• Aigostar Dampfgarer mit Timer - testing
  • Aigostar Dampfgarer mit Timer - front
  • Aigostar Dampfgarer mit Timer - front2
  • Aigostar Dampfgarer mit Timer - front3
  • Aigostar Dampfgarer mit Timer - boxed
  • Aigostar Dampfgarer mit Timer - aigostar-test
  • Aigostar Dampfgarer mit Timer - detail
  • Aigostar Dampfgarer mit Timer - detail2

Aigostar
Dampfgarer mit Timer Test

Testsiegel: Aigostar Dampfgarer mit Timer, Testnote 2.4

zuletzt aktualisiert: 15.05.2019, 9:59

Alle Bewertungskriterien im Detail:

Handhabung 35%
Garergebnis 20%
Design 15%
Sicherheit 10%
Funktionsumfang 10%
Reinigung 10%
Getestet von: Xenia

Xenia

Produkttesterin

Fazit

Der Dampfgarer Fitfoodie Steel von Aigostar punktet mit einer innovativen Bedienung und einer komfortablen Reinigung. Demgegenüber stehen leider die unzuverlässigen Angaben bezüglich der Garzeiten. Ebenso ist die Gebrauchsanweisung schwer verständlich.

Vorteile

  • Einfache Bedienung
  • Dampfgefäße sind nummeriert
  • Automatische Abschaltung beim Trockenkochen
  • Spülmaschinenfest

Nachteile

  • Nachfüllen des Wassertanks unpraktisch
  • Timer klingelt nicht zuverlässig
  • Garzeiten stimmen nicht
  • Schlecht übersetzte Anleitung

360° Ansicht

nach oben
Dampfgarer mit einfacher Bedienung und Reinigung in der Spülmaschine, jedoch schlechter Anleitung und unzuverlässigem Timer.

Der Dampfgarer Fitfoodie Steel von Aigostar ist eines der Modelle im Test, welches sich am einfachsten bedienen lässt. Leider kommt man mit der beiliegenden Bedienungsanleitung nur wenig weiter, denn diese ist nicht aussagekräftig. Zwar ist diese in acht verschiedenen Sprachen verfasst, doch ist die Übersetzung teilweise so schlecht, dass sie kaum zu verstehen ist. Die Liste der Garzeiten verschiedener Lebensmittel hätte deutlich umfangreicher ausfallen können. Auch der Timer kann bei diesem Dampfgarer nicht überzeugen.

Ausstattung

Wie die Konkurrenzmodelle aus dem Hause Russell Hobbs und Aicok gefällt auch der Aigostar Dampfgarer mit einem optisch ansprechenden Sockel aus Edelstahl. Weniger gut gefallen die Gargeräte aus Plastik, die einen eher minderwertigen Eindruck machen.

Vorbereitung und Anwendung

Bevor Du den Dampfgarer einschaltest, musst Du auch bei diesem Gerät zunächst Wasser in den Sockel füllen. Die maximale Wassermenge liegt bei 1,2 Litern; diese reicht für 60 Minuten Dampfgaren. Selbstverständlich kannst Du den Wassertank auch während des Dampfgarens nachfüllen, was sich aber im Test ein wenig schwierig gestaltet. Hilfreich ist hingegen die Nummerierung der einzelnen Garbehälter, was das Ineinandersetzen deutlich erleichtert. Praktisch: Eine separate Reisschale, die Du ebenso gut zum Zubereiten von Soßen verwenden kannst, ist im Lieferumfang enthalten. Etwas verwirrend ist der Timer: Zwar soll dieser laut Anleitung jedes Mal einen Signalton von sich geben, wenn die Zeit abgelaufen ist. Im Test geschieht dieses aber nicht immer. Problematisch ist auch, dass sich das Gerät von alleine abschaltet, sobald der Wassertank leer ist; einen Signalton hört man auch dann nicht.

Zubereitung im Dampfgarer

Auch mit diesem Dampfgarer kann man diverse Lebensmittel wie Fisch, Fleisch, Gemüse oder sogar Eier garen. Auf die Garzeiten, die in der Bedienungsanleitung angegeben sind, kann man sich nicht immer zu 100 Prozent verlassen. Lieber sollte man die Lebensmittel ein wenig länger im Dampfgarer lassen. Im Betrieb ist der Dampfgarer angenehm leise. Die Übersicht über die Garzeiten ist relativ knapp gehalten, dafür jedoch übersichtlich. Wenn Du ein komplettes Menü im Dampfgarer bereiten möchtest, musst Du die Garzeiten für einige Lebensmittel sicher noch im Internet recherchieren. Alle Lebensmittel überraschen nach dem Garen im Aigostar Dampfgarer mit einer sehr guten Konsistenz; vor allem Gemüse kann mit einem erstaunlich guten Geschmack überzeugen. Denk auch bei diesem Dampfgarer daran, beim Öffnen der Garbehälter Handschuhe zu tragen. Nach dem Gebrauch kannst Du die drei Dampfgarbehälter bequem in die Spülmaschine geben, was die Reinigung deutlich erleichtert.

nach oben

Wir haben ungefähr 40 Kundenbewertungen im Internet ausgewertet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass etwa 90 Prozent der Käufer zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne) sind. Teilweise (2 Sterne) oder ganz und gar unzufrieden sind gut 5 Prozent der Nutzer. Die Durchschnittsnote lag zum Zeitpunkt der Auswertung bei 4.5 von 5 Sternen.

Zusammenfassung: 90% positive und 5% negative Bewertungen

Positiv angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • einfache, unkomplizierte Bedienung
  • einfache Reinigung
  • tolles Ergebnis

Negativ angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • schlechte Anleitung
nach oben

Sind die Behälter Spülmaschinenfest?

Ja, alle drei Behälter sind Spülmaschinenfest.

Tropfen Flüssigkeiten von den oberen Behältern in die unteren?

Ja, die Behälter sind von unten durchlöchert, damit der Dampf aufsteigen kann. Unter dem unterstem Behälter befindet sich eine Auffangschale, so dass das Gerät nicht beschädigt wird.

Wie viel Fassungsvermögen hat die Reisschale?

Es können 750g Reis zur Zeit gegart werden.

nach oben

Unser Testsieger

Preis-Leistungssieger

Alle Produkte

Wenn du dir einen Überblick über alle getesteten Produkte dieser Kategorie verschaffen willst, hilft dir unsere Übersichtsseite.

Übersicht: Dampfgarer
Hersteller Aigostar
EAN 8433325503130
Lieferumfang Sockel, Saftauffangbehälter, 3x Korb, Reisschale, Deckel, Anleitung
Anzahl der Garbehälter 3 + Reisschale
Fassungsvermögen Liter 9 Liter
Display Nein
Timer Ja; 60 min
Spülmaschinengeeignet Ja
Automatische Abschaltung Ja
Material Plastik BPA frei
Standfestigkeit Gut
Länge Netzkabel 107cm
Qualitätseindruck Gut
Zusatzgarantie 2 Jahre
Anleitungssprache GB, ES, PL, IT, DE, NL, FR, PT
Anleitungsqualität Schlechte, kaum verständliche Übersetzung
Höhe 42 cm
Breite 31 cm
Tiefe 22 cm
Gewicht 1840 g
Stromaufnahme 808 W
Handhabung
Garergebnis
Design
Sicherheit
Funktionsumfang
Reinigung
nach oben

Wie findest du dieses Produkt?