Wir testen unabhängig. Askgeorge.com verwendet Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen mit markierten Link oder unseren Preisvergleich, erhalten wir ggf. eine kleine Provision.

  • Garmin Venu - front
  • Garmin Venu - dsc-3096
  • Garmin Venu - bild1
  • Garmin Venu - bild2
  • Garmin Venu - bild3
  • Garmin Venu - bild4
  • Garmin Venu - bild5
  • Garmin Venu - bild6
  • Garmin Venu - bild7
  • Garmin Venu - bild9
  • Garmin Venu - bild9a
  • Garmin Venu - bild9b
  • Garmin Venu - bild9c
  • Garmin Venu - bilda
  • Garmin Venu - detail

Garmin
Venu Test

Testsiegel: Garmin Venu, Testnote 1.4

zuletzt aktualisiert: 14.11.2019, 16:53

Alle Bewertungskriterien im Detail:

Fitnessfunktionen 30%
Handhabung 20%
Design 15%
Zugehörige App 15%
Genauigkeit der Messung 10%
Synchronisierung 10%
Getestet von: Jana

Jana

Produkttesterin

Fazit

Die Garmin Venu Fitnessuhr überzeugt mit großartigem Funktionsumfang und Display. Egal ob Beginner oder aktiver Sportler: Diese Fitnessuhr bietet sich als hilfreicher Unterstützer in fast allen Situationen an.

Vorteile

  • Modernes Design
  • Neue Display-Technologie
  • Viele Funktionen
  • GPS
  • Übersichtliche App
  • Großes Display

Nachteile

  • Beim Verwenden von bestimmten Funktionen verkürzt sich die Akkulaufzeit extrem
  • Teilweise stockt die Display-Funktion bei einigen animierten Videos
  • Braucht Zeit, um sich mit allen neuen Funktionen vertraut zu machen

360° Ansicht

Eine Fitnessuhr, die mit vielen innovativen Funktionen überzeugen kann.

Venu im Video-Testbericht

Im September 2019 hat Garmin sein neuestes Modell auf der Internationalen Funkmesse in Berlin vorgestellt: Die neue Fitnessuhr Garmin Venu. Die Uhr wird in einer kleinen, handlichen Verpackung geliefert, die mit den wichtigsten Produktinformationen (auf Englisch) ausgestattet ist. Der erste Eindruck dieser Fitnessuhr ist sehr gut. Sie wirkt sehr stabil und von der Qualität her sehr hochwertig. Im Vergleich zu anderen Fitnessuhren besitzt diese Garmin Venu ein sehr breites Display (1,2 Zoll großer Bildschirm, 43 mm Durchmesser, 12 mm Höhe, 2,4 mm breiter Rand). Das Glas besteht aus Gorilla Glas 3. Die Uhr gibt es in 3 verschiedenen Farben. Bei unserem Test haben wir uns für das Modell in der Farbe schwarz entschieden. Das dazugehörige 20 mm Qickrelease Armband (austauschbar) hat eine Länge von insgesamt 24 cm. Des Weiteren ist die Uhr wasserdicht und verfügt über verschiedene Sensoren, wie Bewegungssensor, optische Sensoren für Herzfrequenzmessung, GPS-Sensor für Ortung, Barometer für Höhenmessung, Pulsoximeter und Thermometer.

Im Lieferumfang befindet sich:

  • Fitnessuhr
  • USB-Ladekabel
  • Bedienungsanleitung

Anwendung und Testergebnis

Garmin Venu
Die Garmin Venu Fitnessuhr

Garmin Venu
Die Garmin Venu Fitnessuhr im Test

Garmin Venu
Die Garmin Venu Fitnessuhr

Das neue Modell von Garmin hat zwar viele Gemeinsamkeiten mit ähnlichen Fitnessuhren wie die Vivoactive 4, was die Garmin Venu jedoch unterscheidet ist die neue Display-Technologie. Viele herkömmliche Sportuhren setzen auf "Memory in Pixel", doch die Garmin Venu besitzt einen Bildschirm mit AMOLED-Technik. Ein Novum unter den Fitnessuhren, mit dem alle Informationen mit deutlich mehr Pixeln dargestellt werden (390x390) und alles auch im dunklen Licht noch gut lesbar ist.

Auch die Garmin Venu wird über den Touchscreen bedient. Mit Hilfe von zwei Knöpfen, die sich beide auf der rechten Seite des Uhrengehäuses befinden, kann man die Uhr einstellen. Um die Uhr bedienen zu können, sollte man sich vorher die kostenlose Garmin Connect App herunterladen im AppStore oder GooglePlayStore.

Die Garmin Connect App benötigt zunächst den Zugriff auf einige persönliche Daten, um korrekt genutzt werden zu können. Vor dem Kauf sollte jedem bewusst sein, dass die Weitergabe von Daten unumgänglich ist. Ansonsten können diese nicht verarbeitet werden und folglich keine Rückschlüsse auf die Gesundheit gegeben werden.

Anschließend folgt eine sehr gute Anleitung, die einem bei der Einrichtung der Uhr hilft. Nach der Einrichtung der App und der Synchronisierung mit der Uhr kann man diese anlegen und die Funktionen nutzen.

Die gemessenen Daten sind sehr genau und lassen sich gut auswerten.

Garmin Venu
Die Garmin Venu Fitnessuhr App

Garmin Venu
Trainingsauswertung

Garmin Venu
Die Garmin Venu Fitnessuhr App

Garmin Venu
Die Garmin Venu Fitnessuhr App

Diese Uhr bietet zahlreiche Funktionen. Sobald man die App heruntergeladen hat und die Uhr bedienen möchte, klickt man für ein paar Sekunden auf den rechten oberen Knopf. Dann schaltet sich die Fitnessuhr ein. Klickt man noch mal auf den rechten oberen Knopf, gelangt man sofort zu der Auswahl an Sportprofile (20). Folgende Sportprofile sind enthalten: Laufband, Hallenbad, Radfahren, Indoort Rad, Gehen, Indoor Gehen, Treppensteigen, Schwimmbad. Golfspielen, Skifahren, Snowboarden, Langlauf, SUP, Krafttraining, Cardio, Yoga, Pilates, Breathwork, Crosstraining, Stepper, Rudern, Indoor Rudern, Kampfsport. Diese Liste kann man individuell erweitern.

Garmin Venu
Die Garmin Venu Fitnessuhr Wassertest

Garmin Venu
Die Garmin Venu Fitnessuhr Wassertest

Eine Besonderheit sind die über 40 animierten Videos, die man auf dem Display der Uhr sehen kann (für Krafttraining, Yoga, Cardio, Pilates). Während der Workouts zeigt das Display kleine Animationen an, wie die einzelnen Übungen auszuführen sind. Zugleich informiert ein Zähler bzw. Countdown über den Fortschritt der Übung. Bei den Sportübungen, insbesondere bei Pilates und Yoga ist allerdings aufgefallen, dass nicht alle Übungen animierte Videos haben. Bei den Übungen, wo animierte Videos jedoch vorhanden sind, ist es für den Benutzer ein unterstützendes Tool. Bei den Übungen kam es auch ein, zwei Mal vor, dass der Touchscreen kurz stockte, was bei einem neuwertigen Modell wie der Garmin Venu nicht passieren dürfte.

Garmin Venu
Die Garmin Venu Fitnessuhr: Pilates Übungen mit animierten Videos

Daneben überrascht die Uhr mit weiteren zusätzlichen Funktionen wie die Ermittlung von Atemfrequenz, sowie dem Protokollieren des weiblichen Zyklus, einer Notfallfunktion, Messung von Blutsauerstoffversorgung und den Garmin Sport Coaches in der App. Der Dienst "Garmin Pay" ermöglicht sogar kontaktloses Bezahlen an der Kasse.

Musik hören mit der Garmin Venu ist mit Bluetooth-Kopfhörern auch möglich. So lässt sich mit dieser Fitnessuhr z.B. beim Laufen Musik hören. Dazu kann man die Uhr mit Musikdiensten, wie Deezer oder Spotify, verbinden. Diese Uhr lässt sich auch drahtlose Kopfhörer verbinden, sodass man beim Workout auch ohne Smartphone Musik hören kann.

