Fellowes - Saturn 3i A4 Laminiergerät - Testbericht

Unser Testsieger

  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - front
  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - back
  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - left
  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - right
  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - boxed
  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - contents
  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - special1
  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - special2
  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - front
  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - back
  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - left
  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - right
  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - boxed
  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - contents
  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - special1
  • Fellowes Saturn 3i A4 Laminiergerät - special2

Testergebnis

Handhabung 20%
Geschwindigkeit 20%
Verarbeitung 20%
Funktionsumfang 20%
Gesamteindruck 20%
Testnote 1,4

Fazit

Das Laminiergerät hat in Bezug auf seine Schnelligkeit im Vergleich als bestes Gerät abgeschnitten und eignet sich hervorragend für den privaten Gebrauch oder für die Verwendung in kleineren Büros. Die Verarbeitung des Laminierers ist sehr gut und die Ergebnisse der einlaminierten Seiten ebenfalls. Der einzige Nachteil ist der während unserer Tests nicht funktionierende Sensor für falsch eingelegte Seiten. Da dieser Sensor bei anderen Geräten gar nicht vorhanden ist, bedeutet das für uns nur einen kleinen Punktabzug in der Bewertung.

Vorteile

  • Solider Eindruck
  • 10 Folien dabei
  • Gute Ergebnisse
  • Verschiedene Temperaturen einstellbar

Nachteile

  • Sensor für schief eingelegte Folien funktioniert nicht
Gerät mit besonders schneller Aufwärmzeit, jedoch funktioniert der Sensor für schief eingelegte Folien nicht.

Testergebnis

Mit diesem Laminiergerät ist es nicht nur möglich, die regulären Folienstärken heiß, sondern bei Bedarf auch kalt zu laminieren.
Ein Sensor soll schräg eingelegte Folien erkennen und das Gerät stoppen, was allerdings in unserem Test auch nach mehreren Versuchen nicht funktionierte.

Aussehen

Das Laminiergerät ist ein solide verarbeitetes Gerät, das mit zehn Din-A4-Folien geliefert wird. Das Gerät ist schmal und platzsparend. Es ist mit einer schwarzen Front und silbergrauen Ummantelung gefertigt.

An der Frontseite befinden sich die Regler für die Temperatur, die nach Folienstärke eingestellt wird. Eine Auflage auf der Rückseite stützt die laminierten Seiten. Dort befindet sich auch ein Schalter, um falsch eingelegte Seiten lösen und korrigieren zu können.

Anwendung

Eine einfache Bedienung macht das Gerät sehr vorteilhaft. Die Temperatur kann anhand eines Frontreglers auf die Folienstärke eingestellt werden und auch das Kaltlaminieren ist möglich.
Folien in den standardisierten Stärken 80, 100 und 125 Mikron bis zu einer Blattgröße von DIN-A4 können mit diesem Gerät laminiert werden.

Für unseren Test verwendeten wir A4-Folien mit einer Stärke von 80 Mikron. Vorteilhaft war die überaus kurze Aufwärmzeit von kaum einer Minute, was im Vergleich zu anderen Laminierern die Spitzenzeit darstellt.

Das Laminieren mehrere Folien in unserem Test verlief reibungslos in guter Qualität, während die Laminierung einer A4-Seite durchschnittlich 63 Sekunden dauerte. Dieser Wert ist im Vergleich zu anderen getesteten Laminiergeräten im guten Bereich.

Sonstiges

Der Stromverbrauch während der Aufwärmphase lag in unserem Test bei ca. 460 Watt.

Falsch eingelegte Folien können anhand eines Riegels auf der Rückseite korrigiert werden. Der Sensor, der laut Hersteller das Gerät bei falsch eingelegten Seiten stoppt, funktionierte in unserem Test nicht und ließ die laminierten Seiten unbrauchbar werden. Der Benutzer muss daher selbst darauf achten, dass die Seiten gerade eingezogen werden und ggf. die Lage korrigieren.

Produktdetails

Hersteller Fellowes
Höhe 105
Breite 436
Tiefe 139
Gewicht 2,0
Lieferumfang Gerät und 10 A4 Folien
Anleitungssprache diverse
Stromaufnahme Aufwärmphase: 460 Watt / Laminieren: 20-45 Watt
Heiß- und Kaltlaminieren beides
Folienstärke Bis 125 Mikron
Laminierformat A4
Sensoren für schief eingelegte Folien und Überhitzung
Stau Entriegelung Ja
Stromaufnahme Aufwärmphase: 460 Watt / Laminieren: 20-45 Watt
Vorteile
  • Solider Eindruck
  • 10 Folien dabei
  • Gute Ergebnisse
  • Verschiedene Temperaturen einstellbar
Nachteile
  • Sensor für schief eingelegte Folien funktioniert nicht
Funktionsumfang
Gesamteindruck
Geschwindigkeit
Handhabung
Verarbeitung

Passendes Zubehör für diesen Artikel

  • B000NK1S8A
  • B0178HOS28
  • B008MQDCGI
  • B00K9UWWHU
  • B000NJUWME