• Inateck Laser Barcode Scanner Wireless - testing
  • Inateck Laser Barcode Scanner Wireless - front
  • Inateck Laser Barcode Scanner Wireless - front2
  • Inateck Laser Barcode Scanner Wireless - back
  • Inateck Laser Barcode Scanner Wireless - right
  • Inateck Laser Barcode Scanner Wireless - right2
  • Inateck Laser Barcode Scanner Wireless - boxed

Inateck
Laser Barcode Scanner Wireless Test

Testsiegel: Inateck Laser Barcode Scanner Wireless, Testnote 2

zuletzt aktualisiert: 02.09.2019, 13:05

Alle Bewertungskriterien im Detail:

Erkennung 40%
Handhabung 30%
Geschwindigkeit 15%
Verarbeitung 15%
Getestet von: Xenia

Xenia

Produkttesterin

Fazit

Da der Barcode-Scanner der Marke Inateck sowohl mit als auch ohne Kabel (bis zu 60 m) scannen kann und mit einer Inventurfunktion sowie einer überaus langen Akkukapazität ausgestattet ist, eignet er sich auch für größere Geschäfte. Außerdem ist es möglich bis zu 5.000 Codes auf dem Gerät zu speichern und diverse Programme erleichtern die Arbeit von unterschiedlichen Aufgaben. Lediglich das Gewicht ist in diesem Fall von Nachteil, weil der Scanner nach einiger Zeit schwer in der Hand liegt. Die Installation ist sekundenschnell und supereinfach erledigt. Bei Fragen hilft die ausführliche, sehr gute Anleitung weiter. Dem entsprechend ist dieses Gerät beinahe uneingeschränkt empfehlenswert

Vorteile

  • Kompatibel mit Androidgeräten
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten
  • Akku hält bis zu einem Monat
  • Pufferspeicher für bis zu 5000 Codes
  • Sehr gute Anleitung
  • Zusätzliche Karte mit den wichtigsten Befehlen
  • Kabelloses Scannen

Nachteile

  • Schwerer als andere Geräte im Test
Einfache Handhabung, viele Einstellungsmöglichkeiten und sehr gute Anleitung. Akkulaufzeit und Pufferspeicher eignen sich besonders gut für Inventuren.

Besonderheit

Der Barcode-Scanner der Marke Inateck kann sowohl mit Kabel als auch wireless verwendet werden und verfügt über eine detaillierte Anleitung. Außerdem verfügt es nebst diverser praktischer Programme über eine sehr hohe Akkulaufzeit und eine Reichweite von bis zu 60 m.

Aussehen

Die Verpackung des Scanners ist schlicht und einfach beschrieben. Dieser Barcodescanner ist mit 199 g Gewicht der schwerste im Test, was zu seinem Nachteil wird, weil nach längerem Arbeiten mit dem Gerät die Hand schwer werden kann. Das Gerät selbst ist gut verarbeitet und ist mit einem modernen Design versehen. Eine TPU-Gummischutzschicht wirkt als Stoß- und Aufpralldämpfer.

Scanmodi

In nur wenigen Augenblicken kann das Gerät sowohl mit als auch ohne Kabel eingerichtet werden. Eine Kabelverwendung verbindet den Scanner mit dem Computer und für den Wireless-Gebrauch wird ein Adapter in den USB-Port des Rechners gesteckt. Ein Textverarbeitungsprogramm oder Excel sollte geöffnet sein, damit das Gerät sofort die Scans übertragen kann.
Während der Inventureinstellung des kabelfreien Gerätes ist das Arbeiten mit Bluetooth möglich, das bis zu 60 m weit reicht. Befindet sich kein USB-Stick am Endgerät, überträgt der Scanner die Daten über einen OTG-Adapter an Android-Geräte.

Das Gerät verfügt über diverse Optionen, Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten, wie dauerhaftes Scannen durch Daueraktivierung des Lasers für viele Produkte, eine Lautstärkeregelung, das Ausblenden ungewünschter Codes, das Einstellen von Präfix und Suffix sowie das Speicher von bis zu 5.000 Barcodes in der Inventureinstellung. Außerdem sind neben weiteren Funktionen mehrere Ausgabeoptionen vorhanden. Alle gemachten Einstellungen bleiben nach dem Abschalten des Gerätes gespeichert.

Laut Hersteller werden diverse Barcode-Arten unterstützt: u. a. EAN, Code 128, UPC, USPS, FedEx, VIN, Code 32. Im Test konnten folgende Barcodes nicht oder nur falsch erkannt werden: Code25, EAN-5, EAN-2, PZN7, PZN8, MSI Plessey, PostNet und Royal Mail. Beim Test von EAN-5 wird die erste Ziffer vom Scanner ignoriert, während bei PZN7 und PZN8 Buchstaben durch ein Eszett ersetzt werden.

Zu Beachten

Die Betriebsanleitung dieses Gerätes fällt im Gesamttest als die beste aus. Programmierungen und Einstellungen werden detailliert beschrieben, ebenso wie diverse Töne und LED-Anzeigen. Eine FAQ macht ggf. die Fehlersuche sehr einfach. Die wichtigsten Befehle sind auf einer Karte zusammengefasst.

Ein weiterer riesiger Vorteil des Gerätes ist, dass es bis zu einem Monat ohne Aufladung scannen kann.

Wir haben ca. 30 Rezensionen im Internet ausgewertet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass etwa 85 Prozent der Käufer zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne) sind. Teilweise (2 Sterne) oder ganz und gar unzufrieden sind etwa 5 Prozent der Nutzer. Die Durchschnittsnote lag zum Zeitpunkt der Auswertung bei 4.6 von 5 Sternen.

Zusammenfassung: 85% positive und 5% negative Bewertungen

Positiv angemerkt wurden folgende Punkte:

  • liegt angenehm in der Hand
  • Funk-Funktion
  • Akku hält lange
Hersteller Inateck
EAN 6957599324311
Unterstützte Barcodes (lt. Hersteller) EAN, UPC, Code 128 etc., so wie seltene Standards wie USPS, FedEx, VIN,Code 32 und mehr
Nicht unterstützte Barcodes Code25, EAN-5 (erste Zahl wird weggelassen), EAN-2, PZN7 und PZN8 (Buchstaben werden durch "ß" ersetzt), MSI Plessey, PostNet, Royal Mail
Scanart 1D Barcode
Verbindung Bluetooth, Kabel
Scans pro Sekunde 220
Pufferspeicher 5000 Strichcodes
Batterielaufzeit 1 Monat bei sehr häufiger Nutzung
Signalton ja; Lautstärkeregelung in 4 Stufen
Scanabstand 29 cm
Reichweite 60 m
Länge Netzkabel 154 cm
Unterstützte Sprachen UK, DE, IT, ES, FR, US
Qualitätseindruck Gut
Gewicht 199 g
Anleitungssprache DE, EN, FR, IT, ES
Anleitungsqualität Sehr gut
Lieferumfang Scanner, USB-Kabel, Drahtlosadaapter, Karte mit den wichtigsten Codes zur Konfiguration, Bedienungsanleitung
Erkennung
Handhabung
Geschwindigkeit
Verarbeitung

Preis-Leistungssieger

Alle Produkte

Wenn du dir einen Überblick über alle getesteten Produkte dieser Kategorie verschaffen willst, hilft dir unsere Übersichtsseite.

Übersicht: Barcode-Scanner

Wie findest du dieses Produkt?

Fragen

02.09.2019
Ist der Akku austauschbar?
AskGeorge.com
Ja.
02.09.2019
Ist der Scanner auch bluetoothfähig?
AskGeorge.com
Nein.
02.09.2019
Wie macht man den Scanner mobilfähig?
AskGeorge.com
Dieser Vorgang wird in der Betriebsanleitung ausführlich beschrieben.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken