Automatischer Lockenstab Test

12/2018

Product Icon
4
Produkte getestet
Hours Icon
46
Arbeitsstunden
Reviews Icon
1520
Amazon-Rezensionen analysiert
Lockenstab (automatisch)

Unser Testsieger ist der Philips ProCare Auto Curler HPS940/00: Das Gerät ist leise, hat einen angenehmen Einzug und sorgt für ein schönes Ergebnis. Unser Favorit mit der Testnote 1,4!

Wir haben 4 automatische Lockenstäbe getestet und dabei besonders auf die Geschwindigkeit, die Sicherheit und das Ergebnis geachtet.

Schöne Locken in kurzer Zeit- das geht! Vorbei sind die Zeiten der Lockenwickler und Trockenhauben. Mit einem automatischen Lockenstab sitzt deine Frisur zuverlässig und schnell.

Wir testen unabhängig. Askgeorge.com verwendet Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen Link, erhalten wir ggf. eine kleine Provision.

zuletzt aktualisiert: 18.11.2019, 9:13
Testsieger Preis-Leistungssieger
Unser Testsieger: Philips ProCare Auto Curler HPS940/00 BaByliss BAB2665E The Perfect Curling Machine Mira Curl Testbericht Rowenta CF3710 So Curls Automatischer Lockenstyler Testbericht Remington CI8019 Lockenstab Keratin Protect Testbericht

Philips
ProCare Auto Curler HPS940/00

BaByliss
BAB2665E The Perfect Curling Machine Mira Curl

Rowenta
CF3710 So Curls Automatischer Lockenstyler

Remington
CI8019 Lockenstab Keratin Protect

Vorteile
  • Leise
  • Anti-Hedderfunktion
  • Sehr angenehmer Einzug
  • Sehr schönes Ergebnis
  • Anti-Hedderfunktion
  • Leise
  • Sehr langes Netzkabel
  • Signaltöne
  • Leicht
  • Signaltöne
  • Curl Rotation Control
  • Pro+Einstellung
  • Reinigungswerkzeug anbei
  • Display
Nachteile
  • Chemischer Geruch
  • Relativ schwer
  • Nur sehr dünne Strähnen
  • Anleitung nicht hilfreich
  • Ergebnis nur mittelmäßig
  • Haare können sich verheddern
  • Strähnen dürfen nicht größer als 2 cm sein
  • Sehr kleine Öffnung
  • Haare verheddern schnell
  • Laut
Zusammenfassung

Der Locken-Curler von Philips ist ein tolles Gerät, welches keine Wünsche offen lässt.

Ein tolles Gerät, das schöne Locken zaubert, die aber nicht lange halten.

Dieser Locken Curler macht nur einen befriedigenden Eindruck und zaubert keine schönen Locken.

Der Locken-Curler von Remington ist nicht zu empfehlen. Das gewünschte Ergebnis wird nicht erreicht und dafür ist der Preis zu hoch.

Sicherheit
Geschwindigkeit
Ergonomie
Ergebnis
Lieferumfang Locken-Curler, Netzkabel, Reinigungswerkzeug, Strähnenteiler, Bedienungsanleitung, Garantieschein, Sicherheitshinweis Locken-Curler, Netzkabel, Reinigungswerkzeug, Bedienunsanleitung, Sicherheitshinweis, Garantiekarte Locken-Curler, Netzkabel, Bedienunganleitung, Garantieschein Locken-Curler, Reinigungswerkzeug, Netzkabel, Bedienungsanleitung, Garantieschein
Zubehör Reinigungswerkzeug, Strähnenunterteiler Reinigungswerkzeug / Reinigungswerkzeug
Qualitätseindruck Hochwertig Sehr gut Sehr gut Gut
Verarbeitung Sehr gut Gut Optisch gut verarbeitet, Material stabil Stabiles Material
Tiefe 7 cm 8,5 cm 10 cm 8,5 cm
Höhe 28,5 cm 27 cm 32 cm 27 cm
Breite 9 cm 8 cm 8 cm 7 cm
Gewicht 528 g 533 g 429 g 408 g
Anleitungsqualität Gut Sehr gut, übersichtlich, bebildert Befriedigend Gut
Anleitungssprache EN, BG, CS, ET, HR, HU, KK, LT, LV, PL, RO, RU, SK, SL, SR, UK FR, DE, NL, IT, ES, PT, DK, SV, NO, SJ, PL, RU FR, RU, EN, UK, DE, ET, NL, LT, IT, LV, ES, PL, PT, CS, EL, SK, TR, HU, NO, BG, SV, RO, DA, SL, FI, SR, AR, HR, FA, BS AE, BG, UA, HR, SI, GR, RO, TR, RU, HUN, PL, CZ, SK, P, FIN, S, DK, I, E, F, NL, D, GB
Thermostat ✔ 3 Stufen
Überhitzungsschutz Keiner Keiner
Autom. Einzug Nein
Aufwärmzeit Weniger als 5 Minuten Weniger als 5 Minuten Ca. 5 Minuten Nicht mal 5 Minuten
Beschichtung Titan-Keramik Beschichtung Keramik Keramik Tourmaline Keramik Beschichtung angereichert mit Keratin und Mandelöl
Länge Netzkabel 2 m 2,60 m 1,80 m 2,80 m
Zusatzgarantie / 1 Jahr auf Fabrikationsfehler oder Materialmängel / 1 Jahr extra Garantie bei online Registrierung
Verpackung Ansprechend, hochwertig, bebildert, funktional gestaltet Ansprechend, bebildert Befriedigend Wirkt billig
Abschaltautomatik ✔ nach 60 Minuten ✔ nach 60 Minuten ✔Nach 20 Minuten fällt die Temperatur ✔ nach 60 Minuten
Testsiegel: Philips ProCare Auto Curler HPS940/00, Testnote 1.5
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: BaByliss BAB2665E The Perfect Curling Machine Mira Curl, Testnote 2
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Rowenta CF3710 So Curls Automatischer Lockenstyler, Testnote 2.9
jetzt Testbericht lesen
Testsiegel: Remington CI8019 Lockenstab Keratin Protect, Testnote 3.9
jetzt Testbericht lesen
alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen alle Angebote anzeigen

*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeiten erfahren Sie beim jeweiligen Onlineshop. Änderungen der angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung sind möglich.

Getestete Produkte

Platz 1: Philips ProCare Auto Curler HPS940/00

Testsiegel: Philips ProCare Auto Curler HPS940/00, Testnote gut

Der Philips - ProCare Auto Curler HPS940/00 zaubert wunderschöne Locken und noch dazu einen tollen Glanz. Die Handhabung ist super und ist in Sachen Schnelligkeit sehr gut. De Einstellungsmöglichkeiten sind übersichtlich schnell einzustellen. Sollten sich die Haare verheddert haben, so stoppt das Gerät und man kann die Haare ohne Schmerzen herausnehmen.

jetzt Testbericht lesen
BaByliss BAB2665E The Perfect Curling Machine Mira Curl - thumbnail Testsiegel: BaByliss BAB2665E The Perfect Curling Machine Mira Curl, Testnote gut

Platz 2: BaByliss BAB2665E The Perfect Curling Machine Mira Curl

Der BaByliss - BAB2665E The Perfect Curling Machine Mira Curl funktioniert schnell und fehlerfrei. Die Handhabung ist sehr leicht und die Strähnen lassen sich mit der richtigen Vorbereitung leicht einwickeln. Das Ergebnis ist schön und die Locken sind gleichmäßig, allerdings sollte Haarspray verwendet werden, um die Locken möglichst lange zu erhalten.

jetzt Testbericht lesen
Rowenta CF3710 So Curls Automatischer Lockenstyler - thumbnail Testsiegel: Rowenta CF3710 So Curls Automatischer Lockenstyler, Testnote befriedigend

Platz 3: Rowenta CF3710 So Curls Automatischer Lockenstyler

Der Rowenta - CF3710 So Curls Automatischer Lockenstyler macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Bei der Nutzung fällt dann allerdings auf, dass dieses Gerät die Haare schnell verheddern können oder das das Ergebnis nicht besonders gleichmäßig ist. Die Wahrscheinlichkeit sich zu Verbrennen wenn die Haare verheddert sind ist vorhanden.

jetzt Testbericht lesen
Remington CI8019 Lockenstab Keratin Protect - thumbnail Testsiegel: Remington CI8019 Lockenstab Keratin Protect, Testnote ausreichend

Platz 4: Remington CI8019 Lockenstab Keratin Protect

Der Remington - CI8019 Lockenstab Keratin Protect ist in Sachen Preis/Leistung nicht zu empfehlen. Die Locken sind nicht schön und auch der damit verbundene Zeitaufwand ist zu groß. Zudem hat man das Gefühl, mit jeder Sekunde die die Strähne in dem Gerät liegt, geht das Haar mehr und mehr kaputt.

jetzt Testbericht lesen

Philips - ProCare Auto Curler HPS940/00

Testsieger: jetzt Testbericht lesen
  • Die Haare sollten immer gut durchgekemmt und trocken sein.
  • Die einzelnen Strähnen sollten am besten immer eine Breite von 2-3 cm haben.
  • Es ist wichtig immer Hitzeschutz verwenden.
  • Es sollte immer auf die Haarstruktur geachtet werden. Davon ist abhängig welche Temperatur und welche Zeiteinstellung genutzt werden sollte.
 

Testablauf

Im Vorfeld des Tests haben wir praxisnahe Anforderungen definiert und folgende Testkriterien festgelegt:

  • Ergebnis
  • Sicherheit
  • Geschwindigkeit
  • Ergonomie

Um diese Kriterien bewerten zu können, haben wir mehrere Tests für die automatischen Lockenstäbe definiert. Zunächst werden Liefer- sowie Funktionsumfang kontrolliert. Bevor die ersten Testdurchläufe durchgeführt werden, wird die benötigte Aufwärmzeit gestoppt.

Außerdem wird geprüft, wie lange es dauert, bis die Geräte eine Temperatur von 210 °C erreichen. Die Lockenstäbe werden nach Empfehlung des Herstellers verwendet. Dabei werden Handhabung, Benutzerfreundlichkeit und Ergonomie bewertet.

Zudem wird getestet, wie effizient das Wickeln der Locken vonstattengeht und ob potenzielle Sicherheitsrisiken bestehen. Abschließend werden die Ergebnisse der Geräte beurteilt und geprüft, wie lange die Locken halten.

Um Fehler auszuschließen, und die Belastung durch den Alltagsgebrauch zu gewährleisten, findet jeder Test in mehreren Durchgängen statt.

Die Testkriterien erhalten je nach Wichtigkeit prozentuale Anteile. Die Endnote wird abschließend objektiv mittels eines Algorithmus aus den Testkriterien errechnet.

Produktauswahl

Unsere Produktauswahl erfolgt durch die Beobachtung des aktuellen Marktes. Neben beliebten Markenprodukten nehmen wir auch Geheimtipps in unsere Auswahl auf. Kriterien wie Preis und Funktionsumfang stellen einen wichtigen Faktor für uns da. Auch durch Analyse und Auswertung von Kundenrezensionen und externen Tests (z.B. Stiftung Warentest), wird das Testfeld bestimmt.

Die Geräte werden anonym eingekauft oder uns vom Hersteller geliehen. Händler und Hersteller üben keinen Einfluss auf die Tests und unsere Wertung aus.

Sobald neue relevante Produkte auf den Markt kommen, wird unser Testfeld um diese erweitert. Die neuen Produkte durchlaufen denselben Test wie die bereits geprüften Geräte.

Im Januar 2019 bewertete auch Stiftung Warentest den automatischen Lockenstab, dabei ging ein knapper Gewinner und zwei eindeutige Verlierer hervor. Beurteilt wurden insgesamt 4 Geräte: Der StyleCare Auto Curler BHB876 von Philips, BaByliss Curl Secret 2 C1300E, der Keratin Protect Auto Curler CI8019 von Remington und Rowentas Expertise So Curls CF3710.

Sowohl der automatische Lockenstab von Remington, als auch von Rowenta schneiden mit einer Bewertung von 5,0 am schlechtesten ab. Nur sehr knapp abgeschlagen vom Gewinner ist der Curl Secret 2 C1300E von BaByliss mit einer 1,8. Den ersten Platz belegt damit Philips StyleCare Auto Curler BHB876 mit einer 1,6 – beide Geräte wurden mit “Gut” benotet.

Für die Bewertung standen 26 Probandinnen bereit, die von einer Friseurin frisiert wurden. Beide beurteilten Glanz, Kämmbarkeit, Sprödigkeit der Haare, sowie Frisur und Volumen. Die Haltbarkeit der Frisur wurde nach vier und acht Stunden erneut beurteilt. Das Frisierergebnis floss mit 55% in die Endnote ein.

Weiterhin testeten 11 weitere Probandinnen, unter Aufsicht von Experten, die Handhabung (25%) der Lockenstäbe. Bewertet wurden Aufwärmzeit, Temperaturregelung, Gebrauchsanweisung und Ein- und Ausdrehen der Haare.

Innerhalb der technischen Prüfung, die 10 % der Endnote ausmachte, wurde eine 400-stündige Dauerprüfung an den Geräten durchgeführt: 15 Minuten in Betrieb, 15 Minuten Pause. Zusätzlich wurden die Geräte fünf Mal aus 90 cm Höhe auf einen Fliesenboden fallen gelassen.

Am Punkt Sicherheit (10%) scheiterten die automatischen Lockenstäbe von Rowenta und Remington. Die aufgewickelten Haare wurden von den Geräten nicht immer freigegeben und mussten von den Probandinnen unter Schmerzen herausgezogen werden.

Auch durch unseren Praxistest gingen vier automatische Lockenstäbe, darunter der Keratin Protect Auto Curler CI8019 von Remington und Rowentas CF3710 So Curls. Unsere Testerin stellte bei diesen beiden Geräten dieselben Probleme wie Stiftung Warentest fest - Haare konnten nach dem aufwickeln nur widerwillig und unter Schmerzen entfernt werden. Als erster und zweiter Platz gehen aus unserem Test ebenfalls Produkte der Marke Philips und BaByliss hervor.

Bezauberndes lockiges Haar wirkt nicht nur unglaublich feminin und schön, sondern verleiht eine ganz besondere Ausstrahlung. Leider sind nicht alle mit Naturlocken gesegnet und sind dazu gezwungen, selbst Hand anzulegen. Heutzutage stellt das aber aufgrund der immer weiter entwickelten Technik kein Problem mehr dar. Besonders einfach geht das mit einem Lockenstab. Auf was beim Kauf, der Pflege bzw. der Anwendung geachtet werden soll wird in diesem Beitrag erläutert, genauso welcher Lockenstab ideal für den jeweiligen Haartyp ist. Mit diesen Tipps kann garantiert jeder Erfolge erzielen und atemberaubende Locken zaubern.

Lockenstab in Benutzung
Lockenstab in Benutzung

Passend dazu kann man auch einen normalen Lockenstab in Erwägung ziehen.
Wenn Du die klassischen Modelle bevorzugst, oder beide Varianten Zuhause haben möchtest, kannst Du dich auch hierzu über Lockenstäbe informieren. Welche Modelle die besten sind, erfährst Du in unserem großen Lockenstab Test.

Die Vielzahl an Herstellern und Modellen erleichtert nicht wirklich die Entscheidung, den richtigen Lockenstab für sich zu finden. Es gibt jedoch einige allgemeine Kriterien, die auf jeden Fall erfüllt sein sollen, um möglichst lange Freude mit dem ausgewählten Gerät zu haben. Zudem sollen Lockenstäbe schöne Locken zaubern, ohne dabei Schäden an den Haaren zu hinterlassen. Nachfolgend einige Kriterien, die bei der Kaufentscheidung mit einfließen sollten:

Handlichkeit

Eine große Rolle beim Kauf sollte die Bedienbarkeit sein. Leichtere Modelle sind hier auf jeden Fall die bessere Wahl, denn so werden die Hände bei einer längeren Anwendung nicht so schnell müde. Besitzt der Lockenstab eine Klemme, was vor allem für Anfänger vorteilhaft ist, dann muss sich diese auch leicht lösen lassen. Befinden sich im Zubehör zusätzliche Aufsätze, sollten auch diese ganz einfach und schnell ausgewechselt werden können. Um darüber hinaus den optimalen Halt zu garantieren, ist es ideal, wenn der Lockenstab über eine Einrastfunktion verfügt.

Qualität

Gute Geräte sind vor allem durch eine gute Hitzeregulierung gekennzeichnet. Empfehlenswert sind Modelle, die möglichst viele Temperaturstufen zum Einstellen besitzen oder stufenlos regelbar sind. Sehr billige Lockenstäbe sind nicht empfehlenswert, besonders nicht für dünne, empfindliche oder beanspruchte Haare. Diese können unter Umständen die Kopfhaut verbrennen und die Haare schädigen.

Zudem wird bei besonders günstigen Modellen auch auf eine Keramikbeschichtung verzichtet, die die Haare schützt und etwaige Schäden verhindert. Ratsam sind Beschichtungen aus Titanium, Teflon, Keramik oder Turmalin. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Locken lange halten und natürlich aussehen. Bei billigen Marken ist es leider oft der Fall, dass die Haarschäden deutlich sichtbar sind und der Look auch nicht so lange hält.

Durchmesser

Wer gerne kleine Ringellocken möchte, der sollte ein Modell mit einem kleinen Stabdurchmesser wählen. Je größer die gewünschten Locken sind, desto größer muss auch der Durchmesser des Stabes sein.

Temperatur

Die meisten Lockenstäbe bieten Temperatureinstellungen zwischen 100 und 180 Grad Celsius an. Mittel- bis hochpreisige Modelle bieten oftmals eine gezielte Temperatureinstellung. Dieser Aspekt ist deshalb besonders vorteilhaft, da die Temperatur bei strapazierten oder sehr feinen Haaren nach unten gesetzt werden kann. Sollte sich die Haarstruktur wieder bessern, kann dann ganz einfach wieder die Temperatur nach oben gesetzt werden, ohne einen neuen Lockenstab kaufen zu müssen.

Hersteller

Es gibt verschiedene Hersteller, deren Markenartikeln nicht nur Profis in Verzückung geraten lassen, sondern auch bei gewöhnlichen Konsumenten sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Diese Hersteller bringen regelmäßig qualitativ hochwertige und langlebige Lockenstäbe auf den Markt. Unter anderem zählen zu diesen Marken Babyliss, GHD, Remington, Braun, Comair oder Carrera. Die Modelle der genannten Hersteller überzeugen mit einem schonenden und komfortablen Haarstyling. Hierbei sei gesagt, dass es nicht unbedingt einer dieser Hersteller sein muss, denn es gibt durchaus auch günstigere Hersteller die trotz des niedrigen Preises eine gute Qualität liefern.

Ausführungen

Auf dem Markt für Lockenstäbe gibt es jede Menge verschiedene Ausführungen. Es gibt auf der einen Seite Geräte, bei denen die Haare von Hand aufgedreht werden, um Locken entstehen zu lassen oder auf der anderen Seite Modelle die sich mithilfe eines Knopfdrucks automatisch drehen. Vor allem bei dicken, langen Haaren vereinfacht es die Bedienbarkeit immens, wenn sich die einzelnen Strähnen automatisch auf den Stab drehen. Dadurch wird auch der Anwendungsvorgang beschleunigt.

Netzkabel

Wichtig ist einen Lockenstab zu wählen, dessen Netzkabel auch eine angemessene Länge besitzt. Zudem sollte es mit einem Drehgelenk ausgestattet sein, damit das Gerät flexibel eingesetzt werden kann.

Sicherheitseinrichtungen

Das ausgewählte Modell sollte in jedem Fall eine automatische Sicherheitsabschaltung nach 30 oder 60 Minuten aufweisen. Außerdem ist es empfehlenswert, wenn der Lockenstab einen Standfuß im Lieferumfang beinhaltet. Auf diesen kann der Stab bedenkenlos abgelegt werden. Auch eine hitzebeständige Unterlage, ein hitzefester Styling-Handschuh und eine isolierte Aufbewahrungstasche sollten sich im Lieferumfang befinden.

Darüber hinaus sollte das Gerät eine automatische Spannungsanpassung haben, vor allem bei Vielreisenden. Dadurch kann der Lockenstab weltweit verwendet werden.

Preis

Die Preisspanne zwischen den verschiedenen Geräten ist enorm. Wer Wert auf seine Haare und sein Äußeres legt, sollte nicht unbedingt zum billigsten Modell greifen. Im Endeffekt kostet es den Anwender mehr Geld, da die Lebensdauer eingeschränkt ist. Vor allem wenn der Lockenstab länger Freude bereiten soll, sollte etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden. Für ein Modell, was die wesentlichen Funktionen wie Temperaturregulierung, Langlebigkeit, Pflegeschutz, Handhabung und Bedienbarkeit gut umsetzt, muss fairerweise etwas über 30 Euro ausgegeben werden. Nach oben hin gibt es aber keine Grenzen, wobei das Preis-Leistungs-Verhältnis auf jeden Fall stimmen sollte und nicht nur für die Marke gezahlt wird.

Garantie

Auf die Serviceleistung des Herstellers sollte auch beim Kauf geachtet werden. Die einzelnen Garantieleistungen unterscheiden sich teilweise stark. Je länger die Garantie vom Hersteller gewährt wird, desto besser.

Kurz vor dem Locken der Haare ist es ungünstig, wenn die Haare erst kurz davor gewaschen wurden. Im Idealfall wird die Haarwäsche schon am Vortag durchgeführt. In der Zwischenzeit erzeugen die Talgdrüsen sogenannte Lipide, die sich wie ein Schutzschild um jedes Haar legen. Dieser dünne Fettfilm macht die Haare besser formbar und griffiger. Auch Spülungen machen das Haar schwer, was die Locken viel schneller wieder durchhängen lässt. Falls die Haare doch kurz vor dem Lockeneindrehen gewaschen werden, sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Haare ganz trocken sind. Zum Waschen eignen sich vor allem feuchtigkeitsspendende Shampoos, die beispielsweise Argan- oder Mandelöl enthalten.

Die Haare sollten immer gut durchgekemmt und trocken sein.

Ganz wichtig ist es vor dem Benutzen des Lockenstabs einen Hitzeschutz zu verwenden. Am einfachsten funktioniert das mit einem Hitzeschutzspray, das ganz einfach auf die getrockneten Haare aufgesprüht wird. Solche Haarpflegeprodukte legen sich wie eine Art Schutzmangel um die Haare und bewahren diese vor etwaigen Hitzeschäden. Zudem helfen sie dabei, dass den Haaren während des Lockeneindrehens keine Feuchtigkeit entzogen wird. Damit sich die Haare nach den Strapazen wieder leichter erholen können, ist ein feuchtigkeitsspendender Conditioner ratsam. Der sorgt dafür, dass die Oberfläche der Haare wieder versiegelt wird und Feuchtigkeit erhält. Auch Kuren sollten ab und an verwendet werden, um bereits entstandene Schäden wieder zu reparieren oder sie gar nicht erst entstehen zu lassen.

Gelocktes Haar
Gelocktes Haar

Um möglichst lange etwas von den Locken zu haben, kann nach dem Eindrehen auf jeden Fall zu einem Haarspray gegriffen werden. Hilfreich ist auch ein Sprühfestiger, der davor in die Haare eingearbeitet wird. Vor allem bei schweren und langen Haaren hängen sich die Locken sehr schnell aus. In solchen Fällen hilft hier auch ein Stufenschnitt, um die Haarpracht ein wenig leichter zu machen. Die Haltbarkeit wird auch gesteigert, indem die Locken nach dem Eindrehen mithilfe einer Klemme fixiert werden, solange bis die Strähne ausgekühlt ist.

Die einzelnen Strähnen sollten am besten immer eine Breite von 2-3 cm haben.

Wird vor dem Eindrehen ein Sprühfestiger oder ein Texturspray verwendet, wird dadurch auch der Halt verbessert. Mittlerweile gibt es auch jede Menge spezielle Haarprodukte, die die Haltbarkeit verbessern und genau auf dieses Problem abgestimmt sind. Experten raten beispielsweise auch dazu die Haare vor dem Lockeneindrehen noch einmal kurz zu föhnen, damit mehr Spannung ins Haar kommt und die Frisur anschließend auch länger hält.

Ein guter Lockenstab macht im Laufe seines Lebens nicht viel Arbeit. In der Regel ist es völlig ausreichend, wenn das Gerät mit einem feuchten Tuch abgewischt wird. Vorher aber immer Stecker ziehen und abkühlen lassen. Nie sollte der Lockenstab unter fließendem Wasser gehalten werden oder mit starken Reinigungsmitteln gesäubert werden. Durch den Einsatz solcher Reinigungsmittel kann es sogar sein, dass die Beschichtung Schäden davonträgt.

Wichtig ist, dass erst nach dem Lockeneindrehen Haarspray verwendet wird und nicht davor. Dadurch wird verhindert, dass Verschmutzungen auf dem Lockenstab verbleiben, die sich aufgrund der Hitze einbrennen.

Sollte das Gerät wirklich stärker verschmutzt sein, dann kann es auch schonend mit einem feuchten Tuch mit Feinspülmittel gereinigt werden. Dabei ist aber wichtig darauf zu achten, dass sich keine Spülmittelrückstände mehr auf dem Gerät befinden. Enthält das Modell zusätzlich einen Stylingbürstenaufsatz, so kann dieser mit einem Seifenwasser gereinigt werden. Aber auch hier immer darauf achten, dass sich der Lockenstab nicht mehr an einer Stromquelle befindet und der Aufsatz abgekühlt ist.

Für jeden Haartyp bzw. für jede Haarstruktur gibt es den passenden Lockenstab. Nachfolgend eine Übersicht, welches Gerät für welches Haar geeignet ist:

1. Lockenstab für kurzes und extrem feines Haar:

Für Haare bis zum Ohr bzw. Kurzhaarfrisuren sollte ein Lockenstab ausgewählt werden mit einem extra schmalen Stab, um einen tollen Lockeneffekt zu erzielen. Mit einem schlanken Stab können auch bei so einer Haarlänge leichte Beach Waves entstehen. Wer bei kurzen Haaren nur einen Volumeneffekt möchte, der kann einen etwas dickeren Stab wählen. Auch bei extrem feinen Haaren ist ein dünnerer Lockenstab besser, damit die Haare gleichmäßig erhitzt werden.

2. Optimaler Lockenstab für Boblänge und schulterlange Haare:

Ein sehr schmaler Lockenstab ist nicht empfehlenswert bei der Boblänge, da sich einzelnen Strähnen mehrfach umwickeln lassen und sich daher überlagern. Die Spitzen werden hierbei dann mehr erhitzt als die Längen. Ratsam ist hierein etwas dickerer Stab oder ein sogenannter Kegelstab, auch als konischer Lockenstab bezeichnet. Bei diesen beiden Varianten lassen sich die Strähnen weniger oft einwickeln und überlagern sich nicht. Der Stab in Kegelform hat zudem noch den großen Vorteil, dass die Locken zu den Spitzen hin schmäler werden und dadurch leichter sind. Dadurch wird eine lange Haltbarkeit und ein gleichmäßiges Ergebnis gewährleistet.

3. Lockenstab für dicke, lange und/oder lockige Haare

Wer bereits von Natur aus Locken hat, weiß, dass dann die Haare oft widerspenstig und feuchtigkeitsarm sind. Besonders lange und dicke Haare werden durch das häufige Umwickeln des Stabes an der obersten Schicht nicht mehr richtig erhitzt. Dadurch ist die Haltbarkeit der Locken stark eingeschränkt. Lockige, lange bzw. dicke Haare brauchen daher unbedingt einen breiten Lockenstab. Da die Aufliegefläche des Haares vergrößert wird, werden die Haare gleichmäßiger erhitzt. Wer lediglich die Naturlocken nachperfektionieren möchte, profitiert auch von einem breiten Lockenstab, da dadurch das Locken machen weniger lang dauert, was wiederum die Haare schont.

4. Lockenstab für extrem robustes und langes Haar

Für sehr lange und robuste Haare ist ein extra breiter Lockenstab ideal. Dadurch werden die einzelnen Strähnen gleichmäßig erhitzt, was das schnelle Aushängen der Locken verhindert. Zudem werden die Haare durch die extra breite Aufliegefläche geschützt, da diese dafür sorgt, dass einzelne Strähnen nicht mehrfach der großen Hitze ausgesetzt sind.

Wie testen wir bei askgeorge.com?

Live und authentisch: Wir holen uns die Geräte in unser Hamburger Testlabor. Hier nehmen wir alles genau unter die Lupe.

Jedem Test geht eine umfangreiche Recherche voraus:

  • Welche Anbieter sind am Markt?
  • Welche aktuellen Produkte gibt es?
  • Was sind die Vergleichskriterien?
  • Welche Tests werden wir durchführen?
  • Wie ist der Testablauf?

Wenn Alles feststeht, holen wir die Geräte zu uns. Für jedes Produkt wird der Testverlauf, die Messwerte und Produkteigenschaften ausführlich dokumentiert. Dabei erstellen wir Fotos und Videos. Wir werten die Ergebnisse für Dich aus, fassen alles in einem Testbericht zusammen und errechnen die Testnote.

Viel Spaß beim Stöbern! 

Bewerte diesen Test

Fragen

Avatar
27.12.2018
Was ist der beste automatische Lockenstab?
Avatar
AskGeorge.com

Unser Testsieger ist der Philips ProCare Auto Curler HPS940/00: Das Gerät ist leise, hat einen angenehmen Einzug und sorgt für ein schönes Ergebnis. Unser Favorit mit der Testnote 1,4!

Wir haben 4 automatische Lockenstäbe getestet und dabei besonders auf die Geschwindigkeit, die Sicherheit und das Ergebnis geachtet.

Schöne Locken in kurzer Zeit- das geht! Vorbei sind die Zeiten der Lockenwickler und Trockenhauben. Mit einem automatischen Lockenstab sitzt deine Frisur zuverlässig und schnell.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken