• Braufässchen Dunkles mit Eichenholz & Honig  - front
  • Braufässchen Dunkles mit Eichenholz & Honig  - boxed
  • Braufässchen Dunkles mit Eichenholz & Honig  - detail
  • Braufässchen Dunkles mit Eichenholz & Honig  - detail2
  • Braufässchen Dunkles mit Eichenholz & Honig  - detail3
  • Braufässchen Dunkles mit Eichenholz & Honig  - fridge
  • Braufässchen Dunkles mit Eichenholz & Honig  - johanna-tasting
  • Braufässchen Dunkles mit Eichenholz & Honig  - shake-it
  • Braufässchen Dunkles mit Eichenholz & Honig  - yeast

Braufässchen
Dunkles mit Eichenholz & Honig Test

Testsiegel: Braufässchen Dunkles mit Eichenholz & Honig , Testnote 3.3

zuletzt aktualisiert: 16.05.2019, 18:09

Alle Bewertungskriterien im Detail:

Zubereitung 35%
Geschmack 35%
Verarbeitung 15%
Lieferumfang 15%
Getestet von: Jonas

Jonas

Produkttester

Fazit

Das Bierbrauset-Dunkles mit Eichenholz & Honig ist ein lustiges und cooles Geschenk für Menschen, die ersten Erfahrungen im Bier brauen sammeln wollen. Der Brau-Prozess wird in der Anleitung gut erklärt und ist einfach zu befolgen. Mit richtigem Bierbrauen hat der ganze Vorgang leider nicht viel zu tun. Die wesentlichen Prozesse werden in diesem Fall schon vorweggenommen. Das Ergebnis ist eher ernüchternd, da das Endprodukt nicht genießbar ist und die Kohlensäure fehlt. Mich persönlich hat das Bierbrauset nur noch mehr angestachelt, mein eigenes richtiges Bier zu brauen. Wenn du ebenfalls dein eigenes Bier brauen und dieses auch genießen möchtest, kann ich dir in diesem Fall vom Kauf abraten.

Vorteile

  • Witziges Geschenk
  • Einfache Anwendung

Nachteile

  • Fehlende Kohlensäure
  • Schmeckt nicht nach Bier

360° Ansicht

Super einfach in der Anwendung. Das Endprodukt lässt allerdings zu wünschen übrig.

Allgemeines

Das Bierbrauset-Dunkles mit Eichenholz & Honig von Braufässchen befindet sich in einer ansprechenden Verpackung. Die Anleitung ist auf Deutsch geschrieben, illustriert und klar verständlich.

Lieferumfang

  • 1 fünf Liter Fass als Gärbehälter
  • 1 Flasche Gerstenmalzextrakt
  • 1 Flasche Hopfenaroma
  • 1 Flasche Honigaroma
  • 1 Packung Eichenholz
  • 1 Packung Hefe
  • 1 Druckventil
  • 3 Bierdeckel
  • 1 Bedienungsanleitung

Vorbereitung

Als Erstes musst du den transparenten Deckel auf der Oberseite entfernen. Achtung - nicht wegwerfen! Anschließend füllst du den Malzextrakt in das Fass. Die Malzextrakt-Flasche kannst du weiterverwenden. Fülle bis zur unteren Markierung kaltes Wasser und bis zur oberen Markierung kochendes Wasser. Schütte das Wasser anschließend in das Fass. Nun kommt der transparente Deckel wieder zum Einsatz - setze den Deckel wieder auf die Öffnung. Jetzt schüttelst du das Fass für ungefähr 30 Sekunden kräftig durch.

Das Braufass wird kräftig geschüttelt.
Damit sich Malzextrakt und Wasser gut vermischen - 30 Sekunden lang kräftig durchschütteln.

Anschließend kannst du den Hopfen in das Fass geben. Die Malzextrakt-Flasche füllst du jetzt 5x bis zur oberen Markierung mit kaltem Wasser und gießt es in das Fass. Nun musst du noch die Hefe und optional zusätzliche Aromen hinzufügen. Wir haben uns für die im Lieferumfang enthaltenen Aromen (Honigaroma und Eichenholz) entschieden. Als Letztes verschließt du die Öffnung mit dem Druckventil.

Gärung

Für mindestens 5 Tage sollst du das Fass jetzt möglich unberührt bei Raumtemperatur gären lassen. Die Gärphase darf auch einige Tage länger dauern.

Das Fass im Kühlschrank.
Nach insgesamt sieben Tagen kannst du dein selbst gebrautes Bier verkosten.

Ist die Gärung deines Bieres abgeschlossen, stellst du das Fass für zwei Tage aufrecht in den Kühlschrank.

Geschmack

Das fertige Bier hat eine sehr süßliche Note. Man muss gestehen: Das Endprodukt hat nicht viel mit dem einzigartigen, unverwechselbaren Geschmack von Bier zu tun. Das Honig-Aroma sticht hervor. Auch den Malz-Extrakt kann man gut rausschmecken. Kohlensäure ist leider kaum vorhanden. Das Bier schmeckt außerdem sehr wässrig, man bekommt den Eindruck, dass dem Ganzen noch etwas fehlt. Tatsächlich wurde der Prozess des Nachgären, in welcher Phase sich der Hauptteil der Kohlensäure bildet, nie eingeleitet.

Geschmacksprobe.
Überzeugt sieht anders aus.

Schaumkrone

Eine Schaumkrone ist aufgrund der mangelnden Kohlensäure so gut wie gar nicht vorhanden. Bei den ersten gezapften Bieren war die Schaumkrone noch besser. Die Krone ist allerdings in kürzester Zeit verschwunden.

Wir haben knapp 30 Kundenbewertungen im Internet ausgewertet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass etwa 70 Prozent der Käufer zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne) sind. Teilweise (2 Sterne) oder ganz und gar unzufrieden sind ca. 20 Prozent der Nutzer. Die Durchschnittsnote lag zum Zeitpunkt der Auswertung bei 3.8 von 5 Sternen.

Zusammenfassung: 70% positive und 20% negative Bewertungen

Positiv angemerkt wurden folgende Punkte:

  • Prima Geschenk
  • Einfache Anwendung
  • Fass ist wiederverwendbar

Kann man das Bier auch ohne Kühlung lagern?
Das Bier wird bei Zimmertemperatur vergoren und kann auch so gelagert werden.

Wie lange sind die Zutaten haltbar?
In der Regel 2 Jahre.

Bei der Lieferung fehlte die Hefe. Kann man auch handelsübliche Hefe nehmen?
Handelsübliche Hefe eignet sich leider nicht zum Bierbrauen, da die Hefe speziellen Anforderungen genügen muss.

Unser Testsieger

Alle Produkte

Wenn du dir einen Überblick über alle getesteten Produkte dieser Kategorie verschaffen willst, hilft dir unsere Übersichtsseite.

Übersicht: Bierbrauset
Hersteller Braufässchen
EAN 0610098312826
Lieferumfang 5-Liter-Fass, Malzextrakt, Hefe, Hopfenextrakt, Druckventil, 3 Bierdeckel
Verpackung Ansprechend
Zusatzgarantie -
Anleitungsqualität Gut
Anleitungssprache DE
Breite 15,7 cm
Höhe 24,2 cm
Tiefe 15,7 cm
Gewicht 1435 g
Fassungsvermögen Liter 5
Biersorte Dunkles mit Eichenholz & Honig
Material Gärbehälter Metall
Sudansätze 1
Zapfhahn
Zutaten Gerstenmalzextrakt, Hopfenaroma, Honigaroma, Eichenholz, Hefe, Wasser
Zutaten reichen aus für 5 l
Zubereitungsdauer 45 min
Qualitätseindruck Gut
Zubereitung
Verarbeitung
Lieferumfang
Geschmack

Wie findest du dieses Produkt?

Fragen

Bisher keine Fragen

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken