Dampfglätter Test - 03/2019

Unser Testsieger ist der Philips Steam&Go GC365/80: Er überzeugt mit einem großem Wassertank und gutem Dampfstrahl. Unser Favorit mit der Testnote 1,8!

Wir haben 6 Dampfglätter getestet und dabei besonders auf die Handhabung, den Wasserverbrauch und das Bügelergebnis geachtet.

Ob auf Geschäftsreise, im Büro oder in 30 min vor dem Altar: Sakko, Blazer, Abendkleid müssen perfekt sitzen. Der Dampfglätter wiegt halb so viel wie ein Bügeleisen, ist gut verstaubar und zeigt durch den starken Dampfstoß ein leistungsähnliches Ergebnis wie ein Bügeleisen. Der Bürstenaufsatz richtet die Fasern der Textilien auf. Außerdem entfernt der Dampfglätter auch schlechte Gerüche und erfrischt somit deine Kleidung.

zuletzt aktualisiert: 17.09.2019, 9:25
Testsieger Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: Philips Steam&Go GC365/80 homeasy Dampfbürste Dampfglätter Grundig ST 5550 HOMMINI Dampfglätter, Mini Steamer Reisebügeleisen Aicok Steamer ST-0801F Philips GC312/65 Steam & Go

Philips

Steam&Go GC365/80

homeasy

Dampfbürste Dampfglätter

Grundig

ST 5550

HOMMINI

Dampfglätter, Mini Steamer Reisebügeleisen

Aicok

Steamer ST-0801F

Philips

GC312/65 Steam & Go
Vorteile
  • Gutes Bügelergebnis
  • Schnelles Aufheizen
  • Schickes Design
  • An/Ausschalter
  • Zusätzlich Bürste und Sicherheitshandschuh enthalten
  • Wassertank 260ml
  • LED-Leuchte
  • Dampfschalter
  • Erhitzungsdauer
  • Form
  • Garantiezeit
  • Erhitzungsdauer
  • Preis
  • Design
  • Lieferumfang
  • Bügelergebnis
  • Zusatzgarantie
  • Erhitzungsdauer
  • An-/Austaste
  • Flach bügeln
  • Weiche Bürste
  • Form / Design
  • Erhitzungdauer
  • Aufbewahrungsbox
  • Ein/ Ausschalter
Nachteile
  • Kleiner Wassertank schnell leer
  • Harte Borsten
  • Gewicht
  • Wasserflecken
  • Keine Temperaturstufen
  • LED-Leuchte
  • Größe
  • Wasserbehälter
  • Wasserfüllmenge
  • Größe / Form
  • Bedienungsanleitung Grammatik
  • Hoher Wasserverbrauch
  • Keine Temperaturregulierung
  • Bedienungsanleitung
Zusammenfassung

Dieser Design-Steamer überzeugt trotz seines hohen Wasserverbrauchs.

Der Steamer von homeasy überzeugt stark in seinem Gesamtergebnis, auch wenn wegen seiner harten Borsten ein vorsichtiger Umgang empfohlen wird.

Dieser Steamer zeigt ein durchschnittliches Bügelergebnis, da bei seiner Nutzung Wasserflecken entstehen. Allerdings kann das Gerät mit seiner Handhabung und der Garantiezeit punkten.

Der Steamer beeindruckt vor allem mit seinem hohen Lieferumfang und dem Preis-Leistungs-Verhältnis, ist jedoch für einen kleinen Koffer nicht geeignet.

Der Steamer überzeugt mit seinen Features und dem Bügelergebnis. Allerdings ist er unhandlich und bietet nur eine geringe Wasserfüllmenge.

Dieser Design-Steamer erfüllt seinen Zweck, trotz des hohen Wasserverbrauches und der schlechten Bedienungsanleitung.

Bügelergebnis
Handhabung
Lieferumfang
Wasserverbrauch
Design
Lieferumfang Dampfglätter, Sicherheitshandschuh, Bürste, hitzebeständige Tasche Steamer, Statische Tuchbürste, Pantclipbürste, Bedienungsanleitung, Reisebeutel Steamer, Bedienungsanleitung, Bürste, 150ml Messbehälter Steamer, Bürste, Villus Bürste, Reisebeutel, Kleiderschutzhülle, 50ml Messbecher, Bedienungsanleitung Steamer, Bedienungsanleitung, 150ml Messbecher Steamer, Bürste, Bedienungsanleitung
Material Kunststoff Kunststoff, Edelstahl Kunststoff Kunststoff Kunststoff Kunststoff, Gummi
Höhe 12, 8 cm 25 cm 26 cm 31 cm 30 cm 34 cm
Breite 38 cm 12 cm 10,5 cm 11,5 cm 11,5 cm 12,3 cm
Gewicht 625 g 911 g 701 g 817 g 916 g 666 g
Länge Netzkabel 2,5 m 222 cm 195 cm 186 cm 168 cm 200 cm
Wassertank 70 ml 260 ml 200 ml 100 ml 130 ml 100 ml
max. Leistung 1300 W 1000 W 1000 W 1000 W 1500-1750 W 1000 W
Erhitzung Dauer Ca. 50 s 20-30 s 20-30 s 20-30 s 20-30 s 20-30 s
Beleuchteter Ein-Aus-Schalter Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Qualitätseindruck Gut Sehr gut Sehr gut Gut Gut Sehr gut
Verpackung Gut Gut, bebildert, informativ Gut, bebildert informativ Befriedigend, bebildert, informativ Gut, bebildert Sehr gut, bebildert informativ
Anleitungsqualität Ok Gut Gut Gut Sehr gut, visuell gestaltet Befriedigend, mangelhafte Sprache
Zusatzgarantie 24 Monate 36 Monate 24 Monate + 90 Tage extra bei E-Mail Kontaktierung innerhalb von 10 Tagen 24 Monate
Anleitungssprache DE, NL, EN, FR DE, FR, ES DE, EN EN,DE,FR,ES,IT EN, DE, FR, ES, IT EN, CS, DA, DE, FI, FR, HU, KK, NL, PL, RU, SK, SV, TR, UK
Amazon Bewertung
☆☆☆☆☆
★★★★★
18 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
152 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
27 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
27 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
96 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
135 Bewertungen
Testsiegel: Philips Steam&Go GC365/80, Testnote 1.85
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: homeasy Dampfbürste Dampfglätter , Testnote 2
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Grundig ST 5550, Testnote 2.25
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: HOMMINI Dampfglätter, Mini Steamer Reisebügeleisen, Testnote 2.25
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Aicok Steamer ST-0801F, Testnote 2.3
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Philips GC312/65 Steam & Go, Testnote 2.6
jetzt Testbericht lesen
alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

Philips

Steam&Go GC365/80

Testsiegel: Philips Steam&Go GC365/80, Testnote gut

Der Steamer von Philips GC362/80 Steam & Go Dampfbürste überzeugt mit seiner einfachen Handhabung und den guten bis sehr guten Bügelergebnissen. Der Steamer wirkt sehr stabil und liegt sehr angenehm in der Hand. Der einzige Nachtteil an diesem Gerät ist, das der Wassertank bei Benutzung doch recht schnell leer wird.

jetzt Testbericht lesen
  • Das Gerät nicht zu nah an der Kleidung halten, um Wasserflecken zu verhindern
  • Entfernt Bakterien sowie schlechte Gerüche
  • Das Gerät vor dem Verstauen abkühlen lassen
  • Leitungswasser geeignet
  • Kleidung vollständig abkühlen lassen, bevor Sie diese in Ihren Kleiderschrank hängen
 

Testablauf
Im Vorfeld des Tests haben wir praxisnahe Anforderungen definiert und folgende Testkriterien festgelegt:

  • Bügelergebnis
  • Handhabung
  • Lieferumfang
  • Wasserverbrauch
  • Design

Um diese Kriterien bewerten zu können, haben wir mehrere Tests für die Dampfglätter definiert. In diesen wird ein T-Shirt dampfgeglättet und anschließend begutachtet, ob Wasserflecken entstehen und wie knitterfrei es ist. Das Shirt besteht in allen Testdurchläufen aus demselben Material und hat immer dieselbe Größe. Während des Gebrauchs werden Handhabung, Ergonomie und Wasserverbrauch beurteilt. Auch die Aufwärmdauer wird gemessen und auf ihre Verständlichkeit geprüft. Zudem wird der Lieferumfang ausgiebig auf zusätzliche Aufsätze und deren Funktion kontrolliert.

Um Fehler auszuschließen, und die Belastung durch den Alltagsgebrauch zu gewährleisten, findet jeder Test in mehreren Durchgängen statt.

Die Testkriterien erhalten je nach Wichtigkeit prozentuale Anteile. Die Endnote wird abschließend objektiv mittels eines Algorithmus aus den Testkriterien errechnet.

Produktauswahl
Unsere Produktauswahl erfolgt durch die Beobachtung des aktuellen Marktes. Neben beliebten Markenprodukten nehmen wir auch Geheimtipps in unsere Auswahl auf. Kriterien wie Preis und Funktionsumfang stellen einen wichtigen Faktor für uns da. Auch durch Analyse und Auswertung von Kundenrezensionen und externen Tests (z.B. Stiftung Warentest), wird das Testfeld bestimmt.

Die Geräte werden anonym eingekauft oder uns vom Hersteller geliehen. Händler und Hersteller üben keinen Einfluss auf die Tests und unsere Wertung aus.

Sobald neue relevante Produkte auf den Markt kommen, wird unser Testfeld um diese erweitert. Die neuen Produkte durchlaufen denselben Test wie die bereits geprüften Geräte.

Was genau soll das eigentlich sein, ein Dampfglätter? Hast Du dich das in letzter Zeit auch schon gefragt? Aktuell findet man regelmäßig Werbung für diese Geräte. Und das völlig zu Recht, wie Du gleich merken wirst.

Dampfglätter bedeutet übersetzt soviel wie "Dampfer". Das beschreibt auch schon konkret die Hauptfunktion des Gerätes. Jetzt fragst Du dich wahrscheinlich, wozu Du das Teil denn überhaupt gebrauchen kannst. Hast Du dir eigentlich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie große Textilhändler die Kleidung glätten, die täglich von vielen Kunden anprobiert wird? Ein kleiner Tipp: Mittels herkömmlichem Bügeleisen ist das nicht zu bewältigen. Genau dafür wurden Dampfglätter entwickelt. Man könnte sagen, dass es sich dabei um ein sehr handliches, aber effektives Dampfbügeleisen im Taschenformat handelt. Aber dazu später mehr.

Um zu verstehen, wie genau ein Dampfglätter arbeitet, kommen wir kurz zu den Einzelteilen. Je nach Hersteller bestehen die Geräte aus einem Wassertank, der mit dem Heizelement verbunden ist, einem Schlauch sowie einer Haltestange. Mittels eingebauter Pumpe wird der heiße Dampf zur Düse geleitet und dann gleichmäßig verteilt. Außerdem besitzen die meisten Modelle einen integrierten Bürstenkopf. Dieser hilft dabei, die Fasern der Kleidung aufzurichten. Das ist aber längst nicht alles, was ein Dampfglätter kann. Neben glatter Kleidung frischt der heiße Dampf nämlich auch die Farben auf, tötet Bakterien ab und hält sogar Motten fern. Damit eignen sich die Geräte längst nicht nur für Blusen. Auch Hüte oder sogar Zweithaar lassen sich damit bearbeiten. Es war also eigentlich absehbar, dass diese praktischen Helfer früher oder später auch den Weg in die privaten Haushalte finden.

Dampfglätter im Test
Dampfglätter im Test

Wenn Du dich für ein Modell entschieden hast, solltest Du auf weitere wichtige Details achten.

Daneben ist es ratsam, die Ausstattung etwas genauer "unter die Lupe zu nehmen". Der zuvor angesprochene Bürstenkopf z. B. gehört nicht bei jedem Hersteller zwingend zur Grundausstattung, ist aber für ein effektives Ergebnis unerlässlich.

Überlege dir vorher gut, für welchen Zweck Du den Steamer einsetzen möchtest. Soll das Gerät Dir auf Reisen behilflich sein, oder sogar die tägliche Hausarbeit erleichtern? Für sehr häufige Anwendungen bzw. viele Kleidungsstücke lohnt sich ein Gerät mit großem Wassertank und Haltestangen aus Metall. Wenn Du den Steamer jedoch nur sehr sporadisch einsetzen möchtest, ist auch ein Gerät mit kleinerem Tank und Haltestange aus Kunststoff durchaus zweckmäßig. Gerade bei Haltestangen aus Metall empfiehlt sich die Anschaffung eines entsprechenden Schutzhandschuhs. Der Griff kann sich nämlich sehr leicht erhitzen.

Wie bei allen technischen Geräten sind ein paar Daten zur Leistung nicht unerheblich. Für einen Steamer bedeutet das konkret: Achten Sie auf einen Dampfdruck von mindestens 20 g / min. Als Leistung sind 1.000 Watt ausreichend.

Damit Du lange Freude an Deinem neuen Helfer hast, lohnt sich die Investition in spezielle Reinigungsmittel, die von einigen Herstellern angeboten werden. Das können Entkalker, Reinigungsmittel für den Wassertank oder Schmiere für die Gelenke der Haltestangen sein. Am besten lässt Du dich vor dem Kauf beraten.

Damit der Dampfglätter nicht verkalkt, solltest Du den Wasserbehälter nach jedem Gebrauch gründlich ausleeren und erst unmittelbar vor dem weiteren Gebrauch wieder auffüllen.
Je nach Wasserhärte kann es leider jedoch auch unter den genannten Vorsichtsmaßnahmen zu Verkalkungen kommen. Diese setzen sich in den empfindlichen Teilen ab und beschädigen den Dampfglätter nachhaltig. Deshalb empfehlen die Produzenten eine regelmäßige Entkalkung. Dazu eignen sich spezielle Produkte der Hersteller genauso gut wie handelsübliche Produkte aus der Drogerie, wie sie z. B. für die Kaffeemaschine genutzt werden. Das Mittel gut einwirken lassen, ausspülen und mit einem sauberen, fusselfreien Tuch trocken wischen. Sehr gut geeignet dafür sind Mikrofasertücher. Bitte beachte, dass eine Verkalkung meistens nicht in der Garantieleistung abgedeckt ist.

Generell sollte der Wassertank regelmäßig mit Spülmittel gereinigt werden (auch zwischen den einzelnen Entkalkungsvorgängen), damit Fusseln und Schmutz keine Chance haben. Ansonsten kann es leider zu unschönen Flecken auf Ihrer Kleidung kommen.

Wenn die Stangen der Haltegriffe aus Metall bestehen, sollte das Material und die dazugehörigen Gewinde regelmäßig mit Fett oder Öl geschmiert werden. Bitte entferne evtl. Rückstände gut, damit später nichts an der Kleidung haften bleibt. Gerade Fettflecken lassen sich nur sehr schwer wieder entfernen.

Auch der Bürstenkopf sollte regelmäßig von Staub und Dreck befreit werden, damit sie keine Rückstände auf der Kleidung hinterlassen.

Darf ich mein Leitungswasser dafür benutzen und wie teste ich die Wasserhärte?

Generell ist es kein Problem, normales Leitungswasser in den Dampfglätter zu füllen. Wie oben beschrieben, ist eine regelmäßige Entkalkung allerdings gerade dann sehr sinnvoll, wenn Sie Folgeschäden ausschließen wollen und unter sehr hartem Wasser leiden.

Aber was ist hartes Wasser eigentlich? Als Wasserhärte bezeichnet man bestimmte Verbindungen im Wasser. Das sind vorwiegend Calcium- und Magnesiumverbindungen, aber auch Ionen von Strontium oder Barium. Diese Stoffe können sich im Wasser zum Teil nicht richtig auflösen und bilden je nach Menge hartes oder weiches Wasser. Die weiche Variante eignet sich besser für jede Art von Anwendung, bei der Wasser erhitzt werden muss - also auch für Ihren Dampfglätter. Hartes Wasser hingegen führt viel leichter zur gefürchteten Verkalkung. Hartes Wasser findet man übrigens häufig in Regionen mit viel Kalkgestein, weiches hingegen eher in Gesteinsarten wie Granit oder Basalt.

Zur Bestimmung Ihrer Wasserhärte eignen sich spezielle Teststreifen sehr gut, die im Internet oder gut sortiertem Fachhandel für wenige Euro erhältlich sind.

Sollte die Wasserhärte in Ihrer Region sehr hoch sein, kannst Du das Gerät auch mit destilliertem Wasser befüllen. Auch das kannst Du ganz leicht im Internet bestellen.

Gerade für eine Urlaubs- oder Geschäftsreise ist der Dampfglätter aufgrund seiner handlichen Größe sehr beliebt. Mit nur wenigen Handgriffen ist er zum Beispiel im Koffer verstaut. Bevor das Gerät aber darin verschwindet, sollte zunächst der Wassertank vollständig entleert und getrocknet werden. Anschließend empfiehlt es sich, alle montierbaren Teile zu zerlegen. Das klingt komplizierter, als es eigentlich ist. Bei den meisten Herstellern ist die Demontage mit nur wenigen Handgriffen erledigt. Falls nicht mitgeliefert, lohnt sich die Anschaffung eines Schutzbeutels. Manche Hersteller punkten sogar mit einem faltbaren Wassertank - vor dem Kauf evtl. mit berücksichtigen!
Achte darauf, Stromkabel etc. nicht zu verbiegen, so dass keine Schäden entstehen können. Anschließend alles in ein Handtuch oder eine Decke verpacken, damit auch kleinere Schläge von außen kein Problem sind. Bedenke, dass Dein Koffer am Flughafen teilweise "ruppig" behandelt wird und Du den Dampfglätter im Inneren gut schützt.

Ein Dampfglätter hat sehr viele Vorteile, allerdings auch ein paar wenige Nachteile, die wir Dir auf keinen Fall verheimlichen möchten.

Vorteile:

  • Die Geräte sind sehr handlich und viel leichter als ein herkömmliches Bügeleisen.
  • Aufgrund seiner Größe ist er ein idealer Reisebegleiter.
  • Du brauchst kein Bügelbrett!
  • Der Dampfglätter ist sehr leicht zu montieren bzw. demontieren und damit auch für Technik-Laien sehr einfach zu verstehen.
  • Man kann mit dem Gerät spielend leicht mehrere Kleidungsstücke hintereinander glätten.
  • Das Gerät arbeitet deutlich schonender als ein Bügeleisen, da ohne großen Druck gearbeitet wird. Steamen frischt sogar die Farben auf, richtet die Fasern und tötet Bakterien.
  • Das Gerät ist bestens geeignet für empfindliche Textilien.

Nachteile:

  • Leider müssen die Geräte regelmäßig gereinigt und entkalkt werden. Dazu die Wasserhärte und die Empfehlungen des Herstellers beachten.
  • Gerade schwere Kleidung, wie z. B. Leinen, kann der Dampfglätter leider nur unzureichend glätten.
  • Die Kleidung muss für ein gutes Ergebnis entsprechend aufgehangen werden. Nur so erreicht man auch schwer zugängliche Stellen mit dem Gerät.
  • Bitte achte darauf, den Dampfglätter nie vor empfindlichen Materialien, wie z. B. Stofftapeten, zu benutzen. Diese könnten durch die entstehende Feuchtigkeit großen Schaden nehmen.
  • Je nach Anwendungsdauer ist ein häufiges Nachfüllen des Wassertanks nötig. Aus diesem Grund solltest Du dir bereits vor dem Kauf überlegen, wie oft Du das Gerät benutzen möchtest.

Fazit

Auch wenn ein Dampfglätter das herkömmliche Bügeleisen noch nicht ganz verdrängen kann - die Geräte sind durchaus nützliche Helfer im Alltag. Besonders Geschäftsreisende, die auf glatte Hemden angewiesen sind, schätzen die Vorteile.
Ganz gleich, für welchen Anwendungszweck Du mit einem Dampfglätter liebäugelst - es ist eine gute Investition! Und auch eine verhältnismäßig kostengünstige Investition noch dazu. Auch wenn die Grenzen nach oben wie immer offen sind, kann man gute Geräte bereits für ca. 30 Euro bekommen.
Die Bekleidungsindustrie weiß schon lange, was sie an den Geräten hat. Ohne ihre Hilfe wäre es nämlich kaum möglich, bezahlbare Textilien auf den Markt zu bringen, da die Lohnkosten allein für Arbeiten am Bügelbrett ins Unermessliche steigen würden. Und auch Nischenbetriebe, wie z. B. Perücken- oder Hutmacher, setzen auf die handlichen Dampfglätter. Der Vorteil liegt auf der Hand: Einen Hut kann man nicht mit dem herkömmlichen Bügeleisen bearbeiten und wertvolles Zweithaar kann so ganz leicht wieder in Form gebracht werden, ohne Schaden zu nehmen. Der Dampfglätter arbeitet zwar mit heißem Dampf, allerdings wird dieser nie so heiß wie die Sohle eines Bügeleisens. Das schont viele Materialien und somit langristig auch Deinen Geldbeutel.

Somit ist der Dampfglätter längst zum "Hans-Dampf in allen Gassen" geworden...

Wie testen wir bei askgeorge.com?

Live und authentisch: Wir holen uns die Geräte in unser Hamburger Testlabor. Hier nehmen wir alles genau unter die Lupe.

Jedem Test geht eine umfangreiche Recherche voraus:

  • Welche Anbieter sind am Markt?
  • Welche aktuellen Produkte gibt es?
  • Was sind die Vergleichskriterien?
  • Welche Tests werden wir durchführen?
  • Wie ist der Testablauf?

Wenn Alles feststeht, holen wir die Geräte zu uns. Für jedes Produkt wird der Testverlauf, die Messwerte und Produkteigenschaften ausführlich dokumentiert. Dabei erstellen wir Fotos und Videos. Wir werten die Ergebnisse für Dich aus, fassen alles in einem Testbericht zusammen und errechnen die Testnote.

Viel Spaß beim Stöbern! 

Bewerte diesen Test

Fragen

  • am 20.08.2019 um 20:50 Uhr

    Muss man destilliertes Wasser benutzen oder ist auch Leitungswasser für den Steamer in Ordnung?

    AskGeorge.com

    Man kann die Geräte auch mit Leitungswasser betreiben. Destilliertes Wasser ist allerdings besser, da es sonst zu Kalkablagerungen im Dampfglätter kommen kann. Für einige Einsätze unterwegs ist Leitungswasser aber sicherlich in Ordnung.

  • am 02.03.2019 um 16:10 Uhr

    Was ist der beste Dampfglätter?

    AskGeorge.com

    Unser Testsieger ist der Philips Steam&Go GC365/80: Er überzeugt mit einem großem Wassertank und gutem Dampfstrahl. Unser Favorit mit der Testnote 1,8!

    Wir haben 6 Dampfglätter getestet und dabei besonders auf die Handhabung, den Wasserverbrauch und das Bügelergebnis geachtet.

    Ob auf Geschäftsreise, im Büro oder in 30 min vor dem Altar: Sakko, Blazer, Abendkleid müssen perfekt sitzen. Der Dampfglätter wiegt halb so viel wie ein Bügeleisen, ist gut verstaubar und zeigt durch den starken Dampfstoß ein leistungsähnliches Ergebnis wie ein Bügeleisen. Der Bürstenaufsatz richtet die Fasern der Textilien auf. Außerdem entfernt der Dampfglätter auch schlechte Gerüche und erfrischt somit deine Kleidung.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken