Beauty & Fitness

Körperanalysewaage Test 2019: Die besten Körperanalysewaagen im Vergleich

Xenia, Timo am 02.10.2019

Willkommen bei unserem großen Körperanalysewaage Test 2019.

Hier zeigen wir dir alle von uns näher getesteten Körperanalysewaagen. Neben unseren detaillierten Testberichten haben wir dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und geben dir außerdem noch eine Zusammenfassung der aktuellen Kundenrezensionen im Netz.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und die für dich beste Körperanalysewaage zu finden.

In unserem Ratgeber findest Du die Antworten auf häufig gestellte Fragen. Wir zeigen Dir interessante 360 Grad Ansichten und Test-Bilder. Außerdem findest Du auf Askgeorge.com einige wichtige Informationen, die Du unbedingt beachten solltest, wenn Du Dir eine Körperanalysewaage kaufen möchtest.

Darauf kommt es an

  • Körperanalysewaagen haben viele Funktionen, die sich je nach Hersteller und Gerät unterscheiden.
  • Nicht alle Funktionen sind wirklich sinnvoll
  • Bei vielen Daten handelt es sich eher um Schätzungen, verlasse Dich nicht zu 100% darauf

Körperanalysewaage Test: Das Ranking

Platz 1: RENPHO - Körperfettwaage Bluetooth ES-28ML

RENPHO Körperfettwaage Bluetooth - thumbnail

RENPHO

Körperfettwaage Bluetooth ES-28ML

  bei Amazon kaufen

Die Körperfettwaage von Renpho sendet die ermittelten Werte an eine App, in der sich der Nutzer registrieren muss. In dieser werden die Daten bewertet und übersichtlich dargestellt. Zudem können die Fortschritte geteilt werden. Ein Vorteil der Waage ist, dass diese akkubetrieben ist und über ein edles Design verfügt.

Testbericht

Handhabung

Die Analyse-Waage der Marke Renpho lässt sich einfach einrichten. Da die Waage mit Akku betrieben wird, muss sie vor der ersten Inbetriebnahme aufgeladen werden. Dazu wird ein Micro-USB-Kabel mitgeliefert. Das ist wesentlich praktischer, als Batterien auswechseln zu müssen, zumal eine Ladung, die 2-4 Stunden in Anspruch nimmt, für mehrere Monate ausreicht. Die Akkuanzeige kannst du auf dem Bildschirm der Waage sehen.

Gleich nach der Aufladung ist die Waage betriebsbereit. Auf dem Bildschirm der Waage lässt sich nur das Gewicht ablesen. Dazu wird die Waage auf eine ebene und harte Fläche gestellt. Die Bestimmung des Gewichts kann auch in Socken erfolgen und beginnt sofort beim Daraufstellen.

Um die volle Bandbreite an Funktionen nutzen zu können, muss die eigens für die Waage entwickelte "Renpho" App installiert werden. Diese ist sowohl für Android-, als auch für iOS-Geräte verfügbar. Die Körperanalysewaage zeigt nur das Gewicht, die Einheit in der gemessen wird und eine bestehende Bluetoothverbindung an. Die Synchronisierung soll bei eingeschaltetem Bluetooth des Smartphones und Tablets automatisch funktionieren. Daher soll bei der Evaluierung des Geräts zwangsläufig die App mitbewertet werden.

Die App: (~20,93 MB)

Um die App nutzen zu können, muss zunächst ein Profil angelegt werden. Für die Registrierung werden lediglich eine E-Mail-Adresse und ein Passwort benötigt. Anschließend werden das Geschlecht, die Körpergröße und das Geburtsdatum abgefragt, um die ermittelten Werte richtig interpretieren zu können. Die App kann mit fitbit, Google Fit oder der Health-App von Apple synchronisiert werden, um die ermittelten Werte an die Apps zu übermitteln.

Renpho App

Die Übertragung der Daten auf das Smartphone funktioniert einwandfrei. Bei eingeschaltetem Bluetooth auf dem Handy oder Tablet, braucht man sich nur noch auf die Waage stellen und die Daten werden auf das Smartphone übertragen. Die Waage ermittelt viele Werte. Diese können in der App angetippt werden, um eine Bewertung der Daten zu erhalten. In der App können beliebig viele Personen angelegt werden. Zusätzlich werden in der App Diagramme erstellt, in denen der Datenverlauf eingesehen werden kann und die Daten verglichen werden können. Bei der Erstellung des Profils kann zudem ein Gewichts-, und Körperfettziel festgelegt werden. Zudem können die Fortschritte mit Freunden und Familie geteilt werden.

Genauigkeit

Die Renpho nutzt zur Ermittlung der Werte die Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA). Sie verfügt über vier Fußsensoren, womit es sich um eine Fuß-zu-Fuß-Messung handelt.

Der Strom fließt also von einem Fuß zum anderen und durchquert dabei lediglich die Beine und Leistengegend evtl. auch den Unterbauch. Der Oberkörper wird durch die Messung nicht erfasst. Dadurch sind die Werte überwiegend verfälscht.

Beim Gewicht behält die Waage von Messung zur Messung denselben Wert. Den Test mit dem geeichten Gewicht hat die Waage ohne Abweichung gemeistert.

Design

Renpho Waage im Betrieb

Die Renpho Waage bietet ein sehr modernes und schickes Design. Der digitale Bildschirm wird durch die gläserne Oberfläche versteckt, wodurch ein edler und futuristischer Eindruck entsteht. Sobald die Waage im Betrieb ist, erscheinen die Zahlen auf der Glasoberfläche. Mit einer Höhe von 2,5 cm kann sie bequem unter das Bett oder ein Regal geschoben werden.

Anleitung

Die Anleitung ist einfach zu verstehen und ermöglicht eine schnelle Erschließung der Handhabung bzw. Einrichtung der Waage. Zudem wird die Synchronisierung mit anderen Apps erläutert. Alle weiteren Informationen finden sich in der App.

Kundenbewertungen

Wir haben gut 20 Kundenbewertungen im Internet ausgewertet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass etwa 90 Prozent der Käufer zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne) sind. Teilweise (2 Sterne) oder ganz und gar unzufrieden sind ungefähr 0 Prozent der Nutzer. Die Durchschnittsnote lag zum Zeitpunkt der Auswertung bei 4.8 von 5 Sternen.

Positiv angemerkt wurden folgende Punkte:
  • Schickes, elegantes Design
  • Sehr übersichtliche und intuitive App
  • Einfache Handhabung
Negativ angemerkt wurden folgende Punkte:
  • Ungenaue Messung
  • Schwankende Messung

FAQ

Funktioniert die Wagge mit der fitbit app ohne die renpho app?
Nein, leider nicht.

Bekomme ich die Messwerte auch ohne App angezeigt?
Nein, auf der Waage erscheint nur das Gewicht. Andere Werte müssen in der App abgelesen werden.

Besitzt diese Waage einen Baby-Modus?
Nein, leider verfügt sie über keinen Baby-Modus.

Vor- & Nachteile

Vorteile
  • Ausführliche Körperanalyse
  • Einfache Handhabung
  • Synchronisierung mit weiteren Apps
  • Fortschritte teilen
  • Modernes und edles Design
  • Beliebig viele Nutzer anlegen
  • Akku betrieben
Nachteile
  • Registrierung notwendig
  • Eigene App muss installiert werden

Platz 2: CocoBear - Körperfettwaage mit App

CocoBear - Körperfettwaage mit App - thumbnail

CocoBear

Körperfettwaage mit App

  bei Amazon kaufen

Die  Körperfettwaage von CocoBear analysiert die ermittelten Werte in einer App, ohne dass sich der Nutzer registrieren muss. In der App werden die ermittelten Daten bewertet und übersichtlich dargestellt. Zudem können die Fortschritte geteilt werden. Die Waage ist sehr schön designt und verfügt zusätzlich über einen Babymodus. Die Anleitung und die Beschreibungen in der App haben eine mangelhafte Übersetzungsqualität.

Testbericht

Die CocoBear Körperfettwaage erfasst die grundlegenden Körpermesswerte und überträgt sie via Bluetooth auf das Smartphone.

Handhabung

Die Analyse-Waage der Marke CocoBear lässt sich einfach einrichten. Die Waage ist betriebsbereit, sobald die Batterien eingesetzt sind. Allerdings zeigt sie nur das Gewicht an. Dazu wird die Waage auf eine ebene und harte Fläche gestellt. Die Bestimmung des Gewichts kann auch in Socken erfolgen und beginnt sofort beim Daraufstellen.

Um die volle Bandbreite an Funktionen nutzen zu können, muss die eigens für die Waage entwickelte "iWellness" App installiert werden. Diese ist sowohl für Android-, als auch für iOS-Geräte verfügbar. Die Körperanalysewaage zeigt nur das Gewicht, die Einheit in der gemessen wird und ob eine Bluetoothverbindung mit dem Gerät besteht an. Die Synchronisierung mit der App funktioniert bei eingeschaltetem Bluetooth des Smartphones bzw. Tablets automatisch und sehr schnell. Lediglich beim ersten Verbinden bedarf es einer Bestätigung auf dem Smartphone. Daher muss bei der Evaluierung des Geräts zwangsläufig die App mitbewertet werden.


Die App: (~37,04 MB)

In der App können die Werte abgelesen werden
In der iWellness App können die Werte bequem abgelesen und interpretiert werden

Um die App nutzen zu können, muss zunächst ein Profil angelegt werden. Für die Registrierung wird keine E-Mail-Adresse benötigt! Das ist bei den meisten anderen Körperanalyse-Apps die Regel. Negativ anzumerken ist, dass ohne das Einschalten des Bluetooth  und die Einwilligung zur Ermittlung des Standortes, die App nicht genutzt werden kann. Anschließend werden das Geschlecht, die Körpergröße und das Geburtsdatum abgefragt, um die ermittelten Werte richtig interpretieren zu können. Die App kann mit fitbit oder Google Fit synchronisiert werden und die Werte an die Apps übermitteln.

Die Übertragung der Daten funktioniert einwandfrei und sehr schnell. Bei eingeschaltetem Bluetooth auf dem Smartphone oder Tablet braucht man sich nur noch auf die Waage stellen und die Daten werden auf das Smartphone übertragen. Die Waage ermittelt viele Werte. Diese können in der App angetippt werden, um eine Bewertung der Daten zu erhalten. In der App können bis zu 10 Personen angelegt werden. Zusätzlich werden in der App Diagramme erstellt, in denen der Datenverlauf eingesehen werden kann bzw. die Daten mit vorigen Werten verglichen werden können. Zudem können die Fortschritte mit Freunden und Familie geteilt werden. In der Amazonbeschreibung wird angegeben, dass der Athleten-Modus eingestellt werden kann, denn ich leider nicht finden konnte. Zudem gibt es den Babymodus, der einem das wiegen von Kleinkindern erleichtern soll. Dabei kann ein extra Profil für Babys angelegt werden, wo das Feedback sich an den Standartdaten für Säuglinge orientiert. Anschließend kann sich ein Erwachsener zuerst ohne und dann mit dem Kind wiegen. Die App berechnet das Gewicht für das Baby automatisch aus.

Genauigkeit

Die CocoBear nutzt zur Ermittlung der Werte die Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA). Sie verfügt über vier Fußsensoren, womit es sich um eine Fuß-zu-Fuß-Messung handelt.

Der Strom fließt also von einem Fuß zum anderen und durchquert dabei lediglich die Beine und Leistengegend evtl. auch den Unterbauch. Der Oberkörper wird durch die Messung nicht erfasst. Dadurch sind die Werte meist verfälscht.

Beim Gewicht behält die Waage von Messung zur Messung denselben Wert. Den Test mit dem geeichten Gewicht hat die Waage bestens gemeistert.

Design

Die CocoBear Waage bietet ein sehr modernes und schickes Design. Der digitale Bildschirm wird durch die Glasoberfläche versteckt, wodurch ein edler und futuristischer Eindruck entsteht. Sobald die Waage im Betrieb ist, erscheinen die Zahlen auf der Glasoberfläche. Mit einer Höhe von 2,8 cm kann sie bequem unter das Bett oder ein Regal geschoben werden.

Anleitung

Die Anleitung lässt hingegen zu wünschen übrig. Diese ist zwar gut gegliedert,  die Übersetzung ist jedoch verbesserungswürdig.

Kundenbewertungen

Wir haben diverse Rezensionen im Internet ausgewertet. Leider gab es bisher nur wenige. Diese waren jedoch ausnahmslos positiv. Die Durchschnittsnote lag zum Zeitpunkt der Auswertung bei 5.0 von 5 Sternen.

 

Positiv angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Bluetooth Verbindung schnell und stabil
  • Schönes Design

FAQ

Wie stelle ich bei der Waage die Maßeinheit lbs zu kg um?

Auf der Rückseite ist ein kleiner Knopf.

Vor- & Nachteile

Vorteile
  • Babymodus
  • Einfache Handhabung
  • Keine Registrierung
  • Synchronisierung mit weiteren Apps
  • Fortschritte teilen
  • Modernes Design
Nachteile
  • Athletenmodus
  • Mangelhafte Übersetzung der Anleitung und App
  • Die App kann ohne Bluetooth und Standortermittlung nicht genutzt werden

Platz 3: RENPHO - Körperfettwaage Bluetooth

RENPHO Körperfettwaage Bluetooth - thumbnail

RENPHO

Körperfettwaage Bluetooth

  bei Amazon kaufen

Die  Körperfettwaage von Renpho sendet die ermittelten Werte an eine App, in der sich der Nutzer registrieren muss. In der App werden die ermittelten Daten bewertet und übersichtlich dargestellt. Zudem können die Fortschritte geteilt werden.

Testbericht

Die Körperfettwaage von Renpho gibt einem einen ausführlichen Bericht über die Körperanalyse aus. Das Smartphone oder Tablet lässt sich schnell und einfach via Bluetooth verbinden.

Handhabung

Die Analyse-Waage der Marke Renpho lässt sich einfach einrichten. Die Waage ist betriebsbereit, sobald die Batterien eingesetzt sind. Allerdings zeigt sie dann nur das Gewicht an. Dazu wird die Waage auf eine ebene und harte Fläche gestellt. Die Bestimmung des Gewichts kann auch in Socken erfolgen und beginnt sofort beim Daraufstellen.

Um die volle Bandbreite an Funktionen nutzen zu können, muss die eigens für die Waage entwickelte "Renpho" App installiert werden. Diese ist sowohl für Android-, als auch für iOS-Geräte verfügbar. Die Körperanalysewaage zeigt nur das Gewicht, die Einheit in der gemessen wird und eine bestehende Bluetoothverbindung an. Die Synchronisierung soll bei eingeschaltetem Bluetooth des Smartphones bzw. Tablets automatisch funktionieren. Daher muss bei der Evaluierung des Geräts zwangsläufig die App mitbewertet werden.

Die App: (~20,93 MB)

Um die App nutzen zu können muss zunächst ein Profil angelegt werden. Für die Registrierung werden lediglich eine E-Mail-Adresse und ein Passwort benötigt. Anschließend werden das Geschlecht, die Körpergröße und das Geburtsdatum abgefragt, um die ermittelten Werte richtig interpretieren zu können. Die App kann mit fitbit, Google Fit oder der Health-App von Apple synchronisiert werden, um die ermittelten Werte an die Apps zu übermitteln.

Die Übertragung der Daten auf das Smartphone funktioniert einwandfrei. Bei eingeschaltetem Bluetooth auf dem Smartphone oder Tablet, braucht man sich nur noch auf die Waage stellen und die Daten werden auf das Smartphone übertragen. Die Waage ermittelt viele Werte. Diese können in der App angetippt werden, um eine Bewertung der Daten zu erhalten. In der App können beliebig viele Personen angelegt werden. Zusätzlich werden in der App Diagramme erstellt, in denen der Datenverlauf eingesehen werden kann bzw. die Daten verglichen werden können. Bei der Erstellung des Profils kann zudem ein Gewichts-, und Körperfettziel festgelegt werden. Zudem können die Fortschritte mit Freunden und Familie geteilt werden.

Die Waage von Renpho benötigt eine eigene App, um die ermittelten Werte zu erhalten
Die Waage von Renpho benötigt eine eigene App, um die ermittelten Werte zu erhalten
Genauigkeit

Die Renpho nutzt zur Ermittlung der Werte die Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA). Sie verfügt über vier Fußsensoren, womit es sich um eine Fuß-zu-Fuß-Messung handelt.

Der Strom fließt also von einem Fuß zum anderen und durchquert dabei lediglich die Beine und Leistengegend evtl. auch den Unterbauch. Der Oberkörper wird durch die Messung nicht erfasst. Dadurch sind die Werte meist verfälscht.

Beim Gewicht behält die Waage von Messung zur Messung denselben Wert. Den Test mit dem geeichten Gewicht hat die Waage mit minimaler Abweichung gemeistert (-50g).

Design

Die Renpho Waage bietet ein schlichtes, aber sehr modernes Design. Der digitale Bildschirm wird durch die Glasoberfläche versteckt, wodurch ein edler und futuristischer Eindruck entsteht. Sobald die Waage im Betrieb ist, erscheinen die Zahlen auf der Glasoberfläche. Mit einer Höhe von 2,4 cm kann sie bequem unter das Bett oder ein Regal geschoben werden.

Anleitung

Die Anleitung ist einfach zu verstehen und ermöglicht eine schnelle Erschließung der Handhabung bzw. Einrichtung der Waage. Zudem wird die Synchronisierung mit anderen Apps erläutert. Alle anderen Informationen finden sich in der App.

Kundenbewertungen

Wir haben ca. 500 Kundenbewertungen analysiert. Über 80% aller Kunden waren mit der RENPHO Körperfettwaage zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne). Teilweise oder stark unzufrieden waren 14% Prozent der Rezensenten.

Positiv angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Schönes Design
  • Einfach und zuverlässig
  • Viele Funktionen und Daten
  • Geringe Größe

Negativ angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Anzeige der meisten Daten nur über die App möglich
  • Nicht für große Füße geeignet
  • Nicht 100% exakte Messungen
  • Registrierung für die App notwendig

FAQ

Kann man die Waage auch ohne die App nutzen?

Ja, allerdings wird dann nur das Gewicht und nicht die weiteren Werte angezeigt

Muss die RENPHO Körperfettwaage nach dem Verschieben / Umstellen neu kalibriert werden?

Die Waage kalibriert sich selbständig innerhalb von 10 Sekunden neu.

Sind die Daten anonym?

Jeder Nutzer hat ein eigenes Konto. Die Daten sind ohne Freigabe nur für den jeweiligen Kontobesitzer einsehbar. Man kann seine Daten jedoch für andere Nutzer freigeben.

Vor- & Nachteile

Vorteile
  • Ausführliche Körperanalyse
  • Einfache Handhabung
  • Synchronisierung mit weiteren Apps
  • Fortschritte teilen
  • Modernes Design
  • Beliebig viele Nutzer anlegen
Nachteile
  • Registrierung notwendig
  • Eigene App muss installiert werden

Platz 4: InnoBeta - Fitfy Digital Smart Body Scale

InnoBeta Fitfy Digital Smart Body Scale - thumbnail

InnoBeta

Fitfy Digital Smart Body Scale

  bei Amazon kaufen

Die Fitfy Digital Smart Body Scale  von InnoBeta liefert einen ausführlichen Bericht über die ermittelten Werte, die in der App analysiert und geteilt werden können. Um die App zu nutzen muss eine Registrierung erfolgen. Die Waage ist sehr modern designt und lässt sich mit den meisten Geräten einfach synchronisieren. Eine Ausnahme bildet in unserem Test das Samsung Galaxy A5 (2017).

Testbericht

Die Fitfy Digital Smart Body Scale von InnoBeta gibt einem einen ausführlichen Bericht über die Körperanalyse aus und ermittelt als einziges Gerät in unserem Test das Stoffwechselalter. Bei der Kopplung hapert es bei einem unserer Android-Geräte. Unser iPad ließ sich schnell und einfach via Bluetooth verbinden.

Handhabung

Die Analyse-Waage der Marke InnoBeta lässt sich, vorausgesetzt sie akzeptiert das Verbindungsgerät, einfach einrichten. Die Waage ist betriebsbereit, sobald die Batterien eingesetzt sind. Allerdings zeigt sie dann nur das Gewicht an. Dazu wird die Waage auf eine ebene und harte Fläche gestellt. Die Bestimmung des Gewichts kann auch in Socken erfolgen und beginnt sofort beim Daraufstellen.

Um die volle Bandbreite an Funktionen nutzen zu können, muss die eigens für die Waage entwickelte "Feelfit" App installiert werden. Diese ist sowohl für Android-, als auch für iOS-Geräte verfügbar. Die Körperanalysewaage zeigt nur das Gewicht, die Einheit in der gemessen wird und ob eine Bluetoothverbindung mit dem Gerät besteht an. Die Synchronisierung soll bei eingeschaltetem Bluetooth des Smartphones bzw. Tablets automatisch funktionieren. Daher muss bei der Evaluierung des Geräts zwangsläufig die App mitbewertet werden.

Ohne App lässt sich nur das Gewicht ermitteln
Ohne App lässt sich nur das Gewicht ermitteln

 

Die App: (~18,76 MB)

Um die App nutzen zu können, muss zunächst ein Profil angelegt werden. Für die Registrierung werden lediglich eine E-Mail-Adresse und ein Passwort benötigt. Anschließend werden das Geschlecht, die Körpergröße und das Geburtsdatum abgefragt, um die ermittelten Werte richtig interpretieren zu können. Die App kann mit fitbit, Google Fit oder der Health-App von Apple synchronisiert werden, um die Werte an die Apps zu übermitteln.

Die Übertragung der Daten funktioniert auf den meisten Geräten einwandfrei. Lediglich das Samsung Galaxy A5 (2017) hatte Schwierigkeiten bei der Übertragung. (Andere Androidgeräte verbinden sich problemlos.) Bei eingeschaltetem Bluetooth auf dem Smartphone oder Tablet braucht man sich nur noch auf die Waage stellen und die Daten werden auf das Smartphone übertragen. Die Waage ermittelt viele Werte. Diese können in der App angetippt werden, um eine Bewertung der Daten zu erhalten. Ungewöhnlich ist die Bewertung des Gewichts. Während der BMI als Standard/Normal eingestuft wird, wird gleichzeitig das Gewicht als zu Hoch eingestuft. Da sich der BMI aus dem Gewicht ergibt, ist dies rein rechnerisch nicht möglich. In der App können beliebig viele Personen angelegt werden. Zusätzlich werden in der App Diagramme erstellt, in der der Datenverlauf eingesehen werden kann bzw. die Daten verglichen werden können. Zudem können die Fortschritte mit Freunden und Familie geteilt werden.

Das Gewicht erscheint in gelben Zahlen, da es als
Das Gewicht erscheint in gelben Zahlen, es als "hoch" eingestuft wurde"| class
Die App bewertet den BMI trotz des
Die Waage von Omron ist mit einem Kabel mit dem abnehmbaren Display verbunden"| class
Genauigkeit

Die Fitfy nutzt zur Ermittlung der Werte die Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA). Sie verfügt über vier Fußsensoren, womit es sich um eine Fuß-zu-Fuß-Messung handelt.

Der Strom fließt also von einem Fuß zum anderen und durchquert dabei lediglich die Beine und Leistengegend evtl. auch den Unterbauch. Der Oberkörper wird durch die Messung nicht erfasst. Dadurch sind die Werte meist verfälscht.

Beim Gewicht behält die Waage von Messung zur Messung denselben Wert. Den Test mit dem geeichten Gewicht hat die Waage bestens gemeistert.

Design

Die InnoBeta Waage bietet ein schlichtes aber sehr modernes Design. Der digitale Bildschirm wird durch die Glasoberfläche versteckt, wodurch ein edler und futuristischer Eindruck entsteht. Sobald die Waage im Betrieb ist, erscheinen die Zahlen auf der Glasoberfläche. Mit einer Höhe von 2,6 cm kann sie bequem unter das Bett oder ein Regal geschoben werden. Leider bekommen die Sensorflächen schnell Kratzer ab.

Anleitung

Die Anleitung ist einfach zu verstehen und ermöglicht eine schnelle Erschließung der Handhabung bzw. Einrichtung der Waage. Alle anderen Informationen finden sich in der App.

Kundenbewertungen

Wir haben ca. 200 Kundenbewertungen analysiert. Über 80% aller Kunden waren mit der InnoBeta Körperfettwaage zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne). Teilweise oder stark unzufrieden waren nur 11% Prozent der Rezensenten.

Positiv angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Gute App
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Ansprechendes Design
  • Einfach und zuverlässig
  • Viele Daten

Negativ angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Nicht mit BitFit etc. kompatibel
  • Nicht immer genau (+/- 300 Gramm Toleranz)

FAQ

Welche Betriebssysteme unterstützt die App?

Derzeit werden Apple und Android unterstützt. Auf Windows Telefonen kann die App derzeit nicht verwendet werden.

Ist die App auf deutsch?

Ja

Kann man die Waage auch ohne die App nutzen?

Ja, allerdings wird dann nur das Gewicht und nicht die weiteren Werte angezeigt

Platz 5: Omron BF511 Körperanalyse-Monitor

Omron  BF511 Körperanalyse-Monitor - thumbnail

Omron

BF511 Körperanalyse-Monitor

 
 
bei Amazon kaufen

Der  Körperanalyse-Monitor von Omron lässt sich bequem Einrichten und benötigt keine zusätzliche App. Durch die zusätzlichen Handsensoren, soll die Messung noch genauer werden. Der einzige Nachteil ist, dass die Daten bei Bedarf manuell übertragen werden müssen, um den Trend verfolgen zu können. Das erleichtern einem die Tasten, durch die jeder Wert einzeln und beliebig lange angesehen werden kann. Die meisten Waagen zeigen die Werte automatisch nacheinander an und schalten sich anschließend ab. Zudem erfolgt die Bewertung direkt am Display.

Testbericht

Der Körperanalyse-Monitorvon Omron verfügt als einziges Körperanalysegerät in unserem Test über eine 4-Punkt Messung mit 8-Sensoren an Händen und Füßen.

Die Waage von Omron ist mit einem Kabel mit dem abnehmbaren Display verbunden
Die Waage von Omron ist mit einem Kabel mit dem abnehmbaren Display verbunden
Handhabung

Der Körperanalysemonitor von Omron lässt sich dank der ausführlichen Anleitung gut einrichten. Nach dem Einsetzen der Batterien kann er direkt in Betrieb genommen werden, um das Gewicht zu bestimmen. Die Einheit, in der die Messung erfolgt, kann zwischen metrisch und imperial geschaltet werden. Die Waage wird auf eine ebene und harte Fläche gestellt. Die Bestimmung des Gewichts kann auch in Socken erfolgen und direkt nach dem einschalten des Geräts erfolgen. Um die Körperfettanalyse-Funktion zu nutzen, wird einer der 4 Speicherplätze oder der Gastmodus verwendet. Dazu wird das Alter, Geschlecht und die Körpergröße eingegeben. Anschließend zeigt die Waage 0.0 kg an. Nun kann man sich barfuß auf die Sensoren der Waage stellen und das Anzeigemodul in die Hände nehmen. Nachdem die Messung des Gewichts erfolgt ist, zeigt das Gerät "Start" an. Nun sollen die Arme ausgestreckt werden und die Messung des Körperfettanteils, des viszeralen Fetts, des Skelettmuskelanteils, des BMI's und des Ruhemetabolismus (in kcal) beginnt. Die Werte können nun durch Betätigung der Tasten am Bildschirm abgelesen werden. Dadurch können alle Werte bequem notiert werden, da diese nicht wie bei den meisten Geräten weitergeschaltet werden. Am Bildschirm lässt sich gleichzeitig die Bewertung, unterteilt in niedrig, normal, hoch und sehr hoch, ablesen. Zudem kann auf dem unteren Bildschirm der zuletzt ermittelte Wert abgelesen werden. Zusätzlich finden sich weitere Erläuterungen in der Anleitung.

Genauigkeit

Der Körperanalyse-Monitor von Omron nutzt zur Ermittlung der Werte die Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA). Er verfügt über Fuß- und Handsensoren, womit die Waage den ganzen Körper misst.

Beim Gewicht behält die Waage von Messung zur Messung denselben Wert. Den Test mit dem geeichten Gewicht hat die Waage bestens gemeistert.

Design

Die Waage bietet ein schlichtes und eher altmodisches Design. Mit einer Höhe von über 5 cm lässt sie sich leider nicht unter jedes Möbelstück schieben.

Anleitung

Die Anleitung ist einfach zu verstehen und ermöglicht eine, dem Funktionsumfang entsprechend schnelle Erschließung der Handhabung bzw. Einrichtung der Waage. In der Anleitung finden sich alle notwendigen Angaben um die Messwerte interpretieren zu können und eine möglichst exakte Messung vornehmen zu können.

Kundenbewertungen

Wir haben ca. 800 Kundenbewertungen analysiert. Rund 60% aller Kunden waren mit der Omron Ganzkörperanalyse-Waage BF511 zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne). Teilweise oder stark unzufrieden waren etwa 30% Prozent der Rezensenten.

Positiv angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Genaue Gewichtsangaben
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Einfache Bedienung
  • Zuverlässig

Negativ angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Ungenaue und umständliche Körperfettmessung
  • Hoher Stromverbrauch

FAQ

Verfügt die Omron BF511 über eine App oder Software?

Nein, eine App wird nicht angeboten

Welche Batterien benötigt die Waage?

Es werden 4 x AA 1,5 V Lithium Batterien benötigt. Sind im Lieferumfang enthalten

Ist ein Export der Daten via W-LAN oder Bluetooth möglich?

Nein, das funktioniert leider nicht

Kann die Waage auch den Wasseranteil messen?

Die Funktion bietet das Gerät leider nicht

Platz 6: AEG 7in1 Analyse-Waage

AEG 7in1 Analyse-Waage - thumbnail

AEG

7in1 Analyse-Waage

  bei Amazon kaufen

Die  7in1 Analyse-Waage der Marke AEG ist einfach zu bedienen und bietet ein modernes Design. Bei den Messungen schwankt das Gewicht leicht zwischen zwei aufeinanderfolgenden Messungen. Auf die Interpretation mithilfe der Anleitung ist kein Verlass.

Testbericht

Die 7in1 Analyse-Waage der Marke AEG verfügt zwar über keine außergewöhnlichen Features, jedoch ist sie einfach zu handhaben und punktet mit dem Design.

Handhabung

Die Analyse-Waage der Marke AEG lässt sich einfach einrichten. Nach dem Einsetzen der Batterien kann sie direkt in Betrieb genommen werden, um das Gewicht zu bestimmen. Dazu wird die Waage auf eine ebene und harte Fläche gestellt. Die Bestimmung des Gewichts kann auch in Socken erfolgen und beginnt sofort beim Daraufstellen. Um die Körperfettanalyse-Funktion zu Nutzen wird einer der 10 Speicherplätze genutzt. Dazu werden das Alter, Geschlecht und die Körpergröße eingegeben und die Einheit bestimmt. Anschließend zeigt die Waage 0.0 kg an. Nun kann man sich barfuß auf die Sensoren  stellen und erhält zunächst das Gewicht. Anschließend benötigt die Waage einige Sekunden, um die anderen Werte zu berechnen. Die Werte werden nacheinander auf dem Display eingeblendet. (Reihenfolge: Gewicht, Körperfettanteil, Körperwasser-Anteil (TBW), Muskelmasse, Knochengewicht, Grundumsatz (kcal), Body Mass Index (BMI)) Nachfolgend werden die Werte nochmals eingeblendet.

Das Gewicht lässt sich bei den meisten Waagen auch in Socken und ohne App ermitteln
Das Gewicht lässt sich bei den meisten Waagen auch in Socken und ohne App ermitteln

Die Handhabung ist einfach und intuitiv, jedoch ist die Waage nicht mit anderen Geräten kompatibel, daher müssen die Daten bei Bedarf notiert bzw. in einer App oder Programm dokumentiert werden, um Aussagen über den Trend der Körperzusammensetzung machen zu können.

Genauigkeit

Das AEG-Modell nutzt zur Ermittlung der Werte die Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA). Sie verfügt über zwei Fußsensoren, womit es sich um eine Fuß-zu-Fuß-Messung handelt.

Der Strom fließt also von einem Fuß zum anderen und durchquert dabei lediglich die Beine und Leistengegend evtl. auch den Unterbauch. Der Oberkörper wird durch die Messung nicht erfasst. Dadurch sind die Werte meist verfälscht.

Beim Gewicht schwankt die Waage von Messung zur Messung (+/- 100 g). Die Schwankung ist allerdings relativ gering. Den Test, mit dem geeichten Gewicht, hat die Waage ohne Abweichungen gemeistert.

Über die Genauigkeit bei der Fettanalyse können wir schwer Urteilen, dennoch soll erwähnt werden, dass die AEG einen höheren Grundumsatz wiedergibt, als die anderen Waagen. (~+ 120 kcal/ Tag)

Design

Die AEG Waage bietet ein schlichtes und modernes Design. Mit einer Höhe von 2,5 cm kann sie bequem unter das Bett, oder ein Regal geschoben werden.

Anleitung

Die Anleitung ist einfach zu verstehen und ermöglicht eine schnelle Erschließung der Handhabung und der Funktionen. Die Bedeutung der Werte für die Gesundheit werden nur dürftig erklärt. Der Körperfettanteil, der Körperwasseranteil, der Grundumsatz und der BMI werden kurz erklärt. Zur Muskelmasse und dem Knochengewicht gibt es keine Erklärungen. Um die ermittelten Werte zu bewerten, befinden sich in der Anleitung Tabellen. Die Angaben sind ebenfalls sehr ungenau. Körperfett und Körperwasseranteile werden lediglich nach dem Geschlecht und zwei Altersgruppen differenziert. (Die Richtwerte ändern sich relativ stark im Alterungsprozess.) Die Richtwerte für den Kalorienbedarf sind nur für Personen mit einem Gewicht zwischen 50 und 70 kg angegeben. Auch die Tabelle mit den BMI Richtwerten ist sehr kurz gehalten. Zu der Muskelmasse und dem Knochengewicht sind keine Richtwerte vorhanden. Die ermittelten Werte können demnach kaum mithilfe der Anleitung interpretiert werden.

 

Kundenbewertungen

Wir haben ca. 50 Kundenbewertungen analysiert. Rund 65% aller Kunden waren mit der AEG - 7in1 Analyse-Waage zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne). Teilweise oder stark unzufrieden waren etwa in Viertel der Rezensenten.

Positiv angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Keine App nötig
  • Schönes Design

Negativ angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Ungenaue Körperfettmessung
  • Billige Verarbeitung

FAQ

Benötigt man für die Darstellung der Werte eine App?

Nein, eine App wird für diese Waage nicht benötigt.

Können die Maßeinheiten zwischen imperial und metrisch gewechselt werden?

Ja, einfach die UP-Taste gedrückt halten

Informationen zum Hersteller AEG

AEG war einst ein Unternehmen der Elektrobranche. Durch seine Innovationen stieg das im Jahr 1887 gegründete Unternehmen zu einem der erfolgreichsten europäischen Konzerne der Elektrobranche auf. Heute existiert AEG jedoch nur noch als Marke. Doch die Marke AEG ist trotz der Insolvenz des einstigen Paradekonzerns in aller Munde. In der Elektrobranche werden die meisten Geräte unter verschiedenen Markennamen produziert, deren Lizenzen bei großen international tätigen Konzernen liegen.

Qualität und Innovation
Die Lizenz zum Vertrieb der Marke AEG besitzt der schwedische Konzern Electrolux. Teilweise hat dieser die Markenrechte auch an andere Unternehmen weitergegeben. Seit über 130 Jahren steht der Name AEG nun für Qualität und Innovation. Auch heute noch werden Haushaltsgeräte und Lösungen für die Haustechnik unter dem Markennamen AEG produziert. Die Marke AEG hat sich vor allem auf die Herstellung von Haushaltsgeräten spezialisiert und ist seit Jahrzehnten ein Unternehmen, das für neueste Technologie und beste Qualität steht. Die Haushaltsgeräte des Herstellers zeichnen sich in erster Linie durch ihre Langlebigkeit aus. Das Unternehmen verbindet intelligente Technologien mit ansprechendem Design.

Technik und Umwelt
Das Angebot von AEG reicht von Elektroherden über Kühl- und Gefriereinrichtungen bis hin zum Staubsauger. Die meisten Haushalte in Deutschland verfügen mittlerweile über mindestens ein Gerät dieses namhaften Herstellers. Seit 1887 hat das Unternehmen immer wieder innovative Haushaltsgeräte auf den Markt gebracht. Innovation und Design sind die Grundlagen, auf denen dieses Unternehmen aufgebaut ist. Inzwischen bereitet man sich bei AEG bereits auf die Zukunft vor. Durch die Entwicklung intelligenter und umweltschonender Technologien ist man bestrebt, zu einem der besten Herstellermarken der Welt zu werden. Dieses ehrgeizige Ziel verfolgt man im Unternehmen durch die Entwicklung moderner technischer Lösungen für alle Bereiche des Haushalts. Dabei setzt man in erster Linie auf die Reduktion der CO2-Emissionen und dem effizienten Einsatz von Rohstoffen. Damit soll eine nachhaltige Wirtschaftsweise gewährleistet werden.

Die Geschichte von AEG

Die Geschichte von AEG beginnt mit der Entwicklung der Glühbirne. Im Jahr 1883 gründete Emil Rathenau die ˶Deutsche Edison-Gesellschaft für Elektricität˝. Im Jahr 1887 erwarb Rathenau die Lizenz für Edisons Glühbirne und begann eine Produktion in Berlin. Im Jahr 1907 holte sich Rathenau den Architekten Peter Behrens, der als "Vater des Industriedesigns" gilt, in das Unternehmen. Er war für das Design der Produkte von AEG zuständig. Sein Ziel war es, die Produkte nicht nur funktionell zu gestalten, sondern auch ästhetisch ansprechend. Die Verwendung von modernem Design ist heute noch ein wesentlicher Bestandteil der Marke AEG.

Der nächste Meilenstein wurde 1953 gelegt, als man den ersten Einbaukühlschrank der Welt auf den Markt brachte. Fünf Jahre später entwickelte AEG den ersten Waschautomaten. Der sogenannte Lavamat revolutionierte die Hausarbeit. 1961 erzeugte das Unternehmen den ersten Geschirrspüler. Bereits mit diesen innovativen Produkten hat AEG unter Beweis gestellt, dass es in der Lage ist, moderne Geräte herzustellen, welche die Arbeit im Haushalt wesentlich erleichtern.

In den 1980er Jahren folgten weitere revolutionäre Entwicklungen. Bereits 1980 wurden die ersten energiesparenden Haushaltsgeräte von AEG produziert. Mit der Entwicklung des Induktionskochfelds 1987 gelang eine weitere erfolgreiche Innovation. Im Jahr 1997 stellte man schließlich den ersten Wärmepumpentrockner für private Haushalte vor und 2001 wurde von AEG der erste Roboterstaubsauger der Welt präsentiert. Seit der Jahrtausendwende produziert das Unternehmen Haushaltsgeräte, die mit intelligenter Software ausgestattet sind, und hat sich damit einen guten Namen in der Branche gemacht.

Die Geschäftsentwicklung von AEG

Die AEG AG gehörte zu einem der ersten Elektrokonzerne der Welt. Im Jahr 1982 war der Konzern aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten jedoch gezwungen, Insolvenz anzumelden. Daraufhin wurde er von der Daimler-Benz AG übernommen. 1996 strukturierte Daimler seinen gesamten Konzern infolge von Fusionierungen um und lagerte ganze Geschäftssparten aus. Die Marke AEG blieb jedoch bestehen und wurde an verschiedene Firmen lizenziert, darunter auch an Electrolux. Heute wird die Marke AEG von verschiedenen Firmen angeboten.

Die Bestandteile des ehemaligen Konzerns wurden sukzessive ausgelagert. Im Jahr 2002 schloss man das Hausgerätewerk in Kassel und lagerte die Produktion nach Italien und Ungarn aus. Die Stiebel-Eltron-Gruppe kaufte anschließend die Electrolux Haustechnik GmbH (EHT) mitsamt der AEG Haustechnik. Im Jahr 2007 wurde das AEG-Werk in Nürnberg stillgelegt und die Produktion nach Polen und Italien ausgelagert. Electrolux hingegen reaktivierte 2008 die Marke AEG, die seitdem als Bestandteil des Konzerns gilt. Heute werden unter dem Markennamen AEG vor allem Haushaltsgeräte erfolgreich verkauft. Die Markenrechte dafür hat noch immer der schwedische Konzern Electrolux inne. Der Vertrieb, die Verwaltung und der Kundendienst werden von der deutschen Zentrale in Nürnberg gesteuert. Das letzte deutsche AEG-Werk befindet sich in Rothenburg an der Tauber. Dort sind derzeit über 1.000 Mitarbeiter beschäftigt und produzieren Öfen, Herde und Kochfelder. Über zwei Millionen Produkte laufen jährlich über das Fließband.

Zahlen, Daten und Fakten zu AEG

Nach wie vor zählt AEG zu einen der umsatzstärksten Marken im Segment der Haushaltsgeräte. Auch heute werden immer wieder innovative Produkte auf den Markt gebracht. Eine Niederlassung, die unter dem Markennamen AEG firmiert, ist die EHT-Haustechnik GmbH. Sie hat sich auf die Erzeugung von Warmwasser- und Raumheizgeräten sowie von Fußbodenheizungen, Klimaanlagen und Frostschutzsystemen spezialisiert.

  • Bezogen auf den Umsatz gilt AEG heute als drittgrößte Marke in Deutschland. Spitzenreiter sind Siemens und Bosch.
  • Die AEG Haustechnik hat ihren Unternehmenssitz heute in Nürnberg und steuert von dort die technische Beratung, die Abwicklung der Aufträge, die Objektbetreuung sowie das Marketing.
  • Die AEG Haustechnik operiert weltweit und verfügt über 30 verschiedene Betriebsstandorte.
  • Standorte der AEG Haustechnik befinden sich in Belgien, Bosnien-Herzogowina, Bulgarien, Griechenland, Großbritannien, Hongkong, Italien, Japan, Kroatien, Lettland, Mazedonien, den Niederlanden, Österreich, den Philippinen, Polen, Russland, Slowenien, Thailand, Tschechien, der Türkei sowie in Ungarn.
  • Die AEG Haustechnik beschäftigt heute rund 35 Mitarbeiter im Innendienst und zusätzlich noch 25 Mitarbeiter, die im Außendienst tätig sind.
  • Die AEG Haustechnik gibt es seit dem Jahr 2002 und arbeitet unabhängig von AEG, führt jedoch den Markennamen weiter.
  • Beheimatet ist die AEG Haustechnik in der Gutenstetter Straße 10 am Nürnberger Hafen in 90449 Nürnberg.
  • Die Electrolux Hausgeräte GmbH firmiert ebenfalls in Nürnberg. Ihr Sitz befindet sich in der Fürther Straße 246. Dort bietet man in erster Linie Service- und Reparaturleistungen an.
  • In der Sparte Haushaltsgeräte ist die Marke AEG nach wie vor präsent. Zum Sortiment gehören Einbauherde, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Wäschetrockner sowie zahlreiche Kleingeräte für die Haushaltsreinigung.
  • Die Marke AEG führt für die Elektrogeräte den Slogan ˶Perfekt in Form und Funktion˝.

AEG als innovative Marke

Vor wenigen Jahren begann man bei AEG den Markennamen wieder neu zu beleben. Nicht nur das Logo erfuhr dabei eine Veränderung, sondern auch das gesamte Marketing. AEG wird wieder als lebendige Marke etabliert und ist mittlerweile auch wieder in die Fernsehwerbung zurückgekehrt. Auch im Internet gibt es eine eigene Webseite, die als Informationsseite und als Serviceseite für Kunden dient. Während die Produktion von elektrischen und elektronischen Haushaltsgeräten vorwiegend im Ausland abläuft, existieren in Deutschland zwei Zweigstellen. Ein AEG-Werk gibt es in Rothenburg ob der Tauber und die AEG Haustechnik ist in Nürnberg angesiedelt. Haushaltsgeräte werden unter dem Markennamen AEG vom schwedischen Electrolux-Konzern vertrieben. Trotz des Niedergangs des ehemaligen AEG-Konzerns lebt die Marke als solche bis heute erfolgreich weiter. Kunden können AEG-Geräte deshalb auch bei örtlichen Fachhändlern kaufen. Zudem sind diese Geräte auch online erhältlich.


Der AEG Vertrieb und Kundendienst

Der AEG Vertrieb und Kundendienst wird in Deutschland von Electrolux für die Sparte Haushaltsgeräte angeboten. Für die Unterhaltungselektronik ist die Firma ETV in Kempen zuständig.

Haushaltsgeräte

Electrolux bietet Geräte aus dem Segment "Weiße Ware" an. Dazu zählen alle Haushaltsgeräte wie Herde, Kühlschränke, Waschmaschinen oder Geschirrspüler. Darüber hinaus werden hier auch Kleingeräte für den Haushalt vertrieben. Seit 1994 ist Electrolux für diese Sparte verantwortlich. Zudem werden diese Geräte jedoch auch von zahlreichen Fachhändlern angeboten, die ebenfalls für die Garantieabwicklung der dort bezogenen Geräte zuständig sind. Auf der Homepage von AEG findet man zudem unter der Rubrik ˶Erste-Hilfe-Bereich˝ nützliche Tipps und Hinweise, um kleinere Fehler selbst zu beheben. Außerdem ist es möglich, das AEG Serviceteam telefonisch unter Tel: 0911 32 320 10 (Großgeräte) oder 0911 32 32 525 zu kontaktieren. Die Servicehotline ist jeweils von Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 erreichbar.

Bei Haushaltsgeräten werden zudem Reparaturen vor Ort angeboten. Dazu hat man eine eigene Servicehotline eingerichtet. Diese ist von Montag bis Donnerstag jeweils von 08:00 bis 18:00 und freitags von 08:00 bis 17:00 Uhr zu erreichen. Über die Homepage von AEG hat man außerdem die Möglichkeit, per E-Mail eine Nachricht an das Serviceteam zu senden.

Unterhaltungselektronik

Die Sparte Unterhaltungselektronik wird von der Firma ETV Elektro-technische Vertriebsgesellschaft mbH vertrieben. Im Servicebereich kooperiert dieses Unternehmen mit dem Serevicedienstleister SLI 24. Dieses Unternehmen verfügt über eine entsprechende Webseite auf der man Reparaturanfragen mittels eines E-Mail-Formulars einreichen kann.

Auf der Webseite von AEG gibt es die Möglichkeit, das gekaufte Produkt online registrieren zu lassen. Dadurch kommt man in den Genuss zahlreicher Servicevorteile. Durch die Registrierung wird ein persönliches Konto erstellt, mit dem man Tipps zur Selbsthilfe erhält, einen Servicetechniker online buchen oder Garantieleistungen und Bedienungsanleitungen einsehen kann. Die Registrierung ist sehr einfach und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Für die Onlineregistrierung ist nur die jeweilige Produktnummer erforderlich, die man auf dem Typenschild des Geräts findet.

AEG im Internet

Die Marke AEG ist, wie bereits oben erwähnt, im Internet präsent. Die Webseite von AEG bietet einen Überblick über alle angebotenen Produkte. Außerdem ist AEG auch in sozialen Medien zu finden. So beispielsweise auf den Seiten der Internetplattformen Facebook und auf Instagram.

Das Produktsortiment von AEG

Das Produktsortiment von AEG gliedert sich in die beiden Sparten Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik. Die Sparte Hausgeräte bildet dabei die umsatzstärkste Abteilung. Hier findet man vom Bügeleisen bis hin zum Geschirrspüler alle gängigen Haushaltsgeräte. In insgesamt sieben Sektionen werden innovative Geräte angeboten. Dazu zählen die Bereiche Kochen, Kühlen und Gefrieren, Geschirrspülen, Küchenhelfer, Wäschepflege, Raumpflege und Klimageräte.

  • Kochen
    Dieser Bereich umfasst Einbaubacköfen- und Herde, Kochfelder, Dunstabzugshauben sowie Mikrowellen und Kompaktgeräte.
  • Kühlen und Gefrieren
    In dieses Segment fallen Kühlschränke, Kühl-Gefrierkombinationen sowie Gefriertruhen.
  • Geschirrspülen
    Hier findet man die neuesten Geschirrspüler von AEG.
  • Küchenhelfer
    Dazu gehören Stand- und Handmixer, Küchenmaschinen, Kaffeemaschinen, Wasserkocher, Toaster und Stabmixer.
  • Wäschepflege
    Zur Wäschepflege zählen Waschmaschinen, Waschtrockner, Trockner sowie Dampfbügelstationen und Bügeleisen.
  • Raumpflege
    Im Sektor Raumpflege gibt es verschiedene Varianten von Staubsaugern sowie Handstaubsauger und Fenstersauger.
  • Klimageräte
    Hier werden ausschließlich mobile Klimageräte vertrieben, die für ein besseres Wohnklima sorgen.

Produktneuheiten von AEG

AEG ist stets bestrebt, Innovationen auf den Markt zu bringen. Deshalb findet man bei AEG immer wieder interessante und nützliche Neuheiten.

Kühl-Gefrierkombination
Die neue Kühl-Gefrierkombination von AEG besticht nicht nur durch das moderne Design, sondern hält auch Lebensmittel durch ein ausgeklügeltes Kühlsystem länger frisch. Ausgestattet ist diese Kombination mit einem übersichtlichen LC-Display, bei dem alle Kühlparameter exakt eingestellt werden können. Zudem ist die Kühl-Gefrierkombination extrem sparsam im Stromverbrauch.

Akku-Staubsauger
Die neuesten Akku-Staubsauger von AEG sind nicht nur bequem zu bedienen, da sie kabellos sind, sondern schonen auch den Rücken. Deshalb wurde dieses Produkt mit dem Gütesiegel vom Verein ˶Gesunder Rücken e.V.˝ ausgezeichnet.

Dampfbügelstation Absolute 8000
Dieses Bügeleisen verfügt über eine moderne Software, welche die Temperatureinstellung automatisch regelt. Die Bügelsohle ist aus einem kratzfesten Material hergestellt und sorgt somit für komfortables Bügeln.

Der Gourmet 7 Standmixer
Dieser neuartige Standmixer überzeugt durch sein Design und durch seine intelligente Technologie. Zutaten werden dabei in optimaler Geschwindigkeit und mithilfe der sogenannten Pulsfunktion gemixt.

Der VX 8 Bodenstaubsauger
Dieser Staubsauger von AEG ist durch seine Nachhaltigkeit geprägt. Das Gerät besteht zum überwiegenden Teil aus recyceltem Kunststoff und kann am Ende seines Lebenszyklus umweltschonend entsorgt werden.

Wärmepumpentrockner
Die neuen Wärmepumpentrockner von AEG überzeugen in erster Linie durch ihre einzigartige und effiziente Trocknerleistung. Zudem sind diese Geräte sehr sparsam im Energieverbrauch.

Gefrierkombinationen
Ebenso wie die Wärmepumpentrockner haben auch die Kühl- und Gefrierkombinationen von AEG in den jüngsten Tests von Stiftung Warentest äußerst gut abgeschnitten. Sie kennzeichnen sich durch effiziente Leistung und einen niedrigen Stromverbrauch.

Wo werden AEG Haushaltsgeräte erstellt?

Die AEG Haushaltsgeräteproduktion wurde in den vergangenen Jahren hauptsächlich nach Polen, Ungarn und Italien ausgelagert. Die letzte Waschmaschine, die in Deutschland erzeugt wurde, lief im Jahr 2007 in Nürnberg vom Fließband. Lediglich in Rothenburg ob der Tauber werden heute noch Herde, Öfen und Kochmulden hergestellt.

Seit dem Jahr 2016 tritt die Marke AEG in neuer Form auf. Der schwedische Konzern Electrolux präsentierte den neuen Markenauftritt auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin (IFA) im Jahr 2016. Electrolux fungiert als Lizenzgeber für die Marke AEG, die mit dem ursprünglichen Konzern eigentlich nichts mehr zu tun hat, denn dieser existiert seit seiner Insolvenz nicht mehr. Die Sparte Haustechnik mit Wärmepumpen und Durchlauferhitzern gehört seit 2002 zum Stiebel-Eltron-Konzern. Elektrogeräte werden hingegen von dem in Hongkong befindlichen Unternehmen Techtronic Industries unter dem Lizenzgeber Electrolux vertrieben.

Die Konkurrenz und Marktsituation

Hersteller von Elektrogeräten für den Haushalt erzielten im Jahr 2018 in Deutschland einen Gesamtumsatz von 8,6 Milliarden Euro. Weltweit wird mit diesen Geräten ein Jahresumsatz von 188 Milliarden Dollar gemacht. Zu den führenden Herstellern gehören Midea, Gree, Haier und Whirlpool. Der Markt ist heute geprägt von einer Veränderung der Einkaufsgewohnheiten, einer Reihe technischer Innovationen, die bis hin zum ˶Smart Home˝ reichen sowie von einer starken Markenperformance. In Deutschland gehören verschiedene Marken zu großen ausländischen Elektrokonzernen. So zählen etwa die Marken Grundig und Elektra Bregenz zum türkischen Arcelik Konzern. Die Marken Bauknecht, Ignis und Indesit werden vom US-amerikanischen Hersteller Whirlpool vertrieben. Zu den Marken, die von den Originalherstellern vertrieben werden, gehört in Deutschland Miele. Das schweizerische Unternehmen Liebherr vertreibt ebenfalls die Eigenmarke.

Deutschland als Produktionsstandort

Trotz der Tatsache, dass viele Markenhersteller im Ausland angesiedelt sind, werden auch in Deutschland nach wie vor elektrische Haushaltsgeräte produziert. Neben dem AEG-Werk in Rothenburg gibt es noch andere namhafte Produzenten, die ihre Produktionsstandorte innerhalb Deutschlands angesiedelt haben. Dazu gehören beispielsweise Miele, Liebherr, die Bosch-Siemens-Gruppe sowie Vorwerk. Insgesamt sind in der Haushaltsgerätebranche in Deutschland rund 46.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Neue Herausforderungen

Haushaltsgeräte müssen auf dem Markt vor allem energieeffizient arbeiten. Der Marktanteil dieser Geräte ist in deutschen Haushalten laut einer Statistik des deutschen Umweltbundesamtes im Jahr 2016 bereit auf bis zu 89,5 % gestiegen. Vor allem energieeffiziente Waschmaschinen sowie Kühl- und Gefrierkombinationen weisen dabei den höchsten Marktanteil auf. Dieser Trend dürfte sich auch in Zukunft fortsetzten und stellt damit alle Hersteller von Markengeräten vor neue Herausforderungen. Deshalb haben in den letzten Jahren neben AEG auch Markenhersteller wie Vorwerk oder Miele Innovationen auf den Markt gebracht.

Ausgezeichnete Produkte von AEG

haben zahlreiche Produkte, die unter dem Markennamen AEG vertrieben werden eingehend getestet. So wurden bei Stiftung Warentest im Jahr 2018 Wäschetrockner einem eingehenden Test unterzogen. Dabei zählte das Modell ˶Lavatherm˝ aus der AEG-Serie zu den Testsiegern. Der Wäschetrockner verfügt über eine Wärmepumpe und zeichnet sich durch höchste Effizienz aus. Zwei Wäschetrockner Lavatherm erzielten auch beim Kriterien Energieeffizienz die Noten A++ und A+++.

Auch in anderen Test schnitten AEG-Produkte überwiegend gut ab. Dazu zählt auch das AEG Trockenbügeleisen Perfect. Das Bügeleisen wurde vom Magazin Stern im Jahr 2019 getestet. Das Gerät ist mit einer Inox Edelstahl-Bügelsohle ausgestattet und relativ leicht. Durch die Bügelsohle und das geringe Gewicht lässt sich das Bügeleisen besonders leicht handhaben. Bei einem Test der Stiftung Warentest im Jahr 2018 schaffte es auch der Einbaukühlschrank AEG SKE81436ZC in die Topliste. Mit einer Note von 1,5 zeichnet er sich durch Temperaturstabilität, sparsamen Stromverbrauch und Geräuscharmut aus. In einem älteren Test aus dem Jahr 2016 wurde der AEG Santo S93930CMXF zum besten No-frost-Gerät gekürt und erhielt die Gesamtnote 1,8.

Neuheiten von und über AEG

Im heurigen Jahr hat AEG Waschmaschinen auf den Markt gebracht, die über eine sogenannte AudoDose-Funktion verfügen. Diese Technologie sorgt dafür, dass das Waschpulver automatisch dosiert wird. Dabei wird nur die notwendigste Menge an Waschpulver an die Maschine abgegeben. Diese Technologie ist in Waschmaschinen der 7000er und 8000er Serien eingebaut. Jeder Kunde, der sich ab jetzt mit einem neu gekauften Produkt online auf der AEG Webseite registrieren lässt, erhält bis zu 100 Euro Cashback. Außerdem wird ein Jahresvorrat an Waschmittel und Weichspüler geliefert. Die Aktion läuft vom 1. August bis 31. Dezember 2019.

AEG hat in diesem Jahr einen neuen Saugroboter entwickelt. Dieses Gerät erkennt Hindernisse in der Wohnung von selbst, ist zudem sehr schnell und weist im Test des Magazins Chip eine sehr hohe Saugleistung auf.

Im nächsten Jahr will der Mutterkonzern von AEG, Electrolux, die Sparte der Haushaltsgeräte auslagern und an die Börse bringen. Der Börsengang ist für 2020 geplant. Diese Sparte ist derzeit eine der gewinnstärksten Segmente des schwedischen Electrolux-Konzerns. Die Aktie wird an der Börse in Stockholm notieren.

Das Berliner Immobilienunternehmen MIB plant auf dem ehemaligen AEG-Gelände in Nürnberg ein großzügiges Wohnprojekt. Demnach sollen auf dem 8,6 Hektar großen Gelände in den nächsten Jahren 1000 Wohneinheiten entstehen. Die Immobiliengesellschaft hat das Areal im Jahr 2007 übernommen. Der Südteil des Geländes wurde bereits revitalisiert. Dort haben sich mittlerweile der AEG-Mutterkonzern Electrolux sowie Siemens angesiedelt. Insgesamt befinden sich dort bereits 35 Unternehmen.

Totgesagte leben länger

Viele der großen Elektrokonzerne haben ein ähnliches Schicksal erlitten wie einst AEG. Grundig, Telefunken, Dual oder Braun sind nur einige Beispiele dafür. Sie alle haben nicht überlebt. Nur AEG ist heute noch immer auf dem Markt präsent. Obwohl die meisten Produkte nicht mehr in Deutschland hergestellt werden, gilt AEG noch immer als Garant für deutsche Qualitätsarbeit. Vor Kurzem hat der Electrolux-Konzern sich für eine grafische Wiederbelebung der Marke eingesetzt. Das Logo der drei Buchstaben ist schlanker geworden und die einstigen Serifen sind völlig verschwunden. Auch das Bild von Electrolux, das einst vor den Buchstaben zu sehen war, wurde eliminiert. Der Auftritt der Marke AEG wurde also neu erfunden. AEG steht nach wie vor für Qualität, Langlebigkeit und Innovation. Damit werden auch in Zukunft Markenprodukte von AEG angeboten und werden sich auf dem stark umkämpften Markt behaupten. Die Produkte von AEG werden zudem ständig weiterentwickelt und stets an den neuesten Stand der Technik angepasst. Die Marke AEG stellt sich somit den Herausforderungen des internationalen Elektromarktes. Totgesagte leben also länger.

Platz 7: Medisana BS444 Körperanalysewaage

Medisana BS444 Körperanalysewaage - thumbnail

Medisana

BS444 Körperanalysewaage

  bei Amazon kaufen

Die  Körperfettwaage von Medisana ist einfach zu handhaben und zeigt die ermittelten Werte sowohl auf der Waage als auch in der App an. Die zugehörige App benötigt durch den Umfang an Informationen relativ viel Speicherplatz, liefert jedoch keine Bewertungen zu den ermittelten Werten. Für die Nutzung der App ist eine Registrierung notwendig. 

Testbericht

Die Körperfettwaage von Medisana erfasst die grundlegenden Körpermesswerte und überträgt sie via Bluetooth auf das Smartphone oder Tablet.

Handhabung

Die Analyse-Waage der Marke Medisana lässt sich relativ einfach einrichten. Die Waage ist betriebsbereit, sobald die Batterien eingesetzt sind. Allerdings zeigt sie dann nur das Gewicht an. Dazu wird die Waage auf eine ebene und harte Fläche gestellt. Die Bestimmung des Gewichts kann auch in Socken erfolgen und beginnt sofort beim Daraufstellen.

Um die volle Bandbreite an Funktionen nutzen zu können, muss einer der 8 Speicherplätze, über die die Waage verfügt, genutzt werden. Dafür benötigt die Waage Angaben zum Geschlecht, Größe und Alter. Zudem kann der Athletenmodus eingestellt werden (siehe Tipps & Tricks). Die Einheit, in der die Messung erfolgt, kann durch den Knopf "Unit" an der Unterseite der Waage geändert werden. Anschließend zeigt die Waage 0.0 kg an. Nun kann man sich barfuß auf die Sensoren der Waage stellen und erhält zunächst das Gewicht. Anschließend benötigt die Waage einige Sekunden, um die anderen Werte zu berechnen. Die Werte werden nacheinander auf dem Display eingeblendet. (Reihenfolge: Gewicht, Körperfettanteil, Körperwasser-Anteil, Muskelmasse, Knochenmasse, Kaloriengrundumsatz, Body Mass Index (BMI)).

Die App: (~128 MB)

Die Waage verfügt über eine kostenlose App, die das Verfolgen der Werte ermöglicht. Diese ist sowohl für Android-, als auch für iOS-Geräte verfügbar. Auf der Waage erscheint ein Bluetooth-Zeichen, sobald eine Verbindung mit dem Smartphone besteht. Um die App nutzen zu können, muss zunächst ein Profil angelegt werden. Für die Registrierung werden lediglich eine E-Mail Adresse und ein Passwort benötigt. Anschließend werden das Geschlecht, die Körpergröße und das Geburtsdatum abgefragt, um die ermittelten Werte richtig interpretieren zu können. Um den vollen Funktionsumfang der Waage nutzen zu können sollte die App installiert werden. Leider benötigt sie viel Speicherplatz.

Die App ist bei eingeschaltetem Bluetooth des Smartphones bzw. Tablets bereit zur Synchronisierung mit der Waage, sobald das Bluetoothzeichen angetippt und die Waage aus der Geräteliste gewählt wurde. Anschließend muss einer der Speicherplätze der Waage genutzt werden. Sobald die ermittelten Werte auf dem Bildschirm der Waage erschienen sind, synchronisiert sich diese automatisch mit der App.

Die Übertragung der Daten funktioniert einwandfrei. In der App werden Diagramme erstellt, in denen der Datenverlauf eingesehen werden kann bzw. die Daten verglichen werden können. Die App ist umfangreich und etwas unübersichtlich. Sie verfügt über viele Informationen und Funktionen. Da diese nicht für jeden Nutzer interessant sind, können sie glücklicherweise abgestellt werden. Da die App nicht nur für die Waage (sondern auch andere Geräte) entwickelt wurde, ist der Benutzer automatisch den anderen Funktionen ausgesetzt. Eine Bewertung der ermittelten Werte gibt es in der App nicht. Lediglich der BMI wird als gut, schlecht etc. eingestuft. Tippt man auf die einzelnen Messwerte, werden kurz Infos eingeblendet. Zu einigen Werten können informative Videos angesehen werden.

Die Waage von Medisana benötigt eine eigene App, um die ermittelten Werte zu erhalten
Die Waage von Medisana benötigt eine eigene App, um die ermittelten Werte zu erhalten
Genauigkeit

Die Medisana Waage verfügt über vier Fußsensoren, womit es sich um eine Fuß zu Fuß Messung handelt.

Der Strom fließt also von einem Fuß zum anderen und durchquert dabei lediglich die Beine und Leistengegend evtl. auch den Unterbauch. Der Oberkörper wird durch die Messung nicht erfasst. Dadurch sind die Werte meist verfälscht.

Beim Gewicht behält die Waage von Messung zur Messung denselben Wert. Den Test mit dem geeichten Gewicht hat die Waage mit minimaler Abweichungen gemeistert (-100g).

Design

Die Medisana Waage bietet ein schlichtes aber modernes Design. Mit einer Höhe von 2,5 cm kann sie bequem unter das Bett oder ein Regal geschoben werden.

Anleitung

Die Anleitung ist einfach zu verstehen und ermöglicht eine schnelle Erschließung der Handhabung bzw. Einrichtung der Waage. Zudem wird die Synchronisierung mit der App erläutert. Alle anderen Informationen finden sich in der App.

Kundenbewertungen

Wir haben ca. 500 Kundenbewertungen analysiert. Rund die Hälfte aller Kunden waren mit der Medisana BS444 Körperanalysewaage zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne). Teilweise oder stark unzufrieden waren knapp 40% der Rezensenten.

Positiv angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Gute App
  • elegantes Design

Negativ angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Ungenaue und komplizierte Körperfettmessung
  • Umständliche Bedienung
  • Schlechte Betriebsanleitung
  • Personenerkennung funktioniert nicht
  • Häufig kaputt

FAQ

Verfügt die Waage über eine App?

Ja es gibt eine App für Apple und Android

Kann die Medisana BS444 auch ohne App verwendet werden?

Ja, die Werte werden nach der Messung im Display angezeigt

Platz 8: Beurer BF 195 Glas-Diagnose-Personenwaage

Beurer BF 195 Glas-Diagnose-Personenwaage - thumbnail

Beurer

BF 195 Glas-Diagnose-Personenwaage

  bei Amazon kaufen

Die  Glas-Diagnose-Personenwaage von Beurer ist einfach zu handhaben und berücksichtigt das Aktivitätslevel bei der Berechnung des Kalorienbedarfs, jedoch verfügt sie nur über eine dürftige Anleitung mit missverständlichen Aussagen.

Testbericht

Die Glas-Diagnose-Personenwaage von Beurer verfügt zwar über keine außergewöhnlichen Features, jedoch ist sie einfach zu handhaben und berücksichtigt bei der Ermittlung des Kaloriengrundumsatzes das Aktivitätslevel.

Handhabung

Die Glas-Diagnose-Waage der Marke Beurer lässt sich einfach einrichten. Nach dem Entfernen der Batterie-Isolierstreifen kann sie direkt in Betrieb genommen werden, um das Gewicht zu bestimmen. Dazu wird die Waage auf eine ebene und harte Fläche gestellt. Die Bestimmung des Gewichts kann auch in Socken erfolgen und beginnt sofort beim Daraufstellen. Um die Körperfettanalyse-Funktion zu Nutzen wird einer der 10 Speicherplätze genutzt. Die Einheit in der die Messung erfolgt kann durch den Knopf "Unit" an der Unterseite der Waage geändert werden. Dazu werden das Alter, Geschlecht und die Körpergröße eingegeben und der Aktivitätsgrad bestimmt (Angaben dazu in der Anleitung). Anschließend zeigt die Waage 0.0 kg an. Nun kann man sich barfuß auf die Sensoren der Waage stellen und erhält zunächst das Gewicht. Anschließend benötigt die Waage einige Sekunden um die anderen Werte zu berechnen. Die Werte werden nacheinander auf dem Display eingeblendet. (Reihenfolge: Gewicht, Körperfettanteil (BF), Körperwasser-Anteil (BW), Muskelmasse (MM), Knochenmasse (BM), Kaloriengrundumsatz (AMR), Body Mass Index (BMI)) Nachfolgend werden die Werte nochmals eingeblendet. Schließlich schaltet sich die Waage von selbst ab.

Die Handhabung ist einfach und intuitiv, jedoch ist die Waage nicht mit anderen Geräten kompatibel, daher müssen die Daten bei Bedarf notiert bzw. in einer App oder in einem Programm dokumentiert werden, um Aussagen über den Trend der Körperzusammensetzung machen zu können.

Genauigkeit

Das Beurer-Modell nutzt, zur Ermittlung der Werte, die Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA). Sie verfügt über vier Fußsensoren, womit es sich um eine Fuß-zu-Fuß-Messung handelt.

Der Strom fließt also von einem Fuß zum anderen und durchquert dabei lediglich die Beine und Leistengegend, evtl. auch den Unterbauch. Der Oberkörper wird durch die Messung nicht erfasst. Dadurch können die Werte verfälscht sein.

Beim Gewicht behält die Waage von Messung zur Messung denselben Wert. Den Test, mit dem geeichten Gewicht, hat die Waage mit minimaler Abweichung gemeistert (+100g).

Design

Die Beurer-Waage bietet ein schlichtes Design. Mit einer Höhe von 2,4 cm, kann sie bequem unter das Bett oder ein Regal geschoben werden.

Anleitung

Die Anleitung ist einfach zu verstehen und ermöglicht eine schnelle Erschließung der Handhabung und der Funktionen. Die Bedeutung der Werte für die Gesundheit werden nur dürftig erklärt. Der Körperfettanteil, der Körperwasseranteil, der Grundumsatz und der BMI werden kurz erklärt. Die Aussage ein Körperfettanteil unter z.B. 18% bei Frauen im Alter zwischen 20-29 Jahren sei "sehr gut" ist als kritisch zu betrachten. Schließlich ist eine Person nicht gesünder, je niedriger der Körperfettanteil ist. Insbesondere bei Frauen können niedrige Körperfettanteile gesundheitsschädlich sein. Zur Muskelmasse gibt es keine Erklärungen, jedoch eine Richtwerttabelle. Zur Knochenmasse existieren bisher keine anerkannten Richtwerte (laut Anleitung). Bei der Interpretation der ermittelten Werte mithilfe der Anleitung ist Vorsicht geboten.

Kundenbewertungen

Wir haben über 100 Kundenbewertungen analysiert. Über die Hälfte aller Kunden waren mit der Beurer BF 195 Glas-Diagnose-/ Personenwaage zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne). Teilweise oder stark unzufrieden waren etwas mehr als ein Drittel der Rezensenten.

Positiv angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Display gut lesbar
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • ansprechendes Design

Negativ angemerkt wurden häufig folgende Punkte:

  • Keine App
  • Häufig defekt
  • Ungenaue Werte

FAQ

Verfügt die Waage über eine App?

Nein, es gibt auch keine Möglichkeit eine externe App anzubinden

Was für Batterien werden benötigt?

Die Batterien (2x 3V CR 2032) sind im Lieferumfang enthalten

Wie viele verschiedene Personen unterstützt die Waage?

Bis zu 10 Personen

Informationen zum Hersteller Beurer

Gesundheit ist das höchste Gut. Damit setzt das deutsche Unternehmen als Spezialist auf das Wohlbefinden und den gesunden Menschen seit 1919. Mit mehr als 500 Produkten im Sortiment steht Beurer für eine Produktvielfalt, wie kaum ein anderer Hersteller. Von Therapie- und Massage-Geräten, medizinische Produkte zur Diagnostik und Prävention oder Aktivitätssensoren und Pulsuhren. Beurer bietet alles, was einen gesunden, modernen und smarten Lebensstil ermöglicht. Ebenso bietet das Unternehmen Profi-Produkte im Bereich Beauty und Babycare.

Das Traditionsunternehmen passt sich ebenfalls ständig den neuen Trends an, die sich in immer kürzeren Abständen bilden. Dabei werden die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden in den Mittelpunkt gestellt, um bedürfnisorientierte Lösungen zu kreieren. Dem Kunden bietet Beurer eine breite Produktpalette an Einstiegsmodellen, die im Preis günstig sind. Jedoch finden sich im facettenreichen Sortiment ebenfalls High-End-Produkte. Um diese hohe Qualität gewährleisten zu können, arbeitet Beurer mit hochkarätigen Beratern, Instituten und Partner zusammen.

Das gesunde Netzwerk

Das Familienunternehmen Beurer wurde 1919 durch Käthe und Eugen Beurer gegründet. Die treibende Kraft mit der Vision dahinter war Käthe Beurer. Diese wollte der Wärmflasche mit elektrischen Heizkissen Konkurrenz machen. So entstanden in eigener Produktion mit zwei Nähmaschinen im heimischen Schlafzimmer, die neuartigen Geräte für den Hausgebrauch.

Heute ist Beurer in vielen Ländern der Welt vertreten und spannt ein Netz aus Partnern und Büros um die ganze Welt. So finden sich neben den Standorten in Deutschland, Großbritannien Frankreich, Italien, Österreich und Ungarn ebenfalls Niederlassungen in Amerika und in Asien. Von Beurer gibt es in mehr als 100 Ländern weltweit Tochterfirmen und Partner. In der Zwischenzeit darf sich das Traditionsunternehmen über den Preis als „Marke des Jahrhunderts“ freuen. Dieses wurde Beurer von Wirtschafts- und Medien-Experten verliehen.

Produkte von Beurer

Dem Traditionsunternehmen liegt das Wohlbefinden jedes Einzelnen am Herzen. Wärme, Gewicht- und Diagnostik-Produkte sind nur ein kleiner Teil, des breit gefächerten Sortiments von Beurer. Ebenfalls findet sich im Produktbereich eine Vielzahl von Artikeln, die förderlich für den gesunden Schlaf und die Erholung sind. Ebenfalls hat das Unternehmen Lichttherapie zur Unterstützung des Wohlbefindens des Nutzers im Sortiment.

Mit den individuellen Beauty-Produkten bietet Beurer umfassende Pflegeprodukte in den Bereichen Haarentfernung, Gesichtspflege, HairCare und vielem mehr. Ebenfalls finden sich hier die Profi-Produkte von Udo Walz. Pulsuhren, Faszien-Massage und Aktivitätssensoren sorgen dafür, dass der aktive Nutzer seine Ziele erreicht. Dabei steht die Gesundheit im Vordergrund. Zahlreiche medizinische Produkte wie Blutdruckmessgeräte, Pulsoximeter, Hörhilfen und vieles mehr runden das Vollsortiment von Beurer ab.

Dabei beginnt die Unterstützung von Beurer bereits für die Kleinsten. Hier findet sich ein buntes Portfolio an Babycare-Produkten wie Babywaagen, Thermometer, Fläschchenwärmer und anderen hochwertigen Artikeln, die der neuen Familie helfen.

Körperanalysewaage Test - Ratgeber

Besitzt Du eine Waage und Du möchtest gern wissen, wie hoch Dein Körperfettanteil ist, doch sie misst nur Dein Gewicht? Dann wären die Körperanalysewaagen das Richtige für Dich. Diese Geräte, die auch als Körperfettwaagen bezeichnet werden, messen nicht nur das Gewicht, sondern können auch den Körperfettanteil ermitteln und außerdem berechnen, aus wie viel Muskeln sich Dein Körper zusammensetzt. Diese Zusammensetzung ist vor allem für Sportler, Figur- und Gesundheitsbewusste sehr interessant. Nachfolgend erfährst Du alles Wissenswerte rund um die Körperanalysewaagen, ihre Funktionsweise, Vor- und Nachteile und Du erhältst Tipps, worauf Du beim Kauf achten solltest.

Der motivierende Unterschied zur normalen Waage

Bodybuilder versus Übergewicht
Der BMI verrät uns nichts über den Muskel- und Fettanteil © Vojtech Vlk adobestock

Nach einer Diät sind viele glücklich, wenn die Waage ein verringertes Körpergewicht anzeigt. Doch letztendlich kann mit einer gewöhnlichen Waage nicht so genau festgestellt werden, ob tatsächlich Fett abgebaut oder eventuell nur Wasser ausgeschieden oder Muskelmasse verloren gegangen ist. Mit einer herkömmlichen Waage kann lediglich der Body-Maß-Index (BMI) ermittelt werden, den viele als Orientierung nutzen, um das Idealgewicht bestimmen zu können. Die Berechnung mit dem BMI anhand der Größe und des Gewichts, dieses Vorgehen gilt als veraltet, denn Bodybuilder würden durch die erhöhte Muskelmasse als übergewichtig gelten. Genauen Aufschluss liefern Körperanalysewaagen. Damit erhältst Du präzise Angaben hinsichtlich Körperfett, Wasseranteil sowie Knochen- und Muskelmasse. Körperanalysewaagen können, wie es der Name bereits verdeutlicht, eine umfangreiche Körperanalyse vornehmen. Du erhältst im Wesentlichen eine Personenwaage, die Dir mehr Informationen als nur Dein Gewicht liefert. Die Analysewaagen sind digital. Für verhältnismäßig wenig Geld kannst Du somit gute Waagen kaufen, die Deinen Körper analysieren und Dir wertvolle Hinweise zum gesundheitsorientierten Umgang geben können.

Für wen eignen sich Körperanalysewaagen?

Körperanalysewaagen sind nicht nur für abnehmwillige Menschen sinnvoll, sondern ebenso für Sportler, die Muskeln aufbauen möchten. Auch Personen, die unter verschiedenen Krankheiten leiden, bei welchen die Knochenmasse abgebaut oder Wasser eingelagert wird, können den Verlauf mit den Körperanalysewaagen beobachten und optimieren. Natürlich sind diese Geräte auch im Allgemeinen für Gesundheitsbewusste ideal, denn wenn der Anteil an Körperfett zu hoch ist, kann dies der Gesundheit schaden. Der normale Körperfettgehalt liegt, abhängig vom Alter und Geschlecht, bei etwa 10 bis 30 %. Wenn er davon stark abweicht, geht dies mit gesundheitlichen Risiken einher. Liegt der Wert weit über dem Normalbereich, werden beispielsweise Herz-Kreislauferkrankungen und vieles mehr begünstigt. Gesunde, kalorienarme Ernährung und ausreichend Bewegung schaffen Abhilfe. Bei einer Diät und gesundheitsbewussten Lebensweise ist nichts wichtiger als die Erfolgskontrolle. Wer gelernt hat, die Funktionalitäten der Waage auszunutzen und mit den gelieferten Werten umzugehen, kann seinen Lebensstil sehr schnell optimieren.

Für wen ist die Waage NICHT geeignet?

Die Waagen sind nicht für Personen mit internen Medizingeräten geeignet: Was beim gesunden Menschen völlig ungefährlich ist, könnte möglicherweise die Funktion eines Herzschrittmachers oder einer künstlichen Lunge beeinträchtigen.
Bei kranken Personen z.B. mit Fieber ist die Messung ebenfalls ungenau.
Auch bei Kindern im Vorschulalter und bei Haustieren sollte man auf den Einsatz einer Fettwaage verzichten, da man hier keine brauchbaren Messergebnisse erwarten kann.
Bei schwangeren Frauen werden die Genauigkeit der Messergebnisse durch das Baby und Fruchtwasser beeinflusst. Zur Messung des Körpergewichts kann die Waage natürlich verwendet werden.
Profi-Sportler müssen darauf achten, dass die Waagen für Standard Körpertypen von Erwachsenen entworfen sind und daher die physiologischen Unterschiede bei der Verwertung der Daten nicht korrekt berücksichtigen. Viele der Waagen verfügen jedoch über einen Sportler- oder Athletenmodus, dieser Modus stellt sicher, dass der athletische Körper wegen des geringen Fettanteils nicht als unter-gewichtig angezeigt wird.

Wie funktioniert die Körperfettanalyse?

Dank innovativer Verfahren und technischem Fortschritt ermitteln die Körperfettanalysewaagen den genauen Fettanteil. Die Messung ist einfach durchzuführen: Du stellst dich auf die Waage und nach wenigen Sekunden kannst Du das Ergebnis ablesen. Einfache Körperfettwaagen sind sehr günstig erhältlich. Bei den sehr präzisen Körperanalysewaagen sind es zusätzlich der Wasseranteil und der Wert der Muskelmasse im Verhältnis zur gesamten Masse des Körpers. Dies erfolgt auf der Basis verschiedener Faktoren wie Alter, Größe, Gewicht und Geschlecht. Den Körperanalysewaagen liegt die sogenannte Bioimpedanz-Analyse (BIA) zugrunde:

Es fließt ein leichter, nicht spürbarer Strom durch den Körper, wenn die Trittfläche der Waage betreten wird. Dies geschieht durch Kontaktflächen auf der Analysewaage oder bei einem Gerät mit Handsensoren durch Handmodule zum Auflegen. Die Muskelmasse leitet besser als das Fettgewebe, das den Stromfluss hemmt, sodass sich verschiedene Stromwiderstände ergeben. Diese werden durch die Analysewaage erfasst. Mit den zuvor eingegebenen Werten errechnet die Waage im Anschluss nicht nur das Gewicht, sondern auch den Anteil an Fett und Muskelmasse im Körper. Je weniger Strom nach dem Messen bei der Analysewaage ankommt, umso höher ist der Fettanteil. Die getätigten Informationen wie Geschlecht, Alter und Körpergröße helfen dabei, den Wasseranteil und die Knochenmasse zu berechnen. Die ermittelten Daten lassen sich auf dem Display der Körperanalysewaagen ablesen. Das beschriebene Verfahren ist wissenschaftlich gut untersucht worden und weltweit anerkannt.

Wie genau sind Körperfettwaagen

Die Vor- und Nachteile einer Körperanalysewaage

Vorteile

Zu den Vorteilen gehört neben der Gewichtsmessung die zusätzliche Auswertung des Körperfetts, der Muskelmasse, des Wasseranteils und der Knochenmasse. Du erfährst ganz genau, welche Anteile des Gewichts worauf zurückzuführen sind. Wer beispielsweise abnehmen möchte, doch das Gewicht bleibt trotz Sport und eine umgestellte Ernährung gleich, kann durch die Waage feststellen, ob es eventuell an einer neu aufgebauten Muskelmasse liegt. Im Gegensatz dazu lässt sich nach einer Diät auch einfach ermitteln, ob tatsächlich Fett abgebaut wurde oder nur Muskelmasse verloren gegangen ist. Letzteres ist insbesondere bei Crash-Diäten oft der Fall. Auch Sportler haben Vorteile, denn sie können genau sehen, wie gut die Muskelmasse zunimmt.

Nachteile

Ein Nachteil sind insbesondere bei sehr günstigen Körperanalysewaagen die relativ ungenauen Messergebnisse, die aus den Sensoren und Prozessoren resultieren. Bei manchen Geräten sind die Displays aufgrund fehlender Hintergrundbeleuchtung schlecht abzulesen. Vor allem bei Waagen, die weitere Messwerte berechnen, ist die Ersteinrichtung zum Teil etwas schwierig. So kann es eine Weile dauern, bis die einzelnen Funktionen optimal genutzt werden können.

Aus dem Test: Tipps für optimale Messergebnisse

Die Messergebnisse können aufgrund verschiedener Faktoren stark schwanken. Daher sollten einige Tipps beachtet werden, um gute Ergebnisse zu erzielen: Stelle die Waage auf einen festen, ebenen Untergrund. Dicke Teppiche können zu falschen Messergebnissen führen. Wiege dich aufgrund schwankender Fettwerte nach Möglichkeit immer zur gleichen Tageszeit. Die Aufnahme von Lebensmitteln und Getränken sollte stets gleich lang zurückliegen. Ein idealer Zeitpunkt ist früh nach dem Aufstehen. Die Füße und Hände sollten trocken sein. Nach dem Baden, Duschen oder körperlichen Anstrengungen ist kein guter Zeitpunkt, sich auf die Waage zu stellen. Feuchtigkeit auf der Haut macht die Messwerte unbrauchbar. Selbst Feuchtigkeitscremes können zu falschen Messergebnissen führen. Bei Frauen ist dies zudem während der Periode möglich, denn während dieser Phase wird mehr Wasser eingelagert. Die Körperwerte sollten nackt ermittelt werden, da Kleidung die Messung beeinflusst.

Hol mehr aus Deiner Waage - Erhöhung der Genauigkeit

Eine Körperfettwaage gibt relativ ungenaue Werte aus, denn diese können durch biologische Prozesse stark schwanken – die Aussagekraft ist somit zwar begrenzt, trotzdem wird der Trend, also Gewichtsveränderungen oder Schwankungen des Anteils des Körperfetts bzw. der Muskelmasse recht zuverlässig abgebildet, wenn man sich an einige Regeln hält.
Wird eine strikte Tradition eingehalten, was den Tageszeitpunkt der Messungen angeht, so kann man sich eher auf die Werte bzw. den Trend verlassen
Morgens, vor Frühstück & der Dusche und nach dem ersten Toilettengang ist zum Beispiel ein guter Zeitpunkt.
Übrigens beeinflusst auch die Zahl der Messelektroden die Messung. Waagen, auf die man nur mit den Füßen steht, messen natürlich wesentlich ungenauer als Waagen, bei denen man zusätzliche Mess-Elektroden in der Hand hält.
Ein weiterer Faktor ist die Hautfeuchtigkeit - Messe deinen Körperfettanteil immer vor dem Duschen, da die Haut nach der Dusche noch feucht ist und die Messwerte dadurch stark verfälscht werden. Auch der Gebrauch von Hautcremes hat einen Einfluss auf die Werte. Um vergleichbare Werte zu erhalten, immer mit oder immer ohne messen.
Wenn die Haut der Füße sehr trocken ist oder die Hornhaut sehr stark ausgeprägt ist, wird die Körperfettwaage Ihnen keine richtigen Ergebnisse liefern können. Achte darauf, dass die Füße immer den selben Pflegezustand aufweisen.
Der Wasseranteil im Körper spielt auch eine entscheidende Rolle. Daher sollte auf die gleiche Hydrierung geachtet werden. Trinke nach der Morgentoilette vor der Messung am besten einen halben Liter Wasser.
Die Luftfeuchtigkeit des Raumes kann auch entscheidend sein. Besonders nach dem Duschen, wenn die Luftfeuchtigkeit im Bad sehr hoch ist, können die Messwerte stark verfälscht werden. Daher empfiehlt sich die Körperfettwaage außerhalb des Badezimmers zu lagern.

Welche Körperanalysewaage-Typen gibt es?

Das Angebot an verschiedenen Körperanalysewaagen reicht vom Basis- bis hin zum Profigerät. Im Allgemeinen wird zwischen Körperfettwaagen, Körperanalysewaagen sowie Körperanalysewaagen mit Handsensoren unterschieden:

Körperfettwaage

Die Körperfettwaage ist das Basic-Modell, jedoch eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Personenwaage, die lediglich das Gewicht misst. Damit kannst Du anhand der bioelektrischen Impedanz-Analyse neben dem Körpergewicht auch den Anteil an Körperfett messen. Weitere Werte wie das Körperwasser oder Muskelmasse berechnen diese meist einfach zu bedienenden Waagen nicht. Die gemessenen Daten werden in der Regel nicht abgespeichert. Es empfiehlt sich daher, sie sich immer zu notieren, um langfristige Veränderungen zu erkennen.

Körperanalysewaagen

Die Körperanalysewaagen bieten deutlich mehr Komfort. Neben dem Körpergewicht und -fett wird mit dieser modernen Waage meist auch der Anteil der Muskelmasse, des Körperwassers und Knochenanteils berechnet. Daneben werden bei hochwertigen Körperanalysewaagen viele weitere Informationen wie Kalorienverbrauch und Knochendichte geliefert. Die ermittelten Daten können zudem gewöhnlich abgespeichert werden, um die körperlichen Veränderungen im Blick zu behalten. Bei hochwertigen Geräten gibt es mehrere Speicherplätze für unterschiedliche Nutzer.

Körperanalysewaagen mit Software und App

Einige Hersteller guter Körperanalysewaagen bieten mittlerweile sogar eine entsprechende Software und Apps an. Per WLAN-Schnittstelle können die Daten auf den Laptop oder das Smartphone übertragen werden. Hier kannst Du Statistiken erstellen, um sie über eine längere Zeit hinweg vergleichen zu können. Zudem ist es möglich, die Erfolge mit anderen zu teilen.

Körperanalysewaagen mit Handsensoren

Moderne Waagen besitzen neben den Fuß-Elektroden zusätzlich noch Sensoren für die Hände. Sie liefern sehr genaue Ergebnisse. Diese Waagen verfügen standardmäßig also nicht nur über mehrere Sensoren, sondern nutzen neben den Beinen auch die Handflächen für die Messung, um verschiedenste Analysen zu erstellen. Auf diese Weise lässt sich eine sehr genaue Aussage bezüglich der Zusammensetzung des Körpers machen, denn hier wird neben dem Fett an den Beinen auch das Fett am Oberkörper und damit auch das Bauchfett miteinbezogen. Diese Körperanalysewaagen können meist ebenso über Apps oder Software umfassend ausgewertet werden.

Worauf Du beim Kauf von Körperanalysewaagen achten solltest

Körperanalysewaagen sollten in erster Linie den eigenen Bedürfnissen entsprechen. Überlege dir vor dem Kauf des Geräts, ob Du es zur Überwachung einer Diät, für die tägliche Gewichtsmessung oder die Erreichung sportlicher Ziele benötigst? Welche Funktionen die Körperfettwaage beinhalten soll, ist von den eignen Bedürfnissen abhängig. Reichen Informationen bezüglich des Gewichts und Körperfettanteils aus, genügt eine einfache Waage. Wenn weiterführende Informationen gewünscht sind, solltest Du dies beim Kauf berücksichtigen und eine moderne Körperanalysewaage wählen. Ist das alles geklärt, sollten noch folgende Kaufkriterien berücksichtigt werden:

Material und Design

Sehr robust und langlebig sind Materialien wie Sicherheitsglas. Es schützt zudem die innen liegenden Sensoren. Trittflächen aus Edelstahl sind ebenso belastbar. Die Auswahl an unterschiedlichen Ausführungen und Folierungen ermöglicht eine Abstimmung auf den jeweiligen Standort der Waage.

Tragfähigkeit

Die maximale Belastung der Waage ist ein wichtiges Kriterium. Der Messbereich ist bei vielen Geräten auf 100 bis 120 Kilogramm beschränkt, während andere Waagen bis zu 150 Kilogramm genutzt werden können.

Display

Das Display ist der zentrale Ablesepunkt der Waage. Die gemessenen Daten sollten problemlos und übersichtlich erfasst werden können. Displays von hochwertigen Körperanalysewaagen bieten eine große Bandbreite an verschiedenen Optionen. LED-Displays mit einem beleuchteten Hintergrund sind vor allem beim Wiegen in einer dunklen Umgebung sehr hilfreich. Bildlich dargestellte Verlaufskurven sind sehr aufschlussreich.

Genügen Fußsensoren oder sollen es auch Handsensoren sein?

Waage mit 2 Fußsensoren versus Waage mit jeweils 4 Hand- und Fußsensoren
Soll es eine einfache "Fuß zu Fuß" Waage sein oder doch die "Fuß zu Hand" Waage?

Viele Körperanalysewaagen sind mit Fußsensoren ausgestattet. Der Stromreiz fließt hier jedoch nicht durch den ganzen Körper, sondern nur durch den unteren Teil. Waagen mit zusätzlichem Handteil liefern genauere Ergebnisse, da auch im oberen Körperbereich eine Messung erfolgt und somit ein gesamtheitliches Ergebnis erzielt wird. Wenn Du möglichst präzise Ergebnisse wünschst, solltest Du dich für eine Kombination aus Fuß- und Handsensoren entscheiden. Die Waage sollte allgemein einen geringen Toleranzbereich aufweisen.

Wie viele Benutzer kann die Waage speichern?

Einige Körperanalysewaagen bieten die Möglichkeit, mehrere Benutzerprofile abzuspeichern. Dies ist in einem Haushalt mit mehreren Mitgliedern ein großer Vorteil. Jeder kann seine eigenen Werte überprüfen und Ernährungs- oder Trainingsweisen darauf abstimmen. Verschiedene Daten wie Alter, Größe und Geschlecht werden einmalig eingegeben. Anschließend können sie von der jeweiligen Person abgerufen werden. Zudem ist es sinnvoll, wenn mehrere Speicherplätze vorhanden sind. Dann können die Messergebnisse abgespeichert und später ausgewertet werden.

Internetzugangsfunktion durch eine Verknüpfung mit herstellereigenen Apps

In den modernen Zeiten der Digitalisierung können immer mehr Geräte mit dem Internet verbunden werden. Der Nutzen der Körperanalysewaagen wird durch diese Anbindung maßgeblich erhöht. Die ermittelten Daten können somit auf mobile Endgeräte wie das Smartphone oder einen Laptop übertragen werden, um sie langfristig auswerten und mit Familie und Freunden teilen zu können.

Fazit

Innovative Waagen geben schon lange nicht mehr nur das reine Körpergewicht an. Dank hochentwickelter Technik ermitteln Körperanalysewaagen präzise die Zusammensetzung des Körpers und bieten somit eine optimale Unterstützung zur gesunden Lebensweise. Diese modernen Waagen sind vor allem für Menschen empfehlenswert, die ihre Ernährung umstellen, eine Diät machen oder das Sportprogramm optimieren oder intensivieren möchten. Zahlreiche Waagen führen lediglich eine Fuß-zu-Fuß-Messung durch. Hier werden die Messergebnisse mit der Hilfe weiterer Angaben auf den gesamten Körper hochgerechnet. Doch dies kann zu ungenauen Messergebnissen führen, da der Fettgehalt im Oberkörper nicht gemessen wird. Wenn Sie auch Werte zu Ihrem Oberkörper haben möchten, sollten Sie ein Gerät mit Handsensoren wählen. Diese Körperanalysewaagen sind vor allem für Sportler geeignet, bei denen die genaue Zusammensetzung des Körpers für den Trainingseffekt maßgeblich entscheidend ist. Auch wer eine umfassende Diät macht, sind mit dieser Waage gut beraten. Die Körperanalysewaagen mit Handsensoren sind jedoch in der Regel teurer. Einen großen Einfluss auf die gesamte Benutzerfreundlichkeit hat natürlich, sofern vorhanden, die Qualität der jeweiligen App.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.test.de/Personenwaagen-Die-besten-fuer-Kontrolleure-Bequeme-und-Nostalgiker-4645874-0/


[2] https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperfettanteil


[3] https://www.netdoktor.at/gesundheit/gesunde-ernaehrung/bmi-rechner-297959


Wie hat dir dieser Test gefallen?