WMF

Geräte von WMF genießen nicht nur einen hohen Status, sondern sind fast überall zu finden. Im deutschsprachigen Raum gibt es kaum Haushalte, in denen sich kein Gerät des renommierten Herstellers finden lässt. Das liegt vor allem daran, dass WMF über eine breite Produktpalette verfügt. Besonders umsatzstarke Geschäftsbereiche des Unternehmens sind Küchengeräte und Kaffeeautomaten. Wie beliebt die Produkte des Konzerns sind, zeigen die Zahlen: Laut dem Unternehmen werden die Produkte von WMF täglich von mehr als 100 Millionen Menschen verwendet. Allein dieser Fakt ist ein guter Grund, einen Blick hinter die Fassade und in das Sortiment von WMF zu werfen.

Alle Fakten über WMF auf einen Blick

  • Name: WMF Group GmbH (WMF steht für württembergische Metallwarenfabrik)
  • Branche: Gebrauchsgüter für Haushalt, Gastronomie und Hotellerie
  • Gründung: 1853 in Geislingen an der Steige
  • Hauptsitz: Geislingen an der Steige
  • Geschäftsführer: Dr. Volker Lixfeld
  • Anzahl der Mitarbeiter: circa 6.200 (Stand: Anfang 2019)
  • Anzahl der Filialen: mehr als 200
  • Umsatz: 1,1 Milliarden Euro (Stand 2015)
  • Operatives Ergebnis: 118 Millionen Euro (Stand 2015)

Vorstellung des Unternehmens

WMF ist eine Marke des deutschen Unternehmens WMF Group GmbH, zu der auch andere bekannte Marken wie Silit, Kaiser, Schaerer und Hepp gehören. WMF steht für Württembergische Metallwarenfabrik. Das Traditionsunternehmen verkauft vor allem Haushalts-, Gastronomie- und Hotelleriewaren. 135 Jahre lang, von 1880 bis 2015, war der Betrieb eine börsennotierte AG. Im Jahr 2015 wurde es in eine GmbH umgewandelt. Ein Jahr später erfolgte die Übernahme durch das französische Unternehmen SEB S.A., welches in den Segmenten Elektro- und Haushaltsgeräte zu den führenden Herstellern gehört. Der französische Betrieb kaufte das schwäbische Traditionsunternehmen für circa 1,7 Milliarden Euro und zeigt von Anfang an, dass es WMF zu seiner Glanzzeit zurückführen will.

Der Hauptsitz der WMF Group GmbH ist in Geislingen an der Steige, das 60 km östlich von Stuttgart liegt. In der 28.000 Einwohner großen Stadt wurde das Unternehmen vor mehr als 160 Jahren, im Jahr 1853, gegründet. Seitdem hat es sich vom klassischen Besteckhersteller zum Großunternehmen entwickelt. WMF gilt als Traditionsmarke und wird von Kunden vor allem wegen der Qualität und der Ästhetik der Produkte geschätzt. Inzwischen ist WMF in einer Vielzahl von Geschäftsbereichen vertreten. Dabei bedient es vor allem Kunden aus Privathaushalten, bietet in einigen Bereichen aber auch Premiumprodukte an, die vor allem in der Gastronomie sowie Hotellerie zum Einsatz kommen.

Vom Kleinunternehmen zum Marktgiganten – die Geschichte von WMF

Der Erfolg des deutschen Traditionsunternehmens begann in der Mitte des 19. Jahrhunderts, im Jahr 1847, mit dem Bau der Geislinger Steige. Die Geislinger Steige ist eine Bahnstrecke, an deren Bau circa 3.000 Arbeiter beteiligt waren. Einer dieser Arbeiter war der Müller Daniel Straub, der eine Werkstätte zum Schärfen und Reparieren von Werkzeugen errichtete. Mit dem Geld, dass er beim Eisenbahnbau verdient hatte, errichtete der 38-jährige Müller im Jahr 1853 gemeinsam mit den Brüdern und Metalldrückern Schweizer eine Metallwarenfabrik. Die Fabrik trug den Namen „Straub & Schweizer“. In der Metallwarenfabrik arbeiteten damals 16 Mitarbeiter. Darunter war 1862 für drei Jahre der berühmte Ingenieur Gottlieb Daimler, der als Konstrukteur für die Metallwarenfabrik arbeitete.

1866 traten die Gebrüder Schweizer aus dem Unternehmen aus, woraufhin Daniel Straub seinen Sohn Heinrich in den Betrieb aufnahm. Der Sohn brachte neue Impulse in die Metallwarenfabrik und wollte expandieren. So wurde 1868 die erste WMF-Verkaufsfiliale in Berlin eröffnet. Im Jahr 1870 wurde der Name des Unternehmens zu „Straub & Sohn“ geändert. 6 Jahre später, 1876, starb der Sohn infolge einer Lungentuberkulose. Den Tod des Sohnes verkraftete der 61-jährige Gründer nicht.

Das verschuldete Unternehmen fusioniert 1880 auf Drängen der Vereinsbank mit der Metallwarenfabrik „Ritter & Co“ zur Württembergischen Metallwarenfabrik. Die Aktiengesellschaft ging 1887 an die Stuttgarter Börse. Der Name WMF ist bis heute bestehen geblieben. Im Laufe der nächsten Jahrzehnte wird das Unternehmen mehrmals den Mehrheitsaktionär wechseln. Dabei bleibt es lange Zeit im Besitz der Familie Siegel. Die seit 1882 Mehrheitsaktionär ist und die ihre Anteile erst circa hundert Jahre später, 1980, verkauft. Nachdem Kartellvorwürfe geprüft wurden, gehörte der Betrieb ab 1985 dem Investor Wolfgang Schuppli, der ihn wieder auf Kurs brachte, indem er den Vorstand austauschte, die Marken ausbaute und mit Designern zusammenarbeitete. In den folgenden Jahren wechselten die Mehrheitsaktionäre bis 2012 die Beteiligungsgesellschaft „Kohlberg Kravis Roberts & Co.“ (KKR) neuer Mehrheitseigner wurde. 4 Jahre später übernahm das französische Unternehmen SEB das deutsche Traditionsunternehmen von KKR.

Die Erfolgsgeschichte von WMF begann mit circa 30.000 Gulden, die Daniel Straub beim Eisenbahnbau damals verdiente. Doch der Gründer investierte nicht nur sein Verdientes in den Betrieb, sondern hauchte ihm auch eine Seele ein. Das Unternehmen war eines der sozialsten seiner Zeit. Im Jahr 1881 gründete es beispielsweise eine Betriebskrankenkasse, in die jeder Mitarbeiter einzahlen musste und die überdurchschnittliche Leistungen bot. In den nachfolgenden Jahren folgten eine Betriebssparkasse, ein Jugendheim und andere soziale Leistungen. WMF galt als einer der besten Arbeitgeber und so war es kein Wunder, dass zum Beginn des ersten Weltkrieges WMF mit circa 6.000 Mitarbeitern einer der größten badenwürttembergischen Arbeitgeber war.

Damals wie heute steht WMF für deutsche Qualitätsarbeit. Einen großen Teil des Umsatzes machen dabei Besteck und Kochgeschirr aus, die bei den Kunden vor allem mit Ästhetik, Langlebigkeit und Qualität punkten. Den größten Anteil am tatsächlichen Gewinn haben jedoch Profi-Kaffeemaschinen, die das Unternehmen verkauft und wartet.

Entwicklung des Unternehmens

Es ist schwer, offizielle Zahlen zum Unternehmen zu finden, seitdem der Betrieb von einer Aktiengesellschaft zu einer GmbH umgewandelt wurde. Einige Hinweise lassen sich jedoch in den Halbjahresberichten des neuen Besitzers SEB S.A. finden. Dieser veröffentlichte im Juli 2019 einen Bericht mit gemischten Ergebnissen.

Demnach konnte WMF gute Gewinne mit professionellen Kaffeemaschinen erwirtschaften. Die Verkaufszahlen stiegen im Zeitraum von 2015 bis 2018 um 43 Prozent. WMF arbeitet im amerikanischen Raum beispielsweise mit Wilbur Curtis, einem Hersteller für professionelle Filterkaffeeautomaten zusammen. Das Geschäft für WMF in diesem Bereich lief besonders gut, da sie Verträge mit großen Fast-Food-Ketten und Restaurant in Amerika und Asien abschließen konnten. Das Privatkundengeschäft sank dagegen im selben Zeitraum um circa 8 Prozent. Wobei in dem Bericht positiv bemerkt wird, dass das Privatkundengeschäft in Eurasien die Erwartungen erfüllt. Circa 20 Prozent des Umsatzes werden in den eigenen Filialen erwirtschaftet. Das ist bemerkenswert, da dieselben Produkte in den eigenen Filialen meist etwas teurer sind als im Onlinehandel oder bei anderen Verkäufern.

Die Entwicklung von WMF verlief in den letzten Jahren turbulent. Das Unternehmen legte sich ein striktes Sparprogramm auf. Dazu gehörten der Abbau von Stellen und die zunehmende Produktion im Ausland. Besteck von WMF wird derzeit in China hergestellt, um es zu wettbewerbsfähigen Preisen herstellen zu können. Dabei ist es für WMF schwierig, dass Spagat zwischen Premiumsegment und Massenmarkt zu schaffen, ohne das Grundvertrauen des Kunden zu verlieren. Denn die Kunden, die Produkte von WMF kaufen, erwarten eine hohe Qualität.

Dieser Herausforderung stellt sich das Unternehmen im Rahmen eines Programms, welches die Wettbewerbsfähigkeit stärken soll. Das Programm trägt den Namen „Agenda 21“. Dabei setzt WMF auf den Ausbau ihrer größten Stärke: Das Geschäft mit Profi-Kaffeemaschinen soll durch Forschung, Entwicklung und Innovation beschleunigt werden. Schon jetzt gehört WMF zum Weltmarktführer in diesem Bereich und möchte seine Führungsposition weiter ausbauen. Im Geschäft mit Gebrauchsgütern soll es zu einer Trendwende kommen. Dabei setzt das Unternehmen vor allem auf das Image von WMF. Bis Ende 2020 soll „die defizitäre Fertigung von Edelstahl-Kochgeschirr in Geislingen“ in andere europäische Länder ausgelagert werden. Daneben soll es personelle Umstrukturierungen geben, in denen 400 von 6.200 Arbeitsplätzen wegfallen.

Steht WMF noch immer für Qualität?

