Lunchbox, Brotdose, Semmelbüchse...

06.07.2020

Testsiegel
Insgesamt SEHR GUT, die Brotdosen von Blockhütte

Jeder braucht sie und jeder nutzt sie früher oder später. Ob für das Schulbrot der Kinder oder die Semmel bei der Arbeit, ohne Brotdose ist die Tasche nicht komplett gepackt.
Wir haben für euch die Edelstahldosen von Blockhütte getestet. Es werden 3 verschiedene Größen angeboten in den Größen 800 ml, 1200 ml und 1400 ml. Alle haben die gleiche Ausstattung:

  • Die Dose
  • Ein Deckel mit Gummidichtring
  • Ein Ersatzdichtring
  • Ein Trenneinsatz
  • Ein Beutel

Die drei Größen
Die drei Größen

Die Dosen können auf einander stehen, passen jedoch nicht ineinander.

Als Material wird hauptsächlich auf Edelstahl gesetzt. Abgesehen von den Dichtringen ist kein Plastik verbaut, man sich allerdings schnell Fingerabdrücke auf den Oberflächen. Du kannst mit den Dosen auch an der Frischetheke einkaufen und dadurch Plastik vermeiden. Die Unterseite der Brotbox ist mit einem Glas-Gabel-Symbol versehen.

Gewicht

Die kleinste Dose wiegt 302g, die mittlere 412g und die größte 422. Im Vergleich wiegt eine Plastikdose mit ca. 1200 ml etwa 114 g.

Verschließmechanismus

Einer der zwei Haken zum Verschließen der Dose
Einer der zwei Haken zum Verschließen der Dose

Der Dichtungsring
Der Dichtungsring

Alle Dosen haben zwei Haken, die heruntergedrückt werden, um die Dose zu schließen. Dadurch wird der Dichtring auf die Dosenkante gepresst und die Dose ist auslaufsicher verschlossen. Die Nieten, die verwendet werden, sind ebenfalls aus Edelstahl und sind dadurch vor Rost geschützt.

Wir haben Wasser in die Dosen gefüllt und kein Tropfen ist durch die Dichtung gekommen. Man kann also auch problemlos z.B. das Mittagessen mitnehmen, ohne, dass Soße auslaufen könnte.

Trenneinsatz

Die Trennwand im Einsatz
Die Trennwand im Einsatz

Die Trennwand
Die Edelstahl-Trennwand

Der Trenneinsatz besteht wie die Dose aus Edelstahl. Aus dünnem Blech ist eine Wand geformt, die sich in die Dosen klemmen und sich dann nicht mehr so einfach verschieben lässt. Die zwei Abteile, die dadurch entstanden sind, sind nicht abgedichtet voneinander getrennt, es hilft aber, dass, wenn in dem einen Abteil Brot ist und in dem anderen noch feuchtes Obst oder Gemüse, das Brot nicht matschig wird.

Auffällig ist, dass die Kanten recht scharf sind. Man sollte hier etwas vorsichtig sein.

Der Beutel

Jede Dose hat einen passenden Beutel
Jede Dose hat einen passenden Beutel

Zum Verstauen oder auch zum Transport kann man die Dose in den ebenso beiliegenden Beutel legen. Dort ist sie gut vor Kratzern geschützt und schont auch andere Dinge im Rucksack, die in ungünstiger vielleicht von den Haken beschädigt werden könnten, oder die Dose aus Versehen öffnen. Auffällig ist, dass der Stoff noch etwas fusselt, und Fäden sich leicht herausziehen lassen.

Reinigung

Die Brotdose kann einfach in der Geschirrspülmaschine mitgespült werden. Das Material ist dafür beständig. Das Metall ist voll eingerollt, sodass an den Kanten keine Schmutzränder. Die Dichtung sollte man regelmäßig entfernen und auch dort die Zwischenräume reinigen. Sollte die Dichtung mal kaputt gehen, kann diese einfach herausgenommen und durch die zusätzlich Beiliegende ersetzt werden.