Zucchini-Spinat-Puffer im Fleischwolf

28.03.2019

Zucchinipuffer angerichtet

Kartoffelpuffer sind Klassiker und gehören zu den beliebtesten Gerichten der Deutschen. Wer sich gesünder ernähren, abnehmen oder einfach mal was Neues ausprobieren möchte, sollte sich unsere Low Carb Variante nicht entgehen lassen! Wir haben die Zucchinipuffer ganz schnell im Fleischwolf zubereitet und ohne Fett im Kontaktgrill gegrillt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Zucchinipuffer Zutaten

Zutaten

  • 2 Zucchinis
  • 3 volle Hände Blattspinat
  • 75 g Ziegenfrischkäse
  • frische oder TK Kräuter nach belieben
  • 3 Frühlingsziwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • 120 g Mehl (alternativ Dinkel- oder Mandelmehl)
  • ggf. Öl
  • Tzaziki

Zubereitung im Fleischwolf

Damit nicht nur die Zubereitung, sondern auch die Reinigung im Anschluss schnell gelingt, sollte vor allem die Reihenfolge beim Wolfen beachtet werden.

Zucchinipuffer Zutaten

1. Zunächst wird das Gemüse präpariert. Dafür Knoblauchzehe, Frühlingszwiebeln und die Zucchinis putzen. Anschließend können die Zucchinis in Stücke geschnitten werden, die klein genug für den Einfüllschacht des Fleischwolfs sind. Ggf. den Spinat von zu groben Stielen befreien. Nach dem Wolfen sollten diese jedoch nicht mehr stören.

2. Nun werden die Zutaten in den Fleischwolf gegeben. Am besten startet ihr mit dem Feta und der Knoblauchzehe, damit die Reste anschließend von den anderen Zutaten mitgenommen werden. (Insbesondere der Feta klebt ansonsten an den Innenseiten des Wolfs fest.) Anschließend können die Frühlingszwiebeln und der Spinat durch den Wolf gepresst werden. Zum Schluss kommen die Zucchinistücke hinein, die alle Spinatreste mitnehmen werden und euch die Reinigung sehr einfach machen.

3. Bevor ihr die restlichen Zutaten beimengt, lasst den Saft aus dem Gemüse soweit es möglich ist abfließen, da die Puffer sonst schlecht zusammenkleben.

Zucchinipuffer Zutaten

4. Zum Schluss gebt ihr die restlichen Zutaten (Eier, Mehl und Kräuter) zu dem Gemüse und rührt die Zutaten um. Ihr könnt hierfür auch ein Handrührgerät oder eine Küchenmaschine verwenden. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Nun können die Puffer gebacken werden. Im Kontaktgrill können die Puffer ohne Fett knusprig gebraten werden. Alternativ könnt ihr diese in ausreichend Öl in der Pfanne braten. Am besten schmecken die Zucchini-Spinat-Puffer mit Tzaziki.

Die Vorteile eines Kontaktgrills

Kontaktgrill offen

Mithilfe eines Kontaktgrills kannst du aufgrund der Beschichtung ohne zusätzlichen Fette grillen. Darüber hinaus kann der Grill dank geringer Rauchentwicklung sowohl innen als auch außen genutzt werden. Diese Eigenschaft sorgt zusätzlich dazu, dass Kontaktgrills auch auf Balkonen in Wohngebieten genutzt werden können, ohne dass Du dabei deine Nachbarn störst. Im Vergleich zu anderen Grilltypen ist ein Kontaktgrill darüber hinaus sehr kompakt und kann leicht verstaut werden. In einem Kontaktgrill wird bei sehr hohen Temperaturen gegrillt, weshalb die Zubereitungsdauer sich um einiges reduziert. Die Grillplatten lassen sich außerdem herausnehmen und können somit ganz einfach gereinigt werden. Wenn du wissen möchtest welcher Kontaktgrill der beste ist, dann schau dir unseren ausführlichen Testbericht an.

Die Küchenmaschine - ein Alleskönner

Küchenmaschine mit Mixeraufsatz

Wir haben bei der Zubereitung auf unseren Testsieger bei den Küchenmaschinen gesetzt. Welcher das ist, erfahrt ihr in unserem Küchenmaschinentest. Die dazu passenden Fleischwolfaufsätze haben wir übrigens gleich mitgetestet.

Für diejenigen die es kostengünstiger halten wollen, haben wir auch Handrührgeräte getestet.

Auf unserer Seite findet ihr auch weitere echte Produkttests aus verschiedenen Kategorien. Wir testen für euch Küchen- und Haushaltsgeräte, Büro- und Lifestyleprodukte! Schaut gerne vorbei!