Garmin Venu
Die Garmin Venu Fitnessuhr: Spotify herunterladen

Garmin Venu
Die Garmin Venu Fitnessuhr: Musik hören

Wir haben etwa 90 Kundenbewertungen im Internet ausgewertet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass etwa 79 Prozent der Käufer zufrieden (4 Sterne) oder sogar sehr zufrieden (5 Sterne) sind. Teilweise (2 Sterne) oder ganz und gar unzufrieden sind gut 10 Prozent der Nutzer. Die Durchschnittsnote lag zum Zeitpunkt der Auswertung bei 4.3 von 5 Sternen.

Zusammenfassung: 79% positive und 10% negative Bewertungen

Positiv angemerkt wurden folgende Punkte:

  • Gute Qualität
  • Gestochen scharfe Auflösung
  • Vielfältige Sportprogramme
  • Einfach in der Handhabung
  • Animierte Workouts

Negativ angemerkt wurden folgende Punkte:

  • Beim Verwenden von GPS/Musik etc. verringert sich die Akkulaufzeit extrem
  • Keine Karten verfügbar

Hersteller Garmin
EAN 0753759227852
Breite 1,5 cm
Höhe 22 cm
Tiefe 3,8 cm
Gewicht 40 g
Lieferumfang Fitnessuhr, Aufladekabel, Bedienungsanleitung
Qualitätseindruck Sehr gut
Zusatzgarantie 24 Monate
Anleitungsqualität Sehr gut
Anleitungssprache DE, EN, FR, IT, ES
Verpackung Gut
Anruf- und SMS-Benachrichtigungen
Bewegungserinnerungen
Display AMOLED-Technik
Musikapps
Kontaktloses Bezahlen
Kompatibilität
Integriertes GPS
Kommunikation Nein
Kalorienzähler
Kontinuierliche Herzfrequenzmessung
Schrittzähler
Schlafphasen
Stiller Alarm/ Wecker
Tagesziele
Wasserdicht
Akkulaufzeit Bis zu 5 Tage
Fitnessfunktionen
Handhabung
Design
Zugehörige App
Genauigkeit der Messung
Synchronisierung

Preis-Leistungssieger

Alle Produkte

Wenn du dir einen Überblick über alle getesteten Produkte dieser Kategorie verschaffen willst, hilft dir unsere Übersichtsseite.

Übersicht: Fitnessarmbänder

Wie findest du dieses Produkt?

Fragen

Ani Wünsch
13.11.2019
Hast du irgendwas spezielles einstellen müssen, zum Zählen der Schritte? Meine zählt die leider nicht.. :-( Danke
AskGeorge.com
Hallo, nachdem wir die Uhr mit der Handy-App "Garmin Connect" verbunden haben, funktionierte der Schrittzähler bei diesem Test sofort und sehr zuverlässig. Tipp: Die Uhr nochmal neu mit der Gamrin Connect-App verbinden bzw. syncronisieren und prüfen, ob der Schrittzähler dann funktionert. Ansonsten sich bei dem Hersteller melden und ggf. die Uhr zurückschicken. Bei weiteren Fragen stehen wir Dir gerne zur Verfügung, dein Askgeorge-Team
30.10.2019
Wie lange hält der Akku?
AskGeorge.com
Bei unserem Test hat der Akku bei regelmäßiger Nutzung (mit Musik und GPS Funkion) ca. 5 Tage gehalten.
30.10.2019
Hat die Uhr ein "Always on Display"?
AskGeorge.com
Ja, im Bereich "Einstellungen" kann man dies bearbeiten.
30.10.2019
Wie wird der Akku bei der Garmin Venu geladen?
AskGeorge.com
Die Uhr wird mit Hilfe des USB-Ladekabel, was mitgeliefert wird, aufgeladen.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Frage stellen oder kommentieren

E-Mail-Adresse und Name sind optional

Abschicken