Wireless Maus Test

11/2018

Product Icon
6
Produkte getestet
Hours Icon
69
Arbeitsstunden
Reviews Icon
7150
Amazon-Rezensionen analysiert
Winner IconUnser Testsieger:
Logitech M510 Maus schnurlos
Maus wireless

Unser Testsieger ist die M510 Maus von Logitech: Das Gerät ist hochwertig verarbeitet, ist sowohl für große als auch für kleine Hände geeignet und hat stets eine stabile Verbindung zum PC. Unser Favorit mit der Testnote 1,1!

Wir haben 6 Wireless Mäuse getestet und dabei besonders auf die Funkverbindung zum Computer und die Ergonomie geachtet.

Die Maus ist wohl das meist benutzte Computer-Zubehör. Viele greifen heute zu einer Funkmaus, statt der klassischen Kabelmaus. Wichtig ist, dass die Maus gut in der Hand liegt und präzise arbeitet.

Wir testen unabhängig. Askgeorge.com verwendet Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen Link, erhalten wir ggf. eine kleine Provision.

zuletzt aktualisiert: 13.11.2019, 15:30
Testsieger Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: Logitech M510 Maus schnurlos VICTSING Mini Maus kabellos Testbericht TeckNet TeckNet Pro Wireless Maus mit Nano Empfänger Testbericht TOPELEK PC Maus Schnurlos Testbericht JETech Kabellose Maus mit USB Nano Empfänger Testbericht Logitech M185 Maus schnurlos blau Testbericht

Logitech
M510 Maus schnurlos

VICTSING
Mini Maus kabellos

TeckNet
TeckNet Pro Wireless Maus mit Nano Empfänger

TOPELEK
PC Maus Schnurlos

JETech
Kabellose Maus mit USB Nano Empfänger

Logitech
M185 Maus schnurlos blau

Vorteile
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Liegt gut in der Hand
  • Auch für größere Hände geeignet
  • Angenehmer Grip
  • Gute Verarbeitung
  • Leuchte am DPI-Knopf
  • Kompakt
  • Gute Verarbeitung
  • Liegt gut in der Hand
  • Auch für größere Hände geeignet
  • Guter Grip
  • Auch für Linkshänder geeignet
  • Kompakte Größe
  • Solide Verarbeitung
  • Batterie im Lieferumfang enthalten
  • Auch für Linkshänder geeignet
  • Gut verarbeitet
Nachteile
  • Vergleichsweise teuer
  • Klobig
  • Beschichtung: Magnet für Fingerabdrücke
  • Eher für kleine Hände geeignet
  • Tasten sitzen teils ein wenig locker
  • Kleine Ablagefläche für kleinen und Ringfinger
  • Nicht für Linkshänder geeignet
  • Beschichtung empfindlich für Fingerabdrücke
  • Daumentasten müssen sehr stark gedrückt werden
  • USB-Empfänger muss entnommen werden um Batterie zu wechseln
  • Für größere Hände ungeeignet
  • Nach längerem Gebrauch unhandlich
  • Nicht sehr ergonomisch
  • Wenige Tasten und Funktionen
Zusammenfassung

Die Logitech M510 ist in unserem Vergleich die beste Maus, jedoch auch die teuerste. Während sie unsere Erwartungen vollständig erfüllt, greifen andere womöglich lieber zu einer günstigeren Alternative.

Die VICTSING Maus liegt auch über einen längeren Zeitraum gut in der Hand. Sie ist gut verarbeitet und wird ihrem Preis in jedem Fall gerecht.

Die TeckNet Maus hält, was sie verspricht. Lediglich die Ablage für kleinen und Ringfinger fällt etwas klein und rutschig aus.

Die TOPELEK PC Maus ist ein solides Produkt. Sie liegt auch nach längerer Verwendung gut in der Hand. Für den Preis macht der Käufer sicherlich nichts falsch.

Die JETech Maus lässt sich gut transportieren, ist allerdings wegen ihrer Kompaktheit weniger gut für große Hände geeignet.

Die Logitech M185 ist eine gut verarbeitete Maus. Sie funktioniert problemlos, ist jedoch nach längerer Verwendungszeit ein wenig anstrengend für die Hand.

Verarbeitung
Verbindung zum Computer
Ergonomie
Präzision
Design
Batterietyp AA (2 Stück) AA (1 Stück) AAA (2 Stück) AA (1 Stück) AA (1 Stück) AA (1 Stück)
Batterien mitgeliefert Ja Nein Nein Nein Nein Ja
Batterielaufzeit (laut Hersteller) 24 Monate 15 Monate 24 Monate 15 Monate 12 Monate 12 Monate
dpi 1000 800/1200/1600/2000/2400 1000/1500/2400 800/1200/1600/2000/2400 1000/1600 1000
Anzahl der Tasten 5 6 6 6 4 3
Plug & Play Ja Ja Ja Ja Ja Ja
4-Wege-Scrollfunktion Ja Nein Nein Nein Nein Nein
Für Rechtshänder geeignet Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Für Linkshänder geeignet Nein Nein Nein Nein Ja Ja
Reichweite (laut Hersteller) 10 m 15 m 15 m 15 m 8-10 m 10m
Lieferumfang Maus, Bedienungsanleitung, Batterien Maus, Bedienungsanleitung Maus, Bedienungsanleitung, Garantiekarte Maus, Bedienungsanleitung Maus, Bedienungsanleitung, Garantiekarte Maus, Bedienungsanleitung, Batterien
Zusatzgarantie 3 Jahre Herstellergarantie 1 Jahr Herstellergarantie 18 Monate Herstellergarantie Keine Lebenslange Herstellergarantie 3 Jahre Herstellergarantie
Höhe 6,1 cm 4,9 cm 4 cm 3,6 cm 3,7 cm 4 cm
Breite 14,4 cm 7,7 cm 6,7 cm 6 cm 6,4 cm 6 cm
Tiefe 18,7 cm 11 cm 10,4 cm 10,4 cm 9,6 cm 9,9 cm
Gewicht 85 g 71 g 74 g 65 g 48 g 52 g
Anleitungssprache EN, FR, ES, PT EN, DE, FR, ES, IT, JP EN, DE, FR EN, DE, FR, ES, IT, JP CN, DE, EN, FR, ES, IT, JP EN, DE, FR, IT, ES, PT, NL, SV, DA, NO, FI, GRC, RU, HU, CS, PL, ET, LV, LT, HR, SR, SK, SL, RO, TR, AR
Anleitungsqualität Gut Ausreichend Gut Ausreichend Befriedigend Gut
Testsiegel: Logitech M510 Maus schnurlos, Testnote 1.1
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: VICTSING Mini Maus kabellos, Testnote 1.5
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: TeckNet TeckNet Pro Wireless Maus mit Nano Empfänger, Testnote 1.75
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: TOPELEK PC Maus Schnurlos, Testnote 1.85
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: JETech Kabellose Maus mit USB Nano Empfänger, Testnote 1.85
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Logitech M185 Maus schnurlos blau, Testnote 1.85
jetzt Testbericht lesen
alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

Getestete Produkte

Platz 1: Logitech M510 Maus schnurlos

Testsiegel: Logitech M510 Maus schnurlos, Testnote sehr gut

Insgesamt ist die Logitech M510 Maus der Sieger in unserem Test. Die Verarbeitung ist einwandfrei und sie liegt auch über einen längeren Zeitraum gut in der Hand. Jedoch kommen diese Vorteile auch zu einem deutlich höheren Preis.

jetzt Testbericht lesen
VICTSING Mini Maus kabellos - thumbnail Testsiegel: VICTSING Mini Maus kabellos, Testnote gut

Platz 2: VICTSING Mini Maus kabellos

Für ihren günstigen Preis ist die kabellose Maus von VICTSING ein sehr gutes Produkt, welches auch für etwas größere Hände geeignet ist. Die Tastenbelegungen und Funktionen sind gut durchdacht und auch die Verarbeitung weist keine Mängel auf.

jetzt Testbericht lesen
TeckNet TeckNet Pro Wireless Maus mit Nano Empfänger - thumbnail Testsiegel: TeckNet TeckNet Pro Wireless Maus mit Nano Empfänger, Testnote gut

Platz 3: TeckNet TeckNet Pro Wireless Maus mit Nano Empfänger

Die TeckNet Maus hält, was sie verspricht. Lediglich die Ablage für kleinen und Ringfinger könnte größer oder weniger rutschig sein.

jetzt Testbericht lesen
TOPELEK PC Maus Schnurlos - thumbnail Testsiegel: TOPELEK PC Maus Schnurlos, Testnote gut

Platz 4: TOPELEK PC Maus Schnurlos

Die TOPELEK Maus ist auch für etwas größere Hände geeignet und bietet genügend Platz für kleinen und Ringfinger. Die Verarbeitung der Tasten könnte jedoch besser sein.

jetzt Testbericht lesen
JETech Kabellose Maus mit USB Nano Empfänger - thumbnail Testsiegel: JETech Kabellose Maus mit USB Nano Empfänger, Testnote gut

Platz 5: JETech Kabellose Maus mit USB Nano Empfänger

Die JETech Maus ist ein solides Produkt, welches eher für kleine Hände geeignet ist. Sie ist für sowohl für Links- als auch Rechtshänder geeignet. Leider verfügt sie nicht über einen An-/Ausschalter.

jetzt Testbericht lesen
Logitech M185 Maus schnurlos blau - thumbnail Testsiegel: Logitech M185 Maus schnurlos blau, Testnote gut

Platz 6: Logitech M185 Maus schnurlos blau

Die Logitech M185 ist ein solides Produkt, welches vor allem mit einer guten Verarbeitungsqualität punktet. Für den Preis lassen sich jedoch ergonomischere Mäuse mit mehr Funktionen finden.

jetzt Testbericht lesen

Logitech - M510 Maus schnurlos

Testsieger: jetzt Testbericht lesen
  • Hellere Unterlagen erleichtern dem Sensor der Maus das Erkennen. Das Verwenden einer hellen Unterlage verringert den Stromverbrauch.
  • In den Windows-Einstellungen kannst Du entscheiden, ob das Betriebssystem die Maus zum Energie sparen automatisch ausschalten darf. Hiermit kann sich die Batterielaufzeit der Maus verlängern.
  • Solltest Du nach längerer Verwendung der Maus Schmerzen haben, kannst Du ein Gelkissen verwenden, welches den Druck und Belastung beim Aufsetzen der Hand verringert.
 

Testablauf

Im Vorfeld des Tests haben wir praxisnahe Anforderungen definiert und folgende Testkriterien festgelegt:

  • Verarbeitung
  • Verbindung zum Computer
  • Ergonomie
  • Präzision
  • Design

Um diese Kriterien bewerten zu können, haben wir mehrere Tests für die wireless Mäuse definiert. Zunächst wird der Liefer- und Funktionsumfang kontrolliert. In den Testdurchläufen wird mit den Geräten auf einem Mousepad, Holz, Glas, Stein und Stoff gearbeitet.

Im weiteren Verlauf wird geprüft, ob sowohl Links- als auch Rechtshänder mit den Mäusen arbeiten können. Da diese Testdurchläufe mehrere Stunden beanspruchen, wird währenddessen und danach die Ergonomie beurteilt. Die stetige Verbindung zum Computer wird die gesamte Testreihe hindurch überprüft.

Eine kabellose Maus in unserem Testlabor
Wir testen die Mäuse auch im stressigen Büroalltag, um ein umfassendes Testergebnis zu erhalten

Dazu werden die Mäuse auch aus bis zu 10 Meter Entfernung bedient. Um die Präzision zu testen, wird ein Fadenkreuz mit dem Cursor nachgefahren.

Um Fehler auszuschließen, und die Belastung durch den Alltagsgebrauch zu gewährleisten, findet jeder Test in mehreren Durchgängen statt.

Die Testkriterien erhalten je nach Wichtigkeit prozentuale Anteile. Die Endnote wird abschließend objektiv mittels eines Algorithmus aus den Testkriterien errechnet.

Produktauswahl

Unsere Produktauswahl erfolgt durch die Beobachtung des aktuellen Marktes. Neben beliebten Markenprodukten nehmen wir auch Geheimtipps in unsere Auswahl auf. Kriterien wie Preis und Funktionsumfang stellen einen wichtigen Faktor für uns da. Auch durch Analyse und Auswertung von Kundenrezensionen und externen Tests (z.B. Stiftung Warentest), wird das Testfeld bestimmt.

Die Geräte werden anonym eingekauft oder uns vom Hersteller geliehen. Händler und Hersteller üben keinen Einfluss auf die Tests und unsere Wertung aus.

Sobald neue relevante Produkte auf den Markt kommen, wird unser Testfeld um diese erweitert. Die neuen Produkte durchlaufen denselben Test wie die bereits geprüften Geräte.

Die kabellose Computermaus - Ein nachhaltiger Meilenstein der Technik?

Vor inzwischen 55 Jahren wurde der erste Prototyp einer Computermaus von William English, nach zeichnerischer Vorlage des US-amerikanischen Computertechnikers Douglas C. Engelbart, gebaut. Diese war anfangs jedoch nur wenig populär, da Computer zum damaligen Zeitpunkt primär von Programmierern genutzt wurden, welche für deren Arbeit keiner Maus bedurften.

Über die anfängliche Unpopularität der neuen Erfindung konnte schließlich erst der im Jahr 1984 von Apple produzierte Macintosh hinweghelfen, welcher mit der Maus als zentralem Eingabegerät ausgeliefert wurde. Seither gilt die Computermaus als integrale Schnittstelle zwischen Mensch und Technik und ist neben der Tastatur und dem Monitor ein unverzichtbarer Bestandteil der heutigen Desktop-PCs.

Ein wesentlicher Meilenstein der kontinuierlichen Weiterentwicklung von Computermäusen war außerdem die Erfindung der kabellosen Computermaus. Welche Vorteile diese haben, wie sie funktionieren und ob sich Funk- oder Bluetooth Mäuse besser für den alltäglichen Gebrauch eignen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Mit einer kabellosen Maus haben Sie den primären Vorteil, dass diese Ihnen weitaus mehr Bewegungsspielraum während der Benutzung ermöglicht. Ganz egal, ob sie an ihrem Notebook, PC oder Fernseher sind, eine kabellose Maus gibt Ihnen Freiheit und erlaubt es Ihnen zusätzlich das jeweilige Endgerät auch bei einer Entfernung von mehr als 10m anzusteuern. So können Sie bequem von der Couch aus den Fernseher steuern oder in der Uni/Schule ohne lästiges Kabel an einer Präsentation arbeiten, welche anschließend auch ohne Ortsbindung frei vorgetragen werden kann.

Hellere Unterlagen erleichtern dem Sensor der Maus das Erkennen, wodurch außerdem der Stromverbrauch verringert werden kann.

Neben der Vielzahl an Vorteilen bringen die kabellosen Mäuse allerdings auch einige Nachteile mit sich, welche es nicht zu vernachlässigen gilt. So ist der Nutzer stets auf einen Batteriewechsel bzw. eine Akkuaufladung angewiesen. Außerdem kann es zu Störungen des Signals zwischen der Maus und dem Empfänger kommen, sodass nicht immer eine volle Funktionsfähigkeit gewährleistet ist. Die konkreten Vor-und Nachteile von drahtlosen Computermäusen finden Sie zur besseren Übersicht in folgender Tabelle aufgelistet:


Vorteile

  • mehr Flexibilität bei der Bedienung von verschiedenen Endgeräten (z.B. PC, Notebook, Fernseher)
  • kein störendes Kabel
  • nimmt beim Transport weniger Platz in Anspruch
  • große Reichweiten von mehr als 10m möglich

Nachteile

  • regelmäßige Akku- bzw. Batteriewechsel
  • Störungen des Signals zwischen der Maus und dem Empfänger sind möglich
  • zum Teil aufwendigere Konfiguration

Drahtlose Computermäuse gibt es in verschiedenen Ausführungen, die an den jeweiligen Benutzer angepasst sind. Besonders beliebt sind kabellose Computermäuse für den Heimgebrauch. Sie ermöglichen es dem Nutzer rasch zwischen Notebook, Tablet und Fernseher zu wechseln. Außerdem sind dabei auch sehr große Entfernungen möglich, sodass der Fernseher im Wohnzimmer auch problemlos von der Küche angesteuert werden kann.

Doch nicht nur für Heimarbeiter und Office Nutzer ist eine Wireless-Maus eine sinnvolle Investition. Auch Gamer greifen zunehmend zu dieser Option. Dadurch sind sie in ihren rasanten Bewegungen freier und ungezwungener, da sie nicht durch das lästige Kabel gestört werden. Außerdem bieten kabellose Gaming-Mäuse einige Extras wie verschiedenfarbige LEDs für den coolen Look oder eine Vielzahl an zusätzlichen Tasten, die vom Nutzer individuell belegt werden können. Also auch im Punkt Gaming stehen die kabellosen Begleiter den herkömmlichen Computermäusen nichts nach.

Passend zum Office und Gaming kann man sich auch Noise Cancelling Kopfhörer anschaffen. Die Umgebungsgeräusche werden unterdrückt und man kann konzentriert arbeiten, oder spielen. Welche Modelle die besten sind, erfährst Du in unserem großen Noise Cancelling Kopfhörer Test.

Eine ergonomische Maus lohnt sich besonders für all jene, die durch den häufigen Gebrauch einer Maus am Arbeitsplatz bereits Schmerzen in der Hand verspüren. Viele nutzen Sie allerdings auch, um genau jene Schmerzen vorzubeugen. Daraus leitet sich auch die primäre Intention der ergonomischen Mäuse ab, dem Nutzer ein so angenehmes und komfortables Nutzungsverhalten zu ermöglichen, wie nur möglich.

Sollten Sie nach längerer Verwendung der Maus Schmerzen haben, können Sie ein Gelkissen verwenden, welches den Druck und Belastung beim Aufsetzen der Hand verringert.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Computermäusen besitzen diese dabei eine ganz besondere Form, die darauf abzielt, dass der Nutzer die Hand nicht unnötig zur Bedienung verrenken muss. Um dies zu ermöglichen sind ergonomische Mäuse so gewölbt, dass sie sich der Handkuhle und dem Daumenballen anpassen. Besonders gut sind dabei vertikale Mäuse, da der Arm bei diesen seine natürliche Haltung nicht verlassen muss.

Die Signalübertragung zwischen der Maus und dem jeweiligen Endgerät kann auf dreierlei Arten erfolgen. So kann der Nutzer zwischen der Übertragung mithilfe von Infrarot-Wellen, Bluetooth oder einer Kurzstreckenfunktechnik entscheiden. Die Wahl entscheidet dabei unter anderem darüber, wie weit das Funksignal zwischen dem Sender (der Maus) und dem Empfänger reicht.

Infrarot

Kabellose Computermäuse, deren Signalübertragung über Infrarotwellen erfolgt sind von größerer Seltenheit gegenüber den Mitkonkurrenten, da diese einen bedeutenden Nachteil besitzen. Da die Übertragung zwischen dem Sender und dem Empfänger hier über Infrarotwellen erfolgt, dürfen sich keinerlei Gegenstände zwischen diesen befinden. Eine Nutzung ist also nur sinnvoll, wenn die Maus ausschließlich stationär benutzt wird. Der USB-Empfänger muss dabei außerdem immer an der Vorderseite des PCs bzw. Notebooks angesteckt werden.

Kurzstreckenfunk

Die Kommunikation zwischen der Maus und dem Empfänger erfolgt bei einer Funkmaus mit Kurzstreckenfunk auf Frequenzen zwischen 434,79 MHz und 2,4 GHz. Auf diesen Frequenzen senden jedoch auch noch andere Geräte, woraus sich auch der Nachteil der Computermäuse mit Kurzstreckenfunk ableiten lässt. So kann es zu Signalstörungen kommen, wenn gerade im selben Moment zufällig jemand die Fernbedienung betätigt oder sich die Übertragungswellen mit der des WLAN-Routers überschneiden. Vorteilhaft ist auf der anderen Seite jedoch die große Reichweite, die z.T. sogar die der Bluetooth-Mäuse übertrumpft. Außerdem ist kein direkter Sichtkontakt zwischen der Maus und dem Empfänger von Nöten. Kurzstreckenfunkmäuse eignen sich so besonders für die freie Bewegung im Raum bei Vorträgen und Präsentationen.

Bluetooth

Die wohl beste Lösung bieten heutzutage Bluetooth Mäuse. Bei diesen ist ebenfalls kein direkter Sichtkontakt zum Empfänger notwendig, wodurch der USB-Empfänger auch an der Hinterseite des PCs angeschlossen werden kann. Ein besonderer Vorteil ist außerdem, dass eine Vielzahl an Geräten diesen Empfängerchip nicht mehr benötigen, da die meisten Notebooks über eine herkömmliche Bluetooth-Funktion verfügen, wodurch diese ohne zusätzlichen Empfänger mit der Maus kommunizieren können.

Der zentrale Vorteil einer kabellosen Computermaus gegenüber einer solchen mit Kabel ist, dass die Signalübertragung zwischen der Maus und dem Empfänger z.B. einem Computer, Laptop oder Fernseher, schnurlos erfolgt. Aufgrund dessen werden diese häufig auch als „Wireless-Mäuse“ bezeichnet. Auf diese Weise umgehen Sie das Kabelwirrwarr an ihrem Schreibtisch und halten diesen schlicht und dennoch in einem eleganten Design mit viel Komfort.

Die Funktionsweise einer kabellosen Maus ist dabei recht simpel. Es bedarf zunächst eines Senders und eines Empfängers, zwischen denen der Signalaustausch erfolgt. Die zweidimensionale Bewegung der Maus in x- und y-Richtung auf dem Schreibtisch wird von einem Sensor erkannt. Dabei wird auch erfasst, in welcher Zeit der Nutzer die Maus bewegt. Die Geschwindigkeits- und Richtungsvektoren werden anschließend vom Sender an den Empfänger übermittelt, sodass sich die Maus in Echtzeit über den Bildschirm bewegen kann. Der Sender ist dabei bereits in der Maus verbaut, sodass Sie nur noch den USB-Empfänger an ihren PC oder Laptop anschließen müssen, um die Maus anschließend konfigurieren zu können.

Nachdem Sie sich für eine der Funktechniken entschieden haben und die Maus erfolgreich über den USB-Empfänger bzw. über die Bluetooth-Funktion Ihres Laptops verbunden haben, können Sie mit der Konfiguration beginnen. Diese stellt einen essenziellen Bestandteil für die vollständige Funktionsfähigkeit der Wireless-Maus dar. Damit dabei nichts schief läuft empfehlen wir Ihnen, sich an die folgende Schrittfolge für Windows-Betriebssysteme zu halten:

1. Öffnen Sie die Systemsteuerung ihres Rechners.
2. Wählen Sie den Menüpunkt „Hardware und Sound“ aus.
3. Anschließend drücken Sie auf die Schaltfläche „Geräte und Drucker“
4. Im Folgenden wählen Sie die von Ihnen angeschlossene kabellose Maus aus.
5. Nach Betätigen der rechten Maustaste öffnet sich ein Dropdown-Menü, in welchem Sie auf den Reiter „Mauseinstellungen“ klicken.
6. Nun können Sie in den Registern „Tasten“, „Zeiger“, „Zeigeroptionen“, „Rad“ und „Hardware“ Einstellungen auf Ihrem Gerät vornehmen.

In den Windows-Einstellungen können Sie entscheiden, ob das Betriebssystem die Maus zum Energie sparen automatisch ausschalten darf. Hiermit können Sie die Batterielaufzeit Ihrer Maus verlängern.

Fazit

Abschließend ist klar, dass die kabellose Computermaus auch Jahrzehnte nach ihrer Erfindung noch immer als nachhaltiger Meilenstein der Technik gilt, in den es sich zu investieren lohnt. Ob ergonomische Maus, Gaming-Maus oder beides, das Angebot an kabellosen Computermäusen ist unendlich.

Dank der einfachen, schnellen und bequemen Bedienung wird die Maus auch in Zukunft trotz zahlreicher Alternativen wie Touchpad und Touchscreens nicht wegzudenken sein. Wer also nach einer Maus mit Unabhängigkeit, Flexibilität und Ergonomie sucht, wird bei dem Angebot an Wireless-Computermäusen definitiv fündig.

Wie testen wir bei askgeorge.com?

Live und authentisch: Wir holen uns die Geräte in unser Hamburger Testlabor. Hier nehmen wir alles genau unter die Lupe.

Jedem Test geht eine umfangreiche Recherche voraus:

  • Welche Anbieter sind am Markt?
  • Welche aktuellen Produkte gibt es?
  • Was sind die Vergleichskriterien?
  • Welche Tests werden wir durchführen?
  • Wie ist der Testablauf?

Wenn Alles feststeht, holen wir die Geräte zu uns. Für jedes Produkt wird der Testverlauf, die Messwerte und Produkteigenschaften ausführlich dokumentiert. Dabei erstellen wir Fotos und Videos. Wir werten die Ergebnisse für Dich aus, fassen alles in einem Testbericht zusammen und errechnen die Testnote.

Viel Spaß beim Stöbern! 

Bewerte diesen Test

Fragen

Avatar
28.11.2018
Was ist die beste kabellose Maus?
Avatar
AskGeorge.com

Unser Testsieger ist die M510 Maus von Logitech: Das Gerät ist hochwertig verarbeitet, ist sowohl für große als auch für kleine Hände geeignet und hat stets eine stabile Verbindung zum PC. Unser Favorit mit der Testnote 1,1!

Wir haben 6 Wireless Mäuse getestet und dabei besonders auf die Funkverbindung zum Computer und die Ergonomie geachtet.

Die Maus ist wohl das meist benutzte Computer-Zubehör. Viele greifen heute zu einer Funkmaus, statt der klassischen Kabelmaus. Wichtig ist, dass die Maus gut in der Hand liegt und präzise arbeitet.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken