• Optoma HD143X Projektor - testing
  • Optoma HD143X Projektor - front
  • Optoma HD143X Projektor - back
  • Optoma HD143X Projektor - top
  • Optoma HD143X Projektor - detail
  • Optoma HD143X Projektor - heat
  • Optoma HD143X Projektor - remote
  • Optoma HD143X Projektor - resolution
  • Optoma HD143X Projektor - side

Optoma
HD143X Projektor Test

Testsiegel: Optoma HD143X Projektor, Testnote 1.9

zuletzt aktualisiert: 08.10.2019, 11:06

Alle Bewertungskriterien im Detail:

Bildqualität 30%
Helligkeit 30%
Funktionsumfang 20%
Verarbeitung 10%
Bedienung 10%
Getestet von: Jakob

Jakob

Fazit

In dunklen Räumen überzeugt der Optoma HD143X durch seine hohe Auflösung, sein gestochen scharfes Bild und die realistischen Farben. Die geringe Helligkeit enttäuscht jedoch. Ist ein Raum nicht dunkel, sind dunkle Teile eines Bildes oder Filmes nur noch schwer zu erkennen. Die Bedienung mit Fokusrad, Fernbedienung und Knöpfen ist allerdings sehr einfach.

Vorteile

  • Sehr gute Bildqualität
  • Sehr leise

Nachteile

  • Helligkeit des Bildes

360° Ansicht

Ein leiser Beamer mit sehr guter Bildqualität, der jedoch für seine Preisklasse zu dunkel ist.

Das Gerät

Optoma HD143X
Alle Einstellungen können über die Fernbedienung vorgenommen werden.

Der Optoma HD143X Beamer mit DLP Technologie wirkt hochwertig verarbeitet und stabil. Dabei wiegt er 2,8 kg und verfügt über eine Full - HD - Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln. Er besitzt vier Gummifüße. Der HD143X verfügt zudem über ein Stativgewinde auf der Unterseite. Das Scharfstellen des Bildes erfolgt manuell über das Fokusrad. Zur Bedienung werden die 8 Tasten auf der Oberseite oder eine umfangreiche Fernbedienung verwendet. Alle Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite des Geräts. Die vorhandenen Ein- und Ausgänge sind:

  • 2 x HDMI
  • USB
  • Kopfhörerausgang
  • 12 V Stromausgang (bspw. für elektrische Leinwände)
  • 3D SYNC Eingang

Der Beamer verfügt über vier Projektionsmodi: Vorderseite, Rückseite, Decke Vorderseite und Decke Rückseite. Zusätzlich kann einer von drei Anzeigemodi gewählt werden: Standard, Hell oder Eco. Der HD143X besitzt ebenfalls eine vertikale Trapezkorrektur bis zu +/- 40°.

Zur Wiedergabe von Ton besitzt der HD143X einen integrierten 10 W Lautsprecher.

Der Optoma Projektor verfügt über einen 12 V Trigger über den beispielsweise eine elektrisch herunterfahrbare Leinwand versorgt werden kann.

Helligkeit

 Optoma HD143X
Zur Bestimmung der Helligkeit wird die Beleuchtungsstärke an mehreren Stellen gemessen.

Um die Helligkeit des Optoma HD143X zu ermitteln, habe ich auf maximaler Stufe und weißem Testbild die Beleuchtungsstärke an neun definierten Punkten gemessen. Dafür habe ich ein Lux-Meter verwendet. Über den Mittelwert dieser Messungen und die Projektionsfläche lässt sich dann der Lichtstrom in Lumen errechnen. Bei diesem Gerät ergibt sich der Lichtstrom mit einer mittleren Beleuchtungsstärke von 225 Lux und einer Fläche von 0,725 m² zu 165 Lumen. Die vom Hersteller angegebene Helligkeit von 3000 Lumen konnte somit nicht bestätigt werden. In gut abgedunkelten Räumen ist diese Helligkeit zur Wiedergabe von Filmen zwar ausreichend, bei Tageslicht sind dunkle Bilder jedoch nur noch schwer erkennbar.

Bildqualität

 Optoma HD143X
Bis auf die Helligkeit kann der Optoma HD143X überzeugen.

Um die Bildqualität der Beamer in unserem Test zu vergleichen, haben wir ein Testbild entwickelt. Anhand dieses Bildes können Helligkeit, Kontrast und Farbdarstellung bewertet werden.

Zunächst habe ich das Bild bei abgedunkeltem Raum getestet. Es ist gestochen scharf und gut aufgelöst. Im dunklen Raum sind Helligkeit und Kontrast gut genug, um auch dunkle Bilder darstellen zu können. Die Farben werden sehr realistisch und natürlich wiedergegeben.

Die Farbdarstellung hängt zudem stark vom Anzeigemodus ab. Der Eco-Modus ist deutlich dunkler als der Standard-Modus. Im Farbton des Bildes konnte ich zwischen diesen beiden Modi keinen Unterschied feststellen. Im Hell-Modus hingegen weißt das Bild einen sehr starken Grünstich auf.

Bei Tageslicht ist der Beamer leider nicht sehr überzeugend. Auch bei maximaler Helligkeitseinstellung sind dunkle Bilder schwer zu erkennen. Für einen Beamer in dieser Preisklasse ist dies etwas enttäuschend.

 Optoma HD143X
Schrift wird durchweg scharf dargestellt.

Aufgrund der hohen Auflösung stellt das Darstellen von Schrift kein Problem für diesen Beamer da. Für Präsentationen ist er in der Hinsicht geeignet.

Bedienung

Die Bedienung des HD143X erfolgt über eine Fernbedienung, die sehr intuitiv aufgebaut ist. Auch die Tasten auf der Oberseite können zur einfachen Einstellung und Inbetriebnahme verwendet werden. Die einzelnen Tasten reagieren dabei problemlos. Über das Menü lassen sich Anzeigemodus, Projektionsmodus und Trapezkorrektur einstellen. Zudem können Helligkeit und Kontrast in jeweils in 100 Stufen angepasst werden.

Mithilfe eines Rades für Zoom und einem für den Fokus lässt sich der Beamer bei einer Entfernung von 1-10 m problemlos scharf stellen.

Erwärmung

 Optoma HD143X
Der Optoma HD143X erwärmt sich im Betrieb auf über 60 °C.

Die Erwärmung des Beamers im Betrieb habe ich mit unserer Wärmebildkamera direkt an der Öffnung des Lüfters gemessen. In unseren Tests hat der HD143X eine Temperatur von bis zu 68 °C erreicht.

Lautstärke und Tonqualität

Der Lüfter des HD143X ist sehr leise. In einer Entfernung von einem Meter habe ich eine Lautstärke von 37 dB gemessen und direkt neben dem Lüfter, in 20 cm Entfernung, beträgt die Lautstärke 48 dB. Sobald zusätzlich zum Bild auch Ton vorhanden ist, ist der Lüfter nicht mehr zu hören.

Für den normalen Gebrauch im Wohnzimmer oder für eine kleine Präsentation ist die Lautstärke der Lautsprecher in Ordnung. Für die Beschallung eines größeren Raumes sollte man lieber kräftigere Boxen anschließen.

Sonstiges

Der Beamer verfügt über eine 3D Funktion, für die man allerdings eine spezielle Brille benötigt. Diese Funktion haben wir in diesen Test nicht einbezogen.

Wir haben etwa 80 Kundenbewertungen im Internet ausgewertet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass etwa 70 Prozent der Käufer zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne) sind. Teilweise (2 Sterne) oder ganz und gar unzufrieden sind ca. 20 Prozent der Nutzer. Die Durchschnittsnote lag zum Zeitpunkt der Auswertung bei 3.8 von 5 Sternen.

Zusammenfassung: 70% positive und 20% negative Bewertungen

Positiv angemerkt wurden folgende Punkte:

  • Bildqualität
  • Geräuscharm

Negativ angemerkt wurden folgende Punkte:

  • Zoom Bereich könnte größer sein
Hersteller Optoma
EAN 5055387660113
Vorteile
  • Sehr gute Bildqualität
  • Sehr leise
Nachteile
  • Helligkeit des Bildes
Zusammenfassung

Ein leiser Beamer mit sehr guter Bildqualität, der jedoch für seine Preisklasse zu dunkel ist.

Bildqualität
Helligkeit
Funktionsumfang
Bedienung
Verarbeitung
Auflösung 1920 × 1080
Bildgröße 28 - 301 Zoll
Bildhelligkeit 3000
Kontrast 23.000 : 1
Projektionsentfernung 1 - 9,8 m
Lautsprecher Ja, 1x 10 Watt
Höhe 11 cm
Breite 32 cm
Tiefe 25 cm
Gewicht 2836 g
Anschlüsse 2x HDMI, 1x Line Out, 1x USB, 1x 3D Sync, 12 V trigger
Lieferumfang Beamer, Stromkabel (175 cm), Fernbedienung
Qualitätseindruck Sehr gut
Anleitungsqualität nicht vorhanden
Anleitungssprache -
Verpackung Pappe, schlicht
Zusatzgarantie -

Unser Testsieger

Alle Produkte

Wenn du dir einen Überblick über alle getesteten Produkte dieser Kategorie verschaffen willst, hilft dir unsere Übersichtsseite.

Übersicht: Beamer

Wie findest du dieses Produkt?

Fragen

Bisher keine Fragen

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken