Rommelsbacher Dörrautomat DA 900

Test 11/2019

  • Rommelsbacher Dörrautomat DA 900 - front
  • Rommelsbacher Dörrautomat DA 900 - detail
  • Rommelsbacher Dörrautomat DA 900 - einschieben
  • Rommelsbacher Dörrautomat DA 900 - einstellung
  • Rommelsbacher Dörrautomat DA 900 - ergebnis
  • Rommelsbacher Dörrautomat DA 900 - ergebnis2
  • Rommelsbacher Dörrautomat DA 900 - tomaten1
Testsiegel: Rommelsbacher Dörrautomat DA 900, Testnote 1.8

zuletzt aktualisiert: 20.11.2019, 16:28

Wir testen unabhängig. Askgeorge.com verwendet Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen Link, erhalten wir ggf. eine kleine Provision.

Alle Bewertungskriterien im Detail:

Handhabung 30%
Funktionsumfang 30%
Verarbeitung 20%
Reinigung 20%
Getestet von: Johanna

Johanna

Produkttesterin

Fazit

Der Rommelsbacher Dörrautomat DA 900 ist leicht zu handhaben und bringt ein gutes Dörrergebnis hervor. Das Gerät ist sehr groß und bietet dadurch viel Raum und große Dörrebenen. Zum größten Teil aus Edelstahl gefertigt, ist das Gerät hochwertig verarbeitet.

Vorteile

  • Gute Verarbeitung
  • Stabil
  • Gute Hitzverteilung
  • Großes Fassungsvermögen

Nachteile

  • Sehr großes Gerät

360° Ansicht

Sehr großes Dörrgerät, leicht zu handhaben und gut verarbeitet.

Das Gerät

Der Rommelsbacher Dörrautomat DA 900 macht einen hochwertigen ersten Eindruck. Das Gerät ist hauptsächlich aus Edelstahl gefertigt. Es wird mit 6 Dörrtabletts geliefert, sowie einem Dörrgitter und einer Dörrunterlage. Das Netzkabel ist sehr lang und kann an der Hinterseite des Dörrgeräts auf eine Kabelaufwicklung gewickelt werden. An den Seiten des Gerätes befinden sich zwei wärmeisolierte Griffe, wodurch das Dörrgerät jederzeit gefahrlos verstellt werden kann.

An sich ist das Gerät etwas größer und sperriger, bietet dadurch aber auch mehr Raum und größere Dörrebenen.

Im Lieferumfang enthalten ist:

  • Basisgerät
  • 6 Dörrtabletts (aus Edelstahl)
  • 1 Dörrgitter (aus Kunststoff)
  • 1 Dörrunterlage (aus Kunststoff)
  • Kabelaufwicklung
  • Bedienungsanleitung

Anwendung

Vor der ersten Anwendung musst du alle Dörrebenen reinigen, sowie die Heizelemente auf höchster Temperatur für 30 Minuten einbrennen. Die Bedienungsanleitung enthält eine lange Tabelle mit Dörrzeiten für verschiedenstes Obst, Gemüse, Kräuter und Fleisch. Dort kannst du wunderbar Zeit, Temperatur und optionale Dicke der Stücke zum Dörren nachlesen.

Im ersten Testdurchlauf habe ich Apfel- und Bananen Chips hergestellt. Hierfür müssen relativ dünne Scheiben zugeschnitten werden. Die Dörrzeit beträgt 7 Stunden bei 60°. Durch das Touchbedienfeld lassen sich Temperatur und Zeit einstellen. Auf einem LED Leuchtfeld kannst du während des ganzen Betriebes sowohl deine verbliebende Zeit als auch die eingestellte Temperatur ablesen.

Das Touchbedienfeld
Am Touchbedienfeld lassen sich Temperatur und Zeit einstellen

Das Dörrtablett aus Edelstahl
Das Dörrtablett aus Edelstahl bietet viel Platz für Lebensmittel

Die Bananen und Apfelscheiben habe ich auf 2 Dörrtabletts aus Edelstahl verteilt und diese mit etwas Abstand in den Dörrautomaten geschoben. Unten lässt sich nun noch gut die Dörrunterlage einlegen, für den Fall, dass etwas während des Dörrvorganges hinunterfällt. Dies erleichtert die spätere Reinigung.

Die Bananenchips sind richtig knusprig
Die Bananenchips sind richtig knusprig

Nach 7 Stunden ist das Obst getrocknet
Nach 7 Stunden ist das Obst getrocknet

Das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend. Die Bananen sind knusprig geworden und auch die Äpfel sind leicht knusprig, jedoch immer noch biegsam und etwas weicher, wie man es von getrockneten Äpfeln kennt.

Nach 5 Stunden sind die Tomaten getrocknet
Nach 5 Stunden sind die Tomaten getrocknet

Im zweiten Durchgang habe ich getrocknete Tomaten hergestellt. Hierfür habe ich die Tomaten in Scheiben geschnitten. Die Tomaten benötigen 5 Stunden bei 50°, um vollständig zu trocknen. Dickere Scheiben waren noch nicht ganz getrocknet. Es muss also darauf geachtet werden, die Lebensmittel in sehr gleichmäßig große Stücke zu schneiden.

Die Handhabung des Gerätes ist simpel und selbsterklärend. Dadurch, dass das Dörrgerät wie ein Backofen aufgebaut ist, kann die Hitze gut alle Dörrebenen erreichen und somit für ein gleichmäßiges Dörrergebnis sorgen.

Reinigung

Die Reinigung ist absolut unaufwendig. Alle Zubehörteile können in der Spülmaschine gereinigt werden, sind jedoch auch mit der Hand schnell zu reinigen. Das Innere des Ofens kann einfach mit einem nassen Lappen ausgewischt werden.

Stromverbrauch

Die Leistung des Gerätes bei 30 Minuten Betrieb auf höchster Temperatur:

Zur Zeit gibt es leider noch keine Rezensionen zu diesem Produkt und wir konnten dadurch keine Auswertung schaffen. Sobald das Gerät mehr Feedback bekommen hat, werden wir die Meinungen und Anregungen natürlich hier auflisten.

Hersteller Rommelsbacher
EAN 4001797462008
Vorteile
  • Gute Verarbeitung
  • Stabil
  • Gute Hitzverteilung
  • Großes Fassungsvermögen
Nachteile
  • Sehr großes Gerät
Qualitätseindruck Gut
Verpackung Gut
Lieferumfang Dörrgerät, 6 Dörrtabletts, 1 Dörrgitter, 1 Dörrunterlage, Bedienungsanleitung
Zusatzgarantie 2 Jahre
Anleitungsqualität Sehr gut
Anleitungssprache DE, GB
Breite 34 cm
Höhe 31 cm
Tiefe 46,5 cm
Gewicht 8,33 kg
Länge Netzkabel 1,90 m
Material Edelstahl und Kunststoff
Leistung in Watt 550 - 650
Dörrebenen 6
Temperaturstufen 35° - 75° (in 5° Schritten)
Timer 30 Min. - 24 Std. (in 30 Min. Schritten)
Spülmaschinengeeignet ✔ (alle Zubehörteile)
Zusammenfassung

Sehr großes Dörrgerät, leicht zu handhaben und gut verarbeitet.

Funktionsumfang
Handhabung
Reinigung
Verarbeitung

Preis-Leistungssieger

Alle Produkte

Wenn du dir einen Überblick über alle getesteten Produkte dieser Kategorie verschaffen willst, hilft dir unsere Übersichtsseite.

Übersicht: Dörrgerät

Wie findest du dieses Produkt?

Fragen

Avatar
13.11.2019
Wie hoch sind die Abstände zwischen den einzelnen Dörrebenen?
Avatar
AskGeorge.com
Zwischen den Dörrebenen ist ein Höhenabstand von 4 cm.
Avatar
13.11.2019
Sind die Dörrgitter für die Spülmaschine geeignet?
Avatar
AskGeorge.com
Ja, alle Zubehörteile können in der Spülmaschine gereinigt werden.
Avatar
13.11.2019
Benötigt man zusätzlich Dörrfolie, damit das Dörrgut nicht anklebt?
Avatar
AskGeorge.com
Nein, wenn das Dörrgut trocken genug ist, lässt es sich gut lösen.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken

Andere Produkte von diesem Hersteller

  • B01LWLJ3OD
  • B01M0HC5DJ