Kabellose Staubsauger Test

12/2018

Product Icon
5
Produkte getestet
Hours Icon
57.5
Arbeitsstunden
Reviews Icon
1060
Amazon-Rezensionen analysiert
Kabellose Staubsauger

Unser Testsieger ist der Philips FC6823/01 SpeedPro Max: Der leicht anwendbare Haushaltshelfer überzeugt mit seinen praktischen Aufsätzen für diverse Untergründe, dem Turbo-Modus bei Tierhaar und sorgt auch unter Möbeln für ein reines Ergebnis. Unser Favorit mit der Testnote 1,3!

Wir haben 7 kabellose Staubsauger getestet und dabei besonders auf die Handhabung, Kapazität und Saugkraft geachtet.

Problemloses Staubsaugen ohne einschränkendes Kabel oder Beutel und mit umweltfreundlichem Schmutzbehälter machen diese kabellosen Staubsauger möglich!

Wir testen unabhängig. Askgeorge.com verwendet Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen Link, erhalten wir ggf. eine kleine Provision.

zuletzt aktualisiert: 03.12.2019, 18:01
Testsieger Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: Philips FC6823/01 SpeedPro Max Dyson V8 Absolute beutel- und kabelloser Staubsauger Testbericht Bosch BBS1114 Unlimited Testbericht Rowenta Air Force All-in-One Access Care RH9252WO Testbericht Dirt Devil DD698-1 Cavalier Testbericht

Philips
FC6823/01 SpeedPro Max

Dyson
V8 Absolute beutel- und kabelloser Staubsauger

Bosch
BBS1114 Unlimited

Rowenta
Air Force All-in-One Access Care RH9252WO

Dirt Devil
DD698-1 Cavalier

Vorteile
  • Ausklappbare Aufsätze
  • Turbomodus
  • Große Kapazität
  • Display mit Akkuanzeige
  • Viele Aufsätze
  • Saugkraft manuell regelbar
  • Leichtes Einstecken des Zubehörs
  • Akku austauschbar
  • Akku kompatibel zu anderen Geräten
  • Sehr flexibler Fuß
  • Sehr stabil
  • Turbofunktion
  • Viele Aufsatzmöglichkeiten
  • LED Beleuchtung am Fuß
  • Kombidüse
  • Einfaches Einklicken der Aufsätze
  • Turbomodus
  • Sehr leicht
Nachteile
  • Kleine Aufsätze sind nicht vom Saugarm abzunehmen
  • Akku nicht austauschbar
  • Einschaltknopf nicht fixierbar
  • Wandhalterung unpraktisch
  • Schwer
  • Akkulaufzeit im Turbomodus kurz
  • Viele Kleinteile
  • Kurze Akkulaufzeit
  • Kurze Akkulaufzeit im Vergleich zur Ladezeit
Zusammenfassung

Der Stabstaubsauger ist optimal ausgerüstet und schnell einsatzbereit.

Ein super Gerät mit allem Zubehör, was man zum Staubsaugen bei verschiedenen Böden braucht. Auch allergen-freundlich!

Ein toll ausgestattetes Gerät mit vielen praktischen Vorteilen, aber auch kleinen Haken.

Dieser Staubsauger hat eine vielfältige Ausstattung und eignet sich für kürzere Saugeinheiten.

Der Staubsauger von Dirt Devil ist gut ausgestattet und leicht zu bedienen.

Handhabung
Lautstärke
Reinigungsergebnis
Funktionsumfang
Lieferumfang Staubsauger, Saugarm mit integrierter Möbeldüse und Eckendüse, schmaler Fuß, Wandhalterung, Ladekabel, Bedienungsanleitung Staubsauger, Saugarm, 4 Saugfüße, Möbeldüse, Eckendüse, Wandhalterung, Ladekabel, Bedienungsanleitung Staubsauger, Saugarm, Saugfuß, Möbeldüse, lange Eckendüse, Akku, Wandhalterung, Ladekabel, Bedienungsanleitung Staubsauger, Saugarm, Saugfuß, 9 verschiedene Aufsätze und Kombinationen, Ersatzfilter, Wandhalterung, Ladekabel, Bedienungsanleitung Staubsauger, Staubsaugerarm, Saugfuß, 3 in 1 Möbel-, Polster-, Eckendüse, Akku, Wandhalterung, Ladekabel, Bedienungsanleitung
Akkulaufzeit Ca. 65 Minuten Ca. 40 Minuten Turbostufe ca. 7 Minuten; Normale Stufe ca. 45 Minuten Ca. 20- 30 Minuten Ca. 25 Minuten
Akkuladezeit Ca. 5 Stunden Ca. 5 Stunden Per Ladekabel ca. 5 Stunden Ca. 3 Stunden Ca. 5 Stunden
Länge Netzkabel 180 cm 175 cm 150 cm 180 cm 130 cm
Kapazität Ca. 0,6 l Ca. 0,5 l 0,4 l 0,4 l 0,4 l
Lautstärke 1m Entfernung 72 dB 65 dB 60 dB 75 dB 76 dB
Gewicht 2700 g 2500 g 3000 g 2900 g 2130 g
Reinigung mit der Hand Leicht machbar Sehr leicht machbar Leicht machbar Leicht machbar Leicht machbar
Reinigung glatter Böden Sehr gut Sehr gut Gut Gut Gut
Reinigung Teppichböden Sehr gut Gut Gut Gut Befriedigend
Akku austauschbar Nein Nein Ja Nein Ja
Größenverstellbar Nein Nein Nein Nein Nein
Beutel Nein Nein Nein Nein Nein
Nasssaugfunktion Nein Nein Nein Nein Nein
Amazon Bewertung
☆☆☆☆☆
★★★★★
419 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
16 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
110 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
33 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
302 Bewertungen
Testsiegel: Philips FC6823/01 SpeedPro Max, Testnote 1.3
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Dyson V8 Absolute beutel- und kabelloser Staubsauger, Testnote 1.85
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Bosch BBS1114 Unlimited, Testnote 2.2
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Rowenta Air Force All-in-One Access Care RH9252WO, Testnote 2.5
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Dirt Devil DD698-1 Cavalier, Testnote 3.1
jetzt Testbericht lesen
alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

Getestete Produkte

Platz 1: Philips FC6823/01 SpeedPro Max

Testsiegel: Philips FC6823/01 SpeedPro Max, Testnote sehr gut

Der Staubsauger Philips - FC6823/01 SpeedPro Max ist der perfekte Begleiter im Haushalt und sorgt für die ideale Reinigung von Parkett und glatten Böden, sowie von Möbeln.

Mit diesem Sauger kommt man in alle Ecken und Kanten und auch die Beleuchtung hilft. Die Akkuanzeige lässt den Benutzer gut einschätzen wie lange der Akku noch hält, auch ist mit der Akkulaufzeit von über einer Stunde gut zu arbeiten.

jetzt Testbericht lesen
Dyson V8 Absolute beutel- und kabelloser Staubsauger - thumbnail Testsiegel: Dyson V8 Absolute beutel- und kabelloser Staubsauger, Testnote gut

Platz 2: Dyson V8 Absolute beutel- und kabelloser Staubsauger

Der Staubsauger Dyson - V8 Absolute beutel- und kabelloser Staubsauger ist ein gutes Gerät welches seine Arbeit im Nu verrichtet. Durch sein geringes Gewicht und die leise Lautstärke ist es ein angenehm zu handhabendes Gerät.

Die vielen Aufsätze sind für verschiedenste Situationen zu gebrauchen und machen das Gerät vollkommen. Die Wandhalterung gibt dem Sauger einen festen Platz und verstaut gleichzeitig alle Einzelteile.

jetzt Testbericht lesen
Bosch BBS1114 Unlimited - thumbnail Testsiegel: Bosch BBS1114 Unlimited, Testnote gut

Platz 3: Bosch BBS1114 Unlimited

Der Staubsauger Bosch - BBS1114 Unlimited ist ein kompaktes Gerät, welches schnell und leicht zu bedienen ist. Die Funktionen beinhalten alles, was ein Staubsauger braucht und lässt sich leicht auseinanderbauen zum Reinigen.

Besonders auffallend ist die geringe Lautstärke, was sehr angenehm im Gebrauch ist. Auch die Wandhalterung ist sehr praktisch, mit der Möglichkeit dort auch die anderen Aufsätze zu lassen.

jetzt Testbericht lesen
Rowenta Air Force All-in-One Access Care RH9252WO - thumbnail Testsiegel: Rowenta Air Force All-in-One Access Care RH9252WO, Testnote befriedigend

Platz 4: Rowenta Air Force All-in-One Access Care RH9252WO

Der Staubsauger Rowenta - Air Force All-in-One Access Care RH9252WO ist ein ausreichend guter Staubsauger, der seine Aufgabe vor allem auf Teppichflächen gut erfüllt.

Die vielen Aufsätze sind nur teilweise notwendig und bilden viele Kleinteile, die nicht alle an der Wandhalterung einen Platz finden. Die Akkulaufzeit ist im Vergleich zur Ladezeit recht kurz und sobald man den Turbomodus einschaltet sinkt diese beträchtlich.

jetzt Testbericht lesen
Dirt Devil DD698-1 Cavalier - thumbnail Testsiegel: Dirt Devil DD698-1 Cavalier, Testnote befriedigend

Platz 5: Dirt Devil DD698-1 Cavalier

Der Staubsauger Dirt Devil - DD698-1 Cavalier ist im großen und ganzen ein gut ausgerüstetes Gerät mit guten Funktionen und leichter Handhabung durch das geringe Gewicht und die 3 in 1 Düse, allerdings fehlen in der Umsetzung noch einige Details, die ihn zu einem guten Staubsauger machen.

Die Form des Fußes lässt nur schwer zu, dass die Partikel nicht nur hin und hergeschoben werden, sondern auch aufgesaugt werden. Auch ist die Akkuleistung im Verhältnis zur Ladezeit nicht überzeugend.

jetzt Testbericht lesen

Philips - FC6823/01 SpeedPro Max

Testsieger: jetzt Testbericht lesen
  • Regelmäßiges Leeren des Behälters verhindert unangenehme Gerüche
  • Filter sollten regelmäßig überprüft und ggf. gewaschen werden, um die Saugleistung nicht einzuschränken
  • Alle zwei bis Drei Tage sollte Staub gesaugt werden, damit der Boden sauber bleibt, da jeden Tag Krümel und Partikel herabfallen
  • Die Bürsten sollten auf empfindlichen Böden ausgefahren sein, damit Kratzer durch Steinchen vermieden werden
  • Eckenaufsätze helfen auch in schmale Bereiche zu gelangen, in die der Fuß nicht passt
 

Testablauf
Im Vorfeld des Tests haben wir praxisnahe Anforderungen definiert und folgende Testkriterien festgelegt:

  • Reinigungsergebnis
  • Handhabung
  • Lautstärke
  • Funktionsumfang

Bosch - BBS1114 Unlimited
Bosch - BBS1114 Unlimited

Um diese Kriterien bewerten zu können, haben wir mehrere Tests für die kabellosen Staubsauger definiert. In diesen saugen die Geräte Sägespäne von Glatten- und Teppichboden auf. Auch Kanten müssen die Geräte dabei säubern.

Teppiche und glatte Böden müssen im Test gereinigt werden.

Das Reinigungsergebnis wird in Vorher-Nachher-Bildern dokumentiert. Während des Saugens wird die Handhabung, Ergonomie und Lautstärke der Produkte geprüft. Zudem kontrollieren wir die Staubsauger auf zusätzliche Funktionen und beiliegende Aufsätze. Abschließend werden die Akkus aller Sauger im Dauertest entladen und anschließend wieder aufgeladen.

Um Fehler auszuschließen, und die Belastung durch den Alltagsgebrauch zu gewährleisten, findet jeder Test in mehreren Durchgängen statt.

Die Testkriterien erhalten je nach Wichtigkeit prozentuale Anteile. Die Endnote wird abschließend objektiv mittels eines Algorithmus aus den Testkriterien errechnet.

Produktauswahl
Unsere Produktauswahl erfolgt durch die Beobachtung des aktuellen Marktes. Neben beliebten Markenprodukten nehmen wir auch Geheimtipps in unsere Auswahl auf. Kriterien wie Preis und Funktionsumfang stellen einen wichtigen Faktor für uns da. Auch durch Analyse und Auswertung von Kundenrezensionen und externen Tests (z.B. Stiftung Warentest), wird das Testfeld bestimmt.

Unsere Staubsaugertestrange wächst stetig
Unsere Staubsaugertestrange wächst stetig

Die Geräte werden anonym eingekauft oder uns vom Hersteller geliehen. Händler und Hersteller üben keinen Einfluss auf die Tests und unsere Wertung aus.

Sobald neue relevante Produkte auf den Markt kommen, wird unser Testfeld um diese erweitert. Die neuen Produkte durchlaufen denselben Test wie die bereits geprüften Geräte.

Stiftung Warentest prüfte im Februar 2018 kabellose Staubsauger – das Ergebnis fällt erschreckend schlecht aus. Von 10 getesteten Geräten schnitten acht nur mit “Mangelhaft” und zwei mit “Befriedigend” ab. Der Testsieger ist mit einer Bewertung von 2,7 der Athlet Ultimate von Bosch. Schlusslicht bildet der PC-008E von Cleanmaxx, der mit einer 5,3 benotet wurde.

Erst vor Kurzem führte Stiftung Warentest eine weitere Prüfung der kabellosen Staubsauger durch. 10 neue Geräte wurden genau unter die Lupe genommen. Doch das Ergebnis sieht nur etwas besser aus als im letzten Test: Von den getesteten Geräten erhielten zwei nur die Note “Mangelhaft” und sechs Stück “Ausreichend”. Weitere zwei belegen die Spitze mit einem befriedigenden Gesamtergebnis.

Mit einer Bewertung von 3,0 ist der BBS1A114 ProPower der neue Testsieger, erneut ein Produkt von Bosch. Die neuen Verlierer unter den Saugern sind der RA22E 011 von Hovver und Black+Decker´s CUA525BHA. Beide haben Gesamtwertung von 4,9 erhalten.

Die Endnote setzt sich sowohl im neuen als auch im alten Test aus vier Kriterien zusammen: Saugen (40%), Akku (5%), Handhabung (30%), Umwelteigenschaften (15%) und Haltbarkeit (10%).

In puncto Saugleistung wurde die Staubaufnahme auf Hartboden, Ecken und an Kanten geprüft sowie das Reinigen von Polstern und Teppichböden. Zudem wurde untersucht wie gut die Staubsauger Tierhaare vom Teppich aufnehmen können. Hier konnten in der Zwischenwertung lediglich vier Geräte überzeugen: Boschs Athlet Ultimate, der BBS1A114 ProPower und der V8 Absolute sowie der Cyclone V10 von Dyson.

Bei der Akkuleistung fiel die Bewertung durchwachsen aus – “Gut” bis “Ausreichend”. Laut den Testergebnissen hielten einige Akkus bei voller Saugkraft nur wenige Minuten. Die Stiftung Warentest kam in beiden Tests zu dem Ergebnis, dass sich die meisten Sauger nur für kleine Wohnungen oder sporadische Saugaktion eignen.

Die Umwelteigenschaften machten dem Ergebnis vieler Sauger zu schaffen. Zwar schnitten alle gut beim Stromverbrauch ab, aber der Geräuschpegel ist bei vielen Geräten zu hoch. Sehr bedenklich ist laut Stiftung Warentest außerdem, dass viele Geräte den aufgesaugten Feinstaub nicht halten können.

Dieser wird dann wieder zurück in die Luft geblasen. Bei zehn Geräten war es so gravierend, dass das Urteil mangelhaft lautete. Der Dyson V8 Absolute konnte hier punkten, er gibt keinen Feinstaub ab und kommt sogar zu einem sehr guten Ergebnis.

Um die Haltbarkeit zu beurteilen, wurde eine Motordauerprüfung von 70 Stunden durchgeführt und der Akku auf Laufzeitverlust überprüft. Fast alle Sauger erzielten ein solides Ergebnis.

Auch wir testeten den Dyson V8 Absolute Absolute und er belegte wie in der ersten Prüfung von Stiftung Warentest den zweiten Platz. Uns fiel ebenfalls die etwas kurze Akkulaufzeit auf, allerdings konnte der kabellose Staubsauger von Dyson mit vielen zusätzlichen und praktischen Aufsätzen punkten.

Unser Testsieger, der Philips FC6823/01 SpeedPro Max, befand sich ebenfalls im neuen Test von Stiftung Warentest. Allerdings schnitt er dort mit einer Wertung von 4,4 nicht besonders gut ab. Grund dafür war vor allem das mangelhafte Ergebnis unter den Umwelteigenschaften und die als “Ausreichend” bewertete Saugleistung – in der das Gerät dennoch mit der besten Grobgutaufnahme und Hartbodenreinigung punkten konnte.

Auch wurde, genau wie von uns, die Handhabung als gut beurteilt. Die Mängel der Saugleistung konnten wir in unseren Testdurchgängen nicht nachvollziehen.

Staubsauger erleichtern die Hausarbeit. Ein kabelloser Staubsauger bzw. sogenannter Akkustabstaubsauger ermöglicht es, den Hausputz bequemer, schneller und leichter als zuvor zu erledigen. Der integrierte Akku bietet flexible Bewegungsfreiheit.

Das Leichtgewicht unterscheidet sich auf dem Markt jedoch von den Konkurrenzprodukten. Was zeichnet einen kabellosen Staubsauger aus? Worin liegen die expliziten Vorteile und was ist bei einem Kauf zu beachten? Dieser Artikel verrät es Dir.

Das machen Akkustabstaubsauger anders!

Im Gegensatz zu normalen Staubsaugern sind Akkustabsauger besonders schlank konstruiert. Sie vereinen alle wesentlichen Merkmale in einem stielförmigen Gehäuse. Noch dazu fällt das gewohnte Stromkabel weg, da der Akku die Leistung des Staubsaugers übernimmt.

Rowenta Air Force All-in-One Access Care RH9252WO
Rowenta Air Force All-in-One Access Care RH9252WO

Herkömmliche Staubsauger zeichnen sich vorrangig durch ihre Energiezufuhr und Leistung aus. Zusätzlich verbergen sich Motor und Auffangbehälter normalerweise in einem klobig wirkenden Gehäuse, das Nutzer hinter sich herziehen müssen. Anders ist es bei einem akkubetriebenen Stabstaubsauger, auch Stielstaubsauger genannt.

Staubsauger in Benutzung
Staubsauger in Benutzung

An der üblichen Funktionsweise hat sich bei einem kabellosen Staubsauger nichts Wesentliches verändert. Ein solcher Staubsauger ist dafür gemacht, Schmutzpartikel und Dreck vom Boden aufzusaugen. Ein Auffangbehälter sammelt den Schmutz.

Die Funktion ist dabei wie gewohnt: Technisch betrachtet erzeugt ein sogenannter Absaugmotor einen Sog, um die Luft von außen anzusaugen. Dabei geraten auch Schmutzteilchen in den Sog. Der ganze Schmutz verbleibt durch die Ansaugdüse in dem Staubsauger, während die übrige Luft wieder ausgestoßen wird.

Die wesentlichen Unterschiede betreffen vorrangig die Bauform und die Art, wie der Staubsauger Energie bezieht.

Für wen eignet sich ein kabelloser Staubsauger besonders? Normalerweise profitieren Menschen von dem Gerät, die häufiger „mal eben“ zwischendurch die Bodenflächen absaugen möchten. Für die schnelle Reinigung zwischendurch ist ein akkubetriebener Staubsauger in Stielform sehr gut geeignet. Aber natürlich auch im normalen Haushalt ist der Sauger ganz normal zu benutzen.

Auf Teppichboden bleiben nur stark verhakte Teilchen liegen
Auf Teppichboden bleiben nur stark verhakte Teilchen liegen

Auf harten Boden saugt der Sauger alle Partikel im Nu auf
Auf harten Boden saugt der Sauger alle Partikel im Nu auf

Ein solcher Staubsauger bietet sich gleichzeitig an, wenn die zu saugende Wohnfläche nicht allzu groß ist. Aufgrund seiner platzsparenden Abmessungen ist ein kabelloser Staubsauger mit Akku ideal für kleine Wohnräume.

Die Akkusauger sind ideal für eine schnelle, spontan notwendige Reinigung.

Neben dem eigentlichen Zweck des Bodenreinigens verfügt ein Akkustabstaubsauger im Regelfall über einen integrierten Handstaubsauger. Diese kleinen Helfer eignen sich besonders gut für das Absaugen von Polstermöbeln.

Akkustabstaubsauger verfügen über einige Vorteile verglichen mit einem herkömmlichen Staubsauger. Ihre kompakte Bauweise sorgt beispielsweise dafür, dass sie weniger Fläche einnehmen. Das gilt sowohl für die Aufbewahrung als auch für Zeiten, in denen das Gerät genutzt wird. Kabellose Staubsauger mit Akku sparen im Endeffekt Platz in der Wohnung.

Neben der Platzersparnis beim Lagern sind Akkustabstaubsauger flexibel nutzbar. Der integrierte Akku macht den Staubsauger weitgehend unabhängig von einer Steckdose. Einzig zum Aufladen des Akkus ist eine Steckdose und entsprechende Ladestation erforderlich.

Akkusauger bieten: Platzersparnis, Mobilität, Unabhängigkeit und schnelle Einsatzbereitschaft

Anwender profitieren beim akkubetriebenen, kabellosen Staubsauger außerdem von dem geringeren Eigengewicht des Geräts. Aufgrund der kompakten Konstruktion ecken Nutzer viel seltener mit dem Gerät an. Eine bequeme Handhabe ist hier ein wesentlicher Vorzug gegenüber den gewöhnlichen Staubsaugern mit Kabel.

Auch als Handstaubsauger kann man den Staubsauger benutzen
Auch als Handstaubsauger kann man den Staubsauger benutzen

Nicht zuletzt bietet ein Akkustabstaubsauger oft einen integrierten Handstaubsauger. Dieser lässt sich leicht entnehmen und ermöglicht dadurch das Absaugen kleinerer Flächen in kurzer Zeit. Für das schnelle Absaugen von Polstermöbeln oder den Innenraum des Autos sind diese kleinen integrierten Helfer ideal.

Der größte Vorteil des kabellosen Staubsaugers entpuppt sich zugleich als Nachteil des Geräts: Der Akku des stielförmigen Staubsaugers muss immer wieder neu geladen werden. Der Akku verfügt nur über eine begrenzte Einsatzfähigkeit – im Regelfall beträgt diese ungefähr bis zu einer Stunde. Die Zeit hängt vor allem vom Modell und dem Hersteller ab. Häufig genügt die Akkuladung des Saugers für einen Zeitraum zwischen etwa 20 und 60 Minuten.

Philips FC6823/01 SpeedPro Max
Philips FC6823/01 SpeedPro Max

Ein weiterer Nachteil ist der Schmutzauffangbehälter. Dieser ist wegen der stabförmigen Konstruktion kleiner als bei einem normalen Staubsauger. Das erfordert ein häufigeres Entleeren des Behälters. Manchen Nutzern erscheint dies als ein lästiger Aspekt, da er den Komfort der Handhabung betrifft.

Beim Kauf eines kabellosen Staubsaugers lassen sich verschiedene Modelltypen unterscheiden. Der Akkustabstaubsauger ist beispielsweise freistehend erhältlich. Manche Ausführungen nutzen Ladestationen auf dem Boden. Andere Varianten ermöglichen es, die Akkuladestation an die Wand zu montieren, um den Staubsauger einzuhängen.

Neben der Frage, ob es ein freistehendes Modell sein soll, besteht die nach der Auffangmethode für den Schmutz: Verfügt der Akkustabstaubsauger über einen Beutel oder nicht? Viele der heute erhältlichen Modelle kommen ohne Beutel aus.

Nichtsdestotrotz ist ein Beutel bei einigen Herstellern immer noch standardmäßig in Gebrauch. Hier entscheidet bei einem Kauf vor allem die individuelle Vorliebe. Ebenso können der Geldbeutel und das Umweltbewusstsein eine Rolle spielen.

Ein Beutel als Auffangbehälter muss bei manchen Modellen über den Hausmüll entsorgt und entsprechend nachgekauft werden. Um das zu vermeiden, kann es lohnenswert erscheinen, einen beutellosen Akkustabstaubsauger zu wählen. Viele Hersteller, die auf Beutel vertrauen, nutzen verstärkt wiederverwendbare Beutel, die sich leicht leeren und reinigen lassen.

Für die Kaufentscheidung sind viele Aspekte relevant: Die Frage nach dem Preis ist dabei nicht immer die wichtigste. Faktoren, wie z. B. die Ladezeit des Akkus, das Gewicht des Staubsaugers oder der Geräuschpegel, spielen ebenfalls eine wichtige Rolle beim Kauf. Im Folgenden sind die wesentlichen Punkte zum Kauf eines akkubetriebenen Stabstaubsaugers aufgeführt:

Betriebsdauer

Wie lange ist der Akku mit Energie versorgt? Wie lange lässt sich mit dem Staubsauger die Hausarbeit erledigen? Hersteller geben diese Zeitspanne für gewöhnlich in Minuten an. Käufer sollten unbedingt auf diese Zeit achten. Normalerweise erfolgt das Saugen von Staub in einer Wohnung in einem Zeitraum zwischen 10 und 60 Minuten.

Wie lange der Akku hält, hängt vor allem von der Größe der zu saugenden Fläche ab und davon, wie die persönliche Konstitution ist. Wer schnell durch ist, profitiert von einer niedrigeren Akkuleistung. Gleiches gilt für das Saugen auf niedrigen Saugstufen. Je höher die Saugstufe ist, umso schneller entleert sich der Akku des Geräts.

Ladedauer

Während sich der Akku nach einer gewissen Betriebsdauer entlädt, stellt sich bei einem Kauf gleichzeitig die Frage danach, wann der Akku voll und der Stabstaubsauger einsatzfähig ist. Wie lange benötigt der Akku, bis er voll aufgeladen ist? Die Ladezeit variiert stark und hängt vor allem vom Modell und dem Hersteller ab. Generell lohnt sich der Blick auf diese Angabe. Sie kann zwischen ungefähr 3 und 16 Stunden angegeben sein.

Energieverbrauch

Moderne Lithium-Ionen-Akkus in Geräten zeichnen sich durch ihre Energieeffizienz aus. Die Kategorien der Energieeffizienzklassen gibt es für Akkustabstaubsauger nicht. Lithium-Ionen-Akkus kommen für gewöhnlich im Akkustabstaubsauger zum Einsatz und verhelfen zu einer höheren Energieeffizienz.

Ein herkömmlicher Staubsauger benötigt während des Saugvorgangs eine beständige Verbindung mit einer Stromquelle, d. h. einer Steckdose. Das ist bei einem Akkustabstaubsauger nicht der Fall. Diesen laden Anwender einmal auf und verwenden ihn dann flexibel.

Der Vorgang des Aufladens kann ebenfalls Energie einsparen. Das hängt vor allem von der Ladestation ab: Einige Modelle sind in der Lage, die weitere Aufladung des Akkus automatisch zu beenden, sobald der Akku voll ist.

Geräuschpegel

Wie laut ist der Staubsauger im Einsatz? Obwohl Akkustabstaubsauger ähnlich konstruiert sind, unterscheiden sie sich dennoch in ihrer Lautstärke. Herkömmliche Staubsauger ohne Akku überzeugen oft durch ihre geringe Lautstärke.

Die modernen akkubetriebenen Stielstaubsauger bieten ebenfalls verschiedene Geräuschpegel. Bei einem Kauf von Akkustabstaubsaugern kann es daher ratsam sein, gezielt auf die Angabe zur Lautstärke zu achten.

Gewicht

Wie schwer ist der Staubsauger in Stielform? In jedem Fall gilt: Stabstaubsauger sind leichter als herkömmliche Staubsauger. Das ist ihrer kompakten Bauform geschuldet. Da sie kein großes Gehäuse für den Motor hinter sich herziehen, sparen die kompakten Staubsauger einiges an Gewicht.

Zusätzlich profitieren Anwender von dem integrierten Handstaubsauger: Dieser kann leicht entnommen werden und bietet dadurch ein noch geringeres Gewicht für Polstermöbel oder schwer zugängliche Ecken.

Volumen des Schmutzbehälters

Schmutzbehälter
Schmutzbehälter

In die Kaufentscheidung fließt im Regelfall auch die Frage ein, wie viel Schmutz der Akkustabstaubsauger auffangen kann. Wie groß ist der Auffangbehälter? Das Fassungsvermögen ist üblicherweise als Volumen angegeben. Je größer diese Angabe ausfällt, umso mehr Dreck fängt der Staubsauger auf. Das führt dazu, dass der Behälter seltener zu leeren ist. Anwender können so Zeit und Aufwand sparen.

Zubehör und passende Bürsten

Zubehör
Zubehör

Prinzipiell eignet sich nicht jeder Bürstenaufsatz für jeden Untergrund. Auf Teppichen kommen andere Bürstenaufsätze zum Einsatz als auf glatten Hartböden. Der falsche Aufsatz kann auf dem falschen Boden Schäden verursachen. Deshalb sollte bei einem Kauf von einem Akkustabstaubsauger das Zubehör nicht vernachlässigt werden.

Normalerweise ist bei einem akkubetriebenen Gerät bereits eine Bürste enthalten. Allerdings sollte sich jeder selbst fragen, welche Bürsten und Düsen für die eigenen Zimmerböden nötig sind. Anschließend lassen sich die Ansprüche für das Wunschgerät beim Kauf abgleichen: Gibt es passende Bürstenaufsätze zu kaufen? Welches Zubehör bietet der Hersteller an?

Preis-Leistungsverhältnis und andere Erfahrungen

Neben der Frage nach den technischen Spezifikationen und danach, wie umfangreich das Zubehör ist, stellt sich die Frage nach dem Preis: Was kostet der gewünschte Staubsauger? Lohnt sich die Investition? Wie sind die Ergebnisse bei Testinstituten und was meinen andere Nutzer zu dem Gerät? All diese Fragen können hilfreich sein, um das passende Modell ausfindig zu machen.

  • Laustärke des kabellosen Staubsaugers
  • Einfache Leerung und Kapazität des Schmutzbehälters
  • Akkuleistung und Ladezeit im Verhältnis, sowie die Austauschmöglichkeit des Akkus
  • Aufsatzvielfalt
 

Wie testen wir bei askgeorge.com?

Live und authentisch: Wir holen uns die Geräte in unser Hamburger Testlabor. Hier nehmen wir alles genau unter die Lupe.

Jedem Test geht eine umfangreiche Recherche voraus:

  • Welche Anbieter sind am Markt?
  • Welche aktuellen Produkte gibt es?
  • Was sind die Vergleichskriterien?
  • Welche Tests werden wir durchführen?
  • Wie ist der Testablauf?

Wenn Alles feststeht, holen wir die Geräte zu uns. Für jedes Produkt wird der Testverlauf, die Messwerte und Produkteigenschaften ausführlich dokumentiert. Dabei erstellen wir Fotos und Videos. Wir werten die Ergebnisse für Dich aus, fassen alles in einem Testbericht zusammen und errechnen die Testnote.

Viel Spaß beim Stöbern! 

Bewerte diesen Test

Fragen

Avatar
07.12.2018
Was ist der beste kabellose Staubsauger?
Avatar
AskGeorge.com

Unser Testsieger ist der Philips FC6823/01 SpeedPro Max: Der leicht anwendbare Haushaltshelfer überzeugt mit seinen praktischen Aufsätzen für diverse Untergründe, dem Turbo-Modus bei Tierhaar und sorgt auch unter Möbeln für ein reines Ergebnis. Unser Favorit mit der Testnote 1,3!

Wir haben 7 kabellose Staubsauger getestet und dabei besonders auf die Handhabung, Kapazität und Saugkraft geachtet.

Problemloses Staubsaugen ohne einschränkendes Kabel oder Beutel und mit umweltfreundlichem Schmutzbehälter machen diese kabellosen Staubsauger möglich!

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken