Kabellose Präsentationssysteme im Test - 09/2019

Unser Testsieger ist die BenQ InstaShow WDC10C mit dem USB Type-C: Das Gerät überzeugt mit seinem Gesamtpaket und unterstützt dich in all ihren Features mit lediglich einem Kabel. Unser Favorit mit der Testnote 1,1!

Wir haben 2 kabellose Präsentationssysteme getestet und dabei besonders auf die Handhabung und die Bildqualität geachtet.

Achtung: Sobald du einmal ein kabelloses Präsentationssystem getestet hast, möchtest du nie wieder zurück. Mit ihnen ersparst du dir nicht nur viel Kabelsalat und Bluthochdruck bei schlechter Internetverbindung, die deine sorgfältig erarbeitete PowerPoint floppen lässt: Sie ermöglichen dir eine interaktive Gestaltung deines Vortrags und bringen deine Präsentation auf ein ganz neues, hochprofessionelles Level.

zuletzt aktualisiert: 17.09.2019, 9:15
Testsieger Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: BenQ Instashow WDC10C USB Type-C BenQ InstaShow WDC10 HDMI

BenQ

Instashow WDC10C USB Type-C

BenQ

InstaShow WDC10 HDMI
Vorteile
  • Einfach
  • Flüssiges Bild
  • Hohe Auflösung
  • Button benötigt bloß ein Kabel
  • Einfach
  • Flüssiges Bild
  • Hohe Auflösung
Nachteile

-

  • Button benötigt 2 Kabel
Zusammenfassung

Mit dem USB-C Anschluss des Buttons ein besonders unkompliziertes System, das eine tolle Bildübertragung ermöglicht.

Sehr einfach zu bedienendes System, das eine sehr gute Bildübertragung hat.

Handhabung
Einrichtung
Verzögerung
Bildqualität
Lieferumfang Empfänger, 2 Sender, Cradle, Quick Start Guide, Regulatory Statements, Halterung für den Host, USB Netzteil (GB und DE), HDMI Kabel (80 cm), USB-Micro-USB Kabel (140 cm) Empfänger, 2 Sender, Cradle, Quick Start Guide, Regulatory Statements, Halterung für den Host, USB Netzteil (GB und DE), HDMI Kabel (80 cm), USB-Micro-USB Kabel (140 cm), USB Verlängerungskabel (80 cm)
max. Auflösung 1920 × 1080 Pixel 1920 × 1080 Pixel
Bildrate 60 fps 60 fps
Qualitätseindruck Sehr gut Sehr gut
max. Teilnehmer 16 16
Anschlüsse Sender USB Type-C HDMI- und USB-Ausgang
Anschlüsse Empfänger HDMI, Micro-USB, LAN HDMI, Micro-USB, LAN
Höhe Empfänger: 2,5 cm, Sender: 2 cm Empfänger: 2,5 cm, Sender: 2 cm
Breite Empfänger: 17 cm, Sender: 8,5 cm Empfänger: 17 cm, Sender: 8,5 cm
Tiefe Empfänger: 11 cm, Sender: 18 cm Empfänger: 11 cm, Sender: 18 cm
Gewicht Empfänger: 155 g, Sender: 87 g Empfänger: 155 g, Sender: 87 g
Zusatzgarantie 3 Jahre 3 Jahre
Verpackung Informativ, vernünftig Informativ, vernünftig
Anleitungsqualität Gut Gut
Anleitungssprache Bebildert Bebildert
Amazon Bewertung
☆☆☆☆☆
★★★★★
4 Bewertungen
☆☆☆☆☆
★★★★★
4 Bewertungen
Testsiegel: BenQ Instashow WDC10C USB Type-C, Testnote 1.1
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: BenQ InstaShow WDC10 HDMI, Testnote 1.2
jetzt Testbericht lesen
alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

BenQ

Instashow WDC10C USB Type-C

Testsiegel: BenQ Instashow WDC10C USB Type-C, Testnote sehr gut

Das InstaShow Präsentationssystem Type-C ist absolut unkompliziert. Mit seiner hohen Auflösung und Bildrate kann es sich wirklich sehen lassen. Das Design wirkt sehr professionell und macht einen außerordentlich guten Eindruck. Eine Latenz ist merkbar, stört im Präsentationsbetrieb jedoch kaum. Mit dem USB Type-C Anschluss des Buttons vereint es Stromversorgung und Informationsübertragung in einem einzelnen Kabel.

jetzt Testbericht lesen

Jeder von uns, der schon einmal eine Präsentation vor Publikum machen musste, bei der die Technik allerdings plötzlich aus unerfindlichen Gründen gestreikt hat weiß, wie unangenehm eine solche Situation sein kann. Egal, ob mitten in der Besprechung, bei der Unterstreichung von Argumenten mithilfe von PowerPoint Folien oder auch beim Vortrag, kann die Präsentation nicht so erfolgen, wie sie eigentlich gedacht war. Das wirkt natürlich äußerst unprofessionell auf die anderen anwesenden Personen und so ziemlich jeder Vortragende gerät aus dem Konzept. Das muss jedoch nicht sein, denn kabellose Präsentationssysteme machen es mittlerweile möglich, ohne großen Aufwand dafür zu sorgen, dass vorbereitete Inhalte im Handumdrehen auf die große Leinwand projiziert werden können. Ein unsicheres Gefühl, ob wirklich alles mit der Technik klappen wird, bleibt somit aus und man kann sich voll und ganz auf den eigentlichen Inhalt der Präsentation konzentrieren. Das ist jedoch noch lange nicht der einzige Vorteil, den ein solches System mit sich bringt, wie Du gleich erfahren wirst.

Es ist 9:00 Uhr morgens und eigentlich sollte das Meeting genau jetzt beginnen. Das ist jedoch nicht der Fall, denn zumindest eine oder vielleicht auch bereits zwei Personen versuchen Ordnung in den Kabelsalat zu bekommen und das eigene Notebook an den Projektor anzuschließen. Innerhalb kürzester Zeit muss jemand von der IT-Abteilung aufgetrieben werden, um den Zeitplan nicht komplett durcheinanderzubringen und doch noch dafür zu sorgen, dass das Meeting losgehen kann.

Situationen wie diese kommen leider häufiger vor, als man denkt, und sorgen zudem dafür, dass nicht nur der Vortragende immer unsicherer wird und sich darüber ärgert, sich nicht vorher mit dem System vertraut gemacht zu haben, sondern auch die wartenden Teilnehmer ungeduldig werden. Die Stimmung ist somit oft schon am Tiefpunkt, bevor überhaupt wichtige Themen besprochen werden konnten. Möchtest Du verhindern, dass genau solche oder ähnliche Situationen eintreffen, ist die Installation eines kabellosen Präsentationssystems die optimale Lösung. Dieses sorgt nicht nur dafür, dass vorbereitete Inhalte innerhalb kürzester Zeit in jedem Konferenzraum zur Verfügung stehen und es somit sofort mit der Besprechung losgehen kann, auch das Teilen dieser Informationen innerhalb des geschäftlichen Netzwerkes ist ohne Zeitverzögerung möglich. Auf diese Weise werden auch Personen im Haus in die Präsentation miteingebunden bzw. über wichtige Inhalte, die besprochen wurden, informiert, die vielleicht gerade keine Möglichkeit haben, um selbst an dieser teilzuhaben. Es wird somit dafür gesorgt, dass die Kommunikation im Haus verbessert wird und sich zudem kein Mitarbeiter von wichtigen Ideenfindungsprozessen oder auch bei Vorstellungen neuer Konzepte ausgeschlossen fühlt. Die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Abteilungen, die ansonsten vielleicht weniger Berührungspunkte miteinander haben und nur bei speziellen Projekten eng zusammenarbeiten sollten, kann auf diese Weise ebenfalls stark optimiert werden. Wireless Präsentationssysteme wirken sich zudem äußerst positiv auf die Produktivität einer Firma aus und können zu einer starken Verbesserung der Arbeitsabläufe beitragen. Ein weiterer großer Vorteil von kabellosen Systemen lässt sich darin erkennen, dass jeder Mitarbeiter bzw. jede Mitarbeiterin mit ihrem eigenen Tablet, Laptop oder sogar mit dem eigenen Smartphone arbeiten kann. Somit ist es nicht nötig, sich an ein anderes Betriebssystem zu gewöhnen bzw. mit einem unbekannten Gerät erst mal vertraut zu machen, bevor es mit der Präsentation losgeht. Das sorgt nicht nur für viel mehr Sicherheit bei der jeweiligen vortragenden Person, auch kostbare Zeit kann auf diese Weise ohne großen Aufwand gespart werden. Das ist vor allem dann der Fall, wenn mehrere Präsentationen hintereinander stattfinden und diese von unterschiedlichen Personen vorbereitet wurden. Die Suche nach dem richtigen Kabel, die Installation der einen oder vielleicht sogar von mehreren fehlenden Softwares sowie die erneute Anmeldung jedes vortragenden Mitarbeiters fällt auf diese Weise komplett weg und mit nur einem Knopfdruck ist es möglich, dass jede Person seine vorbereiteten Informationen abrufen kann.

Wie bereits erwähnt zeichnen sich Wireless Präsentationssystemen vor allem dadurch aus, dass Arbeitsabläufe in Handumdrehen optimiert werden, Inhalte innerhalb kürzester Zeit ohne großen Aufwand zur Verfügung stehen und Personen, die einen Vortrag halten möchten mithilfe ihrer eigenen Geräte arbeiten können. Es gibt jedoch auch einen kleinen Nachteil, der hier nicht unerwähnt bleiben soll. Denn der Aufbau von drahtlosen Präsentationssystemen führt dazu, dass diese stark softwarebasiert sind und somit für so manche IT-Abteilung eine echte Herausforderung darstellen. Das muss jedoch nicht sein, denn immer mehr Systeme verzichten auf jegliche Treiberinstallationen sowie Softwarekonfigurationen. Mithilfe einer HDMI-Schnittstelle werden die benötigten Daten ganz einfach übertragen und schon kann der Vortrag beginnen. Alles, was dafür benötigt wird, ist ein Standard HDMI-Anschluss bei dem Gerät, das von der vortragenden Person verwendet wird. Welches Betriebssystem sich auf dem Smartphone, dem Tablett oder auch dem Laptop befindet, spielt somit keine Rolle mehr.

Vor allem in der heutigen Zeit haben Informationssicherheit sowie die Wahrung der Privatsphäre von Personen für viele Firmen oberste Priorität. Natürlich könnte man sich jetzt Gedanken über den Aspekt der Sicherheit machen, wenn es darum geht, ein Wireless Präsentationssystemen zu installieren auf dem bekanntermaßen alles innerhalb einer Sekunde geteilt werden kann. Vor allem deshalb, weil die Mitarbeiter ihre eigenen Geräte dazu verwenden können, sich am Netz anzuschließen und Inhalte zu präsentieren. Um zu verhindern, dass Daten in das Netz der Firma gelangen, die dort eigentlich nichts zu suchen haben, verfügen die meisten Unternehmen mittlerweile über verschiedene gut ausgereifte Schutzmechanismen, die in System integriert sind. So sind eine 128-Bit-Datenverschlüsselung und ein WPA2-Authentifizierungsprotokoll mittlerweile gang und gäbe. Das sorgt dafür, dass zum Beispiel keine schädlichen Viren übertragen werden können.

Bei einem drahtlosen Präsentationssystem handelt es sich um ein Medien-Streaming-Gerät, mit dessen Hilfe es verschiedenen Personen möglich ist, Informationen von einem Endgerät wie zum Beispiel einem Tablet, einem Smartphone oder auch einem Laptop auf größere Präsentationsflächen zu übermitteln und das ohne dafür ein Kabel anstecken zu müssen. Zudem kann das System von mehreren Personen gleichzeitig und vor allem auch in unterschiedlichen Umgebungen verwendet werden. In Besprechungsräumen, Klassenzimmern oder auch Konferenzräumen haben sich solche Systeme mittlerweile als besonders erfolgreich bewährt und kommen daher mehr und mehr zum Einsatz.

Vor allem in großen Firmen, in denen Informationen unter den Abteilungen ausgetauscht werden, kann die drahtlose Art der Präsentation einen wichtigen Vorteil darstellen. Auf diese Weise kann möglichst schnell und auf effektive Weise zusammengearbeitet werden. Außerdem können mithilfe dieser Systeme Arbeitsabläufe optimiert werden und es wird eine Menge Zeit gespart. Zudem können sich die Teilnehmer direkt über das System untereinander austauschen, wodurch ein kreativer Prozess der Ideenfindung ermöglicht wird.

Generell stehen die drahtlosen Präsentationssysteme überall dort zur Verfügung, wo es eine Wireless-Verbindung gibt. Besonders beliebt ist die Verwendung in Konferenzräumen, Klassenzimmern, Besprechungsräumen oder auch Vorlesungssälen an Universitäten oder Fachhochschulen. In all diesen Bereichen ist es nämlich von großem Vorteil, mit einem plattformübergreifenden System arbeiten zu können. Sodass jedem Teilnehmer Präsentation- oder auch Unterrichtsmaterialien am eigenen PC oder Tablet zur Verfügung zu steht. Die Zusammenarbeit sowohl anwesender als auch nicht anwesender Personen wird auf diese unkomplizierte Weise ermöglicht.

Solange man sich innerhalb des Signalbereichs befindet, kann man auf alle verfügbaren Informationen zugreifen. Alle WLAN-fähigen Geräte in einem Umkreis bis zu 90 Meter können an einer Präsentation teilhaben.

Bei einem Wireless Präsentationssystem handelt es sich im Normalfall um ein kompaktes Gerät, das aufgrund seiner mobilen Bauweise ohne große Probleme in verschiedenen Räumen verwendet werden kann und direkt am Hauptbildschirm oder auch an einem Projektor angeschlossen wird. Für den Anschluss des Geräts selbst sind dabei verschiedene Kabelverbindungen notwendig, um dieses mit dem Display, mit der Stromversorgung sowie dem eigentlichen Netzwerk zu verbinden. Alle anderen Geräte können hingegen komplett ohne Kabelverbindung und somit drahtlos angeschlossen werden. Somit kann ein unschöner Kabelsalat am und unter dem Schreibtisch verhindert werden. Aber auch die Unruhe, die meist entsteht, wenn es darum geht, welches Kabel nun eigentlich in welche Öffnung gehört und wie man die einzelnen Geräte am besten miteinander verbindet, wird auf effektive Art und Weise reduziert.

Je nachdem, mit welchen technischen Geräten Du es ansonsten in deinem Unternehmen zu tun hast bzw. wie alt die Geräte sind, solltest Du dich im Falle des Falles für ein drahtloses Präsentationssystem entscheiden, das nicht nur digitale Schnittstellen besitzt wie zum Beispiel HDMI oder DVI, auch analoge Varianten wie VGA-Schnittstellen sollten zur Verfügung stehen. Zudem bieten immer mehr Wireless Präsentationssysteme die Möglichkeit, als eigenständiger Access Point genutzt zu werden. Somit kann das kompatible Gerät auch als Hotspot eingesetzt werden und Präsentationsteilnehmern steht somit die Möglichkeit offen, sich über das Präsentationssystem direkt in das Gäste-WLAN einzuloggen und dafür nicht erst auf komplizierte Passwortkombinationen oder Ähnliches zurückgreifen zu müssen. Tatsächlich können bei modernen Systemen somit sage und schreibe 254 Teilnehmer auf die Informationen, die Ihnen über das Wireless System zur Verfügung gestellt werden zurückzugreifen.

Wir haben nun bereits einiges darüber erfahren, warum drahtlose Präsentationssysteme Arbeitsabläufe optimieren können und wie Ideenfindung bzw. der Informationsaustausch mithilfe dieser um einiges effektiver gestaltet werden kann. Vielleicht bist Du aber dennoch skeptisch oder fragst dich einfach, ob das Präsentieren mit einem solchen System auch für dich bzw. dein Unternehmen die optimale Lösung darstellt. Um dir die Entscheidung zu erleichtern, kommen hier noch einmal die besten Gründe für dich auf einen Blick zusammengefasst.

• Drahtlose Präsentationssysteme sorgen für schnellere und sichere Arbeitsabläufe

Gerade heute ist es wichtiger denn je, Arbeitsprozesse möglichst fließend und zeitsparend zu gestalten, um nicht hinter die Konkurrenz zurückzufallen. Bei der hier beschriebenen Technologie der kabellosen Präsentation handelt es sich um ein kleines aber dennoch äußerst effektives Tool, das dir genau dabei helfen kann. Vor allem die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern bzw. in der Geschäftsführung stellt häufig einen Bereich dar, in denen es immer wieder Potenzial für Verbesserungen gibt. Dieses System kann nun maßgeblich dazu beitragen, dass sie sich untereinander schneller austauschen können. Auch Probleme können somit schneller behoben werden. Zudem gelangen Ideen auf schnellstem Wege zu der Person, bei der sie am besten aufgehoben sind und umgesetzt werden können. Deine Mitarbeiter werden sich sehr über die moderne und zeitsparende Technologie freuen, die ihnen zur Verfügung gestellt wird.

• Es handelt sich um eine Investition in die Zukunft

Innovation und neue Technologie sind heutzutage besonders wichtig und Du solltest keinesfalls riskieren, den Anschluss in diesem Bereich zu verpassen. Vor allem jüngere Mitarbeiter erwarten mittlerweile, dass die neueste Technik zur Verfügung steht, um die beste Leistung zu erbringen und diese auch in kurzer Zeit transparent darstellen zu können. Möchtest Du also dafür sorgen, dass sich auch junge Mitarbeiter in deinem Unternehmen wohlfühlen und ihr Potenzial wirklich auf effektivste Weise ausschöpfen, sind drahtlose Präsentationssysteme perfekt geeignet, um die nötige technische Grundlage dafür zu schaffen. Zudem werden die Mitarbeiter in deinem Unternehmen durch das Bereitstellen eines Systems wie diesem dazu angehalten, sich auszutauschen und an Diskurs teilzuhaben. Auch der Prozess der Ideenfindung kann auf diese Weise beschleunigt werden. Somit ist der Kauf eines Wireless Präsentationssystems eine Investition in die Zukunft deines Unternehmens.

• Mehr Flexibilität im Arbeitsalltag

Eine offene Kommunikation unter den Mitarbeitern sowie eine flexible Arbeitsumgebung sind für viele Mitarbeiter Grundvoraussetzung, um sich überhaupt für eine Firma zu entscheiden und volle Leistung zu zeigen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man schnell einmal die Meinung eines Kollegen zu einer innovativen Idee einholen möchte oder es spontan zu einem Meeting kommt, in dem jeder Teilnehmer bzw. auch diejenigen, die nicht daran teilhaben können mit den wichtigsten Informationen versorgt werden sollen: Eine drahtlose Informationsplattform sorgt dafür, dass dies möglich ist, und darf daher in keinem Unternehmen fehlen. So wird nämlich ohne irgendwelche technischen Stolpersteine dafür Sorge getragen, dass Professionalität und Souveränität in deiner Firma großgeschrieben werden.

• Die Technologie, mit der auch wenig technikaffine Menschen arbeiten können

Vielleicht hast Du nun den Eindruck, dass vor allem die Mitarbeiter in deinem Haus von der neuen Technik am meisten profitieren werden bzw. diese vielleicht auch nutzen wollen, die bereits mit solchen oder ähnlichen Systemen vertraut sind. Das entspricht jedoch in den meisten Fällen keinesfalls der Realität und das vor allem dann nicht, wenn alle Mitarbeiter eine professionelle und umfassende Einschulung erhalten haben. Vielmehr kannst Du nämlich davon ausgehen, dass selbst die Angestellten in deinem Haus von nun an ohne große Schwierigkeiten Präsentationen und Meetings vorbereiten können. Der größte Vorteil der drahtlosen Präsentationssysteme ist nämlich der, dass diese wirklich von jeder Person verwendet werden können, die es auch schafft, ein Smartphone zu bedienen bzw. mit einem herkömmlichen Tablet umgehen kann. Langwieriges Herumdoktern mit verschiedenen Kabeln oder auch einer komplizierten Treibersoftware, die erst einmal installiert werden muss, um wirklich zu funktionieren, gehören endgültig der Vergangenheit an.

Wie Du sehen kannst, gibt es zahlreiche Gründe, die dafür sprechen, sich für eine kabelloses Präsentationssystemen zu entscheiden: Im Handumdrehen werden so nämlich die Arbeitsprozesse in deinem Unternehmen effektiver ablaufen, die Kommunikation unter den Mitarbeitern wird verbessert und so kannst und dein Team ganz nebenbei die gesamten Arbeitsabläufe optimieren.

Wie testen wir bei askgeorge.com?

Live und authentisch: Wir holen uns die Geräte in unser Hamburger Testlabor. Hier nehmen wir alles genau unter die Lupe.

Jedem Test geht eine umfangreiche Recherche voraus:

  • Welche Anbieter sind am Markt?
  • Welche aktuellen Produkte gibt es?
  • Was sind die Vergleichskriterien?
  • Welche Tests werden wir durchführen?
  • Wie ist der Testablauf?

Wenn Alles feststeht, holen wir die Geräte zu uns. Für jedes Produkt wird der Testverlauf, die Messwerte und Produkteigenschaften ausführlich dokumentiert. Dabei erstellen wir Fotos und Videos. Wir werten die Ergebnisse für Dich aus, fassen alles in einem Testbericht zusammen und errechnen die Testnote.

Viel Spaß beim Stöbern! 

Bewerte diesen Test

Fragen

Bisher keine Fragen

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken