung
  • Leise
  • Langes Schnittmesser
  • Gute Schnittqualität
  • Gute Handhabung durch ergonomischen Griff
  • Einfaches einsetzen der Klingen
  • Kontrollampe
  • Ausreichende Schnittqualität bei weichen Nahrungsmitteln
  • Leicht
  • Kindersicherung
Nachteile
  • Unangenehmer Geruch bei Benutzung
  • Kurze Messer
  • Hoher Stromverbrauch
  • Kurzes Netzkabel
  • Griff ist nicht ergonomisch
  • Ausbaufähige Schnittqualität
  • Wenig Power
  • Unangenehme Lautstärke
  • Schlechte Handhabung
  • Unzureichende Schnittqualität bei härteren Lebensmitteln
  • Schlechte Handhabung
  • Unbefriedigende Schnittqualität
Zusammenfassung

Das Gerät bietet das beste Schnittergebnis und eine gute, sichere Handhabung. Über den unangenehmen Geruch bei der Benutzung kann hinweg gesehen werden.

Das Gerät liegt sehr gut in der Hand und überzeugt durch austauschbare Messersets. Die Gefriergutklinge schneidet dabei nicht so optimal wie die normale Klinge.

Stabiles Messer mit guter Schnittqualität und langem Schnittmesser. Einzig Form und Design sind nicht mehr zeitgemäß.

Handliches Gerät mit einfacher Bedienung. Die Schnittqualität ist allerdings nur mittelmäßig.

Trotz leichtem Gewicht enttäuscht das Gerät mit seiner unangenehmen Lautstärke, unzureichender Handhabung und verbesserungswürdiger Schnittqualität. 

Das Gerät überzeugt hinsichtlich der Handhabung und Schnittqualität nicht. Insbesondere längeres Schneiden macht mit dem Gerät keinen Spaß.

Schnittlänge 15,5 cm
17,5 cm
19 cm
18 cm
17,5 cm
17 cm
Gewicht 748 g
745 g
829 g
817 g
573 g
548 g
Klingenaufsatz 2 (Normal- und Gefriergutklingen)
2 (Normal- und Gefriergutklingen)
1 Universalklingen
1 Universalklingen
1 Universalklingen
2 (Normal- und Gefriergutklingen)
Tragegriff Ja
Ja
Ja
Ja
Nein
Nein
Lautstärke 1m Entfernung 78 dB
74 dB
80 dB
80 dB
83 dB
76 dB
Länge Netzkabel Spiralkabel größer als 180 cm
1 m
175 cm
1,55 m
135 cm
175 cm
Leistung in Watt 98 W
117 W
92 W
70 W
108 W
75 W
Stand-By Stromaufnahme 0,0 W
0,0 W
0,9 W
0,8 W
0,9 W
0,9 W
Tiefe 6 cm
8 cm
6 cm
8 cm
6 cm
7 cm
Breite 44 cm
42 cm
46 cm
45 cm
47 cm
6 cm
Höhe 13 cm
12,5 cm
11 cm
11 cm
7 cm
47 cm
Schnittqualität
Handhabung
Funktionsumfang
Gesamteindruck
Testnote

1,1

sehr gut

08/2018

Testnote

1,5

gut

08/2018

Testnote

2,2

gut

08/2018

Testnote

2,3

gut

08/2018

Testnote

2,5

befriedigend

08/2018

Testnote

2,8

befriedigend

08/2018

alle Angebote anzeigen
alle Angebote anzeigen
alle Angebote anzeigen
alle Angebote anzeigen
alle Angebote anzeigen
alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

EM 5669 Elektromesser

Unser Testsieger

Das elektrische Küchenmesser von AEG liefert überzeugende Schnittergebnisse. Tiefkühlprodukte, Wurst sowie Fleisch können mit dem Küchenmesser problemlos geschnitten werden. Zu Beginn der Nutzung trat ein unangenehmer Geruch auf. Der störende Geruch und das Spiralkabel sind als einzige Negativpunkte zu nennen.

  • Deine Schnittergebnisse werden optimal, wenn Du das Messer beim Schneiden auf und ab bewegst und es gleichzeitig nach unten drückst.
  • Einige elektrische Küchenmesser besitzen einen zweiten Klingensatz, welcher speziell für tiefgefrorene Lebensmittel geeignet ist.
  • Die Geräte sollten außer Reichweite von Kinder aufbewahrt werden.
 

Elektrische Küchenmesser - Funktionsweise, Vorteile, verschiedene Arten

Auf der Beliebtheitsskala der Küchenhelfer stehen elektrische Küchenmesser weit oben. Ganz gleich, ob zum Schneiden von Wurst, Fleisch, Gemüse, Brot oder auch zum Zerteilen einer Torte, die Anwendungsbereiche sind sehr vielfältig. Wer einmal im Besitz eines elektrischen Küchenmessers ist, möchte darauf nicht mehr verzichten, denn das Schneiden der verschiedensten Lebensmittel gelingt damit schnell, einfach, präzise und ohne Kraftaufwand. Im folgenden Ratgeber erfährst Du alles Wissenswerte: Was ist ein elektrisches Küchenmesser? Wie funktioniert es und was sind die Vorteile? Welche verschiedenen Arten und Materialien gibt es? Worauf sollte beim Kauf geachtet werden? Die Antworten auf diese Fragen erhältst Du nachfolgend.

Das Schneiden von Lebensmitteln war lange Zeit nur mit Muskelkraft möglich. Elektrische Küchenmesser schaffen Abhilfe. Sie machen dank des elektrischen Antriebs das gleichmäßige Schneiden verschiedenster Lebensmittel wie Kuchen, Torte, Fleisch (auch mit Knochen), härteres Brot, Obst und Gemüse in Scheiben oder Stücke zum Kinderspiel. Auch das Schneiden von großen Mengen oder tiefgefrorenen Lebensmitteln ist damit mühelos möglich. Elektrische Küchenmesser nehmen Dir einen Großteil der Anstrengung ab. Das Schneiden der Lebensmittel erfolgt ohne Kraftaufwand. Dabei arbeiten sie schnell und präzise. Die Technik und Leistungsfähigkeit wurden seit der Erfindung stetig weiterentwickelt und verbessert. Der Preis reicht von 15 bis mehr als 40 Euro für hochwertige Messer.

Der Motor ist in einem Kunststoff- und bei hochwertigen Modellen in einem Edelmetall-Gehäuse untergebracht. Der Elektromotor wird vom Griff umschlossen und bringt die Klingen beim Betrieb zum Arbeiten. Du musst das elektrisch betriebene Messer nur einschalten und an das zu schneidende Lebensmittel halten. Mit dem Messer gelingen gerade Schnitte, die auch in optischer Hinsicht überzeugen, was insbesondere bei Feiern von Vorteil ist. Die Länge der Klinge ist je nach gewähltem Modell sehr verschieden. Meist beträgt sie 15 bis 18 Zentimeter.

Der größte Vorteil ist neben der Präzision, dass beim Schneiden keine Kraft erforderlich ist, um das elektrische Messer zu führen. Die Schneide lässt sich dank des Motors sehr einfach nach unten ziehen. Genauer gesagt bahnen sich die Klingen selbstständig ihren Weg. Mit einem Knopf oder Schalter zum Schieben lässt sich auch meist die gewünschte Geschwindigkeit regulieren. Sie sorgen für eine große Zeitersparnis. Eine gebackene Ente beispielsweise mit einem gewöhnlichen Kochmesser in gleichmäßige Scheiben zu schneiden, dauert mindestens zehn Minuten. Mit einem Elektromesser ist es hingegen nur eine Minute. Ein weiterer großer Vorteil eines Elektromessers ist die Flexibilität, denn Du kannst damit alle möglichen Lebensmittel zerkleinern. Elektrische Küchenmesser schneiden alles, was mit normalen Küchenmessern aufwendig ist und eine Menge Kraft und Zeit in Anspruch nimmt. Bei einer Brotmaschine ist ab einer bestimmten Stärke, meist bereits nach wenigen Zentimetern, kein Schnitt mehr möglich. Bei den elektrischen Messern bist Du weniger eingeschränkt. Zudem bröselt das Brot nicht so ab, wie es häufig beim manuellen Schneiden der Fall ist.

Netzstecker oder Akku

Es gibt verschiedene elektrische Messer, darunter Geräte, die sich für den Netzbetrieb eignen, also mittels Kabel an eine Steckdose angeschlossen werden oder Messer, die über einen integrierten Akku verfügen und somit kabellos sind. Letztere Elektromesser sind in der Regel schwerer und bieten meistens eine geringere Leistung. Beim Kabel solltest Du auf ausreichende Länge entsprechend Deiner Küchengegebenheiten achten.

Eine Klinge oder Doppelklinge

Manche Messer sind mit einer Klinge ausgestattet und andere mit einer Doppelklinge. Bei letzterem Modell kann eine grobe Klinge Fleisch oder angetaute Lebensmittel zerteilen, während die feine Messerklinge beispielsweise zarte Cremetorten zerschneidet. Weder harte noch weiche Lebensmittel sind damit ein Problem. Bei den einfacheren Modellen mit nur einer Klinge wird diese durch den elektrischen Antrieb in Vibration bzw. eine Vor- und Rückwärtsbewegung versetzt und gleitet durch die Lebensmittel. Elektrische Küchenmesser mit einer Doppelklinge funktionieren anders: Die beiden Klingen des Messers sind mit Zähnen besetzt und parallel zueinander angeordnet. Sie bewegen sich in entgegen gesetzte Richtung und sägen sich sozusagen durch das zu zerteilende Lebensmittel. Sowohl frisches als auch altbackenes Brot wird damit beispielsweise krümelfrei geschnitten. Elektrische Messer mit einer Doppelklinge arbeiten schneller und kraftvoller als Modelle mit einfacher Klinge. Sie funktionieren ähnlich wie eine elektrische Heckenschere, doch beim Elektromesser sind die Klingen erheblich schärfer und die Zähne noch viel feiner.

Das Angebot an Elektromessern ist groß. Je nach gewähltem Modell kannst Du damit verschiedene Lebensmittel schneiden, beispielsweise Brot, Fleisch, Fisch, Kuchen, Torte, Käse bis hin zu Tiefkühlware und Knochen. Ganz gleich, ob gefüllter Braten, der ohne elektrische Küchenmesser oftmals zerfranst, Weihnachtsgans, frisches Brot oder Sahnetorte, mit einem Elektromesser kannst Du sowohl feine Scheiben als auch große Schnitte einfach und schnell realisieren. Sie sind sauber und gleichmäßig. Die Klingen sind oftmals austauschbar, um für verschiedene Einsatzgebiete unterschiedliche Klingen verwenden zu können.

Hochwertige Klinge des Messers

Die Klingen, die das Herzstück des elektrischen Küchenmessers sind, sollten aus qualitativ hochwertigem Edelstahl bestehen, denn dann sind sie entsprechend lange haltbar und spülmaschinenfest. Edelstahl ist widerstandsfähig und rostet nicht. Die Qualität der Messerklingen ist sehr wichtig, da sie in der Regel gezahnt sind und sich daher nur schwer schleifen lassen. Einige elektrische Modelle bieten selbstschärfende Messer, die die Lebensdauer der Klingen deutlich erhöhen. Sollten die Klingen stumpf sein, lassen sie sich jedoch gewöhnlich auch austauschen. Solche Abnutzungserscheinungen zeigen sich bei guten Messern allerdings nur, wenn sie jeden Tag in Betrieb sind.

Leistung bzw. Motor

Bei den meisten elektrischen Küchenmessern für den privaten Gebrauch beträgt die Leistung 100 bis 150 Watt. Damit kannst Du fast alle Lebensmittel schneiden. Wenn Du häufig gefrorenes Fleisch zerteilen möchtest, sollte das Messer über mindestens 200 Watt verfügen. Zudem sollte es mit einer speziellen Tiefkühlklinge, die robuster ist und mit einer gröberen Zahnung punktet, ausgestattet sein. Grundsätzlich gilt: Je höher die Leistung ist, desto schneller bewegen sich auch die Klingen des Messers und umso präziser werden die Schnitte.

Sicherheit

Elektrische Küchenmesser sind bei unsachgemäßer Bedienung gefährlich. Daher sollten sie über Schutzvorrichtungen verfügen. Ein Fingerschutz verhindert, dass die Hand Schaden annimmt. Ein Auswurfknopf löst das elektrische Messer vom Motor. So musst Du die Klingen zum Wechseln oder Reinigen nicht mit der Hand berühren. Zudem verfügen gute Modelle über einen Sicherheitsgriff, an dem Du die Messer anfassen kannst. Zu beachten ist, dass die Klingen selbst ohne Betrieb sehr scharf sind. Von Vorteil ist außerdem ein Sicherheitsschalter am Griff. Dieser verhindert, dass die Klingen versehentlich eingeschaltet werden.

Elektrische Küchenmesser sind sehr einfach zu reinigen. In der Regel sind sie per Knopfdruck abnehmbar und lassen sich mit einem Reinigungsmittel säubern. Den Motorblock kannst Du nach der Benutzung mit einem feuchten Tuch abwischen. Reinige ihn keinesfalls unter fließendem Wasser. Bei einem Messer, das mit einem Kabel bedient wird, solltest Du den Netzstecker vor der Reinigung von der Stromversorgung trennen.

Fazit

Elektrische Küchenmesser, die mit einem Netzkabel oder Akku betrieben werden, sind nicht nur von Vorteil, wenn Du sehr dünn und gleichmäßig schneiden möchtest. Sie erledigen bei den verschiedensten Lebensmitteln schnell und höchst präzise Schnitte, ganz gleich, ob es der Sonntagsbraten, Brot oder Kuchen und mit dem passenden Modell sogar Tiefgekühltes ist. Mit einer Klinge ausgestattet sind sie für den gelegentlichen Gebrauch ideal. Elektromesser mit Doppelklinge sind schneller und kraftvoller in der Anwendung. Sie werden in einer großen Auswahl angeboten, sodass Du ganz sicher das perfekte elektrische Messer findest. Von Vorteil ist, wenn es mehrere Klingen mitbringt, die für verschiedene Lebensmittel geeignet sind. Prüfsiegel wie das GS- und TÜV-Siegel bestätigen die hohe Qualität und Sicherheit des Messers und sind somit sehr wichtig. Manche Modelle sind mit einer Wandhalterung ausgestattet.