Bürostuhl Kurztest: Der Pure IS3 von Interstuhl

14.09.2020

Überblick

Der Pure IS3 von Interstuhl
Der Pure IS3 von Interstuhl

Der Pure IS3 von Interstuhl wird unbeschadet geliefert und ist bereits aufgebaut. Die Rollen werden mit Kappen geschützt.

Mit dem Stuhl wird ein Sensor geliefert, der einem bei der richtigen Sitzposition hilft.

Verarbeitung

Die Verarbeitung des Bürostuhls ist sehr hochwertig. Die Materialien, die verwendet werden, sind stabil und das Sitzpolster, welches einen großen Anteil Schurwolle enthält, hat den Wert 5 in der Reibechtheit.

Die Rückenlehne ist mit flexiblem Netz aus Polyester bespannt und bietet dadurch eine gute Belüftung am Rücken.

Alle Kunststoffteile sind gut griffig und ohne Mängel. Die 6 Rollen sind für Hartboden geeignet und lassen sich zwar leicht, aber nicht zu leicht rollen.

Auf der Webseite des Herstellers kann der Stuhl farblich und in der Ausstattung vielfältig konfiguriert werden. Außerdem kann man auf der Webseite viele Informationen zum Stuhl sowie zur korrekten Sitzhaltung erfahren.

Einstellungsmöglichkeiten

Der Stuhl kann individuell konfiguriert werden. Dazu gehören:

  • Bezugststoff
  • Farbe Rücken
  • Farbe Sitz
  • Farbgestaltung der Kunststoffteile
  • Fußkreuz/ Säulenfunktion
  • Funktionen (4.0 Sensorik)
  • Armlehnen
  • Rollen/ Gleiter
  • Versandart
  • Komfort

Der Griff lässt sich leicht betätigen
Der Griff lässt sich leicht betätigen

Der Stuhl passt sich gut dem Körper an
Der Stuhl passt sich gut dem Körper an

An unserem Testbürostuhl haben wir die Möglichkeit, die Sitzhöhe und die Position der Rückenlehne zu verändern. Dafür sind unter dem Stuhl zwei Schiebegriffe, die man zum Verstellen verschiebt.

Der Sitzkomfort ist sehr gut. Durch die 3D Mechanik passt sich das Sitzpolster in alle Richtungen gut dem eigenen Sitz an. Auch die Rückenlehne steht im permanenten Kontakt an den Rücken und sorgt für ein stabiles Sitzen.

Schade ist, dass die Rückenlehne nicht feststellbar ist. Wenn man sich nach hinten lehnt und Feststellgriff einrasten lässt, dann bleibt die Lehne nicht, wo sie ist, sondern verhindert nach dem Vorbeugen ein erneutes Nachhintenlehnen. Allgemein wird man durch die Rückenlehne schnell wieder nach vorne gedrückt, sobald man sich zurücklehnt, was sich aber nicht negativ auf das allgemeine Sitzgefühl auswirkt.

Du kannst dich leicht nach hinten lehnen
Du kannst dich leicht nach hinten lehnen

Das Sitzpolster bewegt sich auch seitlich
Das Sitzpolster bewegt sich auch seitlich

Die Armlehnen sind bei unserem Testbürostuhl nicht verstellbar, aber dennoch in einer angebrachten Höhe befestigt. Auf den Lehnen ist ein Gummibezug, der ein Abrutschen vorbeugt.

Für eine kleinere Person kann der Stuhl in der niedrigsten Position noch zu hoch sein und die Beine sind nicht in einem 90° Winkel aufgestellt.

Sensorik

Zusätzlich gibt es einen Sensor, den man mit dem Stuhl zusammen erwerben kann. Um den zu nutzen, musst du einen Treiber herunterladen. Der genaue Vorgang ist in den Bedienungshinweisen aufgelistet.

Der Sensor
Der Sensor

Der Sensor unter dem Stuhl
Der Sensor unter dem Stuhl

Der Sensor ist ein kleines Gerät, welches man unter den Stuhl klebt und mit dem zugehörigen USB-Plug für den PC verbindet. Auf der Webseite von Interstuhl gibt es weitere ausführliche Anleitungen zum Einstellen.

Dieser Sensor wird zunächst konfiguriert, dafür muss man sich gerade und mittig hinsetzen und seine Füße im 90° Winkel hüftbreit aufstellen. Diese Information speichert der Sensor und kann dann daran Veränderungen der Sitzposition wahrnehmen.

Die Übersicht
Die Übersicht

In dem Programm S4.0 kannst du folgende Informationen einsehen:

  • Sitzqualität in %
  • Aktuelle Position
  • Positionswechsel in den letzten 60 Minuten

Außerdem kannst du Benachrichtigungen einstellen für:

  • Sitzpositionswechsel
  • Aufforderung zum Aufstehen
  • Erledigen des Tagesworkouts

Das Programm beschreibt das korrekte Sitzen und gibt Tipps zur richtigen Einstellung deines Stuhls.

Du kannst unter dem Tab 'Workout des Tages' oder 'Office Workouts' kleine Dehnübungen machen, die den Körper mobilisieren sollen. Die Workouts dauern ca. 1 Minute.

Die Reichweite beträgt ca. 10 Meter durch einen leeren Raum. In einem vollmöblierten Raum kann die Reichweite geringer sein. Der Hersteller gibt ca. 2,5 Meter an.