Akku Handkreissäge

Akkuhandkreissägen Test: Hier geht’s zum ausführlichen Testbericht mit Bildern, Videos und Testnoten. Live + authentisch! 

Eine Akkuhandkreissäge ist Sinnbild für die Revolution der Heimwerker Werkzeuge. Du musst Dich dank der Akkuhandkreissäge nie wieder mit unnötigem Kabelsalat oder zu kurzen Kabeln herumplagen! Wir haben 3 Handkreissägen von verschiedenen Marken für Dich getestet. Unser Testsieger ist die Metabo KS 18 LTX 57: Das Gerät ist hochwertig in der Verarbeitung, ermöglicht ein leichtes, socheres Handling und sorgt für ein äußerst gutes Schnittergebnis. Unser Favorit mit der Testnote 1,0!

zuletzt aktualisiert: 08.05.2019, 16:59

contact askgeorge

Hast du eine Frage oder einen Kommentar?

Schreib uns eine Nachricht

Getestete Produkte

Metabo  KS 18 LTX 57 - thumbnail Testsiegel: Metabo  KS 18 LTX 57, Testnote sehr gut

Metabo

KS 18 LTX 57

Die Akku-Handkreissäge KS 18 LTX 57 von Metabo ist qualitativ hochwertig verarbeitet. Das Gerät lässt sich einfach bedienen und weist eine sehr gute Handhabung auf. Aufgrund der Einschaltautomatik und dem Selbstschutz-Modus ist ein sicherer Umgang mit der Maschine gewährt. Alles in allem eine Handkreissäge mit der das Sägen Spaß macht.

jetzt Testbericht lesen
Bosch Professional GKS 18V-57  - thumbnail Testsiegel: Bosch Professional GKS 18V-57 , Testnote sehr gut

Bosch Professional

GKS 18V-57

Die Akku-Handkreissäge GKS 18V-57 von Bosch ist qualitativ hochwertig verarbeitet. Das Gerät weist eine gute Handhabung auf, zu bemängeln ist allerdings die Einschaltautomatik, die sich ein wenig schwerfällig bedienen lässt. Die Einschaltsperre und die Auslaufbremse sorgen für einen sicheren Umgang mit der Maschine.

jetzt Testbericht lesen
Einhell  TE-CS 18/165 Li-Solo Power X-Change  - thumbnail Testsiegel: Einhell  TE-CS 18/165 Li-Solo Power X-Change , Testnote gut

Einhell

TE-CS 18/165 Li-Solo Power X-Change

Die Akku-Handkreissäge TE-CS 18/165 Li-Solo Power X-Change von Einhell ist qualitativ gut verarbeitet. Das Gerät gehört zum Mitglied der Power X-Change-Familie, den Akku kannst du somit auch für andere Einhell-Produkte verwenden. Um das Gerät bedienen zu können, musst du die Einschaltautomatik aktivieren. Der Schalter lässt sich etwas schwerfällig drücken, woran man sich aber ohne Probleme gewöhnt. Die Handkreissäge ist, verglichen mit den anderen getesteten Produkten, auffällig laut.

jetzt Testbericht lesen
Testsieger Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: Metabo  KS 18 LTX 57 Bosch Professional GKS 18V-57 Einhell  TE-CS 18/165 Li-Solo Power X-Change

Metabo

KS 18 LTX 57

Bosch Professional

GKS 18V-57

Einhell

TE-CS 18/165 Li-Solo Power X-Change
Vorteile
  • Qualitativ hochwertig verarbeitet
  • Handhabung
  • Sicherheit
  • Qualitativ hochwertig verarbeitet
  • Sicherheit
  • Akku der Power X-Change Familie
Nachteile
  • Einschaltautomatik
  • Sehr laut
  • Einschaltautomatik
Zusammenfassung

Eine qualitativ hochwertige Handkreissäge mit einer sehr guten Handhabung.

Eine qualitativ hochwertig verarbeitete Handkreissäge, mit der ein sicherer Umgang gewährt ist.

Insgesamt eine gute Handkreissäge mit gutem Sägeergebnis.

Akku-Typ Lithium-Ion Lithium-Ion Lithium-Ion
Akkukapazität 2.0 Ah 5.0 Ah 3.0 Ah
Sägeblattdurchmesser 165 mm 165 mm 165 mm
Lieferumfang Bedienungsanleitung Parallelanschlag, Absaugadapter, Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung
Zusatzgarantie 3-Jahres-Garantie bei Online-Registrierung - -
Anleitungsqualität Sehr gut Sehr gut Sehr gut
Spannung 18 V 18 V 18 V
Material Edelstahl, Kunstoff Edelstahl, Kunstoff Edelstahl, Kunstoff
Breite 19,5 cm 21,4 cm 17,5 cm
Höhe 24 cm 23,5 cm 26 cm
Tiefe 27,4 cm 29,2 cm 27 cm
Gewicht 2797 g 3334 g 2629 g
Besonderheiten - - Taschenlampe
LED-Leuchte Akku-Anzeige Akku-Anzeige, Taschenlampe Akku-Anzeige, Taschenlampe
Leerlaufdrehzahl 4600 min-1 3400 min-1 4200 min-1
Schnitttiefe bei 45° 43 mm 42 mm 35 mm
Schnitttiefe bei 90° 57 mm 57 mm 54 mm
max. Lautstärke 96 dB 93 dB 101 dB
Verarbeitung Sehr gut Sehr gut Gut
Koffer inklusive Ja Ja -
Handhabung
Schnittqualität
Sicherheit
Verarbeitung
Testsiegel: Metabo  KS 18 LTX 57, Testnote 1
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Bosch Professional GKS 18V-57 , Testnote 1.3
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Einhell  TE-CS 18/165 Li-Solo Power X-Change , Testnote 1.7
jetzt Testbericht lesen
alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

Unser Testsieger

Die Akku-Handkreissäge KS 18 LTX 57 von Metabo ist qualitativ hochwertig verarbeitet. Das Gerät lässt sich einfach bedienen und weist eine sehr gute Handhabung auf. Aufgrund der Einschaltautomatik und dem Selbstschutz-Modus ist ein sicherer Umgang mit der Maschine gewährt. Alles in allem eine Handkreissäge mit der das Sägen Spaß macht.

  • Die Einwirkung von Lärm kann Gehörverluste bewirken, deshalb solltest du einen Gehörschutz tragen.
  • Beim Bearbeiten von Holz und anderen Materialien kann gesundheitsschädlicher Staub entstehen, deshalb solltest du eine Staubschutzmaske tragen.
  • Während der Arbeit entstehen Funken, heraustretende Splitter und Späne können Sichtverlust bewirken. Deshalb solltest du eine Schutzbrille während der Arbeit tragen.
  • Um ein perfektes Ergebnis zu erhalten, alles bis ins Detail abmessen.
  • Das Gerät nach dem Benutzen reinigen, um die Lebensdauer der Maschine zu erhalten.
 

Wie testen wir bei askgeorge.com?

Live und authentisch: Wir holen uns die Geräte in unser Hamburger Testlabor. Hier nehmen wir alles genau unter die Lupe.

Jedem Test geht eine umfangreiche Recherche voraus:

  • Welche Anbieter sind am Markt?
  • Welche aktuellen Produkte gibt es?
  • Was sind die Vergleichskriterien?
  • Welche Tests werden wir durchführen?
  • Wie ist der Testablauf?

Wenn Alles feststeht, holen wir die Geräte zu uns. Für jedes Produkt wird der Testverlauf, die Messwerte und Produkteigenschaften ausführlich dokumentiert. Dabei erstellen wir Fotos und Videos. Wir werten die Ergebnisse für Dich aus, fassen alles in einem Testbericht zusammen und errechnen die Testnote.

Viel Spaß beim Stöbern! 

Testablauf

Im Vorfeld des Tests haben wir praxisnahe Anforderungen definiert und folgende Testkriterien festgelegt:

  • Handhabung
  • Schnittqualität
  • Sicherheit
  • Verarbeitung

Um diese Kriterien bewerten zu können, haben wir mehrere Tests für die Akku-Handkreissägen definiert. Im Test werden verschiedene Bretter unterschiedlicher Stärke durchsägt. Währenddessen werden Handhabung, Bedienung und Sicherheit beurteilt. Anschließend wird die Sauberkeit des Schnittergebnisses bewertet und die Schnitte auf Geradlinigkeit vermessen. Während des Praxistests werden Lautstärke gemessen und die Ergonomie bei Dauereinsatz beurteilt. Die Geräte werden auf Selbstschutz und Kindersicherung sowie dessen Funktionalität überprüft. Während des Tests werden Sicherheitshandschuhe, Gehörschutz und Sichtschutz getragen.

Alle unsere Testprodukte müssen die gleichen Holzarten und Brettstärken durchsägen.

Um Fehler auszuschließen, und die Belastung durch den Alltagsgebrauch zu gewährleisten, findet jeder Test in mehreren Durchgängen statt.

Die Testkriterien erhalten je nach Wichtigkeit prozentuale Anteile. Die Endnote wird abschließend objektiv mittels eines Algorithmus aus den Testkriterien errechnet.

Produktauswahl

Unsere Produktauswahl erfolgt durch die Beobachtung des aktuellen Marktes. Neben beliebten Markenprodukten nehmen wir auch Geheimtipps in unsere Auswahl auf. Kriterien wie Preis und Funktionsumfang stellen einen wichtigen Faktor für uns da. Auch durch Analyse und Auswertung von Kundenrezensionen und externen Tests (z.B. Stiftung Warentest), wird das Testfeld bestimmt.

Die Geräte werden anonym eingekauft oder uns vom Hersteller geliehen. Händler und Hersteller üben keinen Einfluss auf die Tests und unsere Wertung aus.

Sobald neue relevante Produkte auf den Markt kommen, wird unser Testfeld um diese erweitert. Die neuen Produkte durchlaufen denselben Test wie die bereits geprüften Geräte.

Handkreissägen gehören heute zur Grundausstattung eines jeden Heimwerkers. Sie sind ein nahezu unerlässliches Werkzeug für das präzise Zuschneiden von Holz sowie anderen Materialien. Doch wie funktionieren Handkreissägen und wodurch unterscheiden sich herkömmliche Varianten von speziellen Modellen, wie der Tauchsäge oder der Akku-Handkreissäge?

Bei Handkreissägen handelt es sich um eine spezielle Form der Kreissägen. Diese waren ursprünglich dazu gedacht, unterschiedliche Werkstoffe, wie Holz, Metall oder Kunststoff, auf einem stationären Untergrund zu bearbeiten und die Werkstücke dabei zu trennen. Verglichen mit der stationären Kreissäge zeigen sich jedoch einige signifikante Unterschiede. Beim Trennen von Werkstücken mittels der stationären Kreissäge wird das Werkstück über den Arbeitstisch geführt. Handkreissägen hingegen werden direkt über das Werkstück geführt.

Metabo - KS 18 LTX 57
Die Handkreissäge von Metabo in Betrieb.

Wie ist die klassische Handkreissäge aufgebaut?

Die klassische Handkreissäge wird häufig auch 'Pendelhaubensäge' genannt. Dieser Name ist auf die Schutzvorrichtung über dem Sägeblatt zurückzuführen. Die Haube soll dafür sorgen, dass umherfliegende Späne keine Gefahr für dich darstellen. Auch der untere Teil des Sägeblattes ist abgedeckt und wird erst geöffnet, sobald der Zuschnitt des Materials erfolgt. Die Bedienung der Maschine erfolgt in den meisten Fällen über einen Schalter, der direkt am Griff der Handkreissäge befestigt ist.

Ein flexibles Arbeiten mithilfe einer Handkreissäge wird darüber hinaus durch die Grundplatte gewährleistet. Diese lässt sich individuell verstellen, wodurch der Neigungswinkel von dir angepasst werden kann. Somit werden selbst winklige Schnitte ermöglicht. Einige Modelle verfügen des Weiteren über einen Auffangbehälter sowie einen Anschluss für ein entsprechendes Aufsauggerät, wie beispielsweise einen Staubsauger. Auf diese Weise lässt sich ein Großteil der umherfliegenden Holzspäne noch bei der Bearbeitung auffangen.

Die Anfänge der Handkreissäge haben ihren Ursprung in den Vereinigten Staaten, wobei das erste Modell noch wenig mit modernen Geräten wie einer Akku-Handkreissäge gemein hatte. 1921 beobachtete der Erfinder Edmund Michael Arbeiter auf einem Zuckerrohrfeld im Bundesstaat Louisiana. Dabei stellte er fest, dass die Arbeiten mit einer Machete schweißtreibend und wenig ertragreich waren. Um die Arbeit auf den Feldern zu erleichtern, begann er mit der Entwicklung einer mechanischen Machete, bei der das Sägeblatt rotieren sollte. Nur zwei Jahre später stellte Edmund die erste elektrische Handkreissäge fertig.

