• Braubox Sorte Helles - front
  • Braubox Sorte Helles - boxed
  • Braubox Sorte Helles - detail
  • Braubox Sorte Helles - detail2
  • Braubox Sorte Helles - detail3
  • Braubox Sorte Helles - fining
  • Braubox Sorte Helles - finingg
  • Braubox Sorte Helles - fininggg
  • Braubox Sorte Helles - header
  • Braubox Sorte Helles - malt
  • Braubox Sorte Helles - mash
  • Braubox Sorte Helles - umfuellen

Braubox
Sorte Helles Test

Testsiegel: Braubox Sorte Helles, Testnote 2.3

zuletzt aktualisiert: 10.05.2019, 15:43

Alle Bewertungskriterien im Detail:

Zubereitung 35%
Geschmack 35%
Verarbeitung 15%
Lieferumfang 15%
Getestet von: Jonas

Jonas

Produkttester

Fazit

Die Braubox - Sorte Helles von Besserbrauer hat zunächst den besten Eindruck hinterlassen. Das im Lieferumfang enthaltene Zubehör macht einen qualitativ gut verarbeiteten Eindruck. Positiv war ich ebenfalls von dem mitgelieferten Zutaten angetan. Bei den anderen getesteten Brausets wurden einem elementare Prozesse des Bierbrauens, wie das Maischen und das Läutern, vorweg abgenommen. Hier bist du wirklich aktiv der Braumeister. So bekommt man einen ernsthaften Einblick in die Kunst des Brauens und hat das Gefühl tatsächlich sein eigenes Bier zu brauen. Der Prozess nimmt dementsprechend mehr Zeit in Anspruch. Gut investierte Zeit, in meinen Augen. Die an das Endprodukt hohen Erwartungen, konnten leider nicht komplett erfüllt werden. Der von uns hergestellte Gerstensaft schmeckt zwar nach Bier, allerdings nicht nach einem Hellen. Die Menge an Kohlensäure fällt ein wenig zu gering aus. Auffällig ist die Ablagerung von Hefe am Flaschenboden, wie man es eigentlich nur bei untergärigen Bieren kennt. Alles in allem ein cooles Geschenk, um die ersten Erfahrungen im Bierbrauen zu sammeln. Da kriegt man glatt Lust auf mehr.

Vorteile

  • Qualitativ gut verarbeitete Materialien
  • Die wesentlichen Prozesse des Brauens werden selbst gemacht

Nachteile

  • Hefe-Ablagerung
  • Schmeckt nicht nach hellem Bier

360° Ansicht

nach oben
Hier fühlt man sich wie ein richtiger Braumeister. Das Endprodukt macht Durst auf mehr.

Allgemeines

Die Braubox - Sorte Helles von Besserbrauer befindet sich in einer ansprechenden Verpackung. Die Anleitung ist auf Deutsch geschrieben, illustriert und klar verständlich.

Lieferumfang

  • Gärflasche
  • Bierpumpe
  • Gärspund
  • Malzmischung
  • Hopfen
  • Bierhefe
  • Oxi-Reiniger
  • Dosierer
  • Thermometer

Maischen

Dauer: 60 Minuten

Umrühren und Temperatur-Kontrolle der Maische.
Beim Einmaischen haben wir stets die Temperatur im Blick.

Im ersten Schritt geht es darum den Zucker aus dem Malz, der später von der Hefe zu Alkohol und Kohlensäure umgewandelt wird, zu gewinnen. Zunächst erhitzt du 4 Liter Wasser auf 72 °C. Anschließend schüttest du das Malz in den Topf und rührst sorgfältig um, sodass sich das Malz gut verteilt und keine Klumpen entstehen. Mit der Zugabe des Malzes sinkt die Temperatur um ein paar Grad. Zwischen 65 °C und 69 °C soll das Malz jetzt 60 Minuten lang "Einmaischen". Ist die Zeit vorüber, erhitzt du das Wasser im Topf noch einmal auf 78 °C und nimmst den Topf danach vom Herd. Dieser Vorgang nennt sich das "Abmaischen".

Läutern

Dauer: 30 Minuten

Das Läutern wird gestartet.
Das Läutern kann beginnen.

Im zweiten Schritt geht es darum das Malz von der Flüssigkeit zu trennen und den Restzucker, der noch im Malz enthalten ist, auszuwaschen. Als Erstes hängst du ein Sieb über einen zweiten Topf. Zu empfehlen ist ein sehr großer Topf, damit nichts von deiner Maische überläuft. Nach und nach schöpfst du das Malz aus dem ersten Topf in das Sieb. Das Malz im Sieb, bildet nun einen natürlichen Filter, auch "Treber" genannt. Die übrige Flüssigkeit lässt nun langsam und gleichmäßig durch den Filter laufen. Für den "Nachguss" erhitzt du noch einmal 3 Liter Wasser auf 78 °C und lässt dieses, sobald keine Flüssigkeit mehr durch den Treber läuft, ebenfalls langsam und gleichmäßig durch den natürlichen Filter laufen. Um das Läutern zu beenden, legst du das Sieb über deinen mittlerweile gereinigten 1. Topf und lässt die gewonnene Flüssigkeit noch einmal über den Treber laufen. Die Flüssigkeit wird als "Würze" bezeichnet. Aus dieser Würze wird später dein Bier gewonnen.

Hopfenkochen

Dauer: 60 Minuten

Damit das Bier seinen einzigartigen Geschmack erhält, fügt man Hopfen zur Würze hinzu. Dadurch entstehen das würzige Aroma und die Bitterkeit. Zuerst musst du die Würze leicht zum Kochen bringen. Nach 10 Minuten gibst du den Hopfen hinzu. Jetzt lässt du die Bierwürze noch weitere 50 Minuten leicht wallend kochen. Ist die Kochzeit vorüber musst du die Würze so schnell wie möglich unter 25 °C bringen. Wir haben das Spülbecken mit kaltem Wasser gefüllt und zusätzlich Eiswürfel hinzugefügt, um das Abkühlen zu beschleunigen. Währenddessen hast du Zeit den Gärbehälter, den Gärspund, den Gärstopfen und den Trichter zu sterilisieren. Dafür füllst du lauwarmes Leitungswasser in einen Topf und fügst das Reinigungsmittel (pro Liter die größte Portionseinheit) hinzu.

Gärung

Um die Gärung einzuleiten, kommt unser Wundermittel die Hefe ins Spiel. Bevor du die Hefe der Würze beifügst, füllst du die Bierwürze mithilfe eines Trichters in den Gärbehälter. Die Gärflasche sollte nur bis zur Wölbung am Flaschenhals gefüllt werden. Jetzt ist es an der Zeit die Hefe in die Gärflasche zu schütten. Um die Hefe ausgeglichen mit der Würze zu vermischen, schwenkst du das Glasgefäß kräftig. Anschließend füllst du den Gärspund ein wenig mit der Flüssigkeit des Reinigungsmittels, steckst diesen auf den Gärstopfen und beides zusammen auf die Gärflasche. Die Flasche lagerst du jetzt optimal in einem dunklen Raum bei Zimmertemperatur für ungefähr 10 Tage.

Jungbier wird aus Gärbehälter in Flaschen umgefüllt.
Das Jungbier wird mithilfe einer Pumpe in Flaschen umgefüllt.

Nachgärung

Beim Nachgären wird dem Jungbier noch einmal Zucker hinzugefügt, der von der Hefe im Laufe der Zeit, in Alkohol und Kohlensäure umgewandelt wird. Wir haben als erstes das Bier mithilfe der im Lieferumfang enthaltenen Pumpe in Bügelverschlussflaschen umgefüllt und anschließend mit einem Trichter den Zucker in die Flaschen befördert. Nachdem die Flaschen verschlossen sind, haben wir sie noch einmal kräftig durchgeschüttelt, damit sich auch alles gleichmäßig verteilt.

Zucker wird für die Nachgärung hinzugefügt
Zucker wird für die Nachgärung hinzugefügt.

Reifung

Das Bier musst du jetzt für 3 Wochen aufrecht stehend in einem dunklen Raum bei Zimmertemperatur lagern. Anschließend stellst du die Flaschen noch für mindestens 2 Tage aufrecht in den Kühlschrank, um die Nachgärung zu stoppen.

Geschmack

Geschmacklich ist das Bier voll in Ordnung. Der einzig unverwechselbare Geschmack des Gerstensafts ist in Ansätzen zu erkennen. Der typisch süffig und vollmundige Geschmack eines Hellen kommt allerdings kaum zur Geltung. Zu bemängeln ist die geringe Menge an Kohlensäure sowie die Hefe-Ablagerung am Flaschenboden, welche sich auch mit ins Bierglas untermischt.

Schaumkrone

Mit dem Hellen von Besserbrauer lässt sich eine ansehnliche Schaumkrone bilden. Mit der Zeit verschwindet die Schaumkrone, löst sich allerdings nicht komplett auf und verhindert somit den Austritt der Kohlensäure.

nach oben

Wir haben knapp 40 Rezensionen im Internet ausgewertet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass etwa 95 Prozent der Käufer zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne) sind. Teilweise (2 Sterne) oder ganz und gar unzufrieden sind knapp 5 Prozent der Nutzer. Die Durchschnittsnote lag zum Zeitpunkt der Auswertung bei 4.7 von 5 Sternen.

Zusammenfassung: 95% positive und 5% negative Bewertungen

Positiv angemerkt wurden folgende Punkte:

  • Qualitativ hochwertig
  • Geeignet als Geschenk
  • Verständliche Anleitung

Negativ angemerkt wurden folgende Punkte:

  • Hoher Aufwand
  • Bierflaschen sind nicht im Lieferumfang enthalten
nach oben

Welchen Alkoholgehalt weißt das Bier am Ende auf?
Der Alkoholgehalt des fertigen Bieres beträgt etwa 5,5% vol.

In der Beschreibung steht "brauen am eigenen Herd". Wofür benötige ich diesen und wie viel Zeit muss ich einplanen?
Den Herd und einen großen Kochtopf benötigst Du zum Maischen (Dauer: 1 Stunde) und Hopfenkochen (Dauer: ebenfalls 1 Stunde).

Kann man das Bier auch ohne Kühlung lagern?
Das Bier wird bei Zimmertemperatur vergoren und kann auch so gelagert werden.

nach oben

Unser Testsieger

Alle Produkte

Wenn du dir einen Überblick über alle getesteten Produkte dieser Kategorie verschaffen willst, hilft dir unsere Übersichtsseite.

Übersicht: Bierbrauset
Hersteller Braubox
EAN 9137381276913
Lieferumfang Gärflasche, Malzmischung, Bierpumpe, Hopfen, Bierhefe, Oxi-Reiniger, Dosierer
Verpackung Ansprechend, schlicht
Zusatzgarantie -
Anleitungsqualität Sehr gut
Anleitungssprache DE
Breite 17,5 cm
Höhe 36,0 cm
Tiefe 17,5 cm
Gewicht 2705 g
Fassungsvermögen Liter 4
Biersorte Helles
Material Gärbehälter Glas
Sudansätze 1
Zapfhahn -
Zutaten Hopfen, Malz, Hefe, Wasser
Zutaten reichen aus für 4 l
Zubereitungsdauer 4 Stunden
Qualitätseindruck Sehr gut
Zubereitung
Verarbeitung
Lieferumfang
Geschmack
nach oben

Wie findest du dieses Produkt?