Wenn Stellenabbau, Wettbewerbsfähigkeit und Produktion im Ausland im Raum stehen, fragen sich viele Kunden, ob WMF noch immer für deutsche Markenqualität steht. Die Frage ist berechtigt, denn WMF setzt seit einigen Jahren in der Produktion auf ein 3-Säulen-Modell aus Eigenfertigung im Inland, Eigenfertigung im Ausland und Lieferanten. Damit ist klar: Nicht alle Produkte von WMF sind made in germany. Von den acht Produktionsstätten des schwäbischen Unternehmens befinden sich vier in Deutschland. Doch diese Zahlen vermitteln einen falschen Eindruck, schließlich arbeitet von den knapp 6.200 Beschäftigten fast drei Viertel in Deutschland. Die Eigenproduktion im Inland ist somit die wichtigste Produktionssäule des Unternehmens.

WMF setzte in der Vergangenheit vor allem auf hochwertige Produkte und ein unverwechselbares Design. Das zeigen auch die Slogans. Im Jahr 1960 warb das Unternehmen mit dem Slogan „Gut gekocht und schön serviert mit WMF“. Im Jahr 1963 folgte der Werbeslogan: „Wert-beständig, form-vollendet“. In den nachfolgenden Jahren warb WMF immer wieder mit denselben zwei Eigenschaften ihrer Produkte: Qualität und Design. Dieses Werbeversprechen hielt WMF immer ein, wodurch die Produkte immer beliebter wurden. So beliebt, dass Mitte 2019 das badenwürttembergische Landesamt für Denkmalpflege das Warenarchiv von WMF zum Kulturgut erklärte. Das Archiv umfasst 11.000 Produkte.

Doch nicht nur national wurde WMF zum Verkaufshit, sondern auch international. Besonders in China gilt WMF noch heute als Kulturmarke. Das nationale und internationale Interesse zeigt, dass WMF ein gutes Image hat. Das wird durch die Preise, die WMF gewinnt, bestätigt. Erst Anfang 2019 wurde WMF in die Top 10 der besten Marken auf Platz 5 gewählt. Hierzu erstellte die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) eine Studie, bei welcher 14.000 Verbraucher nach ihrer Meinung gefragt wurden. Daneben gewinnt das renommierte Unternehmen eine Vielzahl anderer nationaler und internationaler Preise. Die Zufriedenheit der Verbraucher war eine der Hauptgründe dafür, dass 2016, als KKR WMF verkaufen wollten, über 100 verschiedene Investoren Interesse an dem Unternehmen bekundeten.

Zusammengefasst: Stellenabbau, Kosteneinsparungen und Auslandsproduktion führen bei den meisten Kunden nicht dazu, WMF nicht mehr zu kaufen. Das schwäbische Unternehmen verkauft den Kunden noch immer hochwertige Produkte. Das Ziel, Kochen, Essen und Trinken zum Erlebnis zu machen, erreichen sie und die Kunden schätzen das. Damit kann die Frage, ob WMF noch immer hochwertige Produkte anbietet, klar bejaht werden.

Was macht das Design von WMF aus?

Die Sendung „Marktcheck“ vom SWR beschäftigte sich vor einigen Jahren mit WMF. Eine der Kategorien, in denen die Produkte bewertet wurden, war das Design. Hierzu stellten die Journalisten drei verschiedene Produkte verschiedener Hersteller auf einen Tisch und fragten die Passanten, welches Produkt zu WMF gehört. Überraschenderweise erkannte die Mehrzahl der Passanten tatsächlich die WMF-Produkte. Einige Gründe für die Entscheidung war das Material, die Verarbeitung, die Griffe oder schlicht: das Design. Der Wiedererkennungswert von WMF-Produkten ist hoch.

Das Material, aus dem WMF eine Vielzahl seiner Produkte produziert, ist einzigartig. Bekannt ist seit 1927 vor allem Cromargan und die Weiterentwicklung Cromargan protect. Krupp entdeckte den neuen Edelstahl 1912. Cromargan und Cromargan protect sind eingetragene Marken der WMF Group GmbH. Dabei handelt es sich um einen 18/10-Stahl, da der Edelstahl zu 18 Prozent aus Chrom und zu 10 Prozent aus Nickel besteht. Durch das Chrom wird der Edelstahl rostfrei. Nickel sorgt dafür, dass das Material säurefest ist und silbrig glänzt. Daher findet dieser Stahl besonders häufig in der Gastronomie Verwendung. Nickel ist ein teurer Rohstoff, wodurch die wertigen Töpfe höhere Kosten in der Produktion verursachen. Die Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass Kunden dazu bereit sind, etwas mehr für ein hochwertiges Produkt zu bezahlen.

Material und Verarbeitung der WMF-Produkte verdeutlichen, dass das Unternehmen hochwertige Produkte herstellt. Doch unverwechselbar werden die Produkte erst durch ihr Design. Schon 1862, 9 Jahre nach der Gründung, erhielt das Geislinger Unternehmen eine Goldmedaille auf der Londoner Weltausstellung für die Herstellung von silberplattiertem Besteck. In den folgenden Jahrzehnten bis heute folgten viele weitere Preise für das innovative und kunstvolle Design der Produkte. WMF stellte nicht nur Massenware, sondern auch einige Einzelstücke her, die inzwischen sehr wertvoll sind. WMF stellte damals wie heute vielfältige Produkte her, die sowohl schlicht und elegant als auch verspielt und kunstvoll sein konnten. Das viele Produkte zeitlos designt wurden, zeigt das Set „Max und Moritz“, dass Wilhelm Wagenfeld 1952 für WMF entwarf und noch heute produziert wird.

Zum Vermarkten des Designs gehört das Nutzen der Markenbekanntheit von WMF. Ein wichtiger Punkt, auf den WMF in den letzten Jahren vermehrt setzt, ist, dass die Produkte sowohl Qualität als auch Lifestyle vermitteln sollen. Dieser Lifestyle wird beispielsweise in Filialen oder auf Messen vorgelebt, indem beispielsweise Sterneköche oder Influencer mit den Produkten von WMF kochen. Dahinter steckt die Botschaft, dass mit WMF Produkten nicht nur gekocht wird, sondern das mit ihnen gut gekocht wird. Der Slogan von WMF von 2004, den die Werbeagentur KNSK entwarf, fasst das gut zusammen: „Das Leben schmeckt schön.“ Dadurch versprechen die Produkte von WMF, dass Kochen, Essen und Trinken zum Erlebnis wird. Die Marketingagentur psbrands bringt es auf ihrer Webseite gut auf den Punkt: „Lifestyle-Kommunikation mit dem Designanspruch von WMF verbinden.“ Wie andere große Unternehmen nutzt WMF das Potenzial von Social Media, um neue Kunden zu gewinnen und bestehende Kundenbindungen zu stärken. Alle Teilnehmer der WMF Gruppe sind auf Facebook vertreten. WMF ist zudem auf Instagram und postet dort regelmäßig Beiträge.

Kurz zusammengefasst: Die Produktpalette von WMF zeichnet sich durch ein unverwechselbares, vielfältiges Design aus. Das Design ist edel und die Formen sind klar zu erkennen. Die Produkte versprechen Qualität und Ästhetik. Sie setzen Trends und passen gut zum Zeitgeist der Lifestylekultur.

Die Produktpalette von WMF

WMF produziert vor allem Geschirr, Kochutensilien und Kaffeemaschinen. Das Sortiment wird in vier Bereiche eingeteilt:

  • Vorbereiten: Messer, Küchenhelfer, Küchenmaschinen, Elektrokleingeräte, Backformen, Mixer, Auflaufformen
  • Kochen: Töpfe, Pfannen, Schnellkochtöpfe, Wok, Bräter, Dampfgarer, Fondue
  • Essen: verschiedene Bestecke, Pfeffer- und Salzmühlen
  • Trinken: Tischaccessoires, Gläser, Karaffen, Milchaufschäumer, Kaffeemaschinen, Mixer, Smoothiemaker, Barzubehör

Ausgewählte Produkte aus dem Vorbereitungsbereich

Im ersten Bereich sind vor allem die Küchenmesser hervorzuheben, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Im Jahr 2017 führte das Deutsche Institut für Service Qualität (DISQ) eine Kundenbefragung durch, in der WMF den ersten Platz gewann. Zur Auswahl standen 13 verschiedene Küchenmesser-Marken, aus denen die Kunden ihren Favoriten wählen konnten. Für die meisten Kunden waren die Küchenmesser von WMF die besten. Dabei punkteten die Messer vor allem in den Kategorien Kundenzufriedenheit und Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein Grund für die Beliebtheit ist die patentierte „Performance Cut Technologie“. An Schärfe und Schneidleistung übertreffen die Klingen die relevante DIN-Norm um das Doppelte. Zudem bleiben die Messer länger scharf.

Das Sortiment an Messern der WMF Gruppe ist groß. Insgesamt gibt es über 200 verschiedene Messer, Messersets oder Schneidebretter von WMF und Silit. Eine beliebte Serie ist die Messerserie „Touch“. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass die Klinge aus einem Spezialstahl gefertigt wurde, der eine farbige Antihaftbeschichtung hat. Die ergonomisch geformten Griffe sind aus Softtouch-Kunststoff. Dazu gehört eine Hülle in der passenden Farbe. Die Messer der Touch-Serie gibt es einzeln oder in Sets zu kaufen. Zwei weitere beliebte Serien sind die Spitzenklasse-Plus- und die Classic-Serie. Beide zeichnen sich durch ein schlichtes Design aus. Für ambitionierte Köche sind die Messer aus der Damasteel-Kollektion interessant. Die höherpreisigen Messer bestehen aus 120 Schichten Damaszenerstahl, der der Klinge das typische organische Muster verleiht.

Ausgewählte Produkte aus dem Kochbereich

Am beliebtesten aus diesem Bereich sind nach wie vor die Töpfe von WMF. WMF bietet neben den klassischen Edelstahltöpfen aus Cromargan auch Alugusstöpfe, Gusseisentöpfe und induktionsgeeignete Töpfe in verschiedenen Kategorien an. Dazu gehören Schnellkochtöpfe, Dampfgarer, Bräter, Fleischtöpfe, Milchtöpfe und Gemüsetöpfe.

Zu den zwei beliebtesten Kochsets gehören die Function-4-Serie und die Concento-Serie. Beide Topfsets sind aus dem patentierten Cromargan Edelstahl. Die Function-4-Serie zeichnet sich, wie der Name vermuten lässt, durch 4 Funktionen aus. Dabei ist der Topfdeckel entweder komplett dicht, hat kleine Sieböffnungen, große Sieböffnungen oder eine komplett offene Öffnung. Je nach Funktion kann der Topf anders eingesetzt werden. Unverwechselbar sind die Töpfe der Function-4-Reihe durch einen hitzebeständigen, roten Silikonring. Die Serie umfasst 15 verschiedene Töpfe. Die bauchigen Töpfe der Cencento-Serie mit gewölbten Deckeln heben sich vor allem mit ihrem eleganten Design von der Konkurrenz ab. Ein Gemüsetopf, Braten- und Fleischtöpfe sowie verschiedene Stielkasserollen gehören zu dieser Kollektion.

Neben klassischen Töpfen ist WMF für seine Schnellkochtöpfe bekannt. Der Klassiker unter den Schnellkochtöpfen ist der WMF Perfect aus Cromargan. Der Schnellkochtopf ist einfach, zu bedienen, unkompliziert zu reinigen und verfügt über ein zeitloses Design. Es gibt ihn in fünf verschiedenen Größen. Der Nachfolger, WMF Perfect Plus, erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit.

Ausgewählte Produkte aus dem Essbereich

In diesem Bereich bietet WMF verschiedene Bestecke sowie Pfeffer- und Salzmühlen.

WMF bietet eine Vielzahl verschiedener Bestecke an. Darunter befinden sich Salatbestecke, Kuchenbestecke, Fischbestecke, Steakbestecke, Servierbestecke und Kinderbestecke. Zu den beliebtesten Bestecksets gehören die Boston-Serie, die Miami-Serie, die Denver-Serie, die Palermo-Serie und die Palma-Serie. Das größte Unterscheidungsmerkmal zwischen den verschiedenen Sets ist deren Design. Ansonsten ähneln sich die Bestecke in Material und Hochwertigkeit.

Zu den beliebtesten Pfeffer- und Salzstreuern gehören die Bel-Gusto-Serie und die Serie von Wilhelm Wagenfeld mit dem Namen „Max und Moritz“. Das Set von Wagenfeld besteht aus einer schiffchenförmigen Schale sowie Salz- und Pfefferstreuer. Das legendäre Set wurde 1952 von dem Produktdesigner entworfen und ging 1953 in Serie. Das Set wurde auch die „WMF-Zwillinge“ genannt und war eines der beliebtesten Produkte in den 1950er und 1960er Jahren. Das Set besteht lediglich aus Glas und Cromargan, zählt aber aufgrund seines zeitloses Designs noch immer zu den beliebtesten. Die beiden Gewürzstreuer sind nach den beiden Figuren Max und Moritz in der gleichnamigen Geschichte von Wilhelm Busch benannt.

Ebenfalls in diesen Produktbereich einzuordnen: die beliebte Dosenserie „Farm“ (2013) von Herbert Pfeifer für Zucker, Marmelade, Honig und Käse. Die Dosen gehören mit ihrem verspielten Design fast in die Kategorie Accessoires. Die Dosen haben nicht nur einen ästhetischen, sondern auch einen praktikablen Wert. Die Deckel werden nicht abgeschraubt, sondern nach hinten geklappt.

Ausgewählte Produkte aus dem Trinkbereich

Besonders beliebte Produkte aus dem Trinkbereich sind die vielseitigen Glassets, Karaffen und Kaffeemaschinen. Doch auch andere Produkte in diesem Bereich werden oft gekauft. Eine der bekanntesten Serien ist das Barkeeperset der Loft-Serie von Heinrich Fiedeler und Michael Raasch (2004).

In diesem Bereich befinden sich auch die renditestärksten Produkte von WMF: Kaffeemaschinen. Wobei das Sortiment von kleinen Maschinen für den Singlehaushalt bis zu großen Kaffeevollautomaten für den Büroraum reicht. Die professionellen Kaffeemaschinen für Bistros und Restaurants verkauft WMF gesondert. Zu den beliebtesten Kaffeevollautomaten gehört der New Age Automat von KRUPS, einem Tochterunternehmen von WMF. Daneben bieten WMF und KRUPS auch preiswertere Kaffeemaschinen wie die WMF Küchenminis Aroma Kaffeemaschine, die WMF Bueno Kaffeemaschine oder die KRUPS Filterkaffeemaschine Pro Aroma Plus an. Das Segment für Kapselmaschinen bedient ausschließlich KRUPS. Eine beliebte Kapselmaschine von KRUPS ist die Nespresso New CitiZ, die mit ihrem kompakten Design und ihrer leichten Bedienung starke Verkaufsargumente liefert. Dasselbe gilt für die umfangreichere Variante Nespresso CitiZ and Milk von KRUPS.

Neben Kaffeemaschinen bietet WMF auch sonst alles, was das Kaffeeliebhaberherz begehrt: Kaffeemühlen, Kaffeekannen, Isolierkannen, Trinkgefäße für Kaffee wie Latte Macchiato Gläser, Kaffeefilter und Kaffeepressen.

Fazit

WMF wurde in der Mitte des 19. Jahrhundert mit knapp 30.000 Gulden gegründet und ist nach mehr als 165 Jahre noch immer eine Kultmarke. WMF setzt auch in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten auf Qualität und edles Design. Das überzeugt Investoren und Kunden gleichermaßen, die weiterhin auf die Produkte des deutschen Herstellers setzen.

durchschnittliche Bewertung

Sicherheit
2,0
Handhabung
1,7
Reinigung
1,8
Verarbeitung
1,2
Geschwindigkeit
1,4
Gesamteindruck
2,0
Lautstärke
2,0
Design
1,5
Ergebnis
2,8
Funktionsumfang
2,0
Ausstattung
2,3
Kapazität
2,0
Schnittqualität
3,0
Hitzeverteilung
2,0
Qualitätseindruck
2,0
Beschichtung
1,0
Joghurtqualität
1,0
Energieeffizienz
1,0
Milchschaum
1,0
Bedienfeld
1,0
Lieferumfang
2,0
Stabilität
1,0
Garergebnis
1,0
Komfort
1,0
Ergebnis Brot
3,0
Ergebnis Teig
1,0
Härtegradbestimmung
2,0
Erhitzung
3,0
Temperaturkontrolle
2,0
Benutzerfreundlich
2,0

Alle Produkte von diesem Hersteller

WMF LONO Milk & Choc - thumbnail Testsiegel: WMF LONO Milk & Choc, Testnote sehr gut

WMF

LONO Milk & Choc

Der WMF LONO Milk & Choc ist in punkto Design und Verarbeitung ebenso wie in Benutzerfreundlichkeit und Qualität des Milchschaums einer der Testsieger. Aus diesem Grund kann für das Produkt eine klare Kaufempfehlung ausgesprochen werden.

jetzt Testbericht lesen
WMF KULT X Mix & Go - thumbnail Testsiegel: WMF KULT X Mix & Go, Testnote gut

WMF

KULT X Mix & Go

Der Smoothie-Mixer von WMF erfüllt seinen Zweck in vollem Maße. Das Abnehmen des Mixbehälters gestaltet sich zwar etwas unhandlich, wenn man keinen Inhalt verschütten möchte. Dafür arbeitet der Mixer schnell und zuverlässig. Selbst festere Lebensmittel werden beliebig fein zerkleinert.

jetzt Testbericht lesen
WMF Wasserkocher 1,6L - thumbnail Testsiegel: WMF Wasserkocher 1,6L, Testnote gut

WMF

Wasserkocher 1,6L

Der WMF - Lineo-Wasserkocher 1,6L überzeugt mit einem modernen und edlen Design sowie einer hochwertigen Verarbeitung. Leider sind die Heizstäbe im Wasserbehälter integriert, was die Reinigung erschwert, und das Metall erhitzt sich nach dem Kochen so stark, dass Verbrennungen auf der Haut entstehen könnten. Da dies allerdings ein typisches Charakteristikum für Edelstahlkocher ist, bekommt er hierfür nur einen kleinen Abzug.

jetzt Testbericht lesen
WMF Wasserkocher Stelio 1,7L - thumbnail Testsiegel: WMF Wasserkocher Stelio 1,7L, Testnote gut

WMF

Wasserkocher Stelio 1,7L

Das schlichte, rundliche und schöne Design zeichnet den WMF-Stelio-0413010012-Wasserkocher-1,7L positiv aus. Er ist relativ günstig und kocht Wasser vergleichsweise schnell auf, weswegen er positive Noten erhält. Lediglich die Erhitzung der Außenwand und die schwierige Reinigung und Befüllung bringen ihm Minuspunkte ein.

jetzt Testbericht lesen
WMF LONO Sandwichtoaster für XXL-Toasts - thumbnail Testsiegel: WMF LONO Sandwichtoaster für XXL-Toasts, Testnote gut

WMF

LONO Sandwichtoaster für XXL-Toasts

Der WMF LONO Sandwichmaker ist für seinen Preis eine super Wahl. Der extra Ein- und Ausschalter und die zusätzliche Kühlung der Oberfläche sorgen für Sicherheit. Negative Punkte konnten wir im Test nicht finden.

jetzt Testbericht lesen
WMF LONO Babykost- und Flaschenwärmer - thumbnail Testsiegel: WMF LONO Babykost- und Flaschenwärmer, Testnote gut

WMF

LONO Babykost- und Flaschenwärmer

Das tolle Aussehen des WMF Babykost- und Flaschenwärmer ist ein immenser Vorteil, der allerdings die fehlende Kabelhalterung nicht gänzlich wett macht und auch nicht die nur oberflächliche Erwärmung von fester Nahrung. Die Erwärmungszeit war allerdings angemessen und Babymilch wurde perfekt erwärmt. Wer lediglich Babymilch aufwärmen möchte, kann in dieses eher teure Produkt investieren, für festere Nahrung empfehlen wir es allerdings nur bedingt.

jetzt Testbericht lesen
WMF Stelio Eierkocher - thumbnail Testsiegel: WMF Stelio Eierkocher, Testnote gut

WMF

Stelio Eierkocher

Der elegante und hochwertige Eierkocher von WMF besticht durch sein Design und die gute Verarbeitung. Es ist von Vorteil, dass der Griff des Eierkorbs außerhalb des Kochbereiches liegt. Negativ zu werten ist die Härtebestimmung mit einem Drehregler und der immer genauen Menge Wasser, denn je nach Menge der eingelegten Eier variieren die Ergebnisse von gewollt zu nicht gewollt. Erst nach etwas Erfahrung mit dem Gerät, ist eine mehr oder weniger gekonnte Einstellung möglich. Auch wenn er den geringsten Stromverbrauch aufweist, ist der Vergleich zu anderen Geräten so gering, dass er günstigeren Varianten nicht das Wasser reichen kann.

jetzt Testbericht lesen
WMF KULT X Brotbackautomat - thumbnail Testsiegel: WMF KULT X Brotbackautomat, Testnote gut

WMF

KULT X Brotbackautomat

Der Brotbackautomat KULT X der Marke WMF ist besonders gut für kleine bis mittelgroße Brote geeignet und verfügt über eine einfache und intuitive Bedienung. Wer sein Brot mit einer Kruste mag, sollte jedoch auf die höchste Stufe beim Bräunungsgrad setzen.

jetzt Testbericht lesen
WMF Stelio Aroma  - thumbnail Testsiegel: WMF Stelio Aroma , Testnote gut

WMF

Stelio Aroma

Die Kaffeemaschine von WMF - Stelio lässt sich leicht bedienen und ist gut verarbeitet. Die Thermoskanne ist leider kleiner als der Wassertank der Maschine. Die Thermoskanne hält den Kaffee warm und ist praktisch in der Handhabung. Auch die Reinigung ist schnell und einfach gemacht.

jetzt Testbericht lesen
WMF KÜCHENminis  600W  - thumbnail Testsiegel: WMF KÜCHENminis  600W , Testnote gut

WMF

KÜCHENminis 600W

Der WMF 1-Scheiben Toaster arbeitet sehr effizient. Bis zum Verzehr des Toasts musst du nicht lange warten und darüber hinaus verbraucht der Toaster verglichen mit unseren anderen Produkten wenig Energie. Das Gerät verfügt über sieben unterschiedliche Bräunungsstufen, sowie einen integrierten Brötchenaufsatz. Einziger Nachteil ist, dass die Fingerabdrücke an der Oberfläche haften bleiben.

jetzt Testbericht lesen
WMF 0416380001 Kult S Handmixer Weiß - thumbnail Testsiegel: WMF 0416380001 Kult S Handmixer Weiß, Testnote gut

WMF

0416380001 Kult S Handmixer Weiß

Der WMF 0416380001 Kult S Handmixer Weiß erwies sich mit seiner guten Beschleunigung und tollen Handhabung als ein Top-Produkt. Mit dem Turbo-Modus ist er einer der Wenigen der diese Eigenschaft besitzt. Auch die Reinigung gestaltete sich als sehr einfach. Einzig negativer Aspekt ist die Lautstärke die auf 78 dB ansteigt.

jetzt Testbericht lesen
WMF Küchnminis Eismaschine 3-in-1 - thumbnail Testsiegel: WMF Küchnminis Eismaschine 3-in-1, Testnote gut

WMF

Küchnminis Eismaschine 3-in-1

Die WMF Küchnminis Eismaschine punktet vor allem durch ihre gute Verarbeitung. Außerdem ist sie leicht zu bedienen und stellt bei cremigeren Eismischungen leckeres Eis her. Bei flüssigeren Eismaschinen bleibt die Konsistenz jedoch auch nach längerer Zeit matschig.

Zusätzlich kann man mit der WMF Eismaschine Sorbets und Frozen Yogurt herstellen, hierzu liefert der Hersteller diverse Rezepte mit. Auch das vom Hersteller mitgelieferten Zubehör ist sehr nützlich und gut durchdacht.

Wer nach einer Eismaschine für kleinere Portionen sucht, wird hier fündig.

jetzt Testbericht lesen
WMF LONO Fondue 1400 W - thumbnail Testsiegel: WMF LONO Fondue 1400 W, Testnote sehr gut

WMF

LONO Fondue 1400 W

Das WMF - Fondue 1400 W macht einen positiven Eindruck. Der Spritzschutz erfüllt seinen Soll einwandfrei und auch das Resultat ist geschmacklich super. Zudem ist die Sicherheit, dadurch, dass das gesamte Gerät einen festen Stand hat, gewährleistet. Ebenso die Reinigung geht leicht von der Hand. Einzig die Aufwärmzeit ist zu lang.

jetzt Testbericht lesen
WMF Lono Raclette Grill - thumbnail Testsiegel: WMF Lono Raclette Grill, Testnote gut

WMF

Lono Raclette Grill

Das WMF - Lono Raclette Grill, für 8 Personen, mit Pfännchen und Schiebern macht durch seine drei verschiedenen Ebenen und die Möglichkeit Crepes zu machen eine sehr gute Figur. Auch die Reinigung geht sehr leicht von der Hand.

jetzt Testbericht lesen
WMF LONO Kontaktgrill 2-in-1 - thumbnail Testsiegel: WMF LONO Kontaktgrill 2-in-1, Testnote sehr gut

WMF

LONO Kontaktgrill 2-in-1

Der WMF - LONO Kontaktgrill 2-in-1 ist ein top Gerät, kann vollständig aufgeklappt werden und die Grillplatten passen sich seinem Grillgut an, dadurch wird alles gleichmäßig gegart. Weiter lassen sich die Grillplatten abnehmen, deshalb ist die Reinigung ein Leichtes und es wird ein großer Aufwand gespart.

jetzt Testbericht lesen
WMF Küchenmaschine One for All - thumbnail Testsiegel: WMF Küchenmaschine One for All, Testnote sehr gut

WMF

Küchenmaschine One for All

Die Küchenmaschine von WMF ist sehr leistungsstark und daher sehr schnell bei der Verarbeitung der Lebensmittel. Sie lässt sich mit nur einer Hand bedienen und verfügt über einen Timer, der die Maschine nach einer gewünschten Zeit abstellt. Auch das Design und die Verarbeitung sind unschlagbar. Lediglich für große Haushalte ist die Maschine ungeeignet, da die Schüssel 2,5 Liter und der Mixer 0,8 Liter fasst.

jetzt Testbericht lesen
WMF Gourmet Nudelmaschine - thumbnail Testsiegel: WMF Gourmet Nudelmaschine, Testnote gut

WMF

Gourmet Nudelmaschine

Die ansprechend gestaltete Verpackung der WMF - Gourmet Nudelmaschine ließ auf ein hochwertiges Produkt schließen. Es war sehr enttäuschend, dass das Material der Nudelmaschine zu Anfang starke Spuren auf dem Teig hinterlassen hat. Auch der Gebrauchsanweisung sind nicht alle Informationen zu entnehmen, da sie weder Bilder, noch hilfreiche Tipps oder Tricks enthält. Die Herstellung der Nudeln ist zwar ausreichend erklärt, jedoch wären zusätzliche Informationen zur Reinigung, zum Beispiel, dass man sie dafür auseinanderschrauben sollte, hilfreich gewesen.

jetzt Testbericht lesen
WMF Küchen Minis Joghurtbereiter - thumbnail Testsiegel: WMF Küchen Minis Joghurtbereiter, Testnote sehr gut

WMF

Küchen Minis Joghurtbereiter

Der WMF Küchen Minis Joghurtbereiter eignet sich sehr gut zur Herstellung von Joghurt. Ein Vorteil ist auch, dass die Deckel der Gläser beschriftbar sind. Die Zeiteinstellung ist sehr praktisch und erleichtert die Handhabung des Joghurtbereiters. Auch die automatische Abschaltung mit Signalton nimmt dem Verbraucher die Arbeit ab, ständig auf die Uhr zu schauen. Was auffällt, ist das geringe Fassungsvermögen, was nicht unbedingt schlecht sein muss, für kleine Küchen oder geringen Joghurt-Verbrauch eignet sich die Anzahl der Gläser wahrscheinlich sehr gut. Wenn man Joghurt in größeren Mengen produzieren möchte, sollte man sich lieber einen größeren Joghurtbereiter zulegen. Gläser lassen sich für einen höheren Joghurt-Verbrauch zusätzlich nachbestellen.

jetzt Testbericht lesen
WMF KULT X Spiralschneider - thumbnail Testsiegel: WMF KULT X Spiralschneider, Testnote ausreichend

WMF

KULT X Spiralschneider

Der Spiralschneider WMF KULT X Spiralschneider ist ein solides Gerät, welches mit nicht sehr scharfen Klingen nur für weicheres Gemüse geeignet ist. Härtere oder unförmigeres Obst und Gemüse, wie Karotten, werden entweder nur zerdrückt oder grob geraspelt. Ansonsten ist das Gerät leicht zu säubern und zu bedienen.

jetzt Testbericht lesen
WMF 2 in 1 Vario Wasserkocher - thumbnail Testsiegel: WMF 2 in 1 Vario Wasserkocher, Testnote gut

WMF

2 in 1 Vario Wasserkocher

Der 2 in 1 Wasserkocher von WMF punktet mit dem kompakten und edlen Design und leichtem Gewicht. Zudem ist die Handhabung und Bedienung sehr einfach. Negativ sind im Test lediglich die hohe Außentemperatur und die sichtbaren Kalkablagerungen aufgefallen.

jetzt Testbericht lesen
WMF Profi Plus Fleischwolf - thumbnail Testsiegel: WMF Profi Plus Fleischwolf, Testnote sehr gut

WMF

Profi Plus Fleischwolf

Der Fleischwolfaufsatz für die WMF Minis Küchenmaschine ist klein, kompakt und leistet dabei eine gute und schnelle Arbeit. Leider befanden sich noch Schmiermittel auf der Lochscheibe, die schwer zu entfernen sind.

jetzt Testbericht lesen
WMF Kult X Edition Zerkleinerer - thumbnail Testsiegel: WMF Kult X Edition Zerkleinerer, Testnote sehr gut

WMF

Kult X Edition Zerkleinerer

Die WMF - Kult X Edition Zerkleinerer ist alles in allem ein gutes Gerät, das zuverlässig und gleichmäßig zerkleinert. Es schneidet in allen Kategorien gut ab und überzeugt mit Qualität und geringer Lautstärke. Durch die hochwertigen Materialien sorgt das Gewicht für solide Standfestigkeit, und das Fassungsvermögen fällt mit einem Liter sehr positiv auf. Leider kann die Maschine kein Eis zerkleinern und hat nur 2 Klingen.

jetzt Testbericht lesen
WMF Durado Grillpfanne - thumbnail Testsiegel: WMF Durado Grillpfanne, Testnote sehr gut

WMF

Durado Grillpfanne

Die WMF - Durado Grillpfanne kann in allen Kategorien überzeugen. Aufgrund der sehr guten Antihaftbeschichtung wird die Reinigung erleichtert und die Hitzeverteilung ist gleichmäßig. Da die Griffe wärmeisoliert sind und kaum wärmer als Körpertemperatur werden, kann die Grillpfanne auch in der Kategorie Sicherheit gut abschneiden. Die Pfanne ist gut verarbeitet und erfüllt ihren Zweck optimal.

jetzt Testbericht lesen
WMF Perfect Schnellkochtopf - thumbnail Testsiegel: WMF Perfect Schnellkochtopf, Testnote gut

WMF

Perfect Schnellkochtopf

Der WMF - Perfect Schnellkochtopf ist ein guter Topf, der aber an einigen Stellen etwas hakt und der Dampf unsauber austritt. Ansonsten heizt der Topf schnell auf und die Kochanzeige ist sehr hilfreich zum Einschätzen. Praktisch ist außerdem, dass man den Griff abnehmen kann. Dadurch kann man besonders gründlich sauber machen.

jetzt Testbericht lesen