Innerhalb weniger Jahre fanden sich viele Unternehmen, die in der elektrischen Handkreissäge viel Potenzial erkannten und die Forschung vorantrieben. Bereits 1928 wurde das erste Modell aus Aluminiumdruckguss hergestellt. Auch in den folgenden Jahrzehnten wurde stets daran gearbeitet, die Modelle zu verbessern und ein präzises Bearbeiten von Holz zu ermöglichen. Daraus resultierten nicht nur hochwertige Ausführungen, sondern auch viele unterschiedliche Bauformen.

Von den ersten Gehversuchen mit der mechanischen Machete hat sich bis heute viel verändert. So finden sich neben der üblichen Handkreissäge auch weitere Ausführungen, wie die Akku-Handkreissäge, wodurch Du für jedes Einsatzgebiet das optimale Werkzeug auswählen kannst.

Die gängigste Variante der Handkreissägen ist die klassische Ausführung. Sie wird aufgrund ihres Sägeblattschutzes nicht selten auch Pendelhaubensäge genannt. Betrieben wird die klassische Handkreissäge mithilfe von Strom. Dabei eignet sie sich insbesondere für grobe Holzzuschnitte, das Sägen von Kanthölzern und Brettern sowie für den Zuschnitt von Holzfußböden oder Trocken-Estrich.

Eine weitere Art der Handkreissäge stellt die sogenannte Tauchsäge dar. Verglichen mit der herkömmlichen Handkreissäge musst Du bei der Arbeit mit einer Tauchsäge nicht an der Kante des zu bearbeitenden Materials beginnen. Stattdessen kannst Du direkt am Werkstück mit dem Sägen beginnen. Daher auch der Name Tauchsäge. Darüber hinaus besticht die Tauchsäge durch feine sowie präzise Holzzuschnitte, wie sie beispielsweise beim Ausschneiden für Kochfelder auf Arbeitsplatten benötigt werden.

Um kleine sowie filigrane Arbeiten am Holz vorzunehmen, eignet sich die Mini-Handkreissäge. Wie auch die normale Handkreissäge wird sie mithilfe von Strom betrieben. Der primäre Unterschied findet sich in der Schnitttiefe. Diese ist deutlich geringer, wodurch das präzise Arbeiten unterstützt wird. Auch optisch lassen sich Unterschiede ausmachen. So ähneln die meisten Modelle eher einem Trennschleifer als einer Handkreissäge. Darüber hinaus eignen sie sich neben Holz auch für die Bearbeitung weiterer Materialien wie Kunststoff, Metall oder Fliesen.

Die letzte Variante stellt die Akku-Handkreissäge dar. Da sie durch einen Akku betrieben werden, entfällt hierbei das häufig lästige Kabel. Die Schneidekraft der Akku-Handkreissäge ist dennoch identisch zu den mit Strom betriebenen Modellen. Aus diesem Grund eignet sie sich vor allem für das flexible Arbeiten ohne Zugang zu Stromquellen.

Von Zeit zu Zeit muss das Sägeblatt einer Akku-Handkreissäge ausgetauscht werden, da es durch den regelmäßigen Einsatz fortwährend stumpfer wird. Doch wie erkennst Du, wann das Sägeblatt gewechselt werden muss und wie gehst Du dabei vor?

Neben der Tatsache, dass Sägeblätter im Laufe der Zeit stumpf werden, gibt es weitere Gründe, die für einen Austausch sprechen. So solltest Du den Wechsel des Sägeblatts deiner Akku-Handkreissäge auch dann in Erwägung ziehen, wenn das Blatt beschädigt ist, es zu viel Rost angesetzt hat oder Du ein anderes Material mit speziellen Sägeblättern bearbeiten möchtest.

Das Wechseln selbst in innerhalb einer Minute erledigt. Um zu verhindern, dass sich das Sägeblatt beim Entfernen der Schraube mitdreht, sollte es zunächst fixiert werden. Hierfür kannst Du auf unterschiedliche Tricks zurückgreifen. Einerseits lässt sich das Sägeblatt mit einer Zange oder Schraubzwinge fixieren. Letzteres ist die bessere Variante, da Du somit beide Hände frei hast. Ideal ist allerdings das Verkeilen des Sägeblatts. Hierfür musst Du lediglich ein kleines Holzstück zwischen Sägeblatt und Grundplatte stecken. Nachdem Du die Schraube gelöst hast, kannst Du das Sägeblatt mühelos entfernen und durch ein neues ersetzen. Achte anschließend beim Festziehen darauf, dass die Schraube auch tatsächlich sicher und fest verschraubt ist.

Wer mit einer Handkreissäge arbeitet, der sollte dabei immer achtsam vorgehen. Bei falscher Handhabung kann das Werkzeug andernfalls zu einer Gefahr für die Gesundheit werden. Bevor Du mit der Arbeit beginnst, solltest Du als Erstes sicherstellen, dass alle Sicherheitsgegenstände, die zum Lieferumfang gehören, auch tatsächlich an der Akku-Handkreissäge angebracht sind.

TE-CS 18/165 Li-Solo Power X-Change von Einhell
Die Handkreissäge von Einhell in Betrieb.

Nicht selten werden beim Umgang mit schweren Geräten, wie Kreissägen, Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Dazu gehört auch eine entsprechende Schutzkleidung. Bei der Arbeit mit einer Akku-Handkreissäge solltest Du jedoch keinesfalls Handschuhe tragen. Zu groß ist die Gefahr, dass sich der Handschuhe in der Kreissäge verfängt und somit die ganze Hand bei einem Unfall in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. Ebenso gilt es darauf zu achten, dass Schmuck wie Hals- oder Handgelenksketten vor der Arbeit entfernt und lange Haare fixiert werden. Somit gehst Du sicher, dass Du dich nicht in der Säge verfangen kannst.

Im Umgang mit einer Akku-Handkreissäge musst Du von Zeit zu Zeit die Sägeblätter wechseln. Um Unfälle zu vermeiden, sollte vor dem Wechsel der Sägeblätter zunächst die Energieversorgung abgestellt werden, um ein versehentliches Einschalten der Maschine auszuschließen.

Handkreissägen haben im Vergleich zu anderen elektronischen Sägen den Vorteil, dass sie sich insbesondere für gerade Schnitte eignen. Um großformatige Holzplatten zu schneiden, solltest Du die Platte auf dicken Holzleisten am Boden fixieren. Als Führungsanschlag kannst Du hierbei auf ein gerades Brett zurückgreifen, dass Du mithilfe von Schraubzwingen an der Holzplatte befestigst. Anschließend musst Du die Akku-Handkreissäge lediglich entlang des Holzbretts führen, um einen geraden Schnitt zu vollziehen.

Bosch Professional - GKS 18V-57
Die Handkreissäge von Bosch in Betrieb.

Bei der Arbeit mit einer Handkreissäge solltest Du allerdings immer die Schnitttiefe berücksichtigen. Ist diese falsch eingestellt, so besteht die Gefahr, dass die Oberfläche durch die heraustretenden Zähne stark beschädigt wird. Im Idealfall ist die Schnitttiefe nur wenige Millimeter größer als das zu bearbeitende Werkstück.

Solltest Du dir gerade Schnitte mit deiner Akku-Handkreissäge dennoch nicht zutrauen, so kannst Du auf weitere Hilfsmittel zurückgreifen. Spezielle Führungsschienen für Handkreissägen erleichtern die Arbeit um ein Vielfaches. Die Führungsschienen sind auf der Unterseite mit Gummilippen präpariert, wodurch sie beim Sägen nicht verrutschen können. So musst Du letztlich nur entlang der Führungsschiene sägen, um einen geraden Schnitt zu erreichen.

Testsieger Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: Metabo  KS 18 LTX 57 Bosch Professional GKS 18V-57 Einhell  TE-CS 18/165 Li-Solo Power X-Change

Metabo

KS 18 LTX 57

Bosch Professional

GKS 18V-57

Einhell

TE-CS 18/165 Li-Solo Power X-Change
alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

Bewerte diesen Test

Fragen

Bisher keine Fragen

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken