• Clatronic EKA 3338 Einkochautomat - front
  • Clatronic EKA 3338 Einkochautomat - right
  • Clatronic EKA 3338 Einkochautomat - boxed
  • Clatronic EKA 3338 Einkochautomat - detail
  • Clatronic EKA 3338 Einkochautomat - detail2
  • Clatronic EKA 3338 Einkochautomat - detail3
  • Clatronic EKA 3338 Einkochautomat - dsc-4506
  • Clatronic EKA 3338 Einkochautomat - dsc-4556
  • Clatronic EKA 3338 Einkochautomat - dsc-4574

Clatronic
EKA 3338 Einkochautomat Test

Testsiegel: Clatronic EKA 3338 Einkochautomat, Testnote 1.6

zuletzt aktualisiert: 04.09.2019, 14:26

Alle Bewertungskriterien im Detail:

Funktionsumfang 25%
Zubehör 25%
Geschwindigkeit 20%
Handhabung 15%
Stabilität 15%
Getestet von: Jil

Jil

Produkttesterin

Fazit

Der Clatronic - EKA 3338 Einkochautomat ist super leicht zu bedienen und bringt einen Zapfhahn sowie Thermostat mit. Leider fehlt auch hier der Timer und das Gerät wird in sehr viel Plastik geliefert. Dennoch kocht das Gerät die Weckgläser sehr gut ein.

Vorteile

  • Zapfhahn
  • Thermostat
  • Kabelaufwicklung am Boden

Nachteile

  • Sehr viel Plastik
  • Kein Timer

360° Ansicht

Macht einen sehr schönen Eindruck und ist wärmstens zu empfehlen. Einziges Manko: die fehlende Zeitschaltuhr.

Das Gerät

Geliefert wird der Clatronic - EKA 3338 Einkochautomat in einer reichlich bebilderten und informativen Verpackung. Wie die anderen Geräte in dieser Testreihe ist auch der Kessel dieses Gerätes weiß gehalten und umfasst dazu 25 Liter. Zudem besteht dieser aus Emaille, besitzt zwei wärmeisolierte Griffe, einen Deckel, Zapfhahn und im Inneren befindet sich das Einlegerost. Der Rumpf des Gerätes ist ausgestattet mit einer Kontrollleuchte sowie einem Temperaturregler mit einer Skala von 30-100°C. Für einen festen Stand sind unterhalb des Einkochautomaten Gummifüße angebracht und weiter befindet sich dort eine Kabelaufwicklung mit Steckerfach. Das zugehörige Netzkabel hat eine Länge von 100 cm. Der Hersteller sagt diesem Gerät eine Garantiefrist von 24 Monaten ab Kaufdatum zu.

Im Lieferumfang befindet sich:

  • Einkochautomat
  • Zapfhahn
  • Einlegerost
  • Kabelaufwicklung
  • Temperaturregler
  • Bedienungsanleitung

Die Anwendung

Ehe der Clatronic - EKA 3338 Einkochautomat von Dir verwendet werden kann, musst Du diesen zuerst reinigen. Laut Hersteller wischst Du den Deckel und Kessel mit einem feuchten Tuch aus und befüllst den Einkochautomaten daraufhin mit 5 Liter Wasser. Als Nächstes schließt Du das Gerät an eine Steckdose an und damit ist der Einkochautomat eingeschaltet. Den Temperaturregler stellst Du auf "Kochen" und wartest im Anschluss, bis sich die Kontrollleuchte ausschaltet. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die gewünschte Temperatur erreicht ist. Wenn das Stadium "Kochen" erlangt wird, schaltet sich die Kontrollleuchte ab und Du kannst das Gerät von der Steckdose trennen. Danach lässt Du das Wasser über den Zapfhahn auslaufen und den Automaten abkühlen. Im Anschluss kannst Du mit dem Einwecken beginnen.

Dein nächster Schritt ist es, das mitgelieferte Einlegerost im Kessel zu platzieren und darauf die bereits befüllten Weckgläser zu stellen. Danach gießt Du so viel Wasser in den Kessel bis ca. 2/3 oder 3/4 der obersten Weckgläser Schicht bedeckt ist. Mit dem Anschließen an eine Steckdose schaltest Du den Einkochautomaten ein. Zugleich leuchtet die Kontrollleuchte auf und unterstützt damit die Kennzeichnung der Inbetriebnahme. Als nächsten Schritt stellst Du die gewünschte Temperatur am Thermostat ein. Bei unserem Test beliefen sich die Daten auf 100°C bei 90 Minuten. Die Zeit muss separat an einer Stoppuhr oder über Dein Handy gestoppt werden. Denn leider verfügt dieses Gerät nicht über einen integrierten Timer. Dennoch ist es Dir möglich, anhand der Kontrollleuchte abzulesen, dass das Gerät die Wunschtemperatur erreicht hat. Wenn dies der Fall schaltet diese sich ab. Ähnlich wie bei seinem Mitstreiter, dem Einkochautomat von Bielmeier, erreicht auch der Automat von Clatronic nach 38 Minuten die 100°C. Um die Temperatur beizubehalten, heizt sich das Gerät während der Konservierung immer wieder von alleine auf, weshalb das Gerät für den Langzeitgebrauch gut geeignet ist.

Nach 90 Minuten, wenn die benötigte Zeit abgelaufen ist, ist der Prozess des Einkochens beendet und Du kannst das Gerät von der Steckdose trennen. Über den Zapfhahn ist es Dir möglich, das Wasser ablaufen zu lassen und danach, mittels eines Ofenhandschuhs, die eingekochten Weckgläser zu entnehmen. Abschließend machst Du den Test, ob das Einkochen auch wirklich funktioniert hat. Dazu löst Du die Klammern, die den Deckel und das Weckglas an sich zusammendrückt und hebst das Glas einzig am Deckel hoch. Wenn das Glas verschlossen bleibt, ist der Prozess gelungen, wenn es sich öffnet, dann allerdings nicht. Bei dem von uns getesteten Einkochautomaten hat das Einkochen erfolgreich funktioniert.

Wir haben gut 150 Kundenbewertungen im Internet ausgewertet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass etwa 75 Prozent der Käufer zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne) sind. Teilweise (2 Sterne) oder ganz und gar unzufrieden sind ungefähr 20 Prozent der Nutzer. Die Durchschnittsnote lag zum Zeitpunkt der Auswertung bei 4.0 von 5 Sternen.

Zusammenfassung: 75% positive und 20% negative Bewertungen

Positiv angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Leichte Bedienung
  • Gute Verarbeitung
  • Sehr standsicher
  • Hält die Temperatur sehr gut
  • Lässt sich gut reinigen
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Negativ angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Gerät war bereits benutzt oder beschädigt
  • Nach kurzer Zeit defekt
  • Emaille löst sich innen vom Boden
  • Gewünschte Temperatur wurde nicht erreicht
  • Zapfhahn wurde schief angebracht
Hersteller Clatronic
EAN 0013601007125
Amazon Bewertung
☆☆☆☆☆
★★★★★
160 Bewertungen
Lieferumfang Deckel, Kessel, Einlegerost, Zapfhahn, Netzkabel, Bedienungsanleitung
Zusatzgarantie 24 Monate ab Kaufdatum
Anleitungsqualität Gut, strukturiert, übersichtlich, ausführlich
Anleitungssprache DE, IT, NL, EN, FR, PL, ES, MG, PO, AR
Breite 46 cm
Höhe 56 cm
Tiefe 39 cm
Gewicht 5 kg
Leistung 1800 Watt
Material Emaille/Kunststoff
Fassungsvermögen Liter 25
Temperaturstufen 30-100°C
Timer Keiner
Entsafterstufe Keine
Emailliert
Trockengehschutz
Wärmeisolierender Griff
Überhitzungsschutz
Ablaufhahn
Einlegerost
Funktionsumfang
Geschwindigkeit
Handhabung
Stabilität
Zubehör

Unser Testsieger

Preis-Leistungssieger

Alle Produkte

Wenn du dir einen Überblick über alle getesteten Produkte dieser Kategorie verschaffen willst, hilft dir unsere Übersichtsseite.

Übersicht: Einkochautomat

Wie findest du dieses Produkt?

Fragen

  • am 04.09.2019 um 14:25 Uhr

    Kann das Gerät zum Fleischkochen genutzt werden?

    AskGeorge.com

    Nein, das Gerät ist generell nicht zum Kochen gedacht.

  • am 04.09.2019 um 14:25 Uhr

    Ist der Einkochautomat auch zum Brauen bzw. Maischen geeignet?

    AskGeorge.com

    Ja, der Nutzer kann mit dem Gerät auch brauen/maischen.

  • am 04.09.2019 um 14:24 Uhr

    Ist es möglich, das Gerät auch als Entsafter zu verwenden?

    AskGeorge.com

    Es ist leider nicht möglich, das Gerät als Entsafter zu verwenden.

  • am 04.09.2019 um 14:24 Uhr

    Wie exakt ist die Umsetzung der eingestellten Temperatur?

    AskGeorge.com

    Die Temperatur des Einkochautomaten beläuft sich exakt auf die Einstellung des Temperaturreglers.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken