HiKam A7

Test 04/2019

  • HiKam A7  - front
  • HiKam A7  - back
  • HiKam A7  - boxed
  • HiKam A7  - top
  • HiKam A7  - detail
  • HiKam A7  - detail2
  • HiKam A7  - detail3
  • HiKam A7  - eye
  • HiKam A7  - hikam-day
  • HiKam A7  - hikam-night
  • HiKam A7  - wifi
Testsiegel: HiKam A7 , Testnote 1.7

zuletzt aktualisiert: 03.01.2020, 10:54

Wir testen unabhängig. Askgeorge.com verwendet Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen Link, erhalten wir ggf. eine kleine Provision.

Alle Bewertungskriterien im Detail:

Handhabung 30%
Bildqualität 20%
Bewegungserkennung 20%
Verbindung 20%
Wetterfestigkeit 10%
Getestet von: Jonas

Jonas

Produkttester

Fazit

Die Überwachungskamera HiKam A7 von HiKam hat eine sehr gute Bildqualität. Du hast die Möglichkeit zwischen "SD" und "HD" Bildqualität zu wählen. Ein weiterer Pluspunkt ist die sensible Bewegungserkennung, kaum eine Bewegung bleibt ungesehen. Ebenfalls positiv aufgefallen ist der Alarm, der sich genau so zuverlässig wie der Bewegungsmelder meldet, sofern er denn aktiviert wurde. Ist das Gerät erst einmal mit dem Internet verbunden, läuft die Verbindung mit Wi-Fi-Antenne oder LAN-Kabel einwandfrei.

Vorteile

  • Bildqualität
  • Verbindung
  • Bewegungserkennung
  • Alarm

Nachteile

  • Inbetriebnahme

360° Ansicht

Die Inbetriebnahme hat nur über Umwege geklappt, ist die Kamera erst mal eingerichtet, funktioniert sie wunderbar.

Allgemeines

Die Überwachungskamera HiKam A7 von HiKam befindet sich in einer bebilderten und schlichten Verpackung, welche sich leicht öffnen lässt. Die Anleitung ist neben Deutsch auch in mehreren weiteren Sprachen verfügbar, illustriert und klar verständlich.

Lieferumfang

  • Netzteil
  • LAN-Kabel
  • Wi-Fi-Antenne
  • Bedienungsanleitung
  • Montage-Zubehör

Inbetriebnahme

Zur Inbetriebnahme benötigst du eine 2,4 G Wi-Fi-Frequenzbandbreite. Außerdem brauchst du die App "HiKam", welche du im App Store oder Google Play herunterladen kannst. Anschließend musst du nur die Kamera mit dem LAN-Kabel verbinden und das Netzteil einstecken, dann steht der Installation eigentlich nichts mehr im Weg. Die Inbetriebnahme hat nicht auf Anhieb funktioniert, die Verbindung mit dem Internet hat nur über Umwege geklappt. Zuerst musste das Handy mit dem WLAN der Überwachungskamera verbunden werden und anschließend dann mit dem eigentlichen Internet.

Optik

Das Gerät wird hauptsächlich in Weiß gehalten.

Bildqualität

Die Bildqualität ist sehr gut. Du kannst zwischen "SD" und "HD" Bildqualität wählen. Die Bildübertragung ist ruckelfrei und wird in Echtzeit übertragen. Auch bei Nacht überzeugt die Qualität des Bildes.

Aufnahme bei Tageslicht.
HD-Aufnahme bei Tageslicht.

Aufnahme bei Nacht.
Auch bei Dunkelheit überzeugt die Überwachungskamera.

Bewegungserkennung

Drinnen:

Die Kamera nimmt nicht alle Bewegungen, die in dem ausgewählten Areal vorkommen, wahr. Vorsichtig in dem Bereich herumzuschleichen hat teilweise funktioniert, ohne den Bewegungsmelder zu aktivieren. Offensichtliche Bewegungen wurden erkannt.

Draußen:

Nachdem ich die Kamera ein zweites Mal, auf meiner Terrasse angebracht habe, hat sich der Bewegungsmelder gefühlt jede Minute gemeldet. Bei hamburger Wetterbedingungen, dass heißt viel Regen und ganz besonders - viel Wind, macht es keinen Sinn die Bewegungserkennung eingeschaltet zu haben. Das Gerät kann nicht, zwischen einem bewegendem Ast und einer Person, differenzieren. Wenn du die Möglichkeit hast, kannst du den Bereich der Bewegungserkennung entsprechend eingrenzen.

Alarm

Nimmt die Kamera eine Bewegung wahr, dann erscheint unmittelbar eine Mitteilung auf dem verbundenem Mobilgerät.

Verbindung

Ist das Gerät einmal mit dem Internet verbunden läuft die Verbindung einwandfrei.

Aufnahme bei Tageslicht.
Die Wifi-Antenne auf meiner Terrasse im Einsatz.

Speicher

Die Speicherkarte darf maximal 128 GB groß sein.

Wetterfestigkeit

Wir haben die von uns getesteten Überwachungskameras mehrere Monate allen vorstellbaren Wetterbedingungen ausgesetzt. Ob Schnee, Hagel oder einfach nur hamburger Dauerregen, vor nichts blieben unsere Kamera verschont.

Die Überwachungskamera HiKam A7 von HiKam ist abgehärtet gegenüber jeglicher Form von Niederschlag und hält den Witterungen mühelos stand.

Wir haben etwa 200 Rezensionen im Internet ausgewertet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass etwa 80 Prozent der Käufer zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne) sind. Teilweise (2 Sterne) oder ganz und gar unzufrieden sind etwa 15 Prozent der Nutzer. Die Durchschnittsnote lag zum Zeitpunkt der Auswertung bei 4.2 von 5 Sternen.

Zusammenfassung: 80% positive und 15% negative Bewertungen

Positiv angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Bildqualität
  • Einfache Installation
  • Verarbeitung

Negativ angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Fehlalarme
  • Kabel zu kurz
Hersteller HiKam
EAN 4260427365083
Lieferumfang Netzteil(3m), LAN-Kable-Dichtungsset, Einstellschlüssel, Montageplatte
Kompatibilität PC, MAC, iOS, Android
Speichererweiterung maximal 128 GB
Qualitätseindruck Sehr gut
Anleitungsqualität Gut
Anleitungssprache DE,EN,FR,IT
Auflösung 1280 x 960 P
Sichtfeld 80°
Nachtsichtbereich
Bewegungserkennung
Alarm
Wetterfestigkeit
Gesichtserkennung
Timer-Funktion
Lautsprecher Lautsprecher für Sprachanweisungen während Installation
Mikrofon
Spannung 100 - 240 V
Breite 6,0 cm
Höhe 18,5 cm
Tiefe 6,0 cm
Gewicht 380 g
Zusatzgarantie -
Bildqualität
Bewegungserkennung
Handhabung
Verbindung
Wetterfestigkeit

Preis-Leistungssieger

Alle Produkte

Wenn du dir einen Überblick über alle getesteten Produkte dieser Kategorie verschaffen willst, hilft dir unsere Übersichtsseite.

Übersicht: Überwachungskamera

Wie findest du dieses Produkt?

Fragen

Avatar
07.10.2019
Kann man bei der Kamera auch heranzoomen?
Avatar
AskGeorge.com
Ja, eine Zoom-Funktion ist vorhanden.
Avatar
07.10.2019
Ist eine SD-Karte im Lieferumfang enthalten?
Avatar
AskGeorge.com
Nein, es ist keine SD-Karte im Lieferumfang enthalten.
Avatar
07.10.2019
Lässt sich ein Live-Video-Stream auf dem Smartphone betrachten?
Avatar
AskGeorge.com
Ja.
Avatar
07.10.2019
Muss der Router auch nach der Ersteinrichtung im Umkreis von 3 Metern stehen?
Avatar
AskGeorge.com
Nein, der Router muss nur bei der Ersteinrichtung im nahen Umkreis stehen